ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Reifenverschleiß 4er Gran Coupé xDrive

Reifenverschleiß 4er Gran Coupé xDrive

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 28. November 2017 um 19:56

Hallo xDrive Fahrer!

Ich habe keine betreffende Diskussion gefunden, dafür jetzt eine Neue.

Mein aktueller 435dx GC ist nach 14-15 sDrive Modellen mein erster BMW mit xDrive. Die Sommerräder sind vorne 225/45-18 RFT und hinten 255/40-18 RFT, Reifenmarke Bridgestone Potenza 001.

Wenn ich die Winterreifen montiert habe, habe ich die Sommerreifen gemessen und gefunden, dass es hinten ca. 1 Mm mehr Restprofil gibt als vorne. Nach ca. 16.000 Km 7 vs. 6 Mm.

Ist es typisch für eine xDrive, dass die Vorderreifen schneller verschließen als die Hinterreifen? Bei allen sDrive Modellen hatten die Vorderreifen noch gut 5-6 Mm Profiltiefe wenn die Hinterreifen hin waren.

Die Achsvermessung inkl. Neueinstellung wurde bei ca. 15.000 Km gemacht. Ich denke aber dass die Veränderungen so gering waren dass die Ursache nicht da liegt.

Welche Erfahrungen haben die xDrive Fahrer gesammelt? Normal, oder?

LG

Jukka

Ähnliche Themen
23 Antworten

Zitat:

@TheRock74 schrieb am 29. November 2017 um 16:08:39 Uhr:

Zitat:

@Berba11 schrieb am 29. November 2017 um 15:06:54 Uhr:

Xdrive treibt ja eher mehr hinten als vorne an. Daraus müsste sich ein höherer Verschleiß hinten ergeben. Ich denke, die ruhigen und vorausschauenden Fahrer könnten eher vorne mehr Verschleiß haben, die Dynamiker eher hinter mehr.

Dann bin ich ja ein vorausschauender Dynamiker :p :cool: Danke für die Blumen ;)

Du zählst da nicht! Du versiegelst ja die Reifen! ;) Verschleiß damit = null :D

Zitat:

@Berba11 schrieb am 29. November 2017 um 16:10:52 Uhr:

Zitat:

@TheRock74 schrieb am 29. November 2017 um 16:08:39 Uhr:

 

Dann bin ich ja ein vorausschauender Dynamiker :p :cool: Danke für die Blumen ;)

Du zählst da nicht! Du versiegelst ja die Reifen! ;) Verschleiß damit = null :D

Ach soooo :D

Zitat:

@Peter-11950 schrieb am 29. November 2017 um 12:20:23 Uhr:

Bei den Xdrive-Fahrzeugen, die ich eine Weile fahren durfte, war der Verschleiß auf den Achsen recht gleichmäßig. Da waren beim Wechseln sowohl die vorderen als auch die hinteren Reifen fällig.

Bei den extremen Heizern gab es wohl beim Potenza als RFT bei dem ein oder anderen Probleme mit abgefahrenen Außenflanken. Zumindest meine ich mich daran zu erinnern. Ich glaub der streitbare mikenr1 war davon betroffen :D

Aber ansonsten habe ich beim Xdrive noch nichts bezüglich unterschiedlich abgefahrener Reifen auf den Achsen gelesen. Ein geringfügiger Unterschied wird natürlich immer vorhanden sein.

Frechheit :D Aber bis auf das mit dem Heizer kann ich Deinen Beitrag unterschreiben. Bei den Potenza waren die Außenflanken nach ca. 27 TKM platt. Mit den Hankook non-RFT habe ich die Probleme nicht mehr. Und rundum nahezu identischer Verschleiß :cool:

Ich muss mich da auch nochmals einbringen.

Auto: 430xd GC mit Eibach Federn und Spurplatten

Winter: Michelin PA4 (non-rft) 225/45 und 255/40 auf der 398er Felge. Nach einer Saison waren die Reifen der HA auf 4mm abgefahren (besonders in der Mitte nur mehr wenig Profil vorhanden), vorne noch fast 7mm. Reifendruck 2,6VA und 2,8HA.

Sommer: Continental SC6 (non-rft) in 20 Zoll. Gefahren mit 2,4VA und 2,6HA, nach einer Saison VA und HA nur mehr 4mm.

Daher meine Frage: Warum fahren sich die Sommerreifen an VA und HA gleichmässig ab und bei den Winterreifen habe ich erhöhten Verschleiss an der HA? Jemand eine Idee dazu?

In einem ersten Schritt fahre ich nun auch 2,4VA und 2,6HA bei den Winterreifen. Nach einem Monat in Gebrauch habe ich hinten noch 7mm und vorne eigentlich noch immer fast 7mm. Die Räder vorne bin ich aber bereits die ganze letzte Wintersaison gefahren und die hinteren sind neu draufgekommen.

Danke

Winter = weichere Gummimischung. Und mittige Abnutzung deutet auf zu hohen Luftdruck hin.

Zitat:

@Berba11 schrieb am 8. Dezember 2017 um 12:22:25 Uhr:

Winter = weichere Gummimischung. Und mittige Abnutzung deutet auf zu hohen Luftdruck hin.

Im Prinzip war das auch mein Gedanke, aber ich bin eigentlich eh schon unter den empfohlenen Werten seitens BMW. Aber die Druckangaben sind wohl auch für RFTs, wobei ich keine Ahnung habe ob RFTs üblicherweise mit höheren Druck gefahren werden als Non-RFTs.

Themenstarteram 8. Dezember 2017 um 23:15

Zitat:

@flyingandreas schrieb am 8. Dezember 2017 um 13:47:16 Uhr:

Zitat:

@Berba11 schrieb am 8. Dezember 2017 um 12:22:25 Uhr:

Winter = weichere Gummimischung. Und mittige Abnutzung deutet auf zu hohen Luftdruck hin.

Im Prinzip war das auch mein Gedanke, aber ich bin eigentlich eh schon unter den empfohlenen Werten seitens BMW. Aber die Druckangaben sind wohl auch für RFTs, wobei ich keine Ahnung habe ob RFTs üblicherweise mit höheren Druck gefahren werden als Non-RFTs.

Hallo,

Bei meinem 435d xDrive sind die von dem Hersteller empfohlene Werten für 225/45-18 RFT Winterreifen mit Halblast 2,6 rundum - mit Vollast vorne 2,8 und hinten 3,2. Den Unterschied Voll/Halblast halte ich für außergewöhnlich groß.

Jukka

Zitat:

@flyingandreas schrieb am 08. Dez. 2017 um 13:47:16 Uhr:

wobei ich keine Ahnung habe ob RFTs üblicherweise mit höheren Druck gefahren werden als Non-RFTs.

Das ist wohl u.a. auch Geschmackssache: die Tabelle im Wagen sagt vorne 2,3 - 2,5 oder so, meine RFTs waren mir da aber zu hart. Sie haben eine relativ hohe Traglast (101) und sind leider "V". Der Hersteller Bridgestone hat nach Abfrage der individuellen Fahrzeuggewichte dann für vorne 1,8-2,0 empfohlen. Jetzt fahre ich 1,9 und es passt sehr gut...

Zitat:

@flyingandreas schrieb am 8. Dezember 2017 um 11:58:29 Uhr:

Ich muss mich da auch nochmals einbringen.

Auto: 430xd GC mit Eibach Federn und Spurplatten

Winter: Michelin PA4 (non-rft) 225/45 und 255/40 auf der 398er Felge. Nach einer Saison waren die Reifen der HA auf 4mm abgefahren (besonders in der Mitte nur mehr wenig Profil vorhanden), vorne noch fast 7mm. Reifendruck 2,6VA und 2,8HA.

Sommer: Continental SC6 (non-rft) in 20 Zoll. Gefahren mit 2,4VA und 2,6HA, nach einer Saison VA und HA nur mehr 4mm.

Daher meine Frage: Warum fahren sich die Sommerreifen an VA und HA gleichmässig ab und bei den Winterreifen habe ich erhöhten Verschleiss an der HA? Jemand eine Idee dazu?

In einem ersten Schritt fahre ich nun auch 2,4VA und 2,6HA bei den Winterreifen. Nach einem Monat in Gebrauch habe ich hinten noch 7mm und vorne eigentlich noch immer fast 7mm. Die Räder vorne bin ich aber bereits die ganze letzte Wintersaison gefahren und die hinteren sind neu draufgekommen.

Danke

Hallo,

ich fahre die gleichen Winterreifen wie du bereits die dritte Saison. Habe exakt das gleiche Verschleißbild wie du, hinten in der Mitte nach ca 10tkm die Hälfte weg, außen wie neu. nach der 2. Saison hinten erneuert, dann mit weniger Luftdruck (2,2 hinten), Verschleißbild hat sich nicht verändert, wieder nach ca 10tkm in der Mitte die Hälfte weg. Die nächsten Winterreifen werden keine Michelin. Komisch ist, die Sommer- Michelin laufen gleichmäßig ab.

Gruß

Andreas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Reifenverschleiß 4er Gran Coupé xDrive