ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. RunOnFlat Reifenschaden Innenseite

RunOnFlat Reifenschaden Innenseite

Mercedes E-Klasse W212
Themenstarteram 4. Dezember 2022 um 15:45

RunOnFlat Reifenschaden Innenseite

Beim Abmontieren meiner Sommerreifen (ROF) habe ich einen schockierenden Reifenschaden festgestellt. Auf der Innenseite der Vorderreifen sieht es so aus als ob etwas geschliffen hätte. Dort ist jetzt kein Profil mehr und es gibt Risse und Ablösungen wobei man teilweise das Gewebe sehen kann!

siehe Bilder: ROF1, ROF2, ROF3, ROF6, ROF7

Sommerreifen

Goodyear Eagle F1 245/45 R17 99Y Asymmetric MOExtended Extra Load RunOnFlat;

Laufleistung: 36 000 km; 6 Jahre, sonst 4 mm Profiltiefe; Luftdruck wird vom Auto laufend überwacht (260 kPa),

Bei der Montage der Sommerreifen vor 6000 km (vor sechs Monaten also zu Sommerbeginn, dabei wird vorne und hinten vertauscht) war von diesem Schaden noch nichts zu sehen! Auch die gesetzliche jährliche Überprüfung mit diesen Reifen war ohne Befund!

Fahrzeug

E350CDI 4MATIC (W212.093) BJ 05/2012, 120 000 km, Werksauslieferung, keine Veränderungen; Verbrauch unter 8 l / 100 km

Im Radhaus sind keine Schleifspuren oder losen Teile zu finden. Ich habe sofort das Fahrwerk (Achsen, Gelenke, Lager) kontrollieren lassen und auch die Achsen (VA,HA, Sturz, Spur,..) vermessen lassen. Alles in Ordnung.

Vor 4 Jahren hatte ich bereits die beiden anderen Sommerreifen (wieder auf ROF Goodyear) tauschen lassen. Es gab auf der Innenseite bereits Ausbrüche bei einzelnen Profilblöcken!

Das Beste zum Schluss:

Im Winter fahre ich MO Reifen von Pirelli aber ohne Notlaufeigenschaften (d.h. nicht MOE). Diese Winterreifen sind jetzt 10 Jahre alt, haben überall noch ausreichendes Profil und haben vorne und hinten nicht dieses Problem wie die MOEs!

ROF Reifenschaden innen 1
ROF Reifenschaden innen 2
ROF Reifenschaden innen 3
+2
Ähnliche Themen
58 Antworten

Laut Bezeichnung auf den Reifen nicht...weder die alten, noch die neuen...auch bei der Montage gingen sie gut ab bzw zu montieren...das heißt, die Flanken waren nicht steif wie man das von Runflat Reifen kennt, das einzige, was die Conti Reifen als Zusatz Bezeichnung hatten, war das MO...also Mercedes optimiert.

Das, was ich noch sagen kann, das ich anfangs die alten Reifen mit dem empfohlenen Druck von 2,6 bar gefahren hab...erst die neuen Reifen bekommen 2,9 bar, was ihnen anscheinend nicht schlecht bekommt.

Hatten vor vielen Jahren bei unserem E61 Runflat Reifen bei Kauf montiert...so wie die runter waren, wurden sie durch nonflat Reifen ersetzt... einfach zu hart und zu unkomfortabel.

Gruß

Klare Anzeichen für zu wenig Luftdruck. Die im Tankdeckel aufgeführte Mindestdruck darf niemals (wohlgemerkt die Aussage von Mercedes) unterschritten werden! Dann lieber 0,2bar mehr drauf, dann seit Ihr auf der sicheren Seite.

Ich hatte ebenfalls das Problem einmal auf meinem 211er und das waren Michelins… Leider tritt das fast immer nur an der Innenseite auf, so dass man dieses Problem viel zu spät erkennt….

Seit dem überprüfe ich regelmäßig den Luftdruck. Gerade wenn es kälter wird, sollte man das im Auge behalten.

Mein 212er zeigt das in Mercedes-me an. Das macht die Sache einfacher :)

.jpg

Hallo ins Forum,

schau mal ein Forum weiter, bei den 213ern. Da gibt's ein langes Thema dazu und es betrifft auch dort die MOE (übrigens auch den von Goodyear). Vielleicht hilft es Dir weiter.

Viele Grüße

Peter

Ich hatte das bislang bei Dunlop WR und Hankook SR. Beides keine Runflat. 2,2 bar sind angegeben, ich fahre 2,4. Die aktuellen Goodyear zeigen das Problem überhaupt nicht, obwohl sie kurz vor Ende sind.

Fahrwerk ist perfekt eingestellt.

Die Hinweise mit dem zu niedrigen Luftdruck erscheinen mir plausibel.

Ich hatte meinen Wagen Ende 2020 mit den Reifen übernommen und vermute, dass schon der Vorbesitzer über längere Zeit mit zu wenig Luftdruck gefahren sein könnte. Das Fehlerbild zeigte sich zwar erst nach der Sommersaison 2021, aber der Reifen hatte möglicherweise schon zuvor durch zu wenig Druck beim Vorbesitzer stark gelitten.

In der Tankklappe meines Wagens (E400 Kombi) sind für die montierte Reifengröße 245/40 R18 sogar nur 2,3 bar für vorne und hinten bei geringer Zuladung angegeben. Das halte ich bei der Reifendimension bei weitem für zu gering.

Ich fahre mit mindestens 2,5 bar vorne und 2,8 bar hinten bei kalten Reifen und wenig Zuladung. Damit war ich mit meinem S211 mit gleicher Reifengröße damals immer gut gefahren ohne komischen Reifenverschleiß. Bei Urlaubsfahren mit 4 Personen und Gepäck kommen nochmal +0,2 bar hinzu.

Die neuen Goodyear Eagle F1 die ich diesen Sommer gefahren bin sehen noch aus wie neu und auch die Bridgestone Winterräder die ich jetzt in der 2. Saison drauf habe zeigen noch keinen außergewöhnlichen Verschleiß. Ich denke, mit den 2,5 und 2,8 liege ich daher bei den 245/40 R18 nicht so falsch.

Wie die Angaben in der Tankklappe zustande kommen ist mir schleierhaft. Wenn aber ein nicht so versierter Fahrer an der Tanke den Luftdruck kontrolliert, dann sieht der ja normalerweise in der Tankklappe nach, und wenn da 2,3 bar rundum stehen, dann wird der Druck ja erstmal als korrekt hingenommen und genauso eingestellt und ich denke da liegt der Fehler.

Themenstarteram 5. Dezember 2022 um 11:52

Zitat:

@burky350 schrieb am 5. Dezember 2022 um 11:33:46 Uhr:

Die Hinweise mit dem zu niedrigen Luftdruck erscheinen mir plausibel.

……

Wie die Angaben in der Tankklappe zustande kommen ist mir schleierhaft. Wenn aber ein nicht so versierter Fahrer an der Tanke den Luftdruck kontrolliert, dann sieht der ja normalerweise in der Tankklappe nach, und wenn da 2,3 bar rundum stehen, dann wird der Druck ja erstmal als korrekt hingenommen und genauso eingestellt und ich denke da liegt der Fehler.

Und der Bastelwastel sieht zusätzlich noch im WIS nach und findet auch dort die Luftdruckangabe bestätigt!

ich schließe mich dem Reifenthema hier mal an und möchte von euch mal eure Meinung zu diesen Abnutzungserscheinungen hören.

Als vorab Infos,

W212 / 350 EZ 12/11 135tsd Km

Conti Premium Contact 6 / 245/40 R18 97Y

Luftrdruck regelmäßig geprüft und I.O. 2,5V/2,8H

Keine Runflat

Achsvermessung alle Werte im Sollbereich

regelmäßiger Wechsel Sommer/Winter von vorne > hinten

Erstmontage aufs Fahrzeug 04/2021

weder der Reifenhändler noch die Werkstatt oder die Dekra hat hierzu eine plausible Erklärung was die Ursache zu diesem aussehen sein könnte.

Hat hier einer im Forum eine Erklärung dazuwas die Ursache sein könnte?

Img
Img
Img
+3
Themenstarteram 5. Dezember 2022 um 12:04

Hier geht es um den Goodyear und ROF. Dein Reifenschaden sieht auch deutlich andres aus.

@ChristianK1

das ist korrekt was du da sagst,ich wollte aber deswegen keinen neues Thema aufmachen undund wie ich schon schrieb,das ich mich dem Reifenthema hier mal anschließe um eure meinung mal zu hören.

Oder hast Du damit ein Problem?

Themenstarteram 5. Dezember 2022 um 12:42

Ja, Verstoß gegen die Netiquette. Man spricht dann vom „Kapern“ eines Threads (engl. to hijack a thread, „einen Thread entführen“).

Ja das Problem ist bekannt bei RunFlats und betrifft fast alle Baureihen.

Meist tritt es auf der HA auf Grund des höheren Sturz und der ggf. höheren Beladung, sowie der ggf. breiteren Reifen (bei Mischbereifung) auf.

Grund ist fast immer der Luftdruck der viel zu nieder ist und bei mind. 2,6bar aufwärts liegen sollte.

Wobei solche Schäden eher bei 18- und 19-Zoll auftreten.

 

Lösung: entweder sehr viel Luftdruck fahren (ich fahre aufm Kombi mit 19 Zoll über 3 bar auf der HA und habe keine Probleme mehr) oder Reifen ohne RunFlat kaufen.

Mal 'ne bescheidene Frage: Sind denn 3Bar nicht zu viel? Nicht dass die Reifen platzen.

Zitat:

@Martin E240T schrieb am 5. Dezember 2022 um 12:57:05 Uhr:

Ja das Problem ist bekannt bei RunFlats und betrifft fast alle Baureihen.

Meist tritt es auf der HA auf Grund des höheren Sturz und der ggf. höheren Beladung, sowie der ggf. breiteren Reifen (bei Mischbereifung) auf.

Grund ist fast immer der Luftdruck der viel zu nieder ist und bei mind. 2,6bar aufwärts liegen sollte.

Wobei solche Schäden eher bei 18- und 19-Zoll auftreten.

 

Lösung: entweder sehr viel Luftdruck fahren (ich fahre aufm Kombi mit 19 Zoll über 3 bar auf der HA und habe keine Probleme mehr) oder Reifen ohne RunFlat kaufen.

Genau so sehe ich das auch. Allerdings tritt das Problem auf, egal ob mit oder ohne Runflats.

So wie ich das beobachtet habe, treten, wie bereits von @Martin E240T erwähnt, die Probleme ab 18Zoller auf.

 

Und genau so wie er fahre ich auf meinen 19Zoller vorne mit 245/35 2,7bar und hinten mit 275/30 3,0bar. Bei Zuladung dementsprechend mehr.

 

Im Anhang die Empfehlung von Mercedes:

Asset.JPG

Zitat:

@Aynali schrieb am 5. Dezember 2022 um 13:04:42 Uhr:

Mal 'ne bescheidene Frage: Sind denn 3Bar nicht zu viel? Nicht dass die Reifen platzen.

Ganz und gar nicht. Bei voller Zuladung muss ich laut Benz auf meinen Sommerschluffen 3,3bar fahren!

Selbst da würde ich noch 0,1 bzw. 0,2 bar mehr darauf pumpen.

Die Frage basiert auf die Erkenntnis, dass mit zunehmender Reifengröße bzw. Reifenbreite der Luftdruck weniger wird. Das bestätigt auch die Angaben im Tankdeckel und eine Tabelle im Netz (siehe Anhang). Was interessant ist, das für 245/40R18 zwei Angaben sind.

Luftdruck
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. RunOnFlat Reifenschaden Innenseite