Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Saab 900II Check Engine

Saab 900II Check Engine

Themenstarteram 28. Januar 2004 um 22:41

Meine Check Engine Lampe leuchtet ab und zu. Dazwischen liegen einige Fahrzyklen.

In der Saab Werkstatt wollte man sofort die Motoronic tauschen. Da bin ich erstmal zum Bosch-Dienst gefahren. Dort wurde zuerst festgestellt, dass der Luftmassenmesser außerhalb der Toleranz und die Lambda Sonde zu träge ist. Beide Teile wurden für getauscht, aber ohne Erfolg.

Ein erneuter Versuch beim Bosch-Dienst führte zum Austauschen der Motronic. Zum Glück wurde diese aber vom Bosch Werk für einen Versuch zur Verfügung gestellt. Brachte aber leider keinen Erfolg.

Dabei wurde eine kleine Undichtigkeit zwischen Zylinderkopf und Luftzufuhr festgestellt. Aber auch diese Reparatur brachte keinen Erfolg.

Der ausgelessene Fehlercode sagt übrigens aus, dass das Gemisch zu Mager ist. Daher nimmt der Bosch-Dienst an, es gibt irgendwo einen Weg, wie Luft in den Verbrennraum gelangt.

Zwischendurch wurde aufgrund eines Wackelkontaktes mein Zündschalter getauscht. Hier gab es einen Beitrag, der das als Ursache anführte.

Der Wagen fährt absolut normal und hat keine Probleme. Wenn der Wagen im Stau steht, geht die Lampe meistens aus! (Temperatur Problem)?

Hat jemand eine ähnliches Problem gehabt, und eine Ursache gefunden?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Also ich bitte um Verzeihung wenn ich mich jetzt zu weit aus dem Fenster lehne aber ich glaube da will Dich wer veräppeln ....

Wenn Du einen 900 II hast, dann hat Dein Saab keine Motronic sondern ein Trionic Steuergerät.

Zitat:

Zum Glück wurde diese aber vom Bosch Werk für einen Versuch zur Verfügung gestellt.

Evtl. könnte sich ja noch mal ein Forumsteilnehmer dazu äussern, für mich klingt das nach leichter Abzocke ....

Dieses "Check Engine" Problem wurde hier schon behandelt ... hatte MECHANIK darauf nicht geantwortet?

Schau mal hier :-)

naja wäre auch hilfreich wenn Du uns sagst was für einen Motor Du in deinem 900 II hast !!! der fehlercode sagt doch das mit dem Gemisch zutun hat !!! alle unterdruckschläuche kontrolieren ! temperatur sensor , Kraftstoffdruckregler , alle saug und Druckschläuche (turbo)auf löcher überprüfen ! was sagen die Zündkerzen ??? Schwarz ? luftfilter noch gut ???

aber wie wvn schon sagte klingt echt nach abzocke !

MFG DER MECHANIK

Zitat:

Original geschrieben von wvn

Also ich bitte um Verzeihung wenn ich mich jetzt zu weit aus dem Fenster lehne aber ich glaube da will Dich wer veräppeln ....

Wenn Du einen 900 II hast, dann hat Dein Saab keine Motronic sondern ein Trionic Steuergerät.

Die frühen Saab 900 II Vierzylinder ohne Turbo hatten Bosch Motronic, ebenso wie alle 6-Zylinder.

Gruss,

Philip

@ Philip

Danke für die Info, ist mir wirklich neu was Du schreibst ...

(im Nachhinein leicht feuchte Hände da ich bei meiner "T5 Suche" blind gekauft habe und nicht ausdrücklich nach einer "T5" sondern lediglich nach dem "Steuergerät" gefragt habe)

PS: Ist mit Deinem Auto alles klar???

Themenstarteram 29. Januar 2004 um 21:28

Moin,

also in meinem Haynes Repeartur Manual steht auch, das mein 2,3l (gibts m.E. nur ohne Turbo) Motor eine Bosch Motronic hat.

Mein (ehemaliger) Saab Händler verkauft mir die Motronic für 1030 EUR.

Der Bosch Dienst nimmt für eine Austausch Motronic 450EUR, und es gibt diesen Service das man Sie kauft und wieder zurückgeben kann, wenn der Fehler wieder auftritt bzw. dies nicht die Ursache war. Dann kriegt man die 450EUR wieder, muss allerdings 160EUR bezahlen, weil das Gerät im Werk wieder geprüft werden muss.

@MECHANIK: Ich werde mich an die Arbeit machen und all deine Tipps überprüfen. Was ich dabei erfahre, poste ich.

Merkwürdig ist anscheind, das mein Gemisch 3% zu Mager ist, aber das Notprogramm der Motronic nicht anspringt. Deshalb hatte der Bosch dienst empfholen die Motronic zu tauschen.

Vielen Dank für eure vielen Tipps.

Zitat:

Original geschrieben von wvn

@ Philip

PS: Ist mit Deinem Auto alles klar???

Hallo,

mein Auto steht noch bei Heuschmid, da wir auf ein paar Teile warten... unter anderem auf einen Hirsch Intercooler (wenn der uns einen guten Preis dafür macht). Herr Heuschmid kann sich von mir aus jedoch gerne Zeit lassen, da er mir (s)einen sehr netten 9000er als Leihwagen gegeben hat - der bringt im Winter fast mehr Fahrspass als mein Saabrio (Super Fahrwerk).

Gruss,

Philip

Themenstarteram 11. Oktober 2006 um 21:53

Jetzt habe ich es...

 

Nach Jahren des Leiden, und warmen Sommer in denen die Lampe nicht leuchtet, ist nun die Lösung da.

Ein Saab Händler in Stadt Hagen hat die Lösung gefunden. Es gibt ein Ventil, wleches den Tank entlüftet und diese Luft dem Motor zuführt.

Das Ventil wird nur während des Leerlaufs geöffnet. Diese Ventil war kaputt, und deshalb sog der Motor beim Betrieb Fehlluft.

Eigentlich ganz einfach, hat mich aber doch über 1000 Euro gekostet. Die eigentliche Reparatur hat nur etwas über 100 Euro gekostet, weil er das Teil aus einem Totalschaden ausgebaut hat.

Zitat:

Original geschrieben von wvn

Also ich bitte um Verzeihung wenn ich mich jetzt zu weit aus dem Fenster lehne aber ich glaube da will Dich wer veräppeln ....

Wenn Du einen 900 II hast, dann hat Dein Saab keine Motronic sondern ein Trionic Steuergerät.

 

Evtl. könnte sich ja noch mal ein Forumsteilnehmer dazu äussern, für mich klingt das nach leichter Abzocke ....

Dieses "Check Engine" Problem wurde hier schon behandelt ... hatte MECHANIK darauf nicht geantwortet?

Beim Turbo Trionic für Steuerung (Regelung (?)) von

Zündung

Einspritzung

TURBO

macht Tri wie drei...

Re: Jetzt habe ich es...

 

Zitat:

Original geschrieben von thekleefelder

Nach Jahren des Leiden, und warmen Sommer in denen die Lampe nicht leuchtet, ist nun die Lösung da.

Ein Saab Händler in Stadt Hagen hat die Lösung gefunden. Es gibt ein Ventil, wleches den Tank entlüftet und diese Luft dem Motor zuführt.

Das Ventil wird nur während des Leerlaufs geöffnet. Diese Ventil war kaputt, und deshalb sog der Motor beim Betrieb Fehlluft.

Eigentlich ganz einfach, hat mich aber doch über 1000 Euro gekostet. Die eigentliche Reparatur hat nur etwas über 100 Euro gekostet, weil er das Teil aus einem Totalschaden ausgebaut hat.

Ich grüsse Dich!:)

Die Tankentlüftung landet in einwem Aktivkohlebehälter und die gasenden Kohlenwasserstoffe werden dort zurückgehalten.

Um den Kohlebehälter zu regenerieren, wird während der Fahrt nach Erreichen der Betriebstemperatur durch ein Magnetventil Luft durch diesen Kohlbehälter in Richtung Motoransaug gelassen. Die Frischluft zieht die Kohlenwasserstoffe mit und diese werden im Motor verbrannt.

Dieses "EVAP"-Ventil lässt sich durch einen Tester ansteuern.

Die Magnet-Funktion innerhalb einiger Minuten kontrollieren.

Dichtigkeitsprüfung des Ventils...keine 10 Minuten...manuell per Schlauch und Pumpe.:)

Kraftstoff-Luftgemisch zu mager...da steht dieses Ventil an 3. Stelle auf meiner "Check-Liste"...nach Unterdruckschläuchen und den O-Ringen vom Resonator!!!

Da hat das Auto einen Bosch-Einspritzanlage...und der Boschdienst taugt nix...ist schon schade...:(

Re: Re: Jetzt habe ich es...

 

Zitat:

Original geschrieben von der41kater

Da hat das Auto einen Bosch-Einspritzanlage...und der Boschdienst taugt nix...ist schon schade...:(

Ist halt auch nur ein Franchising-System wie McDonalds und hat mit dem Hersteller Bosch wenig zu tun :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen