ForumE34
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E34
  7. Rüttln am Lenkrad beim Bremsen

Rüttln am Lenkrad beim Bremsen

Themenstarteram 29. Oktober 2004 um 22:12

Rüttln am Lenkrad beim Bremsen so um 80 bis 100Km/h aber auch beim beschleunigen zwischen80 und 100 Km/h rüttelt das Lenkrad.

Was kann das Sein?

Sie Gelenke am Querlenker weisen kein Spiel auf.

Vielen Dank

Viki

Ähnliche Themen
23 Antworten

Hallo.

Mein Problem ist das wenn ich über 80 km/h fahre und dann leicht anbremsen mein lenkrad anfängt zu vibrieren, das auto fängt an voll zu schwimmen. unter 80 km/h wenn ich bremse spürt man richtig wie die bremse kurz anpackt und wieder loslässt und das die ganze zeit beim bremsen. wenn ich schneller fahre kommt dann das vibrieren. meine frage ist, sind das jetzt die bremsscheiben die im eimer sind oder was sonst. der vorbesitzer des autos meint die scheiben hwäre irgendwie krum/verbogen. kennt sich hier vielleicht jemand mit solchen sachen aus.

danke

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lenkrad vibriert / schlägt beim bremsen!' überführt.]

Hi

hatte das gleiche Problem mit einem satz neuer Scheiben und am besten auch neue Beläge

ist das Problem behoben aber diesmal nicht verheizen schön langsam einfahren dann halten die auch.

musst bedenken das so ne kiste über 1.5 Tonnen wiegt.

MFG Mark

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lenkrad vibriert / schlägt beim bremsen!' überführt.]

am 31. August 2007 um 18:12

Hallo Auch ich hatte das gleiche Problem!!!

Habe mich leider nicht vorher im Forum informiert und habe

natürlich die typischen Fehler gemacht die ich mit Lehrgeld bezahlt habe!!!

Nur original Scheiben+Klötze ( habe welche aus dem zubehör genommen war die erste

strafe) Peinliche sauberkeit!!! vor allen Dingen an der auflagefläche der Bremsscheiben schön entrosten und glatt schleifen mit schmiergel. Dann wieder zusammenbauen und dann müßste es weg sein.

Ps. Wie schon vorher beschrieben schön vorsichtig einbremsen und vollbremsungen

vermeiden!!! Wünsche dir viel erfolg beim schrauben!!!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lenkrad vibriert / schlägt beim bremsen!' überführt.]

Hallo Leute ihr habt zu 99% recht, in den meisten fällen sind es die Bremsen .

Aber bei mir kam es anders (muss nicht gleich sein) hatte 530 iger und das wahr genau so wie beschrieben ! Bin in Urlaub los gedüst und auf halber strecke ging das mit dem Flackern und vibrieren los und später auch ohne bremsen ab 120-140 km/h Schlackerte das Lenkrad ohne end und wen du dann auch noch gebremst hast ,oh oh !

Angekommen im Urlaubsland gleich in die Werkstatt !!!

Haben auch gesagt Bremsen ,also bestelt , 4 Tage nur auf (org.)Teile gewartet!

Eingebaut und das Schlackern war zu 70 % weg .

Dann hieß es Reifen auswuchten auch nicht besser !

Hab es dann aufgegeben und in Deutschland nochmal durch die Werkstatt gejagt,

die meinten Spur ist nicht in Ordnung, auch machen lassen (gleich neu ),immer noch das gleiche !

Das erzählte ich einen gutem Bekannten der meinte es könne an den Reifen liegen ???

Fand ich Komisch weil ich die Reifen erst 4. Monate vor dem besagten Urlaub neu drauf ziehen lassen hab!

Machte mich trotz allem auf die suche nach reifen (andere Kumpel lieh sie mir )

und siehe da alles weg !

Und es waren nicht mal billige Reifen!!!

Ich denke mal bin ne Ausnahme!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lenkrad vibriert / schlägt beim bremsen!' überführt.]

am 1. September 2007 um 14:07

Hallo. Das ist natürlich Pech mit deinen Reifen!!!

Aber wie wir alle wissen kann man ja oft im Forom lesen,wie empfindlich

unsere Vorderachse ist!!! Aber gerade aus diesem grunde sollte man das naheliegenste

nehmen und was meistens auch zu 90% Stimmt. Und dann wie Bandito12 sich nach vorne arbeiten. Was mich ein bischen Stutzig macht ist das es erst auf halber Strecke los ging und dann auch noch ausgerechnit vorne,( bei nagelneuen Reifen)aber mann steckt nicht drinnen.

Ach ja noch,bei mir war es ja nach dem Wechsel der Bremse erledigt!!!

Aber habe mittlerweile meine komplette Vorderachse überholt!

Druckstreben

Querlencke

Stoßdämpfer

Domlager

Spur einstellen laßen und ich muß sagen ein völlig neues Fahrgefühl.

Ich wünsche euch noch ein ervolgreiches Wochendende!!!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lenkrad vibriert / schlägt beim bremsen!' überführt.]

Hallo erst mal,

auch ich hatte bei meinem 530 V8 Touring starke Vibrationen in der Vorderachse.

Aufgetaucht war das Problem nachdem ich mit Winterreifen gefahren war.

Nach langer Ursachenforschung, hatte ich mich angesichts der Kilometerleistung für eine Vorderachsenrevision entschieden.

Also Druckstreben, Querlenker, Stoßdämpfer, Federn, Bremsscheiben mit Belägen, Reifen und Spureinstellung.

Bei der Gelegenheit ist das Fahrzeug auf der Vorderachse mit Progressiven Federn 40 mm tiefrer gelegt worden.

Alle Teile habe ich über das Internet bezogen und habe alles selber verbaut.

Mit dem Ergebnis bin ich bestens zufrieden und dass hat mir auch der Tüv am 30.08.2007 bestätigt.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lenkrad vibriert / schlägt beim bremsen!' überführt.]

Hallo an die E34 Liebhaber,

halb verzweifelt und nach langen rum experimentieren bin ich auf diese Plattform gestoßen. Ich hab mich gleich angemeldet und hoffe, dass mein Problem auch bald gelöst sein könnte.

PROBLEM:

Das der E34 sehr empfindlich auf der VA ist, dass weiß eigentlich jeder der einen fähert. Mein Problem was ich habe ist, dass ich keine Ruhe in die Vorderachse bekomme. Bei einer Geschwindigkeit zw. 90 - 110kmh vibriert mein Lenkrad. Ich habe schon neue Stoßdämpfer, Domlager, Federn, Pendelstange, Bremscheiben und Klötzer verbaut. Dann dachte ich, dass es an den Reifen liegen könnte....also habe ich neue Reifen aufziehen lassen. Das Ende vom Lied war, dass es zwar besser geworden ist, aber immer noch vibriert. Wir haben bei uns einen Reifendienst, der wuchtet das Rad direkt am Auto aus. Somit wird die ganze Achse inklusive Bremsscheibe und Rad ausgewuchtet. Das ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Leider Vibriert es aber immer noch etwas. Dann habe ich den Beitrag gelesen, wo empfohlen wird die Druckstange zu wechseln. Die Druckstange und der Querlänker sind die einzigsten Teile, die ich noch nicht wechseln lassen habe.

Meine Frage ist: reicht es die Druckstange zu wechseln oder muss auch der Querlenker mit getauscht werden um das Problem zu beseitigen ????? Was muss man tun um das vibrieren los zu werden ???

Bin für jede Antwort dankbar Gruß aus Thüringen

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lenkrad vibriert / schlägt beim bremsen!' überführt.]

am 8. September 2007 um 15:02

Hallo Fan-34

Ich gehe mal davon aus das du Originale Scheiben und Klötze genommen hast!!!

Zu deiner Frage. Ich würde beides neu nehmen Querlenker+Druckstreben.

Dann natürlich zum Spur einstellen.Du hast garantiert ein neues Fahrgefühl!

Viel erfolg beim schrauben!!!!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lenkrad vibriert / schlägt beim bremsen!' überführt.]

Ich habe das Problem auch zwischen 50 und 90 KMh beim stärkeren bremsen. Bei mir sind es die Reifen. Wenn ich meine Winterreifen aufziehe, ist das Problem beseitigt. Bremsscheiben und Beläge hatte ich auch letztes Jahr schon gewechselt, das half nichts.

Genau das selbe Problem hatte ich auch schon bei meinen BMW davor (525 ETA Bj. 1984). Eine KFZ-Meister sagte mal zu mir (er fährt selber einen 5er) das sei eine Schwäche von BMW, besonders bei breiteren Reifen kommt das öffter vor.

Fazit:

Neue Bremsscheiben müssen nicht unbedingt das Problem lösen. Vielleicht testest du erst noch mal einen Satz andere Reifen und Felgen.

Übrigens die Stabigummies verschleißen bei BMW auch schnell - vielleicht auch mal prüfen.

 

Gruß

Volker

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lenkrad vibriert / schlägt beim bremsen!' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E34
  7. Rüttln am Lenkrad beim Bremsen