ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Runderneuerte Reifen auf PKW

Runderneuerte Reifen auf PKW

Themenstarteram 11. November 2017 um 20:28

Hab heute in einem Prospekt ein Sparangebot für runderneuerte PKW Reifen entdeckt und war ganz verwundert das so etwas für PKWs heute noch angeboten wird.

Gibt es wirklich noch solche Geizkragen die diesen Schrott kaufen? Falls ja, dann kann ich mir jetzt wieder mehr Sorgen um meine Sicherheit machen.

Beste Antwort im Thema

Wenn du dir deshalb noch mehr Sorgen um deine Sicherheit machst, solltest du professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten

Ich fahre ja selbst runderneuerte Reifen ....zwar nur auf einem meiner Autos ( dem Honda HR-V) aber da war der runderneuerte KingMeiler NF 3 genau richtig.

Warum ??

Der kleine Honda ist ein kompaktes Allrad/4x4 SUV welches ich bei meinem Ferienhaus in Ungarn was ganz alleine im Wald liegt stehen habe.....im Format 205/60r16 gibt es aber keine Offroad Reifen ....der NF3 hat als M+S Reifen 11mm Profil was 3 mm mehr sind als normale Winterreifen.....somit habe ich ihn als Offroad Reifen umfunktioniert und das geht gut und ich bin zufrieden.....einzig das Laufgeräusch ist rustikal und bei den Auswuchtgewichten durfte es etwas mehr sein ;)

Kommt letztendlich immer drauf an was man für Anwendungsprofil hat ob ein Runderneuerter Sinn macht.

Zitat:

@andyrx schrieb am 13. Jan. 2021 um 08:17:59 Uhr:

Runderneuerte Reifen stehen ja nicht in Wettbewerb zu Premiumreifen sondern eher zu den NoName Fernostreifen....

 

Da sind die Unterschiede preislich eher gering ......

 

Kaum jemand der leistungsstarkes neues Auto fährt denkt daran statt Markenreifen runderneuerte Pellen zu kaufen.

 

Sollte es ein Tempolimit geben und E Auto die ökologische Bilanz verbessern sollen muss man hier aber Umdenken ??

 

Denn bei einem Ressourcen schonenden Denken muss man auch den Rohstofff Reifen anders betrachten ??

 

Sprich auch die Hersteller runderneuerter Reifen müssen da bessere Qualitäten anbieten um diesen Gedanken rund zu machen .....denkst du Öko denkst du Runderneuert muss dann die Devise sein ??

Ich stimme deinem Posting an sich vollkommen zu.

Dass Runderneuerte Reifen eher mit Fernost-neureifen konkurrieren (müssen), liegt einzig und allein am verfügbaren Angebot im PKW Sektor, das eher auf "so billig wie geht", statt auf "ökologisch und ökonomisch sinnvoll, aber von hoher Qualität" geht. Das steht im krassen Gegenteil zum LKW-Reifen Markt.

Das Angebot ist auch aufgrund der geringen Nachfrage gering, es gibt wenige gute Ausnahmen, von denen mir nur King Meiler bekannt ist. Und selbst da gäbe es Verbesserungspotential in der Herstellung, das ist ja noch absolute Handarbeit.

 

Im Grunde wäre die Zeit reif, dass die Politik hier Vorgaben macht, die Conti, Michelin & Co dazu animieren, hochwertige Runderneuerte unter eigenem Namen zu produzieren und zu verkaufen.

Das ökologische Bewusstsein ist vorhanden, die technischen Möglichkeiten auch. Die Reifenhersteller verkaufen einfach lieber Neureifen, da die Margen größer sind.

Im Offroad Bereich gibt es noch nennenswerte Umsätze mit runderneuerten Reifen ;)

Sind dort recht beliebt weil sie als robust gelten und durch die aufvulkanisierte Karkasse meist steifer und etwas größer ausfallen als die Serienreifen .

Fällt mir vorallem z.B. Insa ein ( gibt aber noch viele ander e) aus Spanien die unter Offroadern recht beliebt sind .... )

Zitat:

@Matsches schrieb am 13. Januar 2021 um 08:33:32 Uhr:

Zitat:

@MZ-ES-Freak schrieb am 13. Januar 2021 um 08:18:27 Uhr:

Man muss aber auch schon sagen, der Vergleich LKW mit runderneuert und PKW hinkt einfach.

Der LKW ist bei spätestens bei 90 km /h abgeregelt.

Auf dem Pkw mit 200 km/h sind ganz andere (Fliehkräfte) am Werk.

Eher nicht.

Die Fliehkräfte an einem 90 km/h fahrenden LKW Reifen sind höher als die an einem PKW bei 200 km/h.

Zudem muß dieser ganz andere Lasten tragen und ganz andere Drehmomente übertragen.

Die Belastungen, die ein PKW Reifen im Vergleich zu einem LKW Reifen zu (er)tragen hat, sind Kinderkram.

Das Verhältnis musst aber sehen^

Übrigens ist es eher anders herum.

Bei der Fliehkraft steht der Radius im Faktor, und die Geschwindigkeit geht in Quadrat.

Zitat:

@Ben_F schrieb am 13. Januar 2021 um 09:16:17 Uhr:

Zitat:

@MZ-ES-Freak schrieb am 13. Januar 2021 um 08:18:27 Uhr:

Man muss aber auch schon sagen, der Vergleich LKW mit runderneuert und PKW hinkt einfach.

Der LKW ist bei spätestens bei 90 km /h abgeregelt.

Auf dem Pkw mit 200 km/h sind ganz andere (Fliehkräfte) am Werk.

Besser wäre es wohl alternative (ökologische) Reifenmischungen herzustellen.

Da fehlt irgendwie noch der Durchbruch.

Sowas hab ich ja auch noch nicht gelesen. :D

Nochmal über die Gewichte nachdenken und dann den Text löschen. ;)

Ach ne lass mal,

einfach mal das geschriebene in eine Formel packen, und durchrechnen.

Übrigens ist das auch der Grund, dass die Tragfähigkeit eines LKW Reifen proportional zur Geschwindigkeit ist. (Also auch abnimmt)

Theorie: Lass mal einen LKW Reifen mit 200km/h laufen :)

Ist doch klar dass der schwerer ist, nur nimm Dir die Formel, und du wirst sehen das die Winkelgeschwindigkeit im Quadrat steht, und der höhere Radius auch noch im Faktor.

 

Zitat:

@MZ-ES-Freak schrieb am 13. Januar 2021 um 13:43:58 Uhr:

 

Ist doch klar dass der schwerer ist, nur nimm Dir die Formel, und du wirst sehen das die Winkelgeschwindigkeit im Quadrat steht, und der höhere Radius auch noch im Faktor.

Richtig. Ändert aber nichts an der Falschheit deiner obigen Behauptung.

Rechne es nach, wenn Du es nicht glauben willst.

Daß ein LKW bei 200km/h hohe Fliehkräfte aufweist glaube ich dir. Das war aber nirgends die Frage.

 

Zitat:

@Matsches schrieb am 13. Januar 2021 um 14:15:23 Uhr:

Zitat:

@MZ-ES-Freak schrieb am 13. Januar 2021 um 13:43:58 Uhr:

 

Ist doch klar dass der schwerer ist, nur nimm Dir die Formel, und du wirst sehen das die Winkelgeschwindigkeit im Quadrat steht, und der höhere Radius auch noch im Faktor.

Richtig. Ändert aber nichts an der Falschheit deiner obigen Behauptung.

Rechne es nach, wenn Du es nicht glauben willst.

Ja, das ist kein Problem für mich. Habe für Dich mal eine schnelle überschlägige Rechnung gemacht, um Dir zu zeigen, dass die Fliehkräfte beim PKW eben doch viel höher sind, als du denkst. Und mir noch eine Falschbehauptung unterstellst, ohne Deine These wirklich selber zu beweisen :rolleyes:

PS: Für die schlau Berger, ich habe die Masse in einem Punkt reduziert, damit ich nicht mit Integralen anfangen muss ;)

Rechnung.jpg

Danke und Respekt für die Vorrechnung! Ich hätte es auch nicht gedacht, obwohl der Unterschied jetzt auch nicht weltbewegend hoch ist.

 

Es ist natürlich eine rein theoretische Vorrechnung, denn kein PKW kann durchgehend 200km/h fahren, das gibt der Verkehr extrem selten her. Würden wir jetzt von einer Reisegeschwindigkeit von durchschnittlich 150km/h ausgehen und beim LKW von 90km/h, sähe das Verhältnis anders aus. Aber deine Rechnung bezog sich auf Spitzenbelastungen unter dem Aspekt Fliehkraft.

Auch das hinzuziehen des Faktors Last wäre eigentlich vonnöten, um eine Reifenbelastung zu ermitteln. Denn nicht nur die Fliehkraft motiviert einen Reifen zum "aufgeben", bzw dass sich die Lauffläche vom Gürtel trennt. Zumindest vermute ich das, ich hab mit Reifen und Berechnungen nichts am Hut.

Ich habs natürlich ebenfalls gerechnet bevor ich den Schnabel aufriss, wäre ja ansonsten unseriös (wenn auch mit etwas anderen Dimensionen):

LKW - Reifen:

385/65R22.5

m=90 kg

r=55cm

v=90 km/h

=> F=102 kN

PKW Reifen:

205/50R16

m=9kg

r=31,5cm

v=200 km/h

=> F=88 kN

Man sieht: Je nach Auswahl der einen oder anderen Reifendimension kommt etwas heraus was mal 20% drüber oder 20% drunter liegt.

Weit entfernt von "ganz andere (Fliehkräfte)"

Natürlich liefert diese "Berechnung" (wie deine auch) nur einen stark idealisierten Pi mal Daumen Überschlag. In etwa so, wie man es in der 5. Klasse rechnen würde.

Das Ergebnis ist in beiden Fällen vom Betrag her falsch, u.a. da sich die Gesamtmasse ja nicht auf den Außendurchmesser konzentriert.

Man müsste dies in einer Integralrechnung betrachten, aber das wiederum ist mir der Spaß nicht wert (und es ist schon laaaaange her, daß ich das aus dem Kopf konnte).

Ändert aber nichts an der generellen Vergleichbarkeit der Rechnung.

Dazu die Tragkraft von 10t bei einem NKW Reifen vergleichen mit den 600 kg die ein PKW Reifen verträgt.

Somit bleibts dabei, wie schon gesagt:

Die Belastungen, die ein PKW Reifen im Vergleich zu einem LKW Reifen zu (er)tragen hat, sind Kinderkram.

Zumindest bei den genannten 200 km/h:p

Hättest Du 250 km/h gesagt, wäre es schwer geworden.;)

Deine These

(Auf dem Pkw mit 200 km/h seien ganz andere (Fliehkräfte) am Werk.)

betrachte ich damit weiterhin als widerlegt.

Ganz andere sinds nicht mal mit deinen Daten.

Zitat:

@Matsches schrieb am 14. Januar 2021 um 06:43:16 Uhr:

Ich habs natürlich ebenfalls gerechnet bevor ich den Schnabel aufriss, wäre ja ansonsten unseriös wenn auch mit etwas anderen Dimensionen

Du bist mir einer :)

Du hast natürlich Deine Rechnung von heute schon vor meiner gestrigen gemacht. :D

Vor allem in 15 min nachdem ich meine Behauptung aufgestellt habe.

Wie auch immer, welche Daten man eingibt. Nur, ich nehme eben einen gängigen PKW Reifen, und keinen Reifen (Größe) aus dem letzten Jahrtausend.

Zitat:

@Matsches schrieb am 14. Januar 2021 um 06:43:16 Uhr:

Dazu die Tragkraft von 10t bei einem NKW

Was soll das für ein Reifen sein?

Das nenne ich dann mal Falschbehauptung :eek:

In der Regel ist da bei 4500kg schluss.

Zitat:

@Matsches schrieb am 14. Januar 2021 um 06:43:16 Uhr:

Ich habs natürlich ebenfalls gerechnet bevor ich den Schnabel aufriss, wäre ja ansonsten unseriös (wenn auch mit etwas anderen Dimensionen):

LKW - Reifen:

385/65R22.5

m=90 kg

r=55cm

v=90 km/h

=> F=102 kN

Auch falsch, der Reifen wiegt 74-78kg lt. techn. Ratgeber. Damit ist Deine Rechnung falsch.

Aber was solls, ich sage mal du hast Recht, damit müssen wir ja nicht endlos OT sein.

Zitat:

@MZ-ES-Freak schrieb am 14. Januar 2021 um 08:38:41 Uhr:

 

Du bist mir einer :)

Du hast natürlich Deine Rechnung von heute schon vor meiner gestrigen gemacht. :D

Glaubst Du allen Ernstes, ich würde mich blamieren wollen und gestern großkotzig schreiben "Rechne es nach, wenn Du es nicht glauben willst", wenn ichs nicht selbst vorher getan hätte?

Wobei ich ehrlich sein will: Ich habs nicht mit dem Bleistift auf einer Seite Papier gemacht, sondern die drei Zeilen flux in ein Excel geklatscht.

 

205er auf 16" wird vielleicht so ziemlich das meistverkaufte Format in Deutschland, wenn nicht in Europa sein.

Schien mir nicht völlig daneben, das als Beispiel anzunehmen.

Zum Rest:

Nenne es gerne wie Du willst.

Steht ja jedem frei.

Klasse ihr beiden, amüsiert mich ein wenig und lässt mich wirklich an meine Jugend denken, wie ich mit meinem alten Herrn oft bis zum endgültigen Beweis einer Behauptung gestritten habe....

Das führt jetzt aber, zum eigentlichen Thema, wirklich mächtig ins OT,...:p

Mal richtig toll wäre es, wenn ihr, oder einer von euch, hier gleich mal ne Excel Tabelle, mit Eingabemaske der Eckwerte, entwickeln/programmieren könntet, in die jeder seine eigenen Reifen Formate eingeben könnte. M.W. gibt es das so noch nicht im WWW. direkt verfügbar.

Ich kenne es noch aus einer ähnlichen Situation, vor langer Zeit, als ich grade hier bei MT anfing.

Damals waren es immer wieder strittige Berechnungen, die bei der Umsetzung von Fahrzeugspezifischen Größen, immer wieder arg strittige Angaben hervorriefen.

Ich erinnere es noch gut, um die Streit-Posts, aber auch, wie es aber letztlich einen Heiden Spaß gebracht hat, das sich, nach und nach, zur100%igen Excel-Funktion, für Jedermann bedienbar, entwickelt zu sehen.

Motordrehzahl, Getriebe, nebst allen Übersetzungen, die Untersetzung vom verbauten, oder möglichen Diff, so wie der Bereifung, neu und verschlissen, gingen damals in die Rechen-/Eingabe-Oberfläche mit ein und die Geschwindigkeiten zur Motordrehzahl wurden zum Schluss sogar über Grafen, der einzelnen Gänge, in einer Tabelle ausgegeben. Ach ja,.... ist lange her aber war toll.

Traut ihr euch/einer von euch, da eventuell daran?

Würde euch sicher Freude bereiten, sowas im Zusammenhang mit den unterschiedlichen Reifenkräfte in Excel zu entwickeln.

Mir würde es jedenfalls gefallen.

Excel Tabelle mögliche Geschwindigkeiten

Zitat:

@kurtberlin schrieb am 14. Januar 2021 um 10:55:22 Uhr:

Klasse ihr beiden, amüsiert mich ein wenig und lässt mich wirklich an meine Jugend denken, wie ich mit meinem alten Herrn oft bis zum endgültigen Beweis einer Behauptung gestritten habe....

Das führt jetzt aber, zum eigentlichen Thema, wirklich mächtig ins OT,...:p

Mal richtig toll wäre es, wenn ihr, oder einer von euch, hier gleich mal ne Excel Tabelle, mit Eingabemaske der Eckwerte, entwickeln/programmieren könntet, in die jeder seine eigenen Reifen Formate eingeben könnte. M.W. gibt es das so noch nicht im WWW. direkt verfügbar.

Ich kenne es noch aus einer ähnlichen Situation, vor langer Zeit, als ich grade hier bei MT anfing.

Damals waren es immer wieder strittige Berechnungen, die bei der Umsetzung von Fahrzeugspezifischen Größen, immer wieder arg strittige Angaben hervorriefen.

Ich erinnere es noch gut, um die Streit-Posts, aber auch, wie es aber letztlich einen Heiden Spaß gebracht hat, das sich, nach und nach, zur100%igen Excel-Funktion, für Jedermann bedienbar, entwickelt zu sehen.

Motordrehzahl, Getriebe, nebst allen Übersetzungen, die Untersetzung vom verbauten, oder möglichen Diff, so wie der Bereifung, neu und verschlissen, gingen damals in die Rechen-/Eingabe-Oberfläche mit ein und die Geschwindigkeiten zur Motordrehzahl wurden zum Schluss sogar über Grafen, der einzelnen Gänge, in einer Tabelle ausgegeben. Ach ja,.... ist lange her aber war toll.

Traut ihr euch/einer von euch, da eventuell daran?

Würde euch sicher Freude bereiten, sowas im Zusammenhang mit den unterschiedlichen Reifenkräfte in Excel zu entwickeln.

Mir würde es jedenfalls gefallen.

Das dann aber bitte in einem Blog und hier nicht.

Moorteufelchen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Runderneuerte Reifen auf PKW