ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Runderneuerte Reifen auf PKW

Runderneuerte Reifen auf PKW

Themenstarteram 11. November 2017 um 20:28

Hab heute in einem Prospekt ein Sparangebot für runderneuerte PKW Reifen entdeckt und war ganz verwundert das so etwas für PKWs heute noch angeboten wird.

Gibt es wirklich noch solche Geizkragen die diesen Schrott kaufen? Falls ja, dann kann ich mir jetzt wieder mehr Sorgen um meine Sicherheit machen.

Beste Antwort im Thema

Wenn du dir deshalb noch mehr Sorgen um deine Sicherheit machst, solltest du professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten

Guter link, Kurt. Die ethische Seite ist ein Problem. Aber das trifft fast auf die ganze globalisierte Wirtschaft zu. Zur technischen Seite bleibt alles gesagt. Zumindest gab es dazu nichts neues.

Zitat:

@Kai R. schrieb am 9. Januar 2021 um 17:59:21 Uhr:

Und dabei eine 3 Jahre alte Threadleiche reanimiert (bevor die Diskussion wieder losgeht).

Die Leute hier sind nicht mehr in der Lage ein Datum zu lesen bevor sie posten.

Wenn jemand etwas zu dem Thema beizutragen hat kann msn durchaus auch einen vorhandenen Thread nutzen anstatt ein neues Thema zu eröffnen ;)

Grüße Andy

Ich denke das ist der Sinn eines Thread zu einem Thema.

Wenn es neues dazu zu sagen gibt, gehört es genau in den Thread, egal ob im Thema seit drei oder 10 Jahren nicht mehr geschrieben wurde.

Alles andere sorgt nur für ein Chaos, oft mit hunderten Threads, auch noch mit den abstrusesten Titeln, zum gleichen Thema, durch die letztlich keiner mehr durchsteigt, oder sie hier nicht mal findet.:rolleyes:

Ich finde also eher, daß evtl. ein paar Kommentare, zu meinem Post, hier wohl ziemlich sinnfrei sind.;)

Zitat:

@kurtberlin schrieb am 10. Januar 2021 um 21:41:04 Uhr:

 

Ich finde also eher, daß evtl. ein paar Kommentare, zu meinem Post, hier wohl ziemlich sinnfrei sind.;)

Ja, so ist es wohl.

Moorteufelchen

Das (der Inhalt der Doku) erinnert mich sehr stark an die Kakao-Industrie. Dort geht es im Grunde genauso zu und es interessiert leider keine Socke.

 

Und ja, die geringe Nachfrage an runderneuerten Reifen liegt hauptsächlich am schlechten Image, was auf Hörensagen beruht. Was auch noch ein Punkt ist: der deutsche Michel will gute Reifen, also kauft er sehr teure Markenreifen. Da will es einem schon nicht gefallen, dass man für 30% weniger auch gute Runderneuerte bekommt. Kosten weniger, müssen also schlecht sein. Das ist das gleiche Prinzip, warum ein VW-Eigentümer einem Dacia-Eigentümer seinen PKW madig macht.

 

Ich selbst habe auch schon Runderneuerte Winterreifen gekauft und war mit denen durchaus zufrieden. Ich bin auf runderneuerten Reifen in 4,5h von Berlin nach Aachen gefahren, seht her, ich lebe noch.

Die Auswahlkriterien von King Meiler gefallen mir und ich würde es auch wieder tun, mir welche anzuschaffen. Doof, dass ich gerade noch einen neuen Satz Ganzjahresreifen habe aufziehen lassen (noch so eine schlecht angesehene Sache im Reifensektor die für mich aber gut funktioniert).

 

Im LKW Sektor sind Runderneuerte bekanntlich keine Ausnahme. Dort ist es sogar so, dass Michelin ihre eigenen Reifen runderneuert und als Michelin Remix wieder auf die Straße bringt - etwas, das sich im PKW-Sektor kein Hersteller trauen würde. Was einfach daran liegt, dass es mit direktem Imageverlust einhergehen würde, Runderneuerte Reifen unter dem Markennamen zu verkaufen, was wiederum nur an der Unwissenheit der Kundschaft liegt!

 

Ich schiebe Mal einen Link nach, von der Michelin-Website. Die Seite beinhaltet interessante Zahlen und Fakten, für interessierte.

Die beziehen sich zwar auf LKW-Reifen, aber das Prinzip ist beim PKW ja das gleiche, nur findet man es für PKW nicht so ausführlich.

 

https://business.michelin.de/.../runderneuerungsdienstleistung?...)%20auf%20wie%20MICHELIN%20Neureifen.

 

 

Die Material- und CO2 Einsparung ist schon einfach enorm.

Wer also wirklich etwas für die Umwelt tun will, könnte mit runderneuerten Reifen beginnen.

Vor 6 Jahren habe ich ein Übergangsauto von mir geschrottet, weil ich da zwar neue, aber sehr billige Reifen aus China montiert hatte.

Am Silvester Nacht auf der Autobahn, plötzliche Nebelwolke und direkt dahinter Stau.

Die Vollbremsung brachte quasi garnichts. Bin verdammt viel gerutscht und mit ca 60 reingekracht. Es war nur nass und kein Eis.

Mein Fuß, mit der ich auf der Bremse stand, brach an 2 stellen.

Erst im Krankenhaus mit Gips am Bein kam ich auf die Idee, nach den „Rotalla“ Reifen zu googlen.

Adac Test mit 50 Reifen... Rotalla mit eindeutiger Abstand letzter. Hatte halb so viele Punkte wie 49. Reifen.

Ich hatte grundsätzlich immer Michelin gekauft. Beim „Winterauto“ wollte ich eine Ausnahme machen. Nie wieder!

Wenn man unbedingt sparen muss: Lieber Ölwechsel überziehen statt Kackreifen. Beide Varianten könnten den Motor killen, letztere aber auch die Insassen.

Gibt ja nicht nur Schwarz und weiß.

Es gibt ja nun eine gewisse Grauzone zwischen dem teuersten "Premium" (z.B: Michelin) und "dem letzten Dreck" (z.B: Rotalla).

Ebensowenig wie es nur RollsRoyce und Dacia gibt.

Es muss nicht immer Filet Mignon sein, auch ein ordentliches Schnitzel kann gut sein und macht satt. Muss ja deswegen nicht gleich die Tütensuppe werden.

Will sagen: Es gibt genügend Reifenmarken die preislich weit weg von dem was Michelin für eine Pelle aufruft liegen und die dennoch eine solide Qualität liefern.

Eben die aus der "zweiten Reihe".

Uniroyal, Semperit, Toyo, Kumho, Gislaved, Nexen, Barum.....

Alles solide Hersteller, die solide Qualität zu soliden Kursen bieten.

Man weiß was man bekommt und ist gefeit vor Überraschungen.

Wer dann die letzten 10 % haben möchte, muß eben - wie beim PKW Kauf auch - den entsprechenden Premiumaufschlag erbringen. Und wer nochmal 30% sparen will, der bekommt dann ebenfalls das was er bezahlt.

Früher habe ich bei Reifen sehr auf den Preis geachtet. Heute denke ich nicht mehr ganz so. Der Unterschied zwischen Hopp oder Top liegt bei einem Reifensatz irgendwo bei 150€.

Auf zwei oder drei Jahre gesehen eine vollkommen lächerliche Summe.

Der Aufschlag ist schon direkt nach dem Bezahlen vergessen, der Ärger bleibt aber unter Umständen jahrelang.

Runderneuerte Reifen stehen ja nicht in Wettbewerb zu Premiumreifen sondern eher zu den NoName Fernostreifen....

Da sind die Unterschiede preislich eher gering ......

Kaum jemand der leistungsstarkes neues Auto fährt denkt daran statt Markenreifen runderneuerte Pellen zu kaufen.

Sollte es ein Tempolimit geben und E Auto die ökologische Bilanz verbessern sollen muss man hier aber Umdenken :o

Denn bei einem Ressourcen schonenden Denken muss man auch den Rohstofff Reifen anders betrachten ;)

Sprich auch die Hersteller runderneuerter Reifen müssen da bessere Qualitäten anbieten um diesen Gedanken rund zu machen .....denkst du Öko denkst du Runderneuert muss dann die Devise sein :p

Man muss aber auch schon sagen, der Vergleich LKW mit runderneuert und PKW hinkt einfach.

Der LKW ist bei spätestens bei 90 km /h abgeregelt.

 

Auf dem Pkw mit 200 km/h sind ganz andere (Fliehkräfte) am Werk.

 

Besser wäre es wohl alternative (ökologische) Reifenmischungen herzustellen.

Da fehlt irgendwie noch der Durchbruch.

Zitat:

@MZ-ES-Freak schrieb am 13. Januar 2021 um 08:18:27 Uhr:

Man muss aber auch schon sagen, der Vergleich LKW mit runderneuert und PKW hinkt einfach.

Der LKW ist bei spätestens bei 90 km /h abgeregelt.

Auf dem Pkw mit 200 km/h sind ganz andere (Fliehkräfte) am Werk.

Eher nicht.

Die Fliehkräfte an einem 90 km/h fahrenden LKW Reifen sind höher als die an einem PKW bei 200 km/h.

Zudem muß dieser ganz andere Lasten tragen und ganz andere Drehmomente übertragen.

Die Belastungen, die ein PKW Reifen im Vergleich zu einem LKW Reifen zu (er)tragen hat, sind Kinderkram.

Zitat:

@mk4x schrieb am 11. November 2017 um 22:10:08 Uhr:

Millionen von Fahrzeugen sind täglich in Deutschland unterwegs. 725 Milliarden Kilometer kommen da im Jahr zusammen, bei lediglich 3300 Verkehrstoten.

Muss ich mir da wirklich Gedanken um mein gestiegenes Risiko machen, wenn die Oma nebenan sich King Meiler montieren lässt?

Lächerlich.

Marktanteil runderneuerter Reifen unter 5%.

5 % sind schon 50 Promille und vielleicht einer von 20 zu viel

Also ich habe mit runderneuerten Reifen eher schlechte Erfahrungen gemacht: diese sind laut, manchmal lassen sich die Reifen schlecht auswuchten, oftmals haben die später Höhenschlag was auch wieder Folgeschäden wie Stossdämpfer und Kugellager, Achsbolzen und so weiter zur Folge haben kann, die auch höher belastet werden durch das ständige Schlagen

(es ist so als fährt man ständig auf schlechter Straße )

Auch habe ich es schon erlebt, das runderneuerte Reifen sich teilweise von der carcasse gelöst haben und so weiter

Runderneuerte Reifen sind nichts anderes als alte Reifen, die eine neue Lauffläche bekommen.

Hier wird alt mit neu vermischt: der alte Reifen kann vor Schäden haben Komma und auf den alten Vorschaden wird meine neue Lauffläche aufgeklebt.

Das ist ungefähr so, als hat man Rost am Auto, entfernt den Rost nicht, sondern spachtelt den über und lackiert

Wer wirklich nur in der Stadt fährt bis 50 km pro Stunde Geschwindigkeit, dann mögen runderneuerte Reifen noch gehen.

Das Problem sind aber höhere Geschwindigkeiten über 50 kmh, denn gerade da wird der Reifen bedingt durch die Fliehkraft ganz anders belastet

Fazit: runderneuerte Reifen sind eher nicht zu empfehlen, da diese eine Unwucht entwickeln können und Höhenschlag,

Und dadurch andere Bauteile des Autos die Stoßdämpfer und Kugellager und Achsschenkelbolzen und so weiter unnötig belasten

 

 

Zitat:

@MZ-ES-Freak schrieb am 13. Januar 2021 um 08:18:27 Uhr:

Man muss aber auch schon sagen, der Vergleich LKW mit runderneuert und PKW hinkt einfach.

Der LKW ist bei spätestens bei 90 km /h abgeregelt.

 

Auf dem Pkw mit 200 km/h sind ganz andere (Fliehkräfte) am Werk.

 

Besser wäre es wohl alternative (ökologische) Reifenmischungen herzustellen.

Da fehlt irgendwie noch der Durchbruch.

Sowas hab ich ja auch noch nicht gelesen. :D

Nochmal über die Gewichte nachdenken und dann den Text löschen. ;)

Wer Runderneuerte aus der EU kauft, bekommt einen Reifen, der um Welten über einem Chinaneureifen steht.

Auch die Geschwindigkeitsklassen von runderneuerten Reifen gibt es bis 240+. Es ist halt auch bei runderneuerten Reifen geboten, ein Markenprodukt und nicht den billigsten verfügbaren Mist zu kaufen, das gebietet doch schon die Logik. Btw werden auch nur Markenkarkassen überhaupt runderneuert.

 

Manche Kommentare hier bestätigen die Problematik.

 

 

P.S.: LKW Reifen haben eine Traglast von teils 4500kg pro Reifen, 7,5 bar Druck. LKW Reifen Platzen deshalb häufiger als beim PKW, da sie um ein Vielfaches höher belastet sind. An minderer Qualität liegt es mit Sicherheit nicht, LKW Reifen haben einen wesentlich höheren Naturkautschuk-Anteil als beim PKW. Ein LKW Reifen Kosten mit Leichtigkeit über 600€. PKW-Reifen sind dagegen wirklich Pille-palle.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Runderneuerte Reifen auf PKW