ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. S3 Sportback - Ruckeln am Lenkrad ab 140 km/h

S3 Sportback - Ruckeln am Lenkrad ab 140 km/h

Audi S3 8PA
Themenstarteram 14. Februar 2014 um 13:02

Hallo Motortalker,

ich brauche eure Hilfe. Ich habe schon seit längerer Zeit das Problem, dass mein Lenkrad bei 140km/h zittert.

Ich habe das warhscheinlich schon seit dem Kauf letztes Jahr. War mir aber nicht sicher ob ich es mir nur Einbilde, da es nicht immer gleich stark auftritt. Bei den orginal Audi 18 Zöllern ist es nicht so stark, es fängt bei 140 km/h an, hört ab 150 km/h und rauf wieder auf.

Bei den 17 Zoll Audi Winteralus ist es etwas mehr zu spüren. Seit diesem Winter habe ich neue 17 Zöller von Wheelworld, bei denen merke ich es am meisten. Ab 130 km/h gehts los und wird bei höherer Geschwindigkeit auch nicht mehr besser sondern eher schlimmer.

Meine Werkstatt des Vertrauens hat bereits die Spur neu eingestellt und die Wheelworld nochmal neu gewuchtet. Keine Verbesserung weder mit den 18 Zoll Audi Alus noch mit den 17 Zoll Wheelworlds.

Sie haben auch nirgendwo Spiel entdeckt und meinten ich solle mal zu Audi fahren. Das Tat ich auch, Probefahrt mit dem Werkstattleiter gemacht, er meinte nur, dass ist auch für ihn stark spürbar. Hat ihn hochgenommen und an allen Teilen "vorne" Spiel geprüft, Räder, Querlenker, Gelenkstange...

Er meinte es sieht alles ok aus und er würde erstmal zum ausschließen nochmal die Räder mit ihrer Maschine wuchten, bevor sie anfangen irgendwelche Teile zu tauschen.

Macht das Sinn? Ich habe das Problem ja mit drei verschiedenen Felgensätzen mit unterschiedlichen Reifen und es wurde ja bereits neu gewuchtet.

Er meinte sie wollen es aufjedenfall nochmal ausschließen und es sei sowieso unprofessionell gewuchtet, da an den Rädern an zwei Stellen Gewichte sind und diese nur an eine Stelle dran sollten.

Bin Leihe, stimmt das wirklich oder wollen die nur nochmal abkassieren?

Mit der Suche bei MT fand ich leider auch keine Hilfe. Nur Infos, dass es beim TT ähnliche Probleme gibt die von der Verarbeitung der Radnabe kommen und es bei Felgen von Drittherstellern mehr spürbar ist als bei Originalen Audifelgen, dagegen tun kann man aber nichts.

Der zweite Hinweis laut Suche wäre Radlager, anscheinend das hintere bei Geschwindigkeiten über 120 km/h, obwohl es sich anfühlt als würde die Vibration von vorne kommen.

Hat jemand eine Idee, oder kennt das Problem? Möchte ungern tausende von Euro in die Fehlersuche reinstecken.

Das ist aber echt nervig, 130 - 140 km/h fährt man nunmal ziemlich oft auf der Autobahn. Habe so echt keine Freude an dem Auto.

Danke schon mal, Grüße

Matze

Ähnliche Themen
16 Antworten

Altes Problem...

Hab ich seit dem abholen des Fahrzeugs mit den originalen 19" Felgen...

Mit den Winterfelgen in 18" hab ich keine Probleme.

Gutes Wuchten hat bei mir immer nur leicht und kurzfristig Abhilfe gebracht.

Huntern war deutlich besser. Das hat dann für 1-2 Tausend km geholfen... :(

Bei uns im RS3 Forum haben viel damit zu kämpfen gehabt... es wurden unterschiedlichste Ansätze von den Werkstätten angewandt. Vom Teiletausch (Radaufhängung, Antriebstrang etc.), bishin zum Felgen und Reifentausch etc.

Irgendwie lässt sich aber nie genau sagen woran es liegt, da soviele Faktoren da eine Rolle spielen könnten.

Bei mir ist es z.B. zwar auch genau in dem Geschwindigkeitsbereich, aber am schlimmsten, unter Last.

Ich geh das Problem wieder im Frühjahr an! :(

Zitat:

Original geschrieben von Scoundrel

Altes Problem...

Gutes Wuchten hat bei mir immer nur leicht und kurzfristig Abhilfe gebracht.

Huntern war deutlich besser. Das hat dann für 1-2 Tausend km geholfen... :(

Hi,

Ich kenne ja die meisten begriffe, aber was ist Huntern?

Ich habe in letzter Zeit, weil ich Probleme mit meinen S3 Bremsscheiben hatte oft gelesen, das auch die Radnaben gerne etwas verzogen sind!

Gruß

Wird auf der hompage erklärt...

http://www.hunter-d.de/german/product/products/wb/5439te-09/index.htm

Die Vibrationen hatte ich beim S3 auch...vor allem bei den 8x18"er OZ mit geringerer ET. Spurplatten gingen gar nicht, das konnte ich mir abschminken. Ist anscheinend ein generelles A3 Problem, das Fahrzeug reagiert sehr sensibel auf minimale Unwuchten oder Änderungen der Achs-/Fahrwerkgeometrie wie zb. durch geringere ET oder Spurplatten. Bei manchen A3 hast du Glück, andere vibrieren sogar ohne Veränderung "ab Werk".

Gruß

Themenstarteram 14. Februar 2014 um 16:39

Das kann es doch irgendwie nicht sein, dass soviele Leute diese Problem haben und sich da nichts machen lässt. Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber mit meinen Wheelworld 17 Zöllern ist das Lenkrad vibrieren so extrem, dass ich es fast als unfahrbar bezeichnen würde. Es fühlt sich in Kurven auch so komisch an, als würden die Räder beim einlenken nachziehen bzw. wie soll ich es am Besten nennen, nicht richtig aufgehängt sind, als ob sie in der Luft hängen würden oder Spiel hätten.

Audi verlangt ja nicht gerade wenig Geld für einen S3 Sportback. "Vorsprung durch Technik" heißt es ja. Jeder günstige Japaner, Franzose, Opel etc. was ich auch jemals alles gefahren habe, hat nicht solche Probleme gehabt.

Gut zu wissen, dass es diese Problem auch beim RS3 gibt. Hatte nämlich kurzzeitig schon überlegt meinen S3 zu verkaufen und einen RS3 dafür zu nehmen.

Wobei ich meine als ich vor dem Kauf meines Sportbacks, einen S3 (nicht Sportback) biem Händler Probe gefahren bin habe ich da nichts gemerkt. Tritt das Problem evtl. nur bei Sportbacks auf?

Mit den originalen 18" war das kaum feststellbar, nur auf schlechten Straßenbelägen. Als ich es dann mit Spurplatten probierte wurde es katastrophal. Die wurden mehrmals in einem Fachbetrieb montiert, um eine Fehlmontage auszuschließen. Daraufhin orderte ich die 8x18 Ultraleggera mit neuen Brigdestone Potenza S001. Auch hier war eine deutliche Unruhe im Bereich 120-140 km/h festzustellen. Daraufhin wurden die Räder mehrfach feingewuchtet...immer noch keine Besserung. Dann machte sich Audi auf die Suche, verdächtigt wurde die Kardanwelle bzgl. einer eventuellen Unwucht. Auch Fehlanzeige. Dann kamen die neuen Bridgestone runter und wurden eingeschickt/reklamiert. Die OZ Felgen wurden vermessen, wobei sehr geringe Toleranzen festgestellt wurden. Auch diese wurden dann eingeschickt und zähneknirschend von OZ getauscht. Nach Umtausch wieder vermessen...top Werte, alles Perfekt. Mittlerweile wurden auch die reklamierten Reifen von Brigdestone getauscht und einer zusätzlichen Qualitätskontrolle unterzogen. In der Zwischenzeit bin ich mit den originalen Rädern gefahren, Vibrationen waren kaum feststellbar.

Die neuen Räder wurden montiert, Vibrationen wieder da. Yeaaaah! :rolleyes: Ich habe diese dann einfach ignoriert und bin entweder 125 oder 145 gefahren. Der Bereich dazwischen war tabu, daran gewöhnt man sich schnell. ;)

Wieviel Geld, Nerven und Zeit diese Aktion gekostet hat, brauche ich dir wohl nicht näher zu erläutern. Auch ich war in diesem Fall von Audi enttäuscht.

Ob es nur beim Sportback auftritt, kann ich nicht sagen. Aber das kann ich mir aufgrund der gleichen Komponenten/Plattform nicht vorstellen. Es tritt auch nicht bei jedem A/S3 auf, das variiert. Ein Kollege hat seinen S3 zum gleichen Zeitpunkt die gleichen Spurplatten verpasst...alles gut. Danach der Wechsel auf minderwertigere und schwerere RS4 Replikas...alles gut. Nur ich hatte anscheinend die Arschkarte gezogen.

Gruß

Selbe Problem bei 140 mit Winterreifen gehabt, Felge Platin in 8x18 ET45. (S3 Sportback)

Neu ausgewuchtet und danach noch kaum Spürbar.

Wenn die Felge eine kleine Unwucht oder vieleicht durch Bordsteinkontakt beschädigungen hat bekommst du die Unwucht nicht ganz raus, dann geht es weiter zum Reifen, der kann auch ab Werk eine Unwucht haben, sieht man am Punkt auf dem Reifen, der Punkt soll beim Ventil liegen wenn der Reifen aufgezogen wird.

Mit den original Felgen keine Probleme, eben beste Audi Qualität die bekommen so schnell keine Unwucht.

Habe jetzt 19 Zoll Winter drauf, sind Neu und Perfekt ausgewuchtet nichts zu Spüren.

Felgenhersteller und Marke der Reifen spielen eine grosse Rolle dabei.

Zitat:

Original geschrieben von wagner_garry

Mit den original Felgen keine Probleme, eben beste Audi Qualität die bekommen so schnell keine Unwucht.

Jaja, beste Audi Qualität! Ich hab nur mit den original Audi Felgen dieses Problem! Mit günstigen Winterfelgen eines Drittanbieters, keinerlei Probleme! ;)

Hi,

villeicht Interessiert es ja noch jemand.

In einem anderen Forum heißt es, dass das Lenkgetriebe gerne mal an den Vibrationen schuld ist!

> http://www.a3quattro-forum.de/index.php?...

gruß

Setzt imho aber voraus, daß es Knacken in der Lnkung gibt und auf Kopfsteinpflaste rütteln oder vibrieren.

Hej Jungs ein minimales Nebenthema dazu:

Wenn man das Fahrwerk einstellt, kann/sollte man der E-Lenkung ein Reset oder Nullung/Mittelposition/Nullposition (oder wie auch immer das heißt) machen? GEHT das denn überhaupt? (Werkstattsoft oder VCDS).

Zitat:

Original geschrieben von Scoundrel

Jaja, beste Audi Qualität! Ich hab nur mit den original Audi Felgen dieses Problem! Mit günstigen Winterfelgen eines Drittanbieters, keinerlei Probleme! ;)

Hehe, bei mir ist es genau andersrum.

Audi Felgen Top, Dezent Felgen Flop

Aus meinem aktuellen Nähkästchen...

Ungleichmässig nachlassende Dämpfer führen zu einer Art Dreieck Abnutzung der Reifen auf der Va. Liegt dann nicht an den Rädern.

Die bei den dicken kleinste Reifengröße die anscheinend gern genommen wird, 205/50-17, scheinen die Kisten auch nicht zu mögen. Wer bis 210kmh im Winter leben kann, der sollte wenn in 17" eher 225/45 nehmen. Es sind meist nur "zig" Euronen mehr bei 4 Reifen (!), gelegentlich in der gleichen Marke beim Händler gar billiger als die 205/50 und laufen spürbar besser ab.

Die Unterschiede im tiefen Schnee sind minimal pro 205/50. Beim S3, also eh Haldex, nicht feststellbar gegenüber den 225/45. Komfort ist identisch.

am 28. Februar 2014 um 9:34

Zitat:

Original geschrieben von IceBehr

 

Wobei ich meine als ich vor dem Kauf meines Sportbacks, einen S3 (nicht Sportback) beim Händler Probe gefahren bin habe ich da nichts gemerkt. Tritt das Problem evtl. nur bei Sportbacks auf?

Hat zwar nicht wirklich was mit deinen Vibrationen zu tun aber ...

...und es heist immer nur Sportback es gibts kein Sportbacks oder ist der Neu... ??

Zitat:

Original geschrieben von Pretador80

Zitat:

Original geschrieben von IceBehr

 

Wobei ich meine als ich vor dem Kauf meines Sportbacks, einen S3 (nicht Sportback) beim Händler Probe gefahren bin habe ich da nichts gemerkt. Tritt das Problem evtl. nur bei Sportbacks auf?

Hat zwar nicht wirklich was mit deinen Vibrationen zu tun aber ...

...und es heist immer nur Sportback es gibts kein Sportbacks oder ist der Neu... ??

Dann lass es wenn es nichts mit dem Thema zu tun hat, Klugscheisser braucht die Welt nicht....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. S3 Sportback - Ruckeln am Lenkrad ab 140 km/h