ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Rote und blaue Kühlflüssigkeit mischen?

Rote und blaue Kühlflüssigkeit mischen?

Fiat
Themenstarteram 3. März 2005 um 14:59

Hallo,

bei meinem 2.8 JTD hatte ich relativ helle orangefarbene Kühlflüssigkeit drin (Paraflu). Nun haben sie mir an der Tankstelle dunkelblaue Kühlflüssigkeit (Glysantin) rein gefüllt. Irgendwo habe ich aber gelesen, dass man rote und blaue Kühlflüssigkeit nicht mischen darf, ich kann aber auch nicht sagen, dass das Paraflu rot war, es war jedenfalls hell und jetzt ist alles dunkelblau. Wieso dürfen die Farben nicht gemischt werden, was kann passieren und zählt das Paraflu zur roten Gruppe?

Gruss

Gerd F.

Ähnliche Themen
55 Antworten
Themenstarteram 3. März 2005 um 14:59

Hallo,

bei meinem 2.8 JTD hatte ich relativ helle orangefarbene Kühlflüssigkeit drin (Paraflu). Nun haben sie mir an der Tankstelle dunkelblaue Kühlflüssigkeit (Glysantin) rein gefüllt. Irgendwo habe ich aber gelesen, dass man rote und blaue Kühlflüssigkeit nicht mischen darf, ich kann aber auch nicht sagen, dass das Paraflu rot war, es war jedenfalls hell und jetzt ist alles dunkelblau. Wieso dürfen die Farben nicht gemischt werden, was kann passieren und zählt das Paraflu zur roten Gruppe?

Gruss

Gerd F.

es gibt verschiedene Arten von Kühlmittel. Mischt man diese, verlieren sie zunehmend gemischt ihre Wirkung. Also ich mische nur rot mit rot und grün/blau mit grün/blau!

Gruß

Moin,

Also Ich wüßte nicht ... wo das Problem sein sollte ... In Kühlflüssigkeit ist in der Regel ein hoher Anteil an Glycol drin ... zusätzlich noch ein paar Tenside ... und ein Farbstoff. Sehr oft ist dieser so ausgelegt, das man austretendes Kühlwasser schnell bemerkt.

Bei Kühlflüssigkeit muss man nur drauf achten, das man einen Alluminium-geeigneten verwendet (ist aber normal heute).

MFG Kester

also mir wurde das von mehreren Werkstätten auch empfohlen! Es könnten irgendwelche ungewollten Nebenwirkungen entstehen...aber was ich nicht verstehe: Bei mir war das Paraflu blau?!

Moin,

LÖL

Also man merkt mal wieder ... Werkstätten haben von Chemie keinen Plan.

Was in dem Zeugs drin ist ... muss drauf stehen ... z.B. Glycol. Glycol kann mit Glycol gemischt werden, ohne einbußen in der Funktion hinnehmen zu müssen.

Glycol wird verwendet, weil es erstens sehr hoch sieded und zweitens weil es billig ist und drittens weil es sich als eine der wenigen Substanzen, die das erfüllen können auch noch super mit Wasser mischbar ist.

Und an Wirkung kann das Zeugs nicht wirklich verlieren ;) denn egal WELCHER Frostschutz ... mit Wasser mischbar müssen die alle sein.

Die wollen euch nur überwiegend IHR völlig überteuertes Zeugs verkaufen.

Wenn auf der Packung NICHT draufsteht, was drin ist ... besteht darauf, das die es euch sagen. Das ist EUER gutes Recht, ebenso wie Ihr jederzeit das sogenannte MSD (Material Safety Data) Sheet einsehen dürft. Hat der Händler selbige Infos nicht da ... dann muss er auf seine Kosten beim Hersteller anrufen, und euch die Infos geben. Dies sieht sowohl die Gefahrstoffverordnung als auch das Verbraucherschutzgesetz vor.

Wie gesagt ... Glycol kann man mit Glycol mischen. Also keine Angst :D

Warum auch nicht ?! Und ob Flourescin oder Methylblau als Farbstoff drin ist ... das kratzt das Wasser rein gar nicht.

Einzig Interessant ist, das sie Silikatfrei ist.

MFG Kester

P.S.: Ich hab mal nachgesehen ... laut Hersteller (Selenia) besteht Paraflu aus :

Ethylen-Glycol ... (damit wurden in den 80ern Weine gestreckt *g*)

Natrium Nitrit ... (Auch als Pökelsalz bekannt)

Natrium-Benzoat ... (Salz der Benzoesäure)

Kann also mit jedem anderen Handelsüblichen Glycol-Frostschutz gemixt werden, Wasser sollte wegen dem Nitrit und dem Benzoat vorhanden sein.

Themenstarteram 3. März 2005 um 19:40

Hallo,

schon mal vielen Dank für Eure antworten, hab noch mal nachgefragt, offenbar gibt es silikatfreies und silikathaltiges Frostschutzmittel und deswegen sind die Farben unterschiedlich. Was aber passiert wenn man die beiden mischt, konnte mir niemand sagen und zu welcher Gruppe Paraflu gehört auch nicht.

Bei VW gab es früher grünes Kühlmittel mit dem Namen G11 und rotes mit der Bezeichnung G12. Gemischt wurde es eher eine braune Brühe, als Folge traten Motorschäden durch Überhitzung auf. Heute gibts das Kühlmittel G12plus, welches eher lila/pink ist und sowohl mit G11 als auch mit G12 gemischt werden darf. Wenn ich also nicht weiß welches Kühlmittel eingefüllt ist verwende ich zum Nachfüllen G12plus.

Es gibt das grün/blaue Paraflu 11 und das neuere rötliche Paraflu UP. Beim Paraflu UP steht im Herstellerprospekt: Darf nicht mit anderen Produkten oder Fabrikaten gemischt werden. (Warum weis ich zwar nicht, wird wohl so stimmen). Das UP ist ähnlich wie das G12 silikatfrei, das andere nicht.

Moin,

Leute ... die Farbe ist ein Farbstoff. Da kann JEDER Hersteller reinschütten wie er das für RICHTIG hält. Ich verwende GELBE Kühlflüssigkeit...und es gibt auch Farblose Kühlflüssigkeit

Ob das Zeugs Silikate enthält MUSS draufstehen. Die Farbe hat damit NIX aber auch GAR NIX zu tun !

Die Silikate machen nur ein Problem ... sie bilden einen Feststoff wenn die falschen Partner in der Nähe sind. Das hat nix mit der Kühlwirkung zu tun.

Guckt auf den Inhalt ... ist das gleiche drin, und das Zeugs ist Silikatfrei ... könnt' Ihr das zusammenschütten soviel Ihr wollt. Da passiert rein GAR NIX !

Ich könnte euch sogar eine Kühlflüssigkeit zusammenmischen, die temperaturabhängig Ihre Farbe wechselt ...

MFG Kester

Hallo!

 

Da mich diese Frage auch schn mal beschäftigt hat, habe ich mal eine email an Fiat geschrieben.

Ich fahre einen neuen panda, und da war rotes drin. Also Paraflu UP, und ich habe mir bei meinem Fiat Händler Paraflu 11 gekauft, was blau ist.

Habe Fiat gefragt, ob ich das mischen darf, und die haben gesagt, jepp, darfst du, aber die empfehlen das gleich mittel zu verwenden, natrülich von ihnen das zeugs.

 

MFG fiatpanda2004

@rotherbach

Wenn die Silikate in Anwesenheit gewisser anderer Stoffe einen Feststoff bilden, dann hat das sehr wohl mit der Kühlwirkung zu, da die Kühlkanäle innerhalb eines Motors nicht immer Abmaße eines 2" Rohres haben :-)

Somit wird ein zur Kühlung notwendiger Mengendurchfluß nicht mehr sichergestellt... mögliche Folge ist Überhitzung. Ich denke VW hat nicht aus reiner Lust an der Farbe pink das Kühlmittel G12plus auf den Markt gebracht, wohl eher weil auch so manche Vertragswerkstatt aus Unwissenheit den ein oder anderen Motortod verursacht hat

Hyhy!

Die Farbe rot spielt in dem Fall eben schon eine Rolle, da das Zeugs beabsichtigt anders eingefärbt ist, um nochmal deutlich zu machen, daß das Rote nicht mit den älteren Blauen oder Grünen Frostschutz gemischt werden soll!

Ansonsten kann ich mich nur Guidos Posting anschließen.

Schöne Grüße ~Shar~

G11 (grün/blau) + G12 (rot) zu mischen ist gar keine gute Idee!!! Das Zeug verklumpt nämlich -> Motorschaden.

Das G12+ ist mit beiden mischbar.

greets + gute fahrt

flxlive

Themenstarteram 5. März 2005 um 19:29

Sieht man das Verklumpen im Ausgleichsbehälter wenn die 2 vermischt wurden?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Rote und blaue Kühlflüssigkeit mischen?