ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Wie Rückstände v. Wachsshampoo von den Scheiben entfernen ?

Wie Rückstände v. Wachsshampoo von den Scheiben entfernen ?

Themenstarteram 6. November 2019 um 14:03

Hallo,

ich habe das 1. Mal mit Wachsshampoo gewaschen und nicht berücksichtigt, dass man damit wohl die Scheiben nicht einshampoonieren darf....:rolleyes:

Nun ist davon ein Rückstand auf d. Glas geblieben (Grauschleier/schlechte Sicht), welcher mit normalem Glas-Sprühreiniger nicht mehr wegzubekommen ist (schmiert nur drauf rum).

Wie kriege ich meine Scheiben wieder klar ?

Könnte evtl. die textile Waschstrasse was ausrichten ? *)

Vielen Dank schonmal für eine hilfreiche Antwort -

mfG

*) Dahin muß ich eine ganze Ecke fahren drum frage ich vorher erst mal

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@crafter276 schrieb am 6. November 2019 um 14:33:43 Uhr:

Autopolitur für neue Lacke ist mein Favorit.

Die Politur mit Autowatte gleichmäßig auf die Scheiben auftragen .................mindestens 5 Minuten warte !!!!!!!! bis sich eine weißliche Oberfläche gebildet hat. Dann mit neuer Watte schön / sauber polieren. Sieht zu 100% gut, ausserdem geht der Wischer leichter über das Glas.

MfG kheinz

Schöne zusammenstellung einer Vorgehensweise wie man es nicht machen sollte.....

71 weitere Antworten
Ähnliche Themen
71 Antworten

Autopolitur für neue Lacke ist mein Favorit.

Die Politur mit Autowatte gleichmäßig auf die Scheiben auftragen .................mindestens 5 Minuten warte !!!!!!!! bis sich eine weißliche Oberfläche gebildet hat. Dann mit neuer Watte schön / sauber polieren. Sieht zu 100% gut, ausserdem geht der Wischer leichter über das Glas.

MfG kheinz

Zitat:

@crafter276 schrieb am 6. November 2019 um 14:33:43 Uhr:

Autopolitur für neue Lacke ist mein Favorit.

Die Politur mit Autowatte gleichmäßig auf die Scheiben auftragen .................mindestens 5 Minuten warte !!!!!!!! bis sich eine weißliche Oberfläche gebildet hat. Dann mit neuer Watte schön / sauber polieren. Sieht zu 100% gut, ausserdem geht der Wischer leichter über das Glas.

MfG kheinz

Schöne zusammenstellung einer Vorgehensweise wie man es nicht machen sollte.....

Welches Wachsschampoo ist denn der Verursacher ?

Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen das ein Autoshampoo derlei Ungemach auf der Scheibe verursacht.

Verwende selber ein ein Schampoo mit Schutzwirkung(Nano Magic von Koch Chemie) und da bleibt kein Grauschleier usw. auf den Scheiben.

Für den angesprochenen Fall würde ich es zuerst mit dem Klassiker Green Star probieren.

Isopropanol in einer 1:3 Mischung sollte auch helfen, ansonsten wie Tim_Tayl0r schon sagte: Green Star könnte durchaus auch funktionieren.

Falls du eine Schaumsprühlanze hast kannst auch mal das Valt Pro Snow Foam Combo 2 probieren, nimmt dann halt alle Wachsreste runter, auch vom Lack :D

Zitat:

@crafter276 schrieb am 6. November 2019 um 14:33:43 Uhr:

Autopolitur für neue Lacke ist mein Favorit.

Die Politur mit Autowatte gleichmäßig auf die Scheiben auftragen .................mindestens 5 Minuten warte !!!!!!!! bis sich eine weißliche Oberfläche gebildet hat. Dann mit neuer Watte schön / sauber polieren. Sieht zu 100% gut, ausserdem geht der Wischer leichter über das Glas.

MfG kheinz

Hoffe das war nur Spaß...

Genau so darf man es nicht machen

Zitat:

Hoffe das war nur Spaß...

Genau so darf man es nicht machen

Macht es doch einfach mal so wie ich es oben beschrieben habe.

Anschließende können wir noch einmal darüber diskutieren...................

MfG kheinz

am 8. November 2019 um 6:47

Zitat:

@crafter276 schrieb am 7. November 2019 um 21:50:21 Uhr:

Zitat:

Hoffe das war nur Spaß...

Genau so darf man es nicht machen

Macht es doch einfach mal so wie ich es oben beschrieben habe.

Anschließende können wir noch einmal darüber diskutieren...................

MfG kheinz

Vielen dank für deine Beschreibung ;).

Deine Beschreibung / Erklärung ist für dieses Forum sehr wertvoll, wenn hier einige beschreiben "so sollte man es nicht machen" dann sollen sie doch bitte auch erklären "können" warum man es nicht so machen soll/te.

Ich persönlich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit möglichst einfach Politur auf mein Auto aufzutragen,hier liest man ständig, mit einer Flex, harten Polierdinger den Lack "schleifen" so ein Schwachsinn !!, ich möchte meinen Lack möglich schonend Pflegen nicht ruinieren !!.

Du beschreibst Autopolitur für neu Lacke, hab ich mir aufgeschrieben ;), die Autowatte kann ich nicht finden :(, geht auch Polierwatte?, meine Frau hat solche Dinger (die bracht sie aber nicht zum "Polieren" :D) diese wären aber sehr handlich für kleinere Bereiche, kann ich diese auch verwenden?.

Deine Beschreibungen sind sehr wertvoll für diesen Forum,die meisten hier haben wirklich keine Ahnung,die die man fragen konnte sind leider nicht mehr hier,wurden vergrault,beleidigt und was ich selber erleben durfte, sie wurden gemobt !

Lass dich bitte nicht entmutigen hier weiter zu berichten, wenn sie sagen/ schreiben "so man es nicht machen" dann sollen sie bitte auch erklären warum man es nicht so machen soll, jede wette, das kann hier keiner weil die haben alle keine Ahnung ;).

So wie du es beschrieben hast macht es durchaus Sinn, so werde ich es in Zukunft auch machen,vielen Dank ;)!

@carkosmetik Auf deine jammereien hat hier keiner Lust, und hilft hier den TE auch nichts, also lass stecken damit ! ;)

@Seat_85716

Ich würde wie @Tim_Tayl0r gesagt hatte es mal mit dem Green Star von Koch Chemie versuchen. Bei mir hats super funktioniert !

Dennoch wäre es gut zu wissen, welches Produkt du eigentlich verwendet hattest, klingt doch schon sehr ominös.

lg

Zitat:

@crafter276 schrieb am 7. November 2019 um 21:50:21 Uhr:

Zitat:

Hoffe das war nur Spaß...

Genau so darf man es nicht machen

Macht es doch einfach mal so wie ich es oben beschrieben habe.

Anschließende können wir noch einmal darüber diskutieren...................

MfG kheinz

Zunächst müsstest du beschreiben welche Politur du verwendet hast.

Politur für Neuwagenlacke ist etwas zu allgemein gehalten.

Mein Fahrzeug ist grundsätzlich durchpoliert.

Was ich im Moment wirklich nur noch gebrauche ist eine sehr milde Politur die nur den Hochglanz erzeugt ehe ich ein Wachs auftrage. Hier die von Liqui Moli für Metallichochglanz als Politur.

Würde ich jetzt, hinzukommend kommt es auf die festgestellte Verschmutzung an auf einer Windschutzscheibe, genau diese Politur nehmen, ich würde bei dieser Beschreibung des TE nicht weit kommen. Zumindest, durch deren niedrige Abrasivität dieser Neuwagenpolitur, keinen nennswerten Effekt erreichen.

Also, kann man erfahren welchen annähernden Verschmutzungsgrad Du hast gegenüber dem TE?

Sollten sich Grauschleier, eventuelle Rückstände etweiger Art in der Zeit auf der Scheibe befinden, zb Wachsschlieren die eingebrannt sind, welche Politur verwendest Du hier für Neuwagenlacke.

Meine persönliche Empfehlung geht in Richtung einer Glaspolitur bei dieser Art von beschriebenen Verschmutzungen.

 

mfg

>NICHT SCHON WIEDER !!!

Kopfschüttelt.:rolleyes:

>die Autowatte kann ich nicht finden :(, geht auch Polierwatte?, meine Frau hat solche Dinger (die bracht sie aber >nicht zum "Polieren" :D) diese wären aber sehr handlich für kleinere Bereiche, kann ich diese auch verwenden?.

Findet bei dir im Moment ein Sinneswandel statt.

Als Profi hattest Du geschrieben:

>mit Polierwatte gleichmäßig in kreisenden Bewegungen"....(so wie wir es von Mama gelernt haben :D) wem >kann ich solche Produkte empfehlen ?.

Solltest Du wirklich interessiert sein es gibt etliche Anbieter von Polierwatte, zur Not geht auch Watte vom Drogeriediscounter. Zur Not, fusselt nur nenn bisken.................:(

Also wer hier die Spitzen nicht erkennt die Du auch HIER wieder setzt................

Mach nicht jedes Thema kaputt. Denk an andere die Mitlesen und wirklich Hilfe benötigen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Wie Rückstände v. Wachsshampoo von den Scheiben entfernen ?