ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. SAAB und E10 Kraftstoff

SAAB und E10 Kraftstoff

Saab
Themenstarteram 20. Dezember 2010 um 8:57

Hallo,

lt. ADAC vertragen alle SAAB E10 Kraftstoff.

Werdet ihr auch E10 tanken?

ich werde sicherheitshalber weiter E5 in meinen 2.0 T (210 PS) tanken, auch wenn es teuerer ist.

Ich kann mich erinnern, dass vor einigen Jahren Volkswagen für die Dieselmotoren Biodiesel freigegeben hat,

ein Freund von mir hat darauf zu 80 Prozent Biodiesel getankt und ca. 20.000 km später hatte er

einen teuren Motorschaden aufgrund des Biodiesels.

Mich interessiert, wer von Euch bei E5 bleibt und wer auf E10 umsteigt,

hat jemand von Euch schon die SAAB Hotline zu diesm Thema befragt?

Saabige Grüße

Gerd

SAAB 96 V4 EZ 7/1967

SAAB 9.3 Vector Cabrio 2.0T

SAAB 9.3 Sportcombi 2.0 TTID Automatic

Ähnliche Themen
24 Antworten
am 20. Dezember 2010 um 9:22

ich fahre in meiner saabine schon ne weile E 85 gemischt mit normalem super.Alles was passiert wen du in den Grenzbereich kommst ist das das lmbdaverhältnis sich nicht mehr aus regelt.

aber das passiert erst jenseits von E60.

Ansonsten sind die Saabs ja für so was gebaut.

( Denke da an die Lieferungen nach Südamerika)

MFG

Bastler

 

Hallo alle zusammen,

auch laut DAT brauchen sich Saab-Fahrer bzgl. E10 wohl keine Sorgen zu machen.

Hier ein Link zu einer pdf-Übersicht der E10-Verträglichkeit nach DAT.

Ich werde es gelegentlich mal ausprobieren und ansonsten erstmal weiter meinen Standardkraftstoff tanken...

Gruß,

Nibohr

Hallo,

 

war dieses Jahr mal in Frankreich unterwegs und hab dort auch E10 getankt,dort gibt es diesen Sprit anscheinend schon länger, habe weder Mehr- oder Minderverbrauch und auch keinen Leistungsunterschied bemerkt.

Laut DAT sind alle Saab - Benziner E10 tauglich, ich mach mir deswegen auch zukünftig keine Gedanken.

Wird wohl in Zukunft der Preis entscheiden, was getankt wird.

 

Gruß Thomas

am 31. Dezember 2010 um 9:07

aus eigener Erfahrung gesprochen :

der Alkoholanteil KANN möglicherweise die Gummischläuche angreifen, in weiterer Folge können diese gelösten Gummipartikel natürlich im schlimmsten Fall sogar einen Motorschaden verursachen :(

Beobachtet daher im eigenen Interesse alle Gummischläuche, die mit Benzin in Kontakt kommen, durch Drücken der Schläuche kann man ganz gut erfühlen, ob sich das schon wie Pudding angreift.

Noch besser wäre es natürlich, während der Umstellung auf E10 den Treibstoff durch das Ziehen einer Probe immer wieder mal auf Verfärbungen zu prüfen, sobald schwarze Verfärbung zu sehen ist sollten die Alarmglocken läuten.

Eine andere Möglichkeit wäre auch der Einbau eines druckbeständigen transparenten Zwischensteckfilters, damit man die Verfärbungen sofort sieht (nach einiger Standzeit gleich nach dem Starten ist die beste Zeit das zu prüfen)

Hallo,

habe bei Saab im Januar angefragt unter Angabe von

Typ 900 S

Baujahr 1993

Fahrzeugidentnr. YS3AD75S0P7004118 3

Keine Antwort bisher.

Da der Wagen selten gefahren wird, werde ich wohl oder übel Super plus tanken, ist momentan nur 5 cent teurer ( freie Tankstelle ). Zum Kaputtmachen ist er zu schade.

Spaßeshalber frage ich allerdings bei Saab nochmal nach, allerdings in festerem Tonfall.

Gruß, Jeudi

Saab 900 S Cabrio / 1993

Bild #203763171
am 18. Februar 2011 um 22:54

Alle SAAB Benziner sind E 10 Tauglich.

Ich war übers WE auf der ersten großen tour(Dresden-Mayrhofen), voll getankt, mit E10 in österreich unterwegs, da nahm er sich bei zwei personen plus koffer usw. 8,5 liter, bei 130-160km/h. Der motor soll es ja vertragen und vom verbrauch her seh ich auch keinen mehrverbrauch.

9-5 Kombi / 2.0 / 150PS / Bj 2001.

 

Habe eben sehr erzürnt angerufen bei Saab 0180 2249595.

Antwort:

"Alle Saab-Fahrzeuge auch älter als 1993 sind E10-tauglich"

Na also, geht doch.

Jeudi

 

Zitat:

Original geschrieben von jeudi

Hallo,

habe bei Saab im Januar angefragt unter Angabe von

Typ 900 S

Baujahr 1993

Fahrzeugidentnr. YS3AD75S0P7004118 3

Keine Antwort bisher.

Da der Wagen selten gefahren wird, werde ich wohl oder übel Super plus tanken, ist momentan nur 5 cent teurer ( freie Tankstelle ). Zum Kaputtmachen ist er zu schade.

Spaßeshalber frage ich allerdings bei Saab nochmal nach, allerdings in festerem Tonfall.

Gruß, Jeudi

Saab 900 S Cabrio / 1993

am 18. März 2011 um 11:17

Hallo Zusammen, nochmal ein Nachtrag zum leidigen THEMA E10,

ich habe heute ein Schreiben von Saab bekomen wonach die E10 Tauglichkeit der Otto-Motoren ab Produktionsjahr 1979 bestätigt wird.

Das Schreiben ist auf der Saab Club Seite verlinkt.

 

ich habs trotzdem noch nicht getankt.

Hallo,

Am Wochenende war ich auf einem längeren Ausflug und hab dem Aero V6 E10 (Jet Potsdam) eingefüllt, hat sich so ergeben. War noch gut 1/4 Super E5 (aus 1/8 Jet und 1/8 Shell) drin. Bin danach auf die Autobahn und 350km überwiegend 180 - 200 km/h gefahren. Hinsichtlich Leistungsverhalten konnte ich keinen Unterschied feststellen. Nachdem jetzt zuhause der Tank nahezu leer war, Super Plus (Esso) getankt (Preispolitik zu meinen Gunsten genutzt). Auch hier keinen Leistungsunterschied festgestellt, Verbrauch auf den ersten 50 km (Arbeitsweg der OHL) identisch zu E5, im Gegensatz zu früheren Super Plus Betankungen.

Entweder stimmt was mit meinem Wahrnehmungsvermögen nicht oder hier wird kräftig beschubst.

Grüße

Jörg

am 24. März 2011 um 10:26

Was du bei deinem Motor feststellen wirst ( Ohne genau zu messen, und damit meine ich die stellen rechts neben dem Komma)

Ist max ein geringfügig höherer Verbrauch.

den Rest regelt deine Motorsteuerung aus.

MFG

g.k.

Ich tanke weiterhin e5 sp. Schon aus prinzip.

am 24. Juni 2011 um 21:02

Ein Vierteljahr ist vergangen. Gibt es weitere Erfahrungen, positive oder negative, mit E10?

Gruß

TromboneAERO

am 24. Juni 2011 um 22:40

30 Liter E10 Rest E85 .

Fährt Prima.

MFG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. SAAB und E10 Kraftstoff