ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Rußpartikelfilter für BMW 330d oder Umrüsten auf Euro 4?

Rußpartikelfilter für BMW 330d oder Umrüsten auf Euro 4?

Themenstarteram 12. Juni 2007 um 10:13

Hallo,

gibt es einen Hersteller, der einen Rußpartikelfilter für den BMW 330 d mit manueller Schaltung Bj. 03/01 (Euro 3) im Programm hat? Oder kann ich das Auto irgendwie anders auf Euro 4 Norm umrüsten????

Ähnliche Themen
17 Antworten

Re: Rußpartikelfilter für BMW 330d oder Umrüsten auf Euro 4?

 

Zitat:

Original geschrieben von drdoom8

Hallo,

gibt es einen Hersteller, der einen Rußpartikelfilter für den BMW 330 d mit manueller Schaltung Bj. 03/01 (Euro 3) im Programm hat? Oder kann ich das Auto irgendwie anders auf Euro 4 Norm umrüsten????

Hast du schon bei BMW nachgefragt?

Mfg

Compact86

Themenstarteram 12. Juni 2007 um 10:20

Ja, aber die wollen über 2000 Euro!

Auf Euro4 umrüsten kannst Du gar nicht. Euro4 ist eine Abgasnorm die zwar auch einen bestimmten Partikelausstoss vorschreibt aber auch noch viele andere Parameter an denen ein RPF nüschts ausrichtet.

Lass die Kiste wie sie ist, bringt eh keinen Vorteil.

Irgendwo gibt es nen Thread, der die innermotorischen Massnahmen fuer die 204 PS Maschine und auf Euro 4 auflistet. War ne ganze Menge und nicht nachruestbar, auch nicht in einer BMW-Werkstatt.

Die bessere Moeglichkeit ist einfach sich so ein Auto fertig zu kaufen.

Gruss

Joe

an der schadstoffnorm ändert sich durch den partikelfilter garnichts

1. weil das mehr als nur abgase umfasst

2. weil sich an den anderen abgaswerten nichts ändert

der einzige vorteil wäre die "grüne plakette".... bischen teuer dafür oder?

Gruß,

Kai

also hat man kein euro 4 ,(vorher euro 3)wenn man sich den rußpartikelfilter nachrüstet...?

ganz genau-

es ändert sich nur die PM-Stufe, nicht die schadstoffnorm

macht aber eh keinen unterschied weil die ja gleich besteuert sind-

man bekommt halt evtl. die grüne statt der gelben plakette- sonst tut sich da nix

Gruß,

Kai

Zitat:

Original geschrieben von KaiMüller

nein

es ändert sich nur die PM-Stufe, nicht die schadstoffnorm

macht aber eh keinen unterschied weil die ja gleich besteuert sind-

man bekommt halt evtl. die grüne statt der gelben plakette- sonst tut sich da nix

Gruß,

Kai

lol,da hat mir jemand scheisse erzählt.....:D

er hat gemeint,wenn man sich das RPF nachrüstet,hat man automatisch euro 4:D

alles klar,danke kai

das sagt der ADAc

ist ja nicht auf meinem mist gewachsen :

"Mit dem Einbau eines Diesel-Partikelfilters ändert sich die grundlegende Abgasnorm des Fahrzeuges nicht, da in dieser Norm neben den Partikeln auch die Schadstoffe NOx, HC und CO limitiert sind, auf die der Filter keinen wesentlichen Einfluss hat. "

das problem was daraus folgt ist im moment nicht akut- aber falls in zukunftigen steuervorschriften mal zwischen eu3 und eu4 unterschieden wird - dann bringt einem der filter auch nix mehr-

im moment sind die ja wie gesagt gleich bestuert...

mein fazit:

filter ist unsinn! weil:

-besteuerung bleibt im wesentlichen gleich

-einbau sauteuer und amortisiert sich quasi so gut wie nicht

-vorteil durch plakette marginal da auswirkungen erst ab 2010/2012 (bis dahin reicht die gelbe)

-evtl. verbrauchsantieg/ zusätzl. Wartungskosten

man sieht-Nachteile überwiegen deutlich

 

Gruß,

Kai

Schizophrenie des Russpartikelfilters

 

Ich finde beim RPF hat die Regierung ohnehin das Thema verfehlt; denn:

Die Russpartikel werden so lange im RPF festgehalten, bis sie verbrannt werden können.

Jeder Hoppychemiker weiß, dass Ruß = Kohlenstoff ist (chem. C).

Bei der Verbrennung/Reinigung des RPF entsteht aus dem C das ach so furchtbare CO2 !

Schon schizophren, wenn die Bundesregierung RPF fördert und dabei den CO2-Ausstoss den Autofahrern in die Schuhe schiebt und minimieren will...

am 12. Juni 2007 um 20:28

Hallo,

 

wenn mich nicht alles täuscht, wird beim nicht-Nachrüsten eines Partikelfilters eine (geringe) Zusatzsteuer fällig.

Aber trotzdem wird sich die Nachrüstung nur in wirklich seltenen Fällen rentieren. Unser 525tds bleibt auch so wie er ist, ohne Filter. Feinstaubplakette ist nicht von Interesse, da wir nie mit dem auto in die Innenstadt einer großen Stadt fahren (werden).

 

MFG

Franzl

Dieses CO2 tut aber nix. Ist viel zu wenig ;)

Feinstaub ist schon Mist, aber man sollte alles nennen. Heizungen, Industrie, Reifen, Bremsen, nicht nur Dieselmotoren, die vielleicht 5% ausmachen.

Gruss

Joe

Hallo,

nach meinem letzten Kenntnisstand, wird es für den 330d keinen Rußfilter zum Nachrüsten geben. Der Platz für ein solches System wäre, laut Aussage meines Freundlichen, nicht vorhanden oder gibt es da mittlerweile Nachrüstsysteme?

Gruß

Carsten

Zitat:

Original geschrieben von Franzl89

Hallo,

 

wenn mich nicht alles täuscht, wird beim nicht-Nachrüsten eines Partikelfilters eine (geringe) Zusatzsteuer fällig.

MFG

Franzl

Jepp, 1,20 € / angefangenen 100 cm³

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Rußpartikelfilter für BMW 330d oder Umrüsten auf Euro 4?