ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Reifendruck Tiguan 2

Reifendruck Tiguan 2

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 29. Januar 2017 um 15:16

Moin,

seit meiner Übergabe unseres Tiguan 2 bin ich immer noch auf der Suche nach den korrekten Luftdruckwerten für meine Winter/Sommerreifen Dimension (Auckland / Suzuka).

Die Tabelle im Türholm behaupte ich mal ist lediglich gültig für die im Fahrzeugschein angegebene Reifengröße.

Bei unserem Golf der auf 19" ausgeliefert wurde hatte man mir vom Händler eine Tabelle mit den korrekten (abweichenden) Werten für andere Dimensionen mitgegeben.

Für den Tiguan konnten man mir trotz Recherche/Bemühungen nur mitteilen die Tabelle wäre auch für meine Felgen/Reifen Kombi gültig.

Ich habe jetzt für die Auckland Pirelli eine Anfrage gestellt mir die Werte mitzuteilen. Nach dem ersten Verweis auf VW will man mir jetzt aber Werte nennen.

Mir erscheint 2,6 v/h zu hoch...

Bei Continental (Suzuka) arbeitet man noch dran...

http://www.conti-luftdruck.de

Vielleicht beschäftigt dass noch jemand....

Gruß und schönen Sonntag

Ähnliche Themen
42 Antworten

Wenn mir die Reifenfülldrucksensoren 2,6 als Zielwert nennen, halte ich das bis zur besseren Erkenntnis erst einmal für richtig. Ansonsten war ich immer der ungeprüften Meinung, dass das Fahrzeug aufgrund seiner Konstruktion den passenden Reifendruck vorgibt und nicht der jeweiige Reifen. Die müssten doch eigentlich aufgrund der modernen Materiallien alles aushalten können, was im gängigen Bereich liegt.

Themenstarteram 29. Januar 2017 um 16:52

Ich habe keine Sensoren (einfaches/indirektes System) und ich behaupte aber auch den Wert (Sollwert) kann ich im Car Menü ändern (was idR beim Wechsel Winter/Sommer gemacht wird)..

Das Fahrzeug und die Reifengröße bestimmen den Luftdruck und da sicherheitsrelevant hinterfrage ich solche Dinge gerne...

Beispiel der Tire manager bei Dunlop:

http://dunlop.tiremanager.eu/.../P00040250094304

Img-0351

Donnerwetter :confused:, da tut sich aber ein ziemlicher Unterschied auf. Ich muss der Sache mal für mein Auto nachgehen.

So, heute im Wagen nachgeprüft: zwischen Sommer- und Winterbereifung kann ich keine unterschiedlichen Settings finden. Könnte für meine These (s.o.) sprechen.

Interessant war, dass der Wagen drei Beladungszustände (Bilder) anbietet, für die unterschiedliche Drücke in der Fülldruckkontrolle empfohlen werden: Komfort, Standard und Vollbeladung. In dieser Reihenfolge lautet die Druckempfehlung: 2,3/2,3; 2,6/2,6; 2,6/3,0.

20170130-160054
20170130-160102

Traditionell findet sich eine Angabe in der Betriebsanleitung oder Aufklebern eines FZ zum Luftdruck je nach Beladung.

Wenn z.B. ein höherer LI als notwendig bei der Bereifung vorhanden ist gelten immer die Vorgaben des Reifenherstellers!

Themenstarteram 30. Januar 2017 um 19:02

Das steht in der BA dazu:

"Beim Wechsel auf eine andere Reifendimension kann es erforderlich sein, den Sollfülldruck an die neue Bereifung anzupassen. In diesem Fall muss der passende Reifentyp in den Fahrzeug- und Systemeinstellungen ausgewählt werden. Ist eine Anpassung nicht erforderlich, steht das Auswahlmenü nicht zur Verfügung.

Nach Auswählen des Menüpunkts Reifen kann die passende Reifendimension ausgewählt werden.

Bei der Montage von werkseitig nicht vorgesehenen Reifendimensionen kann der zugehörige Solldruck vom Volkswagen Partner nachgetragen werden"

Wie auch immer ich warte auf Rückmeldung von Pirelli und die Tabelle bei Conti.

Ich möchte lediglich wissen was die korrekten Werte für beladen/unbeladen sind und dann kann man je nach Anspruch den Druck ein wenig reduzieren für Komfort oder ein wenig erhöhen zwecks Verbrauch.

 

Asset.JPG

ok, dann stimmt dein Bild ja mit den Vorgaben in meinem Wagen überein.

Die Bereifung auf meinem Fahrzeug entspricht den Empfehlungen von VW, insofern bewege ich mich innerhalb der BA.

Themenstarteram 31. Januar 2017 um 12:07

Antwort von Pirelli:

(Sottozero Winter 210 Serie II; 235/50 R19 103 H)

"Da es sich bei Ihrer Bereifung um eine Serienoptionsgröße handelt, setzen Sie sich bitte direkt mit dem Fahrzeughersteller in Verbindung.

Begründung: Für die Luftdruckangaben zur Serienbereifung/Serienoptionsbereifung ist grundsätzlich der Fahrzeughersteller zuständig, da dieser das Fahrzeug mit den entsprechenden Luftdrücken ausgiebig getestet hat.

Vorübergehend können Sie folgende Luftdrücke verwenden, die technisch unbedenklich sind:

Vollastbereich VA: 2,2 bar HA: 2,6 bar

Teillastbereich VA: 2,2 bar HA: 2,2 bar

(VA = Vorderachse; HA = Hinterachse)

Diese Luftdrücke basieren auf Ihren Angaben zu Achslast, Höchstgeschwindigkeit und Reifen.

Dann werde ich mal testen wie sich der Tiguan mit 2,2 bar verhält/fährt.

Gruß

ok, danke für die Recherche. Und ich gehe mal auf 2,3 runter, Comfort.

Wenn man das große Luftdruck Kontroll System hat und da Sensoren verbaut sind sind diese dann Pflicht ???

Würde lieber auf die fast 300€ beim Satz Winterreifen verzichten

Themenstarteram 31. Januar 2017 um 17:23

Jup da man nicht auf indirekt wechseln kann

Zitat:

@mfgsammy schrieb am 31. Januar 2017 um 17:07:00 Uhr:

Wenn man das große Luftdruck Kontroll System hat und da Sensoren verbaut sind sind diese dann Pflicht ???

Würde lieber auf die fast 300€ beim Satz Winterreifen verzichten

Wenn die Reifen keine Sensoren aufweisen, leuchtet permanent eine Warnleuchte, die nicht deaktiviert werden kann.

Ich habe jetzt von Sommer- auf Winterreifen gewechselt. Bei meinem Reifenkontrollsystem (Luftdruckmessung) ist im Infosystem "Winterreifen" usw. zu lesen. Weiß jemand, wie die Bezeichnung, die nicht im Menü ausgesucht werden kann, sich selbst wechselt?

Wenn ich dich richtig verstanden habe, kann das nur der :)

Und ganz vorsichtig möchte ich noch auf den Bearbeitungs-Bleistift hinweisen und die 2 h der Möglichkeiten. Sorry, nur ein freundlich gemeinter Tipp.

Deine Antwort
Ähnliche Themen