ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Rost: Hammerit für's Auto?

Rost: Hammerit für's Auto?

Themenstarteram 28. Juni 2006 um 23:27

Hallo,

mein 16 Jahre alter Golf fängt hinten rechts an zu rosten. Nun habe ich das Problem, dass ich keine Garage o. ä. habe, wo ich vernünftig arbeiten könnte. Kurzum: Ich bin Laternen-Parker und kann den Rost nicht selber behandeln (Abschleifen, 2 x Grundieren, Lackieren und Klarlack).

Der Gang zum Lackierer ist mir angesichts des Fahrzeugalters zu teuer.

Meint Ihr, ich sollte ruhig Hammerit draufpinseln, quasi als Schadensbegrenzung? Wie es aussieht, ist mir recht schnuppe, es soll nur nicht weiterrosten. Ich will den Wagen noch 1 Jahr fahren.

Gruß,

Kalle

http://www.hammerite.de/produkte_auto-freizeit.html

Beste Antwort im Thema
am 29. Juni 2006 um 15:52

Hammerite oder eben "Bleimennige", also die rorbraune Rostschutzfarbe. Mit dieser habe ich eigentlich die besten Erfahrungen gemacht. Die Zinkfarben aus dem Baumarkt taugen meiner Erfahrung nach nichts.

Mein persönliches Allheilmittel: Hohlraumkonservierspray.

Gibt es von...zig verschiedenen Herstellern. "Holts" taugt meiner Meinung nach wenig, Nigrin ist sehr teuer, aber ergibt eine zähe, dicke Schicht und ist mein Favorit. Das Zeug hat meinen seligen Golf 1 bis zum Heckaufpralltod gegen Rost gefeit und ein Ausbreiten von vorhandenem Rost verhindert. Sehr gut geeignet auch für den Unterboden, da ich das schwarze Bitumenzeug für eigentlich unbrauchbar halte, da eszu gerne unterrostet.

Mit dem Spray behandele ich auch Fahrwerkteile und sämtliche anderen Flächen, auch am Motorrad. Sieht an sichtbaren Stellen nicht schön aus, weil sich ja Staub darauf setzt, aber: es rostet nicht!

74 weitere Antworten
Ähnliche Themen
74 Antworten

Habe Hammerit für meine rostende Stellen am Unterboden genommen, nachdem ich den Rost mit der Drahtbürste und Schleifer entfernt hatte.

Ruhig dick bzw. doppelt auftragen.

Mein Vater hat damit auch Rostvorsorge an seinem restaurierten Oldtimer betrieben.

Zitat:

Original geschrieben von runnerbaba

...Ruhig dick bzw. doppelt auftragen...

Das steht sogar so in der Anleitung, dann ist das ergebniss auch am Besten.

Ich verwende das Hammerite auch sehr gern am Auto(v.a Unterboden). Das beste Mittel ist es zwar nicht aber im Vergleich zum POR15 wesentlich günstiger und einfacher zu kaufen.

 

Grüße!

am 29. Juni 2006 um 15:52

Hammerite oder eben "Bleimennige", also die rorbraune Rostschutzfarbe. Mit dieser habe ich eigentlich die besten Erfahrungen gemacht. Die Zinkfarben aus dem Baumarkt taugen meiner Erfahrung nach nichts.

Mein persönliches Allheilmittel: Hohlraumkonservierspray.

Gibt es von...zig verschiedenen Herstellern. "Holts" taugt meiner Meinung nach wenig, Nigrin ist sehr teuer, aber ergibt eine zähe, dicke Schicht und ist mein Favorit. Das Zeug hat meinen seligen Golf 1 bis zum Heckaufpralltod gegen Rost gefeit und ein Ausbreiten von vorhandenem Rost verhindert. Sehr gut geeignet auch für den Unterboden, da ich das schwarze Bitumenzeug für eigentlich unbrauchbar halte, da eszu gerne unterrostet.

Mit dem Spray behandele ich auch Fahrwerkteile und sämtliche anderen Flächen, auch am Motorrad. Sieht an sichtbaren Stellen nicht schön aus, weil sich ja Staub darauf setzt, aber: es rostet nicht!

Hallo!

Ich kann Hammerit auch sehr empfehlen.

Ordentlich aufgetragen hält es länger, als manch andere Rostschutzfarben. Nur den Slogan ,,Direkt auf Rost'' sollte man nicht allzu wörtlich nehmen. ;)

Habe damit sogar Bremssättel und Bremstrommeln gestrichen.

Hält selbst da wunderbar.

Zitat:

Original geschrieben von ICBM

...im Vergleich zum POR15 wesentlich günstiger und einfacher zu kaufen.

Hallo ICBM,

was ist bitte "POR 15"?

Zitat:

Original geschrieben von Cleandevil

Habe damit sogar Bremssättel und Bremstrommeln gestrichen.

Hält selbst da wunderbar.

Kann ich bestätigen...aber was zum Teufel sind denn sogenannte "Bremstrommeln"??? :D

Gruß René

am 29. Juni 2006 um 23:54

http://www.hoeseler-por15.com/

diverse Produkte, schau mal rein

Ich habe mir mal so ein Testset bestellt und war ganz zufrieden. MarineClean benutze ich (verdünnt) fast für alles und habe nix besseres gehabt.

Die Rostschutzfarben sind sehr gut (dementsprechend auch der Preis). Mit der Probedose habe ich u.a. meinen Auspuff mal behandelt und das hält und hält...(wobwi man mit 125ml schon sehr weit kommt und noch viel übrig ist für andere Teile).

Bremstrommeln? - Haben Autos, welche hinten keine Scheibenbremse haben. ;)

Da wirken die Innenliegenden Backen auf die Trommel.

Ein Trabant hatte gar 4 davon. 2 vorn, 2 hinten. ;)

:p

Zitat:

Original geschrieben von Cleandevil

Bremstrommeln? - Haben Autos, welche hinten keine Scheibenbremse haben. ;)

Da wirken die Innenliegenden Backen auf die Trommel.

Ein Trabant hatte gar 4 davon. 2 vorn, 2 hinten. ;)

:p

Hallo Cleandevil,

Original geschrieben von Mezzo_LE

Zitat:

..aber was zum Teufel sind denn sogenannte "Bremstrommeln"??? :D

...warum war wohl dor Smiley dahinter ???

Ich danke trotzdem für die Beantwortung der Frage! Von der Art Leute sollte es mehr geben :eek:

Gruß René

Danke schön! :D

Cooooool, ich lackier mein Auto mit Hammerit! Dann rostets auch nie! Sollte man der Opel-Fraktion mal als Tip mit auf den Weg geben! ;-)

WAR EIN WITZ!!!! BITTE JETZT NICHT BÖSE WERDEN!!!

Du wirst lachen aber mein 8 Jahre alter Opel rostet auch ohne Schutz weniger als manch junger Mercedes ;)

Zitat:

Original geschrieben von powertool1

Cooooool, ich lackier mein Auto mit Hammerit!

Jetzt mal ohne Witz -sowas hab ich auch schon mal gemacht.

Der weisse Fiesta von nem Kumpel war in nem ziemlich üblen Zustand und wir haben die untere Hälfte mit scharzem Hammerite angemalt - das hält nun schon 2 Jahre ;)

War auch wirklich in keinster Weise böse gemeint, meine Opel-Bemerkung. Und das das Hammerit Zeug gut ist, kann ich mir schon vorstellen.

Zitat:

Original geschrieben von Cleandevil

Bremstrommeln? - Haben Autos, welche hinten keine Scheibenbremse haben. ;)

Da wirken die Innenliegenden Backen auf die Trommel.

Ein Trabant hatte gar 4 davon. 2 vorn, 2 hinten. ;)

:p

Und die muß man auch nicht lackieren, da man sie hinter den nicht vorhandenen Alufelgen eh nicht sieht:D.

Allerdings habe ich den gesamten Unterboden abgeschliffen und dann mit Hammerit und Unterbodenschutz eingestrichen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen