ForumW247
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W247
  7. Rückruf Doppelkupplungsgetriebe

Rückruf Doppelkupplungsgetriebe

Mercedes B-Klasse W247
Themenstarteram 20. November 2020 um 18:57

Hat jemand eine Information welche Motor / Getriebekombination betroffen ist?

https://www.adac.de/.../suchergebnis.aspx?...

11/2020 Mercedes B-Klasse (247) (ab 02/19) Fahrzeuge mit Doppelkupplungsgetriebe 31.01.2018 - 06.03.2020

Zitat: "Es wurde festgestellt, dass bei bestimmten Fahrzeugen die Ölmengen im Doppelkupplungsgetriebe nicht der Spezifikation entsprechen könnte. Im Falle eines zu niedrigen Ölstandes könnte die Drehmomentübertragung nicht dauerhaft sichergestellt werden. Dies könnte zu einem Vortriebsverlust damit zum Liegenbleiben des Fahrzeuges führen. Des Weiteren könnte eine unzureichende Schmierung den Verschleiß erhöhen, was nach längerer Betriebszeit zu einem Ausfall des Getriebes führen könnte. Im Falle eines zu hohen Ölstandes könnte eine Erhöhung der CO2- und Schadstoffemissionen nicht ausgeschlossen werden. Des Weiteren könnte Getriebeöl aufschäumen, wodurch die Drehmomentübertragung nicht dauerhaft sichergestellt werden könnte. Dies könnte zu einem Vortriebsverlust und damit zum Liegenbleiben des Fahrzeuges führen. Darüber hinaus könnte in extremen Fahrsituationen Getriebeöl austreten und auf die Straße gelangen. Des Weiteren kann nicht gänzlich ausgeschlossen werden, dass austretendes Getriebeöl mit heißen Bauteilen in Kontakt kommen könnte. In diesem Fall könnte eine Brandentstehung und eine Unfallgefahr für den nachfolgenden Verkehr nicht vollständig ausgeschlossen werden. Abhängig vom Fehlerbild wird der Kunde durch verschiedene Warnmeldungen im Kombiinstrument auf die Beanstandung aufmerksam gemacht. Abhilfe: Das Doppelkupplungsgetriebes wird überprüft und ggf. die Ölmenge korrigiert bzw. das Doppelkupplungsgetriebe getauscht.

Dauer: bis zu 9,5 Std."

Beste Antwort im Thema

So weit ich informiert wurde, hat man wohl festgestellt, daß nur bei einigen Fahrzeugen dieser Fehler (GLB200 - EZ März

2020 u.a.) auftreten könnte. Der Einfach halber und vorsichtshalber wird nicht ein etwaiger Ölverlust geprüft, sondern

das ganze Getriebe ersetzt, obwohl es bei diesen oder jenen Fahrzeug nicht notwendig sein könnte.

Ich habe diesbezüglich nochmals mit den Absender Mercedes Berlin bzgl. meiner Fragestellung, ob ich mein Fahrzeug dann überhaupt noch fahren kann, da ich ja erst einen Werkstatt-Termin am 30.11.20 erhalten habe, was mit Ja beantwortet wurde. Wie gesagt, es soll sich bei meinen Fahrzeug um einen freiwilligen Rückruf handeln.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Für meinen GLB 200, EZ 3.2020, habe ich heute von Mercedes eine Mitteilung erhalten, die darauf hinweist, daß die Ölmenge nicht der Spezifikation im Doppelkupplungsgetriebe entsprechen könnte, welches zu einen Vortriebsverlust und damit Liegenbleiben des Fahrzeuges führen könnte. Das Doppelkupplungsgetriebe soll vorsorglich ausgetauscht werden.

Ich habe daraufhin bereits einen Termin mit der Mercedes-Werkstatt am 30.11.20 vereinbart, vorher müssen die

Materialien von Mercedes noch bestellt werden. Die Reparatur soll 2 bis 3 Tage dauern. Es soll sich hierbei um einen

freiwilligen Rückruf handeln.

Getriebe ganz neu, weil evtl. etwas Getriebeöl

fehlt?

Da stimmt doch was nicht!

Themenstarteram 20. November 2020 um 20:41

Okay. Also dann die kleinen 200er DCTs?

Ist nicht der 180er der "gleiche Motor" wie 200er?

@NanoQ2

Zitat:

Ist nicht der 180er der "gleiche Motor" wie 200er?

Ja

Ergo also nicht nur die 200er...

Da bin ich mal gespannt.

Da bin ich mal gespannt, wann ich den Rückruf erhalte!

Und ob es für die 3 Tage wenigstens einen Leihwagen gibt.

Weiß jemand wie es dort mit den großen Motoren, 220/250 aussieht? Wenn es nur ums Getriebe geht müsste es doch das gleiche sein, oder? Bin gespannt.

Soweit ich mich erinnere, werden bei den kleinen Benziner andere Getriebe verbaut, als bei den beiden großen Motoren. Ich müsste mich arg täuschen, aber m.M.n. wird bei 180 + 200 ein Getriebe der Firma Getrag verbaut, während bei 220 + 250 eines von Daimler zum Zuge kommt.

Zitat:

@smarty874 schrieb am 20. November 2020 um 22:46:42 Uhr:

Soweit ich mich erinnere, werden bei den kleinen Benziner andere Getriebe verbaut, als bei den beiden großen Motoren. Ich müsste mich arg täuschen, aber m.M.n. wird bei 180 + 200 ein Getriebe der Firma Getrag verbaut, während bei 220 + 250 eines von Daimler zum Zuge kommt.

Ah okay, gut zu wissen. Bin da auch nicht sonderlich informiert, also wirst du wohl Recht haben...

Na dann sind wir wohl hoffentlich erstmal raus aus der Nummer...

So weit ich informiert wurde, hat man wohl festgestellt, daß nur bei einigen Fahrzeugen dieser Fehler (GLB200 - EZ März

2020 u.a.) auftreten könnte. Der Einfach halber und vorsichtshalber wird nicht ein etwaiger Ölverlust geprüft, sondern

das ganze Getriebe ersetzt, obwohl es bei diesen oder jenen Fahrzeug nicht notwendig sein könnte.

Ich habe diesbezüglich nochmals mit den Absender Mercedes Berlin bzgl. meiner Fragestellung, ob ich mein Fahrzeug dann überhaupt noch fahren kann, da ich ja erst einen Werkstatt-Termin am 30.11.20 erhalten habe, was mit Ja beantwortet wurde. Wie gesagt, es soll sich bei meinen Fahrzeug um einen freiwilligen Rückruf handeln.

Hallo,

Mercedes me /Mercedes Rückruf erzählt noch nicht dieses Problem.

Oder geht's so.

Also dann kein Problem.

Gruss

MJ

@gordonairdail

Zitat:

So weit ich informiert wurde, hat man wohl festgestellt, daß nur bei einigen Fahrzeugen dieser Fehler (GLB200 - EZ März

2020 u.a.) auftreten könnte.

Da du einen GLB fährst und zwischenzeitlich viele Beiträge im MT GLB Forum gepostet hast, frage ich mich, warum du deine hier im W247 Forum getätigten Aussagen, der GLB Community bisher vorenthälst?

 

Gruß

wer_pa

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W247
  7. Rückruf Doppelkupplungsgetriebe