ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 F25
  8. Russpartikelfilter zu bei 50000km

Russpartikelfilter zu bei 50000km

BMW X3 F25
Themenstarteram 9. März 2015 um 22:02

Mein X3 2.0d 184 PS bringt keine Leistung mehr . Bei ca. 160 km/h ist Schluss.

Der Rußpartikelfilter soll zu sein. Bei 50000km! Kann das sein?

Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

@WStNor schrieb am 9. März 2015 um 22:02:06 Uhr:

Mein X3 2.0d 184 PS bringt keine Leistung mehr . Bei ca. 160 km/h ist Schluss.

Der Rußpartikelfilter soll zu sein. Bei 50000km! Kann das sein?

Könnte ja sein; ist aber nun wirklich unwahrscheinlich.

Oder wurde das Fzg nahezu ausschließlich im Stadtverkehr gefahren.

Und wurde so womöglich die autimatische Regeneration immer wieder unterbrochen.

Sowas habe ich nun schon ein paar Mal gelesen....

Bei modernen Autos wird doch mittlerweilen alles irgendwie angezeigt.

Wieso kann denn generell keine Meldung erscheinen:

"Bitte nach Möglichkeit weiter fahren - DPF regeneriert"

als ich meinen X3 20d damals gekauft habe, hat mir der Verkäufer, auch auf meine Sorge bzgl. DPF und Kurzstrecken, von einem "Benziner" abgeraten!

Zitat:

"den kauft Ihnen kein Mensch mehr ab"

"die Technik macht das mit - kein Problem!"

@WStNor

welches Baujahr ist denn dein X? hast du ihn neu oder gebraucht gekauft?

Zitat:

@bonsai197 schrieb am 10. März 2015 um 13:42:38 Uhr:

..., hat mir der Verkäufer, auch auf meine Sorge bzgl. DPF und Kurzstrecken, von einem "Benziner" abgeraten!

Zitat:

"die Technik macht das mit - kein Problem!"

Nachdem sich die BA diesbezüglich auch mehr oder weniger ausschweigt, sollte man annehmen können, dass die Technik dies tatsächlich mit macht. :D

Ganz glauben kann ich das aber - vor allem unter ständiger "Kurzstrecke" (wer UND wie die auch immer definiert) - nicht...

Themenstarteram 10. März 2015 um 18:48

Das Thema ist doch das in keinster Weise irgendetwas etwas angezeigt wird. das die Regenerierungfase läuft und nicht abgebrochen werden sollte. Kosten für den Rußfilter ca. 1700 Euro.

Das ist schon heftig.

Hier war moch eine Frage was ich fahre.

2..0D 184 PS . Bj. 4/2011

Zitat:

@WStNor schrieb am 10. März 2015 um 18:48:43 Uhr:

Das Thema ist doch das in keinster Weise irgendetwas etwas angezeigt wird. das die Regenerierungfase läuft...

Ja, da stimme ich voll und ganz zu!

Zitat:

@bonsai197 schrieb am 10. März 2015 um 13:42:38 Uhr:

als ich meinen X3 20d damals gekauft habe, hat mir der Verkäufer, auch auf meine Sorge bzgl. DPF und Kurzstrecken, von einem "Benziner" abgeraten!

Wundert mich nicht. Er denkt auch nur zu erst an sich und seinen Job. Für den Diesel gibt es erstmal die höhere Provision. Und wenn die Technik bei einem solchen Kurzstreckenprofil Probleme macht, lastet man die Werkstatt zusätzlich aus.

Sorry, aber dass halte ich für Blödsinn.

Der Verkäufer lebt von zufriedenen Kunden, denn nur die kaufen wieder bei ihm.

Und dass ein Diesel in diesem Segment leichter zu verkaufen ist, steht wohl ausser Frage.

Ich glaube auch nicht, dass er für einen Diesel mehr Provision bekommt.

Hat der Händler schon eine mal eine Regenerierung des DPF durchgeführt ?

Hat er ausgelesen, wann eine DPF Regeneration durchgeführt durchgeführt wurde?

Wenn nicht, sollte er es vielleicht einmal machen, bevor ein neuer eingebaut wird.

Möglich wäre auch ein Fehler im Steuergerät, so dass keine Regenerierung stattfindet.

Kann der Freundliche aber alles auslesen.

Sollte der DPF wirklich zu sein, würde ich ihn reinigen lassen, z.B. hier.

Das spart viel Geld;).

Was fahrt ihr nur für Strecken? Hab nun 97 Tkm (EZ 01/12) weg und noch kein einziges Mal bemerkt, dass da eine Regeneration läuft (und ich bin sensibel...:rolleyes:).

Bernd.

br60, Du fährst 30000km p.a., er die Hälfte. Das heißt vermutlich deutlich mehr Kurzstrecke. ;)

Zitat:

@WStNor schrieb am 10. März 2015 um 18:48:43 Uhr:

Das Thema ist doch das in keinster Weise irgendetwas etwas angezeigt wird. das die Regenerierungfase läuft und nicht abgebrochen werden sollte. Kosten für den Rußfilter ca. 1700 Euro.

Das ist schon heftig.

Hier war moch eine Frage was ich fahre.

2..0D 184 PS . Bj. 4/2011

meiner ist ebenfalls aus 04/11 und aktuell 62.000km auf der Uhr.

Probleme bisher:

12/2014 - gelbes Licht Motorsteuerung - ab zum freundlichen - Diagnose AGR Ventil verkokt.

"fahren Sie viel Kurzstrecke?" - Hallo? sind 62.000 in 4 Jahren Kurzstrecke?

es hat sich dann herausgestellt, dass die Lufttemperatursensoren defekt waren und daher das AGR Ventil verkokte.

gekostet hat mich das Ganze NULL - BMW hat alles übernommen.

wie habu01 schon meinte:

eine Regenerierung kann der freundliche "anstoßen" - schon gemacht?

also ich würde dem freundlichen mal etwas Feuer unter den Kessel machen.

sollte der DPF tatsächlich dicht sein, wäre dies m. M. nach zumindest ein Kulanzantrag an BMW.

halte uns bitte auf dem laufenden!

mich zumindest interessiert dieses Thema!

Hallo,

ich hatte bei meinem X3 hatte ich das "Ruckel-Problem" in bestimmten Drehzahlbereichen. War dadurch in intensiven Gesprächen mit meinem Händler als auch mit den Technikern von BMW Österreich.

Beide haben mir bestätigt, wenn Du mit einem Diesel Kurzstecken = kürzere Fahrzeit als 30 Minuten fährst, kann sich der Dieselpartikelfilter nicht freibrennen. So gesehen hat für mich die Kurzstrecke eine neue Dimension bekommen. Das Problem geht aber über alle Automarken, ist also nicht ein BMW Spezifikum.

Vor dem Tausch wurden durch den Händler mehrere "Freibrennfahrten" durchgeführt, ich bekam einen speziellen Dieselzusatz, es wurde die AGR-Rate verändert und noch einiges mehr.

Also ist es für mich durchaus nachvollziehbar und ist leider Stand der Technik, wenn Du mit einem modernen Dieselmotor Kurzstrecken fährst, dass der Dieselpartikelfilter verstopft ist. Dafür gibt es keine Lampe oder sonstigen Hinweis.

Einzige Lösung die ich bekommen habe war, Gremium-Diesel tanken und regelmäßig das Auto bei höherer Drehzahl (ca. 2.500 Umdrehungen) ca. 15 bis 30 Minuten über die Autobahn "jagen".

lG

Herbert

Zitat:

@kleiner_2384 schrieb am 15. März 2015 um 22:15:15 Uhr:

 

Einzige Lösung die ich bekommen habe war, Gremium-Diesel tanken und regelmäßig das Auto bei höherer Drehzahl (ca. 2.500 Umdrehungen) ca. 15 bis 30 Minuten über die Autobahn "jagen".

lG

Herbert

mal abgesehn davon, dass dies eigentlich selten zu bewerkstelligen ist (bei über 2500 Umdrehungen fahre ich über 140km/h - wo willst du das ne halbe Stunde konstant fahren) sollten m.M. die Hersteller in die Pflicht genommen werden, hier eine Lösung anzubieten. z.B. Warnlampe.

außerdem müsste beim Kauf eines modernen Diesels jeder Käufer auf die Problematik hingewiesen werden.

also unterm Strich - keinen gebrauchten modernen Diesel kaufen und wenn Diesel spätestens alle 3 Jahre nen Neuen:confused:

große Preisfrage:

wie definiert man regelmäßig?

mal abgesehn davon, dass dies eigentlich selten zu bewerkstelligen ist (bei über 2500 Umdrehungen fahre ich über 140km/h - wo willst du das ne halbe Stunde konstant fahren) ...

Wie wär's damit: im S kleineren Gang wählen. OK, macht etwas mehr Lärm und kostet etwas mehr Diesel. Wenn man damit aber die drohenden "hohen" Kosten vermeiden kann, dann dürfte beides völlig irrelevant sein ... :D

Just my thoughts.

Gruss peppino1

Hallo,

@bonsai197: Wie peppino1 schon geschrieben hat, einfach im S fahren und kein Problem mit der Drehzahl und der Geschwindigkeit, ist mir beim 30d immer ohne Probleme geglückt (selbst unter österreichischen Geschwindigkeitsbeschränkung) und hab dabei keine Verkehrsstrafen bekommen.

Zu regelmäßig wird es keine klare Aussage geben, zumindest hab ich keine bekomme. Ich werde beim meinem X6 spätestens alle 2.000 km diese Verbrennungsfahrt machen.

Aus eigenen Erfahrungen wünsche ich Dir viel Glück, den Hersteller in die Pflicht nehmen. Ich hatte 2 Jahre heiße aber erfolglose Diskussionen mit meinem ehemaligen BMW Händler und mit BMW Austria wegen der Probleme bei meinem X3, die BMW nicht bestritten hat und eine Menge Geld in die Reparaturen investiert hat.

Wenn mögliche Probleme mit dieser Maßnahme wahrscheinlich vermieden werden können, dann werde ich das machen.

Habe einen Markenwechsel überlegt, bin aber bei BMW geblieben für mich der Porsche Macan eine Alternative gewesen wäre, aber aus Preis- / Leistung für mich ausgeschieden ist.

lG

Herbert

Deine Antwort
Ähnliche Themen