ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. S211 E 280 CDI T-Modell Bj. 07 springt nicht an! (Batterie leer?)

S211 E 280 CDI T-Modell Bj. 07 springt nicht an! (Batterie leer?)

Mercedes E-Klasse S211

Hallo liebe Motor Talker,

ich habe folgendes Problem:

Gestern morgen wollte ich mein Auto ganz normal starten! Da ist mir schon aufgefallen das die Uhr sich im Tacho durchdreht und nicht aufhörte, außerdem spring der Wagen nicht an (Schlüssel lies sich aber noch drehen! und ein Zündgeräusch war auch noch zuhören)!

Am Abend versuchte ich es erneut .. Doch irgendwie ist es gefühlt noch schlimmer geworden, folgendes: Keine Anzeigen mehr im Tacho, Navi flackert (Schaltet dann noch wenigen Sekunden ab!), und der Schlüssel ließ sich gar nicht mehr drehen!

Hab leider garkeine Ahnung von Autos und würde mich über Hilfe sehr freuen!

Ist es die Batterie?

Ich hoffe die Fehlerbeschreibung reicht, falls noch mehr benötigt wird - gerne Bescheid sagen!

Danke euch im Vorfeld!

Grüße

Ähnliche Themen
13 Antworten

Falls Du ADAC Mitglied bist, diese Hilfe ist relativ schnell und bis auf Ersatzteile kostenfrei

Zitat:

@ayanor schrieb am 14. November 2019 um 13:49:15 Uhr:

Hallo liebe Motor Talker,

ich habe folgendes Problem:

Gestern morgen wollte ich mein Auto ganz normal starten! Da ist mir schon aufgefallen das die Uhr sich im Tacho durchdreht und nicht aufhörte, außerdem spring der Wagen nicht an (Schlüssel lies sich aber noch drehen! und ein Zündgeräusch war auch noch zuhören)!

Am Abend versuchte ich es erneut .. Doch irgendwie ist es gefühlt noch schlimmer geworden, folgendes: Keine Anzeigen mehr im Tacho, Navi flackert (Schaltet dann noch wenigen Sekunden ab!), und der Schlüssel ließ sich gar nicht mehr drehen!

Hab leider garkeine Ahnung von Autos und würde mich über Hilfe sehr freuen!

Ist es die Batterie?

Ich hoffe die Fehlerbeschreibung reicht, falls noch mehr benötigt wird - gerne Bescheid sagen!

Danke euch im Vorfeld!

Grüße

Ja klingt nach leerem Akku. Alternativ zum ADAC einen Taxifahrer fragen, ob er Starthilfe geben kann. Meistens nehmen die 5-10€ dafür.

Zitat:

@chruetters schrieb am 14. November 2019 um 14:00:00 Uhr:

Zitat:

@ayanor schrieb am 14. November 2019 um 13:49:15 Uhr:

Hallo liebe Motor Talker,

ich habe folgendes Problem:

Gestern morgen wollte ich mein Auto ganz normal starten! Da ist mir schon aufgefallen das die Uhr sich im Tacho durchdreht und nicht aufhörte, außerdem spring der Wagen nicht an (Schlüssel lies sich aber noch drehen! und ein Zündgeräusch war auch noch zuhören)!

Am Abend versuchte ich es erneut .. Doch irgendwie ist es gefühlt noch schlimmer geworden, folgendes: Keine Anzeigen mehr im Tacho, Navi flackert (Schaltet dann noch wenigen Sekunden ab!), und der Schlüssel ließ sich gar nicht mehr drehen!

Hab leider garkeine Ahnung von Autos und würde mich über Hilfe sehr freuen!

Ist es die Batterie?

Ich hoffe die Fehlerbeschreibung reicht, falls noch mehr benötigt wird - gerne Bescheid sagen!

Danke euch im Vorfeld!

Grüße

Ja klingt nach leerem Akku. Alternativ zum ADAC einen Taxifahrer fragen, ob er Starthilfe geben kann. Meistens nehmen die 5-10€ dafür.

Und nach der Starthilfe, kann ich wieder fahren? Ich bin echt nicht KFZ affin :D

Falls Du nicht gerade Licht oder ähnliches angelassen hast und dadurch die Batterie leer gesaugt wurde, eher nicht.

Nach der Starthilfe kannst Du fahren, wirst aber am nächsten Tag wieder Startprobleme haben. Du solltest , sobald das Auto läuft, eine entsprechende Werkstatt (nicht gerade ATU und Konsorten) aufsuchen und das überprüfen lassen. Die Batterie ist aktuell tiefst entladen, das mögen Batterien nicht. Weitere Frage: wie alt ist die? Ist es noch die Erste, macht Ersatz sicherlich Sinn.

Starthilfe kann Dir jeder Kumpel geben. Der sollte aber etwas mehr Wissen als Du haben :)

Viel Erfolg

Ja, es wäre nicht der erste Taxifahrer, der die Pole vertauscht und Steuergeräte oder SAM zerschiesst. Dann doch besser jemanden, der sich damit auskennt. Wo kommst du weg? Vielleicht wohnt einer von uns in deiner Nähe.

Vielen Dank euch. Ein Kollege kommt morgen rum und gibt mir Starthilfe! Danke euch!

Das komische ist ja Die Batterie ist relativ NEU! Nichtmal 2 Monate alt, da ich neulich vergessen hatte das Licht auszuschalten. Und wir dementsprechend direkt eine NEUE Batterie einbauen lassen haben. Was könnte denn Stromziehen? Standheizung?

Naja, 2 Monate alt und einbauen lassen - wie wäre eine Reklamation beim Einbauer? Wäre nicht die erste neue Batterie, welche defekt geliefert wurde

War privat :/ Habe auch schon bescheid gesagt. Der wollte Samstag rumkommen und sich das angucken! Danke und Grüße

Kann auch schlichtweg ein zu hoher Ruhestrom sein der die Batterie leer gezogen hat.

Themenstarteram 16. November 2019 um 7:35

Wie kann sowas sein? Bzw. wie wirkt man dem entgegen? Danke für deine Antwort!

Drehstromgenerator defekt

Zitat:

@ayanor schrieb am 14. November 2019 um 16:12:51 Uhr:

Was könnte denn Stromziehen? Standheizung?

Die Standheizung belastet den Akku sehr stark. Die Faustregel lautet: Mindestens so lange fahren, wie Du die Standheizung hast laufen lassen.

Wenn Du die STH z.B. regelmäßig 30 Minuten laufen läßt, aber danach nur jeweils nur 15 Minuten fährst, zwingt das jede Autobatterie innerhalb kurzer Zeit in die Knie.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. S211 E 280 CDI T-Modell Bj. 07 springt nicht an! (Batterie leer?)