ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. S2000 Motor - Drehzahl schädlich ???

S2000 Motor - Drehzahl schädlich ???

Themenstarteram 4. Juli 2005 um 16:19

Hallo,

es ist viel über den S 2000 zu lesen. Besonders über seinen außergewöhnlichen Motor: 2 Liter , 240 PS ohne Turbo-Aufladung. Soll ein wahres Meisterstück sein und eigens für den S 2000 entwickelt.

Stellt sich die Frage, wie es sich mit dem Verschleiß verhält, bei diesen hohen Drehzahlen (roter Bereich ab 9000 U/min)

Macht der Motor deutlich eher die "Grätsche" als ein 6-Zylinder oder wie ist generell die Lebenserwartung einzuschätzen??? (Auf diese Frage habe ich noch keine Antworten gefunden)

Ähnliche Themen
45 Antworten

der ADAC schreib selber, das unter 5000 upm nur wenig los ist. die motoren sind dafür ausgelegt. natürlich sollte man nicht nur in diesem bereich fahren. wenn man den wagen so zwischen 3000 und 4000 upm bewegt ist das kein problem.

und der motor wird auch seine 200.000 und mehr halten bei guter pflege. hier sollte man aber wirklich alle 10.000 km ölwechsel machen.

lebenserwartung ist bei entsprechender pflege wie bei jedem anderen Auto zu erwarten!

Der motor ist dafür ausgelegt und hält auch entsprechend!

Ich würde behaupten, dass es auf dieser Welt kein anderen Laden gibt, der im Motorbau mehr Erfahrung hat wie Honda

Zitat:

Original geschrieben von leunamEJ9

hier sollte man aber wirklich alle 10.000 km ölwechsel machen.

Ölwechsel nur wenns der Wartungsintervall vorsieht. Ansonsten schön nach dem Ölstand alle 1000km schauen und möglichst immer auf optimalem wert halten!

Wichtig bei solchen Motoren: IMMER warmfahren, damit das Öl optimal schmiert, sonst kanns (vor allem im Vtec-bereich) probleme geben

Naja Sanshiro, ich glaube Rollce Royce und BMW hat da auch ne Menge mitzureden, bitte nicht immer Honda als einzige Marke schlechthin deklarieren. Immerhin haben diese beiden Hersteller erfolgreich beim Bau von Flugzeugturbinen kooperiert und auch im Motorenbau sehr erfolgreiche Arbeit bis heute geleistet.

Zum S2000 kann ich leider nichts genaues sagen, aber durch die Erfahrung die Honda von früheren Motoren mitgenommen hat, denke ich kaum, dass der S2000 früh den Geist aufgibt. Immerhin hat Honda schon seit langer Zeit Motoren in dem Hubraum-Leistungsverhältnis gebaut und das mit langer Haltbarkeit. Wenn der Motor dafür ausgelegt wurde und der rote Bereich erst bei 9000 RPM anfängt, bedeutet dies, dass vorher alles einwandfrei zu funktionieren hat. Aber eins sollte klar sein, egal bei welchem Motor, wenn du ihn immer im Grenzwertbereich fährst, wird er sicher weniger halten als ein anderer. Bei Honda genauso wie bei anderen.

Zitat:

Original geschrieben von ricardo84

Naja Sanshiro, ich glaube Rollce Royce und BMW hat da auch ne Menge mitzureden, bitte nicht immer Honda als einzige Marke schlechthin deklarieren. Immerhin haben diese beiden Hersteller erfolgreich beim Bau von Flugzeugturbinen kooperiert und auch im Motorenbau sehr erfolgreiche Arbeit bis heute geleistet.

So sehe ich das auch :) Jeder Hersteller setzt auf einem Sektor im Motorenbau Schwerpunkte und hat dementsprechend fundiertes Know-How. Honda in Sachen "Hochdrehzahlkonzept" und der damit verknüpften hohe spezifischen Literleistung, BMW mit ihren turbinenartig drehenden, leistungsstarken Sechszylindern, Saab mit ihren per Turboaufladung gestärkten Vierzylinderbenzinern, Peugeot (PSA-Gruppe) als weltgrößter Anbieter robuster PKW-Dieselmotoren ... et cetera. :)

Gruß

Rigero

der S2000 hält das ohne Probleme aus die hohen Drehzahlen

aber wie schon oben gesagt nur bei dementsprechender Pflege

als Bsp mal ein alter Honda der S 600 und der S 800

haben laut Honda Drehzahlen um die 10000 gepackt ohne Probleme und auserdem werden die Motorn im Werk auch auf ihre Standfestigkeit hin geprüft

es gibt aber auch viele s2000 mit ersatzmotor!ich war bei honda und hab gefragt warum des so ist.viele motoren sind draufgegangen, weil sie über 9200umdrehungen gejagt wurden und der hondafreak hat gesagt das die wo kaputt gegangen sind, keinen begrenzer hatten und das die neueren modelle einen begrenzer haben der bei 9000einnspringt.

nebenbei honda ist der größte motorenhersteller auf der welt!

der b16a1 war die erste vtec drehorgel mit ner literleistung von fast 94 ps vieleicht nicht ganz so hoch wie bei s2k aber immerhin...

und die sind sehr zuverlässig ich kenn niemanden der probleme mit den motoren hat und die meisten haben schon sei langem die 200tkm geknackt..

jetzt rechnet man noch die seit dem dazu gewonnene erfahrung dazu und damit kann man schon auf einen sehr standfesten motor schliesen!

mfg metzers

Zitat:

Original geschrieben von Memik2000

nebenbei honda ist der größte motorenhersteller auf der welt!

was aber nicht zwangläufig dafür spricht das die kfz verbrennungsmotoren auch standfest sind denn honda baut wahrscheinlich in den anderen rubriken wesentlich mehr motoren...

mfg metzers

Zitat:

Original geschrieben von ricardo84

Naja Sanshiro, ich glaube Rollce Royce und BMW hat da auch ne Menge mitzureden, bitte nicht immer Honda als einzige Marke schlechthin deklarieren. Immerhin haben diese beiden Hersteller erfolgreich beim Bau von Flugzeugturbinen kooperiert und auch im Motorenbau sehr erfolgreiche Arbeit bis heute geleistet.

keine sorge, ich bin nicht Honda voreingenommen, aber es gibt tatsächlich keinen anderen Motorenhersteller, der in so vielen verschiedenen Spartan agiert wie honda ;)

Zitat:

Original geschrieben von CTR_Sanshiro

 

keine sorge, ich bin nicht Honda voreingenommen, aber es gibt tatsächlich keinen anderen Motorenhersteller, der in so vielen verschiedenen Spartan agiert wie honda ;)

naja .....

honda diesel und v12 sind ja schon seit menschengedenken .......egal ....

ich wollte nur mal sticheln .....

verschiedene sparten ..hat sich nur so lustig gelesen ....

fakt ist : honda ist der hersteller mit der größten stückzahl an 4 takt benzinern weltweit .....das da vielleicht ca 50 % schon auf die kappe von stromagregaten und rasenmähern geht tut der sache auch keinen abbruch .....

Aber dass sie schöne Rasenmäher bauen, nützt einem S2000 Besitzer wenig. Zumal es in den Bereichen wenig bis gar nix zu lernen gibt, was für einen Automotor relevant wäre.

Hohe Drehzahlen sind grundsätzlich für jeden Motor schädlich, da der Verschleiss enorm ansteigt. Bei Strassenautos ist es aber so, dass du dich sowieso nur vielleicht 1% der Zeit in wirklich hohen Drehzahlregionen aufhälst, und daher der Mehrverschleiss überschaubar bleibt.

moin,

wenns bei Motorrädern hält, dann hälts auch bei Autos .

das ist mal ne fundierte aussage .....

 

 

nene du , die motoren kannste in gar keinster weise vergleichen ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. S2000 Motor - Drehzahl schädlich ???