ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Rückrufaktion? Wer weiß genaueres?

Rückrufaktion? Wer weiß genaueres?

Themenstarteram 20. Januar 2010 um 8:30

Hallo zusammen,

eben erhielt ich einen Anruf von meinem :). Er müsse mit mir einen Termin vereinbaren um einer bestehenden Rückrufaktion zu folgen und etwas am Motorsteuergerät machen :confused:

Bisher sind bei mir noch keine Probleme mit dem Motor aufgefallen, kann jemand sagen worum es sich genau handelt?

Vielen Dank

Beste Antwort im Thema

NEVER TOUCH A RUNNING SYSTEM!:cool:

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Moin

Ruf ihn doch zurück und frag, welche Probleme mit dem Update behoben werden sollen.

Das darfst Du dann gerne hier posten ;-)

Schönen Tag

Kali

am 20. Januar 2010 um 8:38

:pWarum so umständlich?

 

http://www.volkswagen.de/.../Rueckrufaktionen.html

 

LG

Themenstarteram 20. Januar 2010 um 8:47

Zitat:

Original geschrieben von lagonda555

:pWarum so umständlich?

http://www.volkswagen.de/.../Rueckrufaktionen.html

LG

"Das Fahrzeug mit der von Ihnen eingetragenen Fahrgestellnummer ist von keiner Aktion betroffen oder die Fahrgestellnummer ist uns nicht bekannt" --> richtig eingegeben habe ich sie!

War bei mir auch. Laut dieser einen Infoseite eines Autohauses betrifft das Update irgendwie das Anfahren. Ich habe aber nicht wirklich eine Änderung gespürt seit dem.

NEVER TOUCH A RUNNING SYSTEM!:cool:

Ich weiß nur was über Rückrufaktionen bei den DSG-Getrieben und da eigentlich auch nur bei den 6-Gang-Modellen. Mehr ist mir momentan nicht bekannt. Und eine Info bezüglich Rückruf gabs bislang bei mir auch noch nicht.

Mhh...., meines Wissens gab es beim Golf 6 noch überhaupt keine "Rückrufaktion". Lediglich diverse Änderungen auf Grund einiger TPI seitens VW.

am 20. Januar 2010 um 12:30

Bekommt der :) von VW den Aufwand ersetzt? Also mal angenommen an meinem Auto würde wirklich der Motor ruckeln, dann könnte ja ein Softwareupdate abhilfe schaffen wie hier im Forum schon mehrfach berichtet.

Also sollte der Händler wirklich Geld von VW bekommen für so kleine Reperaturen.... Den Kunden Fehler einreden wo keiner ist. Sich auch noch um den Kunden "gekümmert" haben und auch noch Geld abkassiert ;-)

Themenstarteram 20. Januar 2010 um 14:15

Dann werde ich morgen wohl mal erfragen wie es dazu kommt. Ich hatte gehofft nicht

der einzigste zu sein, auf den der :) zukommt, dachte immer VW regelt so etwas schriftlich. Bei der Gelegenheit lasse ich aber auch gleich das klappernde Combiinstrument mit Filz ausstopfen.

Werde morgen berichten was gemacht wurde bzw. werden sollte. Werde mir erst mal anhören welchen Fehler sie dadurch beheben wollen ...

Zitat:

Original geschrieben von FatEric

Bekommt der :) von VW den Aufwand ersetzt? Also mal angenommen an meinem Auto würde wirklich der Motor ruckeln, dann könnte ja ein Softwareupdate abhilfe schaffen wie hier im Forum schon mehrfach berichtet.

Also sollte der Händler wirklich Geld von VW bekommen für so kleine Reperaturen.... Den Kunden Fehler einreden wo keiner ist. Sich auch noch um den Kunden "gekümmert" haben und auch noch Geld abkassiert ;-)

Servus,

klar ersetzt VW dem Händler den Aufwand, die Aktionen kommen ja auch von VW und nicht vom Händler. Aber VW ersetzt nur die Kosten für Fzg. die in das "Muster" passen. Also bestimmtes Baujahr, bestimmte Fahrgestellnr. etc.

Evtl. ist die Aktion auch noch nicht im System hinterlegt ... scheint aber nichts wildes zu sein. Lieber einmal etwas zu viel machen als einmal etwas zu wenig ;) !

 

Zitat:

Original geschrieben von FatEric

Bekommt der :) von VW den Aufwand ersetzt? Also mal angenommen an meinem Auto würde wirklich der Motor ruckeln, dann könnte ja ein Softwareupdate abhilfe schaffen wie hier im Forum schon mehrfach berichtet.

Also sollte der Händler wirklich Geld von VW bekommen für so kleine Reperaturen.... Den Kunden Fehler einreden wo keiner ist. Sich auch noch um den Kunden "gekümmert" haben und auch noch Geld abkassiert ;-)

Du hast glaube ich den Sinn von Rückrufaktionen nicht ganz begriffen...

Themenstarteram 20. Januar 2010 um 16:23

Zitat:

Original geschrieben von noah1

Zitat:

Original geschrieben von FatEric

Bekommt der :) von VW den Aufwand ersetzt? Also mal angenommen an meinem Auto würde wirklich der Motor ruckeln, dann könnte ja ein Softwareupdate abhilfe schaffen wie hier im Forum schon mehrfach berichtet.

Also sollte der Händler wirklich Geld von VW bekommen für so kleine Reperaturen.... Den Kunden Fehler einreden wo keiner ist. Sich auch noch um den Kunden "gekümmert" haben und auch noch Geld abkassiert ;-)

Du hast glaube ich den Sinn von Rückrufaktionen nicht ganz begriffen...

Ich finds gar nicht so abwegig. Angenommen es ist ein stiller Rückruf, der erst beim nächsten Service o.ä. gemacht werden würde. Das Autohaus lädt den Kunden schon eher ein, sagt zu VW der Kunde hatte Probleme und rechnet ab. Bei schlechter Auftragslage eventuell ein Weg kurzfristig die Werkstatt auszulasten um wenigstens die fixen Kosten decken zu können...

 

Ich werde den genauen Grund morgen erfahren und es euch dann mitteilen.

Hallo,

 

warscheinlich ist das gar keine VW-Aktion, Dein :) hat wohl beim letzten mal einen Schraubenschlüssel in Deinem Auto vergessen, den will er nun zurück haben:D

 

 

LG otti

Zitat:

Original geschrieben von otti 01

Hallo,

 

warscheinlich ist das gar keine VW-Aktion, Dein :) hat wohl beim letzten mal einen Schraubenschlüssel in Deinem Auto vergessen, den will er nun zurück haben:D

 

 

LG otti

So abwegig ist das garnicht, ich hab auch schon einen Qualitätsschraubenschlüssel mehr daheim :rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Rückrufaktion? Wer weiß genaueres?