ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Rückstände? auf der Frontscheibe

Rückstände? auf der Frontscheibe

Themenstarteram 29. Mai 2013 um 11:22

Hallo,

ich war vor ca. 1,5 Jahren bei einem Autoglas Laden. Dort wurde meine Frontscheibe bearbeitet, sodass danach Regen davon abperlte - ich brauchte nichtmal den Scheibenwischer.

Mit der Zeit nahm der Effekt natürlich ab.

Nach einer Saison musste ich Folgendes feststellen, womit ich jetzt noch immer kämpfe:

Ohne dass ich den Scheibenwischer eingeschaltet habe, sammelt sich an der Endposition meines Frontscheibenwischers auf der Fahrerseite Wasser und läuft dort diagonal ab. Als ob dort ein Widerstand wäre.

Mein erster Einfall waren Gummi Rückstände vom Scheibenwischer, aber weder das Auswechseln der Wischerblätter noch das Säubern mit Waschbenzin an dieser Stelle brachten Abhilfe.

Auch ein Vertragshändler konnte das im Rahmen eines Werkstattbesuchs nicht beseitigen. In einer Hinterhofwerkstatt sagte man mir, dass es ein Konstruktionsfehler sei. Habt ihr irgendwelche Ideen?

 

Wagen ist ein Golf V GTI Pirelli

Beste Antwort im Thema

Guter Tipp, Ede!

Ich nehm immer den hier , ist wahrscheinlich ähnlich in der Zusammensetzung. Damit mache ich auch immer meine Auspuffendrohre blitzeblank. ;)

50 weitere Antworten
Ähnliche Themen
50 Antworten

Sorry, Antwort ist mir irgendwie durchgegangen.

Also, der Sidol Metallreiniger ist echt klasse. Scheibe ist danach absolut sauber, man sollte allerdings aufpassen, vom Kunststoff unter der WSS geht der Reiniger nur sehr schwer wieder runter.

Ach, ja, ich habe auch die Wischergummis erneuern müssen, nach dem ersten Regen hatte ich wieder Schlieren, da war auch Wachs auf den Gummis.

Gut, dass man die Gummis günstig einzeln kaufen kann, 2 Stück 7€, und in 2 Minuten eingezogen.

Jetzt habe ich 1a Sicht bei Regen.

Danke nochmal für den Tipp mit dem Sidol!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wachsreste von Scheibe entfernen' überführt.]

Ich würde zuerst versuchen die Scheibe wirklich gründlich zu reinigen.

Dazu reicht ein normaler Glasreiniger nicht aus, sondern dafür würde ich eine Glaspolitur empfehlen.

Nicht vom Namen abschrecken lassen. Normale Glaspolituren dienen nicht dazu Kratzer zu entfernen wie z.b. eine Politur auf dem Lack. Dazu ist Glas viel zu hart. Sie sind gedacht wirklich alle Ablagerungen auf dem Glas zu entfernen.

Aber da muss man schon auch richtig sich anstrengen für. Ist halt ne Politur.

Themenstarteram 29. Mai 2013 um 11:54

brauch ich da noch was für außer nen lappen??

Nen Lappen ist zum Auftragen der Poilitur ungeeignet.

Ich würde so billge Auftragspads dafür nehmen.

Davon bestellst gleich nen paar Stück. Kann man für vieles brauche.

Du musst schon mit Druck arbeiten, da dier Abtrag der Ablagerungen ein mechanischer Vorgang ist. Mit der Politur kannst viele Scheiben reinigen. Das Ganze ist auch sparsam anzuwenden.

Ich würde unabhängig von deinem aktuellem Problem auch empfehlen mind. 1x im Jahr eine Scheibe damit zu reinigen. Dann läuft auch der Scheibenwischer besser, es entstehen keine Schlieren direkt nach dem Wischen usw.

Abtragen kannst die Politur mit einem Tuch und Wasser oder Glasreiniger. Idealerweise würde ich für die Fensterreinigung ein spezielles Mikrofaser-Fenstertuch empfehlen wenn du eh schon am bestellen bist. Damit kriegt man Autoscheiben leichter und schlierenfreier gereinigt als mit nem normalen "Lappen, Zewa etc..:"

Themenstarteram 29. Mai 2013 um 12:23

ok danke erstmal soweit. ich werd mal abwarten ob noch andere vorschläge kommen, ansonsten werd ich das zeug bestellen.

wundert mich nur dass weder der vw händler noch der autoglas-typ (bei dem ich auch nochmal war) auf diesen einfall gekommen sind??

Natürlich kann ich dir niemand garantieren, dass es mit der Politur dein spezielles Problem tatsächlich behoben wird.

Aber so oder so schadet eine Reinigungspolitur nicht.

Warum weder der Glastyp noch VW dir sowas rät, dass kann ich mir schon vorstellen. Das ist einfach nicht deren Baustelle. Die haben beide mit richtiger Fahrzeugpflege einfach nichts am Hut.

Nur weil die Ihr Geld mit Autos verdienen, darfst gerade was sowas angeht keine besondere Fachkompetenz erwarten. Die kennen sich mit vielen anderen Sachen aus die sie im Beruf halt brauchen. Irgendwelche Teile austauschen, Fehler finden, Glas reparieren oder austauschen usw.

Und sie verkaufen dir im Zweifel einfach ne neue Scheibe weil sowas Einbauen das können Sie und davon leben sie.

Aber zwischen den Leuten die wie hier im Forum z.T. mit enormer Leidenschaft und Einsatzbereitschaft sich um ihre Autos kümmern und nem Händler der wenn es hoch kommt nen Auto durch die Waschanlage fährt und evtl. noch saugt, da liegen schon Welten.

Und wenn dein Problem nach dem ersten Poliergang nicht sofort weg ist. Dann würde ich nicht gleich zu anderen Mitteln greifen, sondern einfach nochmal evtl. gründlicher polieren.

Meistens liegt es nicht an den Mittel sondern an der Anwendung.

Aber so wie ich dein Problem verstanden habe ist irgendwas auf der Scheibe. Und wenn dem so ist dann sollte sich das eigentlich auch entfernen lassen. Wenn das per Hand nicht geht, dann evtl. mal mit ner Poliermaschine probieren etc.

jetzt hab ich den Eingangspost noch 3 mal durchgelesen und mir ist das immer noch ned restlos klar. Ist es die Endstellung des beifahrerseitigen Wischers an der sich das Wasser sammelt und schräg abfliest (etwa in der Richtung wie der Wischer bei maximalem Ausschlag stehen würde?)?

Wenns so ist (bei zB stehendem Fahrzeug im Regen) würde ich drauf tippen, dass dort die alte Scheibenversiegelung am abgenutztesten ist und der Effekt grad deswegen so aussieht.

Aber auch dann ist eine Scheibenpolitur mMn das passende Mittel, es sollte die restliche Versiegelung auch noch eliminieren und die Scheibe sollte sich danach gleichmässig verhalten. Wenns einem dann so passt - is gut. Wenn nicht muss man wohl über eine neuerliche Scheibenversiegelung nachdenken...... Die Scheibe wär eh grad poliert.....

Themenstarteram 29. Mai 2013 um 15:48

(gott sei dank) regnet es ja gerade. Ich muss nachher nochmal weg, dann mach ich n Foto. Kann man aber auch mit ner Wasserflasche, Gieskanne o.Ä. nachstellen

Probier mal das["SIDOL -Metallpolitur"] hier .Nicht vom Namen irritieren lassen, in den Anwendungshinweisen wird explizit auf Glas hingewiesen. Hat bisher bei mir aber auch alles von der Scheibe geholt. Ist ein Tipp von nem Autoglaser hier bei uns.

Gibts in jedem einigermaßen sortierten Supermarkt für kleines Geld . Achtung auf Kunststoff weiße Flecken die schwer wieder weg gehen.

Guter Tipp, Ede!

Ich nehm immer den hier , ist wahrscheinlich ähnlich in der Zusammensetzung. Damit mache ich auch immer meine Auspuffendrohre blitzeblank. ;)

Jo, könnte auch funktionieren, hab ich aber noch nicht getestet.

Die Metallpolitur wirkt wirklich "sowas von" saugeil, das zeug riecht schon recht streng nach Ammoniak und reinigt und reinigt........ einfach mal testen, Anwendung etwa wie Ceranreiniger.

Ergibt nen weißen trockenen Film, den man trocken wieder wegpolieren muss, danach eventl noch mal mit Glasreiniger drüber...perfekt.

Zitat:

Original geschrieben von kasemattenede

Ergibt nen weißen trockenen Film, den man trocken wieder wegpolieren muss, danach eventl noch mal mit Glasreiniger drüber...perfekt.

Ist bei dem Ceran und Stahl genau so. Riecht allerdings nicht nach Ammoniak:)

...

Nee nee , soweit ist es nun noch nicht. :D:p

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Rückstände? auf der Frontscheibe