ForumSeat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. ruckeln/schlechte Gasannahme bei kaltem Motor

ruckeln/schlechte Gasannahme bei kaltem Motor

Themenstarteram 16. Januar 2004 um 14:43

hallo zusammen,

ich hab ein kleines Problem mit meinem Toledo 1M.

Und zwar wenn der Motor kalt ist und ich normal aufs Gas trete ruckelt der Motor leicht. Also er ruckelt nicht wenn ich kein Gas gebe und das ruckeln kommt denke ich eher daher das er mal kurz etwas

beschleunigt und dann eben wieder nicht.

Sobald der Motor warm ist passiert das nicht mehr.

Daher tippe ich eher nicht auf die Lamba-Sonde.

Hat da jemand eine Idee ?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo

Da die ganze VW-Gruppe Probleme mit den Luftmassenmessern hat, denke ich könnte der Grund dort liegen.

Gruss

takeout

Themenstarteram 16. Januar 2004 um 17:38

also ich bin da technisch nicht so versiert, aber passt das mit dem Luftmassenmesser und dem" nur wenn der Motor kalt ist" zusammen ?

Wann genau tritt das Problem auf?

In welchen Gängen und bei welcher Drehzahl?

Also welche Drehzahl liegt an bevor du aufs Gaspedal drückst wonach es ruckelt?

Themenstarteram 16. Januar 2004 um 23:36

das Problem tritt halt auf wenn es kalt ist, am anfang des fahrens, z.b. wenn ich morgens zur Arbeit fahre , oder abends halt wieder zurück, der wagen also einige stunden gestanden hat und es kalt ist. dann halt so 3-4 Minuten lang bis der Motor warm, da ich dann halt gerade erst losfahre und in der Stadt wohne bin ich dabei im 2. oder 3. gang, etwa zwischen 1500 und 2500 U/min, auf höhere Drehzahlen komme ich dann halt auch kaum (ausser mir Gewalt vielleicht, da er ja nicht beschleunigt.

Hoffe das ist genau genug

danke schonmal

Themenstarteram 19. Januar 2004 um 11:32

*nach oben schieb* ;-)

keiner eine Idee ?

Hallo jannat

Ich bleibe dabei. Lass den Luftmengenmesser überprüfen. Die Anzeichen sind typisch. Bei defekten

LMM sind die ersten Kilometer schwer zu fahren, im Standgas stirbt er meistens ab. Ein Kollege von mir hatte an seinem Leon genau die selben Probleme.

Die VW Gruppe hat Kulanz angekündigt, auch bei

Arbeiten ausserhalb der Vertragswerkstatt und den Preis des LMM massiv gesenkt.

Gruss takeout

Themenstarteram 19. Januar 2004 um 12:29

also im Standgas stirbt er eigentlich nicht ab, außer direkt nach dem anmachen des Motors, da geht manchmal die Drehzahl etwas runter sodaß man etwas aufs Gas gehen muss.

Luftmengenmesser, hm, weißt du was so eine Überprüfung ca. kostet ? kann das nur ein Seat-Werkstatt oder kann man das überall machen lassen ?

hallo jannat

Hast Du noch Garantie auf dem Fahrzeug? Ein Besuch in der Fachwerkstatt ist sicher sinnvoll. Die beginnen mal mit dem Auslesen des Fehlerspeichers.

Dieser zeigt aber in der Regel nur einen Totalausfall an. Wenn das Ding verschmutzt ist und falsche Werte an's Steuergeräte liefert, gehts ev. neben dem Fehlerspeicher vorbei. Der Vorteil von der Seatgarage ist sicher, dass sie ihre Konzernprobleme kennen, resp. die Erfahrung haben Dir weiterhelfen zu können. Wenn Du noch in der Garantiezeit bist, ist alles kein Problem. VW/Seat hat auch Kulanzanteile nach Ablauf der Garantie versprochen. Ursprünglich kostete bei uns ein LMM ca. 320.00 Franken. VW hat aber das Teil infolge der Häufigkeit der Defekte auf SFr. 78.00 reduziert. Ich weiss natürlich nicht, wie es preislich bei euch in Deutschland ausschaut. Erkundige Dich.

-Und unbedingt, je nach Alter des Wagens, auf Kulanz bestehen!

.....wenn es der LMM ist.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen und sende Grüsse aus der Schweiz.

Takeout

Themenstarteram 19. Januar 2004 um 14:31

erstmal danke für die Tipps. leider ist das bei mir alles etwas kompliziert

als garantie bei seat hat er nicht mehr, ich habe das Auto erst vor 4 Monaten bei einem Gebrauchtwagenhändler gekauft, bei dem habe ich also noch Garantie.

1 Problem: kennt der sich überhaupt damit gut aus ?

2. Problem: ich brauche mein Auto jeden Tag um zur Arbeit zu kommen

3. Ist der Gebrauchtwagenhändler nicht gerade in meiner Nähe.

Daher stellt sich dann für mich die Frage, ob es sich für mich lohnt dahin zufahren (Spritkosten/Zeit) und dann da ohne Auto nicht wieder wegzukommen, oder das lieber auf eigene Kosten in der Nähe reparieren zu lassen.

Daher wäre es natürlich besser vorher zu wissen woran es liegt, um die Kosten besser einschätzen zu können. Oder um zu wissen, ob ich eh zu einer Seat-Werkstatt muss.

Ich überlege auch noch, ob ich das überhaupt reparieren lassen will, weil es mich sosehr nun auch nicht stört, die Kosten halt wieder. Andererseits, wenn ich noch Garantie daruf habe, müßte ich es ja eigentlich reparieren lassen :-(

Ohje, ich galube es liegt hauptsächlich an meiner Unentschlossenheit ;-)

..ja klar, ich sehe Deine Probleme. Ein Gebrauchtwagenhändler hat halt in der Regel wenig Möglichkeiten. Bei den elektronischen Problemen heutzutage brauchts Markenspezifische Diagnosegeräte um den Problemen auf den Sprung zu kommen. Das wird natürlich auch extra so konstruiert, um die Arbeit in den "eigenen Reihen" zu halten.

Es gibt aber Garantie und Garantie. Schau dir Deine Unterlagen mal genau an. Es gibt auch Händler, die sich an einem Versicherungsring angeschlossen haben und zahlen dann pro Fahrzeug einen gewissen Betrag ein. Kommt's dann zu einem Garantiefall, wirst Du an die Markenvertretung weitergeleitet und die Rechnung geht an die Versicherung. Anders ist es natürlich, wenn der Händler die Arbeit selber ausführen will/muss. -Dann wirds schwierig für Dich, ist klar.

Gibts ev. bei Dir in der Nähe einen Autoelektriker oder einen Bosch-Dienst. Die haben in der Regel auch gute Möglichkeiten und Testgeräte die sie auch markenübergreiffend einsetzen können.

-Anrufen und fragen kostet nicht's.

Gruss

Hallo,

ich hatte ein ähnliches Problem bei meinem Arosa 1.0, in etwa die gleichen Symptome.

Bei mir war der Temperatursensor für die Kühlflüssigkeit defekt, hat im Kaltbetrieb also falsche (zu hohe) Werte geliefert, sodass das Benzin-/Luftgemisch falsch aufbereitet wurde.

Meine Werkstatt hat das dadurch rausgefunden, dass der Sensor morgen um 8.00 Uhr 30°C angezeigt hat, obwohl es draußen gerade mal 5°C waren...

Hat mich schlussendlich etwas über 50€ gekostet, seitdem keine Probleme mehr.

HTH,

Stefan

hallo

hatte das selber problem und noch paar meine freunde auch ..

die lösung :

sicherungs kassten rele Nr 30 austauchen kostet kloska 9,90€ ist so genanter stromregler für die steuersystem fehler in kaltlötung.

das wars..

beim leerlauf unregelmassigkeit bin ich noch nicht sicher ..

muss noch ausprobieren ....

leerlaufregler.. ist sau teuer ...

Mfg

Themenstarteram 29. Januar 2004 um 10:19

@klaster

erstmal danke für den Hinweis, hast du den auch den Toledo 1M ? Oder meintest du allgemein bei Seat ?

@Stefan7831

auch dir danke für den Tip, aber das scheint mir doch etwas exotisch zu sein, und nicht sehr häufig aufzutreten

Ich werde das mit dem Sicherungsrelais mal testen, außerdem habe ich mir noch ein OBD2 Interface gekauft um die Fehlercodes auszulesen, werde ich mal testen.

so long

jannat

hi ..

das problem liegt allgemein bei seat und vw modelen und andere vw ....

also mit dem fehler auslesen .. haut nicht hin ..

der findet keinen fehler weill ist ja kein software oder sonstiges fehler int nur kaltlötugn das kann er garnet auslesen ..

daswegen tauch ihn auss das wars ..

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. ruckeln/schlechte Gasannahme bei kaltem Motor