ForumOctavia 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 2
  7. Rost?

Rost?

Skoda Octavia 2 Scout (1Z)
Themenstarteram 23. April 2017 um 2:40

Hallo Leute

 

Bei meinem Oktavia scout 2009 ist die Unterkante der Fahrertür und die Heckklappe im Bereich der Kennzeichenleuchten durchgerostet.

Unfall oder Instandsetzung gab es in diesen Bereichen nicht.

 

Gibt es bei dieser Serie Rost Probleme?

Ähnliche Themen
22 Antworten

Bei meinem wurde nach 4 Jahren die Heckklappe auf Kulanz wegen Rost getauscht!

Aufgefallen durch ausgefallene Kennzeichenbeleuchtung. Bei der Fehlersuche Kennzeichenleuchte ausgebaut und gesehen das die Klappe von innen so stark verrostet war, das das Kabel der Kennzeichenleuchte durchgegammelt war.

Hab schon von einigen hier gelesen, das sie auch das Problem hatten.

Scheint wohl ein grundsätzliches Konservierungsproblem bei Skoda gewesen zu sein.

Nach dem Tausch ist bei mir allerdings Ruhe. Schau ab und an mal hinein.

Gruß,

der_Nordmann

Zitat:

@ataf schrieb am 23. April 2017 um 02:40:35 Uhr:

Hallo Leute

Bei meinem Oktavia scout 2009 ist die Unterkante der Fahrertür und die Heckklappe im Bereich der Kennzeichenleuchten durchgerostet.

Unfall oder Instandsetzung gab es in diesen Bereichen nicht.

Gibt es bei dieser Serie Rost Probleme?

Also meiner fängt nach nun mehr als 10 Jahren ordentlich an zu rosten - und er ist kein Einzelfall.

- Radläufe Kotflügel, Türkante hi.re., Schweller, Endspitzen Übergang Stoßfänger und dann viele viele Bläschen verteilt an den Türen.

Man hätte ihn vollverzinken sollen ;).

Hab mir die Tage einen Gebrauchten aus 2007 angesehen, 1.Hand und ca.100.000 KM gelaufen, da rostete die Kante des hinteren linken Radlaufes heftig. Aber nur dort, sonst habe ich nix feststellen können.

Ich kenne das sonst nur von Mercedes, wusste nicht das VW/Skoda da auch Probleme hat. Mein alter Passat von 1995 rostet nicht...aber das ist wohl eine Qualität die es wohl nirgends mehr gibt.

Zitat:

@W169-Fan schrieb am 24. April 2017 um 11:02:31 Uhr:

Mein alter Passat von 1995 rostet nicht...aber das ist wohl eine Qualität die es wohl nirgends mehr gibt.

Der ist wie sein Bruder von Audi verzinkt. ;)

Aber auch der rostet, man sieht es nur noch nicht.

Auch mein Octavia von 2011 hat im März eine neue Heckklappe auf Kulanz bekommen.

Rost unter der Kennzeichen-Leuchte.

Zitat:

@jettaflitzer schrieb am 24. April 2017 um 21:30:07 Uhr:

Zitat:

 

Der ist wie sein Bruder von Audi verzinkt. ;)

Aber auch der rostet, man sieht es nur noch nicht.

Der 35i wurde nur teilverzinkt, der Audi jedoch vollverzinkt.

Zitat:

@racer4679 schrieb am 28. April 2017 um 17:51:10 Uhr:

 

Der 35i wurde nur teilverzinkt, der Audi jedoch vollverzinkt

Ich war beim 3B Passat, der wurde ja aber erst ab 1996 gebaut. :D Mein Fehler.

Ist denn der 3B/3BG auch nur teilverzinkt?

Der 3B/3BG ist meines Wissens voll, aber leider auch schwach, verzinkt. Folgende Roststellen kenn ich:

- Heckklappe am Scheibenrand (häufig beim 3B, habe aber auch schon gammlige 3BG gesehen - sonst hätten wir ggf. die Klappenmechanik mal umgebaut und eine neue besorgt)

- Dachkante Wasserablaufrinne (eine ganz fiese Stelle, dürfte aber eher ne Ausnahme sein?)

Es gibt mehr, ist bei uns aber noch nicht aufgetreten oder bemerkt worden.

Aber ich kenne (persönlich!) auch rostige A4 B5 (zu viel um Auflisten, Bilder siehe "Homepage") und Golf 4 (Kotflügel zur A-Säule, Heckklappe um den Griff - weil die Spritzdüse vom Heckwischer festgeht und der Siff reinläuft und den Alugriff angreift...), und auch einen Passat B7 mit Löchern im Kotflügel durch dumm angebrachte Schaumstoffteile (direkt überm Rad mittig). Und sogar einen Bora mit durchgegammeltem und jetzt geschweißtem Schweller.

VW-Konzern und rostfrei gibt's nicht mehr, zumindest seit den Wasserlacken ab etwa 1993. bleiben also nur die Audi 80/90/100/200/V8.... oder halt gleich ein Porsche.

Immerhin, etliche Fahrzeuge der gleichen Altersklasse haben weit größere Probleme, und wenn es erst ab rund 15 Jahren HU-relevant wird, hat man meistens eh auch andere Mätzchen.

Dscn7695-1024
Dscn0043-1024
Dscn0044-1024

Ich habe bei meinem Octavia 1z3 zum Glück kein Problem mit Rost. Letztes Jahr habe ich die Kennzeichenbeleuchtung gegen CREE-LED getauscht (Also fest verbaut im Gehäuse, nicht nur eine LED Birne). Beim Ausbau der alten Module hab ich auch die Kabel ein gutes Stück rausgezogen. Die waren komplett trocken und auch keine Rostpartikel darauf zu erkennen.

Einzig ein paar Steinschläge wo der Lack ab ist rosten. Gibts da eigentlich Tipps was man da am besten machen soll? Nicht das es in ein paar Jahren RostLÖCHER werden? Kann ja zb. nicht das ganze Dach neu Lackieren wegen 2 Steinschlägen oder etwa doch? :-O

Unterboden und Co. wird von jedem Mechaniker gelobt das er so rostfrei ist, bei inzwischen 8 Jahren auf dem Buckel.

Austupfen mit Lackstift.

Oder lackieren lassen. Aber das ist ja Quatsch.

Lackstift wenn's schon rostet, ist aber auch Quark :)

DIE Frage wär doch nun perfekt für unseren neuen Fachbereich geeignet:

http://www.motor-talk.de/.../...sseriearbeiten-lackierungen-b1014.html

Wenn es rostet, muss der natürlich weg.

Im Zweifel Rostumwandler und dann austupfen.

Sowas macht man nur mit nem Lackstift?

Also Rostumwandler, entfetten und dann mit dem Stift drauf?

Muss da kein Klarlack drauf? Es sind kleine Rostflecken so 1-3mm² groß

Ja sowas macht man mit einem lackstift. Rostwandler drauf. 24h warten, dann mit dem passenden lackstift drauf, trocknen lassen, Klarlack drauf und fertig

Deine Antwort
Ähnliche Themen