ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifenschaden durch Riss: Noch fahrbar auf Autobahn?

Reifenschaden durch Riss: Noch fahrbar auf Autobahn?

Themenstarteram 29. Juli 2021 um 13:27

Hallo Forum,

in Vorbereitung auf eine längere Autobahnfahrt musste ich einen Riss am rechten Vorderreifen feststellen. Es müsste durch einen Fahrt gegen einen Kantstein o.Ä. passiert sein. Nun habe ich in Foren gelesen, dass entscheidet ist, ob man Gewebe sehen kann oder nicht. Ich kann kein Gewebe sehen und der Riss erscheint mir nur oberflächlich zu sein.

Kann ich damit noch auf der Autobahn fahren? Da das Auto voll beladen (4 Personen + Gepäck) sein wird, wollte ich eh nur 100-120 kmh fahren. Bilder im Anhang.

Besten Dank für die Antworten schon mal.

Riss 1
Riss 2
Ähnliche Themen
26 Antworten
Themenstarteram 30. Juli 2021 um 10:54

Zitat:

@Luke-R56 schrieb am 30. Juli 2021 um 08:44:24 Uhr:

Ein Besuch beim Reifenserice beruhigt das Gewissen. Ich wurde dort tatsächlich mit einem ähnlichen Riss schon wieder nach Hause geschickt, weil das ganz unproblematisch sei, solange kein Draht sichtbar ist. Solche Bordstein-Beschädigungen haben wohl viele Reifen, oft auch völlig unbemerkt.

Ich würde mit dem Reifen also wohl noch weiterfahren, auch auf die Autobahn, aber würde auch sehr regelmässig beobachten, ob sich an der Stelle eine Beule bildet. In dem Fall stehen lassen bzw. nur sehr langsam die letzten paar Kilometer zum Reifenservice rollen.

Ich habe ein ähnliches Feedback auch von einigen befreundeten KFZ-Mechanikern erhalten. Ich denke so werde ich es auch machen. Nach der Fahrt dann den Reifen wechseln.

Danke nochmal an alle Antworten, ich habe meine Entscheidung getroffen.

Wenn wir nichts mehr von dir hören, dann wissen wir, wie es ausgegangen ist ;-)

 

Viel Glück, auch für eventuell Beteiligte, falls etwas passieren sollte.

Ab zum Verwerter und sofort neue drauf :rolleyes:

 

Wenn man sowas sieht, wundert man sich echt über nix mehr

Ich bin auch der Meinung, dass Reifen und Felge ersetzt werden müssen. Auf die Autobahn würde ich damit defintiv nicht mehr fahren, maximal langsam zum nächsten Reifendienst.

Zitat:

@dev2 schrieb am 30. Juli 2021 um 10:54:57 Uhr:

[...]

Nach der Fahrt dann den Reifen wechseln.

[...]

Und nicht nur den. Die Felge ist ebenfalls zu ersetzen und hat derzeit nur noch Wert nach Gewicht.

BTW:

Halte Dich bitte mit diesem Rad, das ich noch nicht einmal als Ersatzrad mitführen würde, von meinen Strecken fern.

Ich denke nicht dass der Reifen bei der nächsten Fahrt platzen wird. Wenn doch musst Du dann halt improvisieren, sofern kein Reserverad vorhanden ist.

Ich würde kein Experimente machen und eher gemütlich fahren.

Ich hatte es mal, dass mir in einem Industriegebiet die Reifenflanke aufgerissen ist. Das war nicht so schlimm.

Blöderweise lag da aber wohl mehr. Am nächsten Tag hatte ich beim Anbremsen auf eine Kurve ein seltsames Gefühl und bremste etwas stärker. Beim rechts Einlenken kratzte die linke vorderere Felge über den Teer und die Seite des entgegen kommenden Fahrzeugs gehörte mir und das war nur Innerorts und ich konnte nichts machen. Stell dir das außerorts vor und du triffst einen Baum.

Grund war, dass ich mir anscheinend eine Schraube ohne Kopf eingefahren hatte. Die lag im Reifen. In der Kurve ca. 200m zuvor war noch nichts zu merken.

Da hilft gemütliches Fahren rein gar nichts.

Mein Gott, Plattfüße gab es schon immer und wird es auch immer geben. Man muss deswegen nicht gleich einen Unfall bauen.

Dass sich Dein Reifen von der Felge geschält hat ist schon eine deftige Hausnummer und kommt nicht alle Tage vor. Das muss aber nicht bei jedem Plattfuß passieren.

Wahrscheinlich wird nichts passieren, wahrscheinlich täte der Reifen es noch ne gute Weile, wahrscheinlich fahren die in Afrika schlimmere Räder, wahrscheinlich denkste, wenn nichts passiert ist, dass beim nächsten Fall auch nichts passiert, wahrscheinlich fragste dann nicht mal mehr im Internet nach, wahrscheinlich wirste dann einfach nachlässig, wahrscheinlich bekommste dann keine doofen Kommentare, wahrscheinlich geht's damit allen besser. ;)

Bingo. Trotzdem würde ich Felge und Reifen so schnell wie möglich tauschen.

Wahrscheinlich ist der angesprochene Punkt gar nicht der einzige Punkt, bei dem es einem flau im Magen werden könnte, wenn man an eine längere Autobahnfahrt mit vollem Wagen denken würde.

Ist vielleicht nur der offensichtlichste Punkt.

@gromi 2003 waren unsere total ausgelutschten 1017 von der Bundeswehr mit das Beste was da gefahren ist.

In Kenia war das.

Zum Glück lassen es der Verkehr und oder die Straßen nicht zu schnell zu fahren.

Allerdings sind Unfälle dort auch meist nicht so glimpflich ausgegangen wenn Mal was passiert ist.

Da konntest du teilweise aus dem Matatu aussteigen ohne eine Türe zu öffnen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifenschaden durch Riss: Noch fahrbar auf Autobahn?