ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Reinigung der Xenon-Scheinwerfer – der Film

Reinigung der Xenon-Scheinwerfer – der Film

VW Golf
Themenstarteram 2. Febuar 2020 um 13:13

Ich habe mich heute mal intensiv mit dem Problem der beschlagenen Linsen der Xenon-Scheinwerfer beschäftigt und es geschafft, diese zu reinigen. Danke an all die anderen MT-Mitglieder, die schon hilfreiche Vorarbeit geleistet und wertvolle Hinweise gegeben haben.

Hier nun meine Erkenntnisse:

1. Die Reinigung ist relativ unkompliziert, wenn man den Bogen erst mal raus hat.

2. Nur die Vorderseite der Linse lässt sich reinigen, die Rückseite bleibt beschlagen, und das ist auch sichtbar.

3. Der Belag lässt sich so leicht entfernen, wie auf einer mit Dampf beschlagenen Scheibe. Er ist weder klebrig noch stark anhaftend.

4. Das Anbringen von Reinigungstüchern etc. ist mit der Gefahr verbunden, dass diese sich im Inneren des Scheinwerfers lösen und dann drin liegenbleiben, weil man nicht mehr an sie rankommt. Also Vorsicht, die Verbindung zwischen Draht und Reinigungsmittel sollte gut halten!

5. Die Nutzung einer Flaschenbürste mit Borsten wie in meinem Fall ist nicht ratsam, denn die Borsten brechen ab und bleiben im Scheinwerfer liegen. Ich muss mir nun einen dünnen Schlauch mit Aufsatz für den Staubsauger besorgen, um die Dinger da wieder rauszubekommen.

Und nun zur Reinigung an sich:

6. Das Entfernen der Abbiegelicht-Lampe ist nicht erforderlich! Es gibt über deren Halterung einen Spalt, durch den man das Reinigungswerkzeug einführen kann. Im Video ist das auch zu sehen.

7. Es muss nur der Rückdeckel des Scheinwerfers abgedreht werden, dann kann man das Werkzeug dort hineinführen. Der Draht sollte flexibel sein, damit man ihn ein wenig in die richtige Position biegen kann.

Anschließend muss man eigentlich nur noch hin- und herschieben, bis man alle Stellen erwischt hat.

Ich habe das Video möglichst kurz gehalten, um das Prinzip zu verdeutlichen. Der Rest sollte klar sein.

https://youtu.be/RBj4S3cmayo

Ähnliche Themen
32 Antworten

Und wozu der Aufwand?

Zitat:

@lufri1 schrieb am 2. Februar 2020 um 17:21:49 Uhr:

Und wozu der Aufwand?

Na weil die Linsen milchig sind / waren. Mit dieser Methode bekommt man die wieder sauber. Für Leute die keine Garantie mehr haben, finde ich das eine gute Alternative statt 2 neue Scheinwerfer für rund 2500€

Zitat:

@lufri1 schrieb am 2. Februar 2020 um 17:21:49 Uhr:

Und wozu der Aufwand?

Das ist schon Aufwand aber ich finde es toll wenn hier sogar mit Video eine Lösung für ein leidiges und auch kostenintensives Problem aufgezeigt wird .

Vielleicht bist ja sogar du wenn dein Wagen in 2 oder 3 Jahren aus diesem Grund nicht durch den TÜV kommt dankbar das es so umfassend beschrieben wurde .

Andere bestimmt.

Mfg Mario

 

@Sunlion , du hättest das mit den verlorenen Borsten so wie noway83 lösen können, der ist auf die clevere Idee mit dem Schrumpfschlauch gekommen.

Zitat:

@Mariolix schrieb am 2. Februar 2020 um 18:55:56 Uhr:

Zitat:

@lufri1 schrieb am 2. Februar 2020 um 17:21:49 Uhr:

Und wozu der Aufwand?

Das ist schon Aufwand aber ich finde es toll wenn hier sogar mit Video eine Lösung für ein leidiges und auch kostenintensives Problem aufgezeigt wird .

Vielleicht bist ja sogar du wenn dein Wagen in 2 oder 3 Jahren aus diesem Grund nicht durch den TÜV kommt dankbar das es so umfassend beschrieben wurde .

Andere bestimmt.

Mfg Mario

Meine Linsen sind seit er neu war leicht beschlagen und bis heute unverändert. Hatte bis jetzt noch nie Probleme beim TÜV und sehe auch keinen Grund warum es in 2-3 Jahren anders sein soll.

Zitat:

@lufri1 schrieb am 2. Februar 2020 um 19:48:17 Uhr:

Zitat:

@Mariolix schrieb am 2. Februar 2020 um 18:55:56 Uhr:

 

Das ist schon Aufwand aber ich finde es toll wenn hier sogar mit Video eine Lösung für ein leidiges und auch kostenintensives Problem aufgezeigt wird .

Vielleicht bist ja sogar du wenn dein Wagen in 2 oder 3 Jahren aus diesem Grund nicht durch den TÜV kommt dankbar das es so umfassend beschrieben wurde .

Andere bestimmt.

Mfg Mario

Meine Linsen sind seit er neu war leicht beschlagen und bis heute unverändert. Hatte bis jetzt noch nie Probleme beim TÜV und sehe auch keinen Grund warum es in 2-3 Jahren anders sein soll.

Dann freu dich , bei einigen ist es ja offensichtlich nicht der Fall...

 

Themenstarteram 2. Febuar 2020 um 20:00

Zitat:

@Naphtabomber schrieb am 2. Februar 2020 um 19:18:17 Uhr:

@Sunlion , du hättest das mit den verlorenen Borsten so wie noway83 lösen können, der ist auf die clevere Idee mit dem Schrumpfschlauch gekommen.

Hab ich leider nicht. Und ich hab auch erst hinterher gemerkt, das es „borstelt“.

Aber egal, ich besorg mir einen dünnen Schlauch und saug die Borsten raus. So viele sind es nicht, das wird schon.

Danke für die Anleitung. Mir war bislang nicht bekannt, dass man über dem Abbiegelicht doch noch so viel Luft zum Arbeiten hat. Werde ich die Tage bei meinen auch machen (sind nur leicht beschlagen nach 3,5 Jahren)

Themenstarteram 3. Febuar 2020 um 10:51

Zitat:

@Miwi123 schrieb am 3. Februar 2020 um 10:46:19 Uhr:

Mir war bislang nicht bekannt, dass man über dem Abbiegelicht doch noch so viel Luft zum Arbeiten hat.

Also im Nachhinein würde ich die Flaschenbürste nicht wieder nehmen. Er wäre besser, sich einen langen Draht zu besorgen, ihn in der Mitte zu falten, in den Falz einen nicht fusselnden Lappen zu klemmen, und den Draht dann zu verdrillen. Dann hat man nur noch den Lappen als sperrigstes Element und sollte durch den schmalen Spalt sehr gut an die Linse herankommen.

Zitat:

@noway83 schrieb am 2. Februar 2020 um 18:15:41 Uhr:

Zitat:

@lufri1 schrieb am 2. Februar 2020 um 17:21:49 Uhr:

Und wozu der Aufwand?

Na weil die Linsen milchig sind / waren. Mit dieser Methode bekommt man die wieder sauber. Für Leute die keine Garantie mehr haben, finde ich das eine gute Alternative statt 2 neue Scheinwerfer für rund 2500€

Na so teuer sind die Xenonscheinwerfer nun auch wieder nicht.

Auszug aus meiner Rechnung (VW Händler) Mai 2019 für Golf 7 GTI

5G 1941040 A Frontlicht 543 Euro + Mehrwertsteuer

Der Austausch beider Scheinwerfer dauert ca 90 Minuten. Habe ich sogar als Laie vor kurzem erst selber in diesem Zeitrahmen geschafft (habe die Brenner gewechselt und dabei die kpl Scheinwerfer aus/eingebaut)

Alles in allem in einer Werkstatt max 1400-1500 Euro Brutto.

VW kalkuliert 6 AW für Frontgrill Plus Stoßfänger vorn Ab/Anbauen

und jeweils 5 AW für einen Scheinwerfer ersetzen. Summe 16AW (10AW = 1Std) Quelle: Audatex

Xenonscheinwerfer nicht Original über VW bezogen kosten neu ab 300-350 Euro Brutto.

 

 

Da handelt es sich bestimmt um DLA Scheinwerfer. Meine fiktive Rechnung lag bei 2400€

Welchen Aufpreis DLA Scheinwerfer haben, ist mir nicht bekannt.

Diese müssten ja dann als Ersatzteil 500 Euro mehr pro Stück kosten.

Im übrigen ist der Scheinwerfer beim o.g. Preis nackt. D.h. ohne Steuergerät und ohne Leuchtmittel. Diese Dinge müssen mit umgebaut werden.

Originale GTi Facelift bekommst nagelneu für 880 Euro

Xenon Golf 7 bekommst neu für um die 500 mit variabler Lichtverteilung.

Ein DLA Scheinwerfer kostet ca. 1000€ inkl MwSt. Rechnung habe ich gerade nicht zur Hand.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Reinigung der Xenon-Scheinwerfer – der Film