ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Rollwiderstand 1.3 Cdti

Rollwiderstand 1.3 Cdti

Themenstarteram 22. März 2008 um 1:40

Moin miteinander,

fahre einen 2006 1.3 CDti mit mit einem Verbrauch von 4.3 - 4,5, was sich eigentlich i.O anhört. Jedoch fahre ich nie über 100 km/h und lasse den Wagen sehr viel rollen, und schalte extrem früh hoch. Vor dem Hintergrund, dass mein 92er Passat i35 68PS-Vorkammerdiesel bei gleicher Fahrweise auch nur 4.4 l/100km nahm, ist das ziemlich enttäuschend. Aufgefallen ist mir, dass der Corsa ziemlich schlecht rollt. Der Passat und auch andere Autos die ich so mal ausprobiert habe rollten von 100 km/h - runter auf 60 km/h gut 950-1000m, während es beim Corsa nur 650m sind. Somit wäre der Rollwiderstand demnach doppelt so hoch, da der Widerstand ja im Quadrat steigt. Habe schon verschiedene Reifen (Michelin Energy 175, Conti 185er) mit höheren Drücken ausprobiert, jedoch waren die Unterschiede nur marginal. Eigentlich müsste diese Reibung ja irgendwo als Wärmeentwicklung zurückbleiben, habe aber nichts feststellen können.

Kann sich jemand vorstellen wo das Problem liegen könnte?

Bin gespannt auf Eure Antworten

Gruß aus Ostfriesland

Ähnliche Themen
30 Antworten

Nabend

hab zwar nich wirklich viel ahnung aber rein mit logik würd ich nach deiner beschreibung, beim motor, getriebe und allen sonstigen beweglichen teilen anfangen zu gucken. Ich denke mal, dass es einfach an der motorbauweise liegt das er sich schneller herrunter "bremst"(alt bekannte motorbremse ^^). vll liegt es aber auch am getriebe das dort zuviel reibung erzuegt wird.

gruss phil

ps. is wie gesagt nur ne vermutung ^^

windwiderstand spielt auch noch ne rolle-allerdings kann man sagen dass bis ca 80 kmh der roll und windwiderstand ungefähr gleich groß sind!

gruß

chris

du schaltest doch beim rollen nicht in leerlauf, oder?

die neuen motoren haben alle eine sog. schubabschaltung, wenn du den fuß vom gas tust. im leerlauf beim rollen verbraucht er also mehr als wenn du im gang rollst. dafür bremst er auch schneller ab, wegen motorbremse, ist klar :)

Themenstarteram 22. März 2008 um 11:21

Moin Ice_Werl,

natürlich meine ich das Rollen im Leerlauf. Im Gang bremst der Wagen ziemlich stark ab und da würde ich auch nie so weit rollen können.

Mit dieser Fahrweise habe ich wirklich ziemlich viel Sprit sparen können. Es ist halt nur das Rollen im Leerlauf selbst, das bei meinem Corsa im Vergleich zu anderen Fahrzeugen sehr viel kürzer ausfällt als bei anderen Fahrzeugen.

Hast Du auch mal Rollwiderstandsoptimierte Bereifung probiert?

Sowas wie die Coti EcoContact? ggf ist Deine Spur verstelllt und die Reifen schieben sich über die Flanke ein wenig weg.

Wie schauts mit dem Öl aus? Getriebe wie Motoröl. Genug und vor allem das Richtige drin?

Mein 1.3er verbraucht mind. nen Liter mehr (Jaja, Breite schluffen :D )

Manchmal ist es auch nicht das Sinnigstes zu Früh hochzuschalten. Fährst Du ihn zu Untertourig muss die Motorsteuerung mehr Diesel einspritzen da der Lader noch nicht eingesetzt hat und so der Wirkungsgrad des Motors wesentlich geringer ist.

Bei wieviel Umdrehungen schaltest Du ca?

Gr´üße

Trossi

Themenstarteram 22. März 2008 um 13:53

Zitat:

Original geschrieben von trossi

Hast Du auch mal Rollwiderstandsoptimierte Bereifung probiert?

Sowas wie die Coti EcoContact? ggf ist Deine Spur verstelllt und die Reifen schieben sich über die Flanke ein wenig weg.

Wie schauts mit dem Öl aus? Getriebe wie Motoröl. Genug und vor allem das Richtige drin?

Mein 1.3er verbraucht mind. nen Liter mehr (Jaja, Breite schluffen :D )

Manchmal ist es auch nicht das Sinnigstes zu Früh hochzuschalten. Fährst Du ihn zu Untertourig muss die Motorsteuerung mehr Diesel einspritzen da der Lader noch nicht eingesetzt hat und so der Wirkungsgrad des Motors wesentlich geringer ist.

Bei wieviel Umdrehungen schaltest Du ca?

Gr´üße

Trossi

also der Motor läuft super und verbraucht selbst ja nicht zuviel, wenn man bedenkt wie schwer der Wagen rollt. Das sind ja die beiden Widerstände, die der Motor zu überwinen hat: 1. Der Luftwiderstand und 2. der Rollwiderstand. Der Luftwiderstand ist ja gegeben und wohl in Ordnung. Aber mein Corsa läuft im Leerlauf von 100km/h auf 60 km/h nur 650 meter weit, während mein alter Passat von 100 km/h auf 60 gut einen kilometer weit im Leerlauf rollen konnte. Der Benz meines Vaters mit 225er Reifen läuft ebenfalls so weit, und ein Jaguar XJ rollt im Leerlauf auch dann fast einen Kilometer. also MUSS bei meinem Corsa ja irgendwas beim Rollwiderstand nicht stimmen. Die Reifen sind es nicht, denn da hatte ich schon mal Engergy Reifen drauf, um es auszuprobieren.

Und nun kann ich mir nicht vorstellen, wo das Problem liegt . Der Motor spielt dabei ja absolut irrelevant, wenn es nur ums das Leerlaufrollen geht.

klar dass ein passat weiter rollt- mehr masse

mit deinem kleinen ist alles I O

Zitat:

Original geschrieben von Chris022

klar dass ein passat weiter rollt- mehr masse

Könnte man meinen (Trägheit der Masse), aber ist der Passat wirklich so viel schwerer? Tippe eher, dass beide Modelle annähernd gleich viel wiegen.

Welche Reifenbreite hatte denn der Passat und jetzt der Corsa?

Themenstarteram 22. März 2008 um 15:10

Zitat:

Original geschrieben von sir_d

Zitat:

Original geschrieben von Chris022

klar dass ein passat weiter rollt- mehr masse

Könnte man meinen (Trägheit der Masse), aber ist der Passat wirklich so viel schwerer? Tippe eher, dass beide Modelle annähernd gleich viel wiegen.

Welche Reifenbreite hatte denn der Passat und jetzt der Corsa?

der Corsa läuft mit 175ern Energy Reifen und der Passat mit 185er normalen Sommerreifen. Der Gewichtsunterschied liegt bei lausigen 80 kg... Und als der Corsa beladen war, lief er auch nicht weiter.

Das Problem liegt eindeutig nicht bei den Reifen und auch nicht an der Masse des Fahrzeugs. Es muss irgendwo anders liegen, denn all die anderen Einflüsse habe ich schon ausgeschlossen.

 

Aber wenn du auskuppelst, kann es schon nicht an innermotorischen Widerständen liegen.

Und du hast es mehrfach überprüft auf den gleichen Strecken? Oder bist du mit dem Passat vielleicht leicht bergab und mit Rückenwind und beim Corsa genau andersrum?

Themenstarteram 22. März 2008 um 19:14

Zitat:

Original geschrieben von sir_d

Aber wenn du auskuppelst, kann es schon nicht an innermotorischen Widerständen liegen.

Und du hast es mehrfach überprüft auf den gleichen Strecken? Oder bist du mit dem Passat vielleicht leicht bergab und mit Rückenwind und beim Corsa genau andersrum?

aber das sage ich doch, dass es NICHT am Motor liegen kann.

Es waren immer die gleichen Strecken und sogar fast zur gleichen Zeit, wegen des Windes, wenn der dreht. Ich habe es wirklich ausgetestet und alle Eventualitäten in Betracht gezogen.

Weil der wagen so schlecht rollt MUSS der Motor ja dagegen anarbeiten und verbraucht mehr. NUR das Rollen ist das Problem. Dabei liegt es NICHT an den Reifen, nicht am Gewicht und auch nicht am Wind, und in Ostfriesland haben wir keine Berge. Es war an derselben Stelle wo ich es getestet habe.

Woran es liegt, dass der Corsa im Leerlauf so schlecht rollt und viel schneller an Geschwindigkeit im Leerlauf verliert weiß ich nicht.

Ich werd es die Tage mal ausesten. Hab ja auch einen Z13DT.

Themenstarteram 22. März 2008 um 19:35

Zitat:

Original geschrieben von sir_d

Ich werd es die Tage mal ausesten. Hab ja auch einen Z13DT.

das wäre genial wenn du es mal austesten könntest, Dennis

Lass den Wagen doch mal auf ebener Strecke - wenn möglich ohne viel Wind von 100 km/h auf 60 km/h runterollen. Und dann kannst du mir ja mal mitteilen wie weit der Corsa gerollt ist :-). Zwei Versuche wäre schon besser, um Fehler beim Messen auszuschließen :-)

Bin gespannt was du mir dazu erzählen kannst..

Gruß

Matthias

Kann aber etwas dauern, da ich zur Zeit nicht fahre (wegen dem Schnee) und es ist auch gar nicht so leicht hier im Harz eine ebene Strecke zu finden, aber ich werde mir Mühe geben! :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen