ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. ROST IM RADLAUF- OPELHÄNDLER VERWEIGERT REPARATUR

ROST IM RADLAUF- OPELHÄNDLER VERWEIGERT REPARATUR

Themenstarteram 17. April 2008 um 23:28

Hallo,

ich habe ein großes Problem: wir haben einen Opel Vectra Bj.2001. Er hat nun an mehreren Stellen Rost, unter anderem auch am Radlauf. Der Opelhändler, bei dem wir schon einge Autos gekauft haben, behebt nun alle Rostschäden, außer am Radlauf. Seine Begründung: sie bräuchten das gar nicht bei Opel einreichen, denn es ist schon des öfteren abgelehnt worden. Auch nach eingen Diskussionen haben sie nur der Behebung der anderen Stellen zugestimmt. Nun meine Frage: was kann ich tun, um den Rost auch am Radlauf behoben zu bekommen? Gibt es keine Pararaphen oder was weiß ich... irgendwie muss man denen doch kommen können, oder?

Ich bedanke mich schonmal für eure Hilfe!!!

Grüße, vec_tra

Ähnliche Themen
34 Antworten

der vectra b dieser generation hat 12 jahre garantie gegen durchrostung....abwarten bis loch drin...

am 18. April 2008 um 1:09

Und wie ist es bei meinem 12/1997? Mod. 98. Hat an einigen Ecken Rost, z.B. Türecke unten.

Zitat:

Original geschrieben von macke28

der vectra b dieser generation hat 12 jahre garantie gegen durchrostung....abwarten bis loch drin...

schön wäre es ;). sind "nur" 10 jahre.

@ vec_tra

mach mal fotos, um die sache besser beurteilen zu können.

@ Damian

beim vfl waren es 6 jahre. bin mir jetzt nicht sicher

verständlich das du nix zahlen willst. entweder wartest du noch bis nen loch drin ist oder du machst es selbst (lässt machen) vom eigenen geld!

die durchrostungsgarantie greift aber meines wissens auch nur wenn er bei der "rostvorsorge" war.

wenn alle kriterien für eine garantie erfüllt sind, außer das es eben noch kein loch ist würde ich von innen leicht mit bremsflüssigkeit nachhelfen. an die besagte stelle etwas bremsfl. von innen hin tupfen und warten, das ganze dann halbwegs regelmäßig und in maßen (nicht massen) machen.

bremsfl. ist so aggressiv das es langsam den lack löst und das blech und "schwächt"

*ne kleinere überschrift hättet es auch getan*

gruß christian

Themenstarteram 18. April 2008 um 7:39

Fotos kann ich grad keine mehr machen. Das Auto ist bereits in der Werkstatt und bekommt eben erstmal die anderen Stellen gemacht. Heute wird es abgeholt. Also es wurden alle Inspektionen gemacht und auch in dieser Werstatt. Auto ist also scheckheftgepflegt und das ist ja meines Erachtens nach die Vorraussetzung für das Greifen der Durchrostungsgarantie. Die stellen sich ja nicht so an, weil es nur angerostet und nicht durchgerostet ist, sondern weil sie sagen, dass es Opel nicht übernimmt, weil am Radlauf der Rost durch Steinschläge Zustande kommt. Was kann man denn da tun?

*Sorry wegen der Riesenüberschrift, war wirklich dringend*

am 18. April 2008 um 7:51

Die Durchrostungsgarantie umfaßt bedauerlicherweise nur Durchrostung von innen nach außen. Bei steinschlaggefährdeten Partien wie Motorhaube, Schwellern und Radhäusern gibts daher regelmäßig Streit, weil diese ja in Folge einer kleinen äußerlichen Beschädigung meistens von außen nach innen rosten.

Meiner Meinung nach, kannst du nur versuchen den Händler zu einer Kostenbeteiligung aus Kulanzgründen zu bewegen.

am 18. April 2008 um 9:16

Zitat:

Original geschrieben von PD03

Die Durchrostungsgarantie umfaßt bedauerlicherweise nur Durchrostung von innen nach außen. Bei steinschlaggefährdeten Partien wie Motorhaube, Schwellern und Radhäusern gibts daher regelmäßig Streit, weil diese ja in Folge einer kleinen äußerlichen Beschädigung meistens von außen nach innen rosten.

Ganz genau so sehe ich das auch und ich kann die Haltung von Opel gut verstehen: wer sein Auto gut pflegt, kann auch als Laie Beschädigungen durch Steinschläge im Anfangsstadium leicht identifizieren und umgehend beseitigen (lassen), bevor sich da großartig Rost festsetzt und es richtig teuer wird. Solche Autofahrer, denen kleine Steinschläge und anfangender Rost egal zu sein scheint, gibt es wohl mehr als genug. Als Autohersteller würde ich mich auch quer stellen, denen dann die teure Reparatur zu finanzieren...

Das soll jetzt aber nicht heißen, dass der TE auch dazu gehört. Am besten wirklich mal ein Photo der betroffenen Stelle einstellen um beurteilen zu können, ob es denn ein Steinschlag war oder ob der Rost von Innen kommt. Und wenn es für uns eindeutig von Innen nach außen durchrostet, persönlich einen Brief an Opel schreiben, mit Photos und ausführlicher Erklärung, dass der Rost nicht von einem Steinschalg herrührt.

Ich habe letztes Jahr auch 1-2 kleine Roststellen im Radhaus direkt an der Außenkante gefunden. Schön weggeschmirgelt, Rostumwandler drauf und drüberlackiert. Sieht bestimmt nicht hoch professionell aus, aber die Stellen sind klein. Da sollte jetzt Ruhe sein, ich halte die Stellen jedenfalls unter Beobachtung.

 

Viele Grüße

Marco

Hi!

 

Ich hatte Rost an 2 Türkanten. (keine Durchrostung)

Es wurden alle 4 Türen bis zur Stoßkante neu lackiert.

Opel hat 80% übernommen.

 

An deiner Stelle würde ich mal zu einem anderen FOH fahren, denn so wie ich das von meinem gehört habe, ist so ein Geschäft für die Werkstatt nicht sehr lukrativ, so daß sich da keiner Mühen drum macht.

 

Gruß Kater

Mein vectra kommt am Montag zum FOH und wird lackiert. Ich habe nirgends Durchrostungen, aber Rost an der Fahrertürunterkante, an der rechten Seitenwand und im Radlauf. Alles wird zu 100% von Opel übernommen, auch der während der Rep. benötigte Leihwagen !! Und die Werkstatt verdient sehr gut damit laut Aussage des Werkstattleiters.

Mfg Mike

Zitat:

Original geschrieben von BioMarco

Ich habe letztes Jahr auch 1-2 kleine Roststellen im Radhaus direkt an der Außenkante gefunden. Schön weggeschmirgelt, Rostumwandler drauf und drüberlackiert. Sieht bestimmt nicht hoch professionell aus, aber die Stellen sind klein. Da sollte jetzt Ruhe sein, ich halte die Stellen jedenfalls unter Beobachtung.

Genau so gehts mir auch, ich hab mein Auto bei der normalen Pflege immer im Blick auf sowas, und sehe ich irgendwo beginnende Probleme in die Richtung, kommt es auf die ToDo-Liste und wird schnellstmöglich bereinigt. Ist ja dann auch Kleinkram.

Wenn ich aber sehe, wie z.B. Astra F am hinteren Radlauf manchmal aussehen, sicher ist da konstruktionsbedingt was im argen, aber das kommt doch nicht von heut auf morgen...

Mein Vater hatte einen 96er F, immer schön gewachst von Anfang an, bis zum Unfalltod 2003 KEIN Rostansatz dort.

Allerdings finde ich auch manchmal am Corsa böse Ecken (mittlerweile dürften alle beseitigt sein:) ), aber dann muss man halt auch mal das Alter und den bisherigen Einsatzzweck mit sehen. Ist aber immer noch ein Unterschied, ob versteckte Ecken (Wer baut schon dauernd die komplette Innenausstattung aus?), oder offene wie der Radlauf oder eine Türkante....

Geht nicht gegen den TE, aber manche juckts halt gar nicht, und wenn es durchgerostet ist, ist das Geschrei groß......

 

Themenstarteram 18. April 2008 um 15:14

sobald das Auto wieder da ist, werde ich es nachholen und ein Bild einstellen. Ich denke bis dahin reden wir aneinander vorbei. Es handelt sich nicht um Riesenlöcher im Radkasten, sondern um relativ kleine Stellen. Ich finde es eben nur eine Frechheit vom Opelhändler, dass er nach so vielen Autos, die wir dort gekauft haben sich so bockig hat und die Reparatur nicht übernehmen will. Das Auto ist sonst in einem Top gepflegten Zustand und wie schon geschrieben wurden alle Inspektionen in DIESER Werkstatt gemacht. Somit hat der Händler ja schon genug an diesem Auto verdient.

also, bei meinem sind an denn radläufen, wie soll ich sagen............ folien geklebt. als steinschlagschutz. ist mir in denn ersten monaten gar nicht aufgefallen. bei der ersten politur dann..........

Hab heute den Vectra zum FOH gebracht. Der Rost wird gemacht.

Auf das Ergebnis bin ich gespannt. Natürlich werde ich es euch nicht vorenthalten.

Mfg Mike

Zitat:

Original geschrieben von PD03

Die Durchrostungsgarantie umfaßt bedauerlicherweise nur Durchrostung von innen nach außen.

Das stimmt nicht, diese Einschränkung ist bei Opel nicht in den Garantiebedingungen enthalten. Siehe auch hier und die Bestimmungen im Service-Heft.

Der Wille, diese Garantiereparatur bei Opel zu beantragen, scheint aber nicht bei allen FOHs wirklich vorhanden zu sein. Ich würde da nachhaken, zur Not auch bei Opel selber. Es hängt natürlich vom Schadensbild ab. Wenn es deutlich ist, dass es durch äußere Beschädigungen entstanden ist, gibt es natürlich keine Garantieabwicklung. Aber genau zur Klärung solcher Fragen reisen Leute von Opel durch die Lande und begutachten die Schadensfälle und entscheiden auch über die Gewährung der Garantieleistungen. Hatte auch selber schon etwas zu beanstanden und keinerlei Probleme mit der Abwicklung.

Gruß

MIchael

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. ROST IM RADLAUF- OPELHÄNDLER VERWEIGERT REPARATUR