ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Richtig entlüften - Checkliste

Richtig entlüften - Checkliste

BMW 3er E36
Themenstarteram 28. März 2009 um 12:19

Hallo, mein E36 ist gesten überhitzt, is vermutlich igdwo undicht..da wir aber die gunst der stunde nutzen und uns n e92 holen hab ich natürlich keine lust da noch groß kohle zu verheizen fürn e36

reicht es denn wenn ich hernach bissal wasser nachkipp? und zum entlüften, ist ja mit sicherheit ne menge luft da drinnen, wolt ich fragen ob ich das richtig verstanden hab:

-waagrechter boden

-entlüftungsschraube öffnen (reicht da die neben dem kühlbehälterdeckel oder?)

-dann kippt man in den kühlbehälter wasser nach (wie lange/wie viel? bis zur markierung?!)

-wenn keine luftblasen mehr kommen schliesst man die entlüftungsschraube

wann mach ich den motor an? beim auffüllen sollts ja kalt sein oder?

sry ich hab zwar geguckt aber ungefähr 5 verschiedene versionen gefunden :(

Ähnliche Themen
16 Antworten

Wie man korrekt entlüftet, wird in diesem Video gezeigt.

Hier die einzelnen Schritte:

  • Zündung einschalten (Motor nicht starten!)
  • Heizung auf volle Heizleistung stellen (damit Wärmetauscher geöffnet ist)
  • Ausgleichsbehälter und Entlüftungsschraube öffnen
  • Kühlflüssigkeit auffüllen, bis sie blasenfrei aus Entlüftungsschraube Austritt (hierbei geht unvermeidlich einiges an Flüssigkeit verloren)
  • Entlüftungsschraube schließen
  • Ausgleichsbehälter randvoll auffüllen und schließen
  • Jetzt Motor starten und laufen lassen, bis Kühlimitteltemperatur in der Mitte steht (durch öffnen des Thermostats wird der große Kreislauf geflutet, die zuviel eingefüllte Menge im Ausgleichsbehälter wird hierfür benötigt)
  • Kühlmittelstand abschließend kontrollieren
  • Motor abschalten

Zitat:

1.motor muß kalt sein.

2.zündung an,heizung voll auf und lüfter stufe 1

3.schüssel unter den kühler

4.entlüfterschraube ganz raus

5.kühlmittel in den behälter bis zum überlaufen

6.jetzt sieht man wie es die brühe zur entlüfterschraube rausdrückt

7.das machst solange bis keine blasen mehr kommen

8.schraube wieder zu

9.motor anlassen und kurz paarmal auf 4000/umin drehen.

der deckel bleibt dabei offen

10.kühlbehälter randvoll machen udn deckel drauf

11.motor laufen lassen oder fahren bis thermostat öffnet,dabei sollte kühlwasserstand fallen(bei thermostat was nicht aufmacht bleibt wasserstand oben)

12.abkühlen lassen und kühlwasserstand berichtigen

Gruß

ich hab neulich mein wasser getauscht, ohne probleme. hatte aber nach dem ablaufen lassen den wagen vorne etwas hochgebockt. dann geht das besser.

außerdem das wasser schön langsam reingießen, dann entweicht die luft besser

so habe ich entlüftet...

 

schaumal vielleicht hast du was falsch gemacht.

 

1. motor ist kalt

2. auto steht ebenerdig

3. zündung ein motor aber aus lassen

4. heizung auf maximum und gebläse auf minimum (mind. einen luftaustritt öffnen)

5. entlüftungsschraube und kühlerverschlußdeckel öffnen

6. in den kühlbehälter so lange fertig gemischtes kühlerfrostschutzmittel einfüllen bis aus der entlüftungsschraubenloch keine blasen zu sehen sind

7. entlüftungsschraubenloch schließen - kühlbehälter aber offen lassen

8. motor starten

9. sofort mit 2-3 gasstößen (nicht über 3000u/min) den kühlkreislauf umwelzen

10. motor aus (da er nicht länger als 30 sekunden laufen sollte)

11. kühlbehälter randvoll auffüllen

12. kühlbehälter schließen

13. heizung auf maximum und gebläse auf minimum lassen (mind. einen luftaustritt öffnen)

14. motor starten

15. motor warm laufen lassen bis thermostat öffnet

16. motor abkühlen lassen (bis 30 grad oder weniger)

17. wasserstand auf kalt-markierung anpassen (auffüllen oder absaugen)

Themenstarteram 28. März 2009 um 14:22

äh zündung 2. stufe oder? damit die heizung funzt :)?!

ähm...wenn der motor ja dann warm is kann ich igdw falsch machen??? wenns überhizt oder so? hba keine lust mirs gesicht zu verbruzzeln

Zitat:

Original geschrieben von tunejunior

äh zündung 2. stufe oder? damit die heizung funzt :)?!

ähm...wenn der motor ja dann warm is kann ich igdw falsch machen??? wenns überhizt oder so? hba keine lust mirs gesicht zu verbruzzeln

ja stufe zwei.

verbruzzeln kanste duch nicht an katemn wasser, baer in die augen bekommen schon. wenn du vorne am motor gasgibst, pass auf da kommt wasser aus dem entlüftungloch geschossen ;):cool:

Mein Mechaniker hat den Kühler erneuert, anschließend neues Kühlmittel rein und entlüftet. Aber irgendwie scheint immer noch Luft im System zu sein, da die Heizung nur bei höheren Drehzahlen heiss wird.

Ich hab dann eben bei kaltem Motor den Verschlußdeckel abgeschraubt. Kühlmittelstand war ein paar cm unter der COLD linie. Hab dann die Entlüftungsschraube losgeschraubt, da kam etwas Luft und der Kühlmittelstand stieg an (komisch oder normal???). Dann hab ich den Motor angemacht und ein paar Gasstöße (wie im Video aus einem anderen Thread hier). Aus dem Ausgleichsbehälter kam nichts raus, aber aus der Öffnung der Entlüftungsschraube. Hab dann etwas gewartet bis keine Blasen mehr kamen. Dann zugeschraubt, noch etwas Kühlmittel reingefüllt und Ausgleichsbehälter verschlossen.

War das bis jetzt so richtig? Sollte nun die ganze Luft raus sein? Muss die Heizung nun auch im Leerlauf heiss werden?

:confused:

Zitat:

Original geschrieben von tunejunior

Hallo, mein E36 ist gesten überhitzt, is vermutlich igdwo undicht..da wir aber die gunst der stunde nutzen und uns n e92 holen hab ich natürlich keine lust da noch groß kohle zu verheizen fürn e36

reicht es denn wenn ich hernach bissal wasser nachkipp? und zum entlüften, ist ja mit sicherheit ne menge luft da drinnen, wolt ich fragen ob ich das richtig verstanden hab:

-waagrechter boden

-entlüftungsschraube öffnen (reicht da die neben dem kühlbehälterdeckel oder?)

-dann kippt man in den kühlbehälter wasser nach (wie lange/wie viel? bis zur markierung?!)

-wenn keine luftblasen mehr kommen schliesst man die entlüftungsschraube

wann mach ich den motor an? beim auffüllen sollts ja kalt sein oder?

sry ich hab zwar geguckt aber ungefähr 5 verschiedene versionen gefunden :(

Ich kann das falsch verstanden haben, aber du willst jetzt aber nicht bei einem Verkauf deines E36 die Überhitzung des Motors verschweigen / vertuschen ?

Soll jetzt kein falscher Verdacht sein, sondern eher eine Frage. :)

Hi Andy, ich dachte erst schon Du meinst mich... :D Aber ich verkauf meinen E36 doch nicht. Und überhitzt ist er zum Glück auch nicht ;)

Gestern habe ich auch zum ersten Mal entlüftet: Motor aus, Heizung auf Max, Gebläse Stufe 1. Entlüftungsschraube Raus, auffüllen bis Wasser aus der Schraubenöffnung kommt. Motor anlassen, Wasserschläuche kneten, leicht Gas geben, Schraube wieder rein.

Bei mir ging es schnell und problemlos.

Zitat:

Original geschrieben von C 37 RS

Hi Andy, ich dachte erst schon Du meinst mich... :D Aber ich verkauf meinen E36 doch nicht. Und überhitzt ist er zum Glück auch nicht ;)

Hähä,

nee, dich meinte ich nicht.

Denke, du bist sauber. ;)

Zitat:

Original geschrieben von onkelbobby

Zitat:

Original geschrieben von C 37 RS

Hi Andy, ich dachte erst schon Du meinst mich... :D Aber ich verkauf meinen E36 doch nicht. Und überhitzt ist er zum Glück auch nicht ;)

Hähä,

nee, dich meinte ich nicht.

Denke, du bist sauber. ;)

Du "denkst", nee Du "weisst" ich bin sauber :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Richtig entlüften - Checkliste