ForumLand Cruiser, C-HR, RAV4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Land Cruiser, C-HR, RAV4
  6. RAV4 2019 Hybrid Style 2x4 218 PS Probefahrt absolviert

RAV4 2019 Hybrid Style 2x4 218 PS Probefahrt absolviert

Toyota RAV4 5 (XA5)
Themenstarteram 25. Januar 2019 um 22:59

Hi,

hatte heute mit relativ ernsten Kaufabsichten eine Probefahrt mit dem frontgetriebenen RAV 2019 Hybrid

in der Linie „Style“

Probefahrt dauerte 1h mit Mischprofil FreitagnachmittagCity Verkehr und Überland mit kurzem

Autobahnstück, 40 km total , Der Bordcomputerverbrauch stand am Anfang nicht zurückgesetzt bei 8,4l /100, ich konnte ihn

auf 8,1 drücken, der Händler hatte mir eine Fahrprofilmitschrift eingerichtet, die ich danach per E-Mail bekommen habe (Sachen gibts...;-) , 44 Prozent der Strecke rein elektrisch zurückgelegt, hat mich positiv

überrascht.

Skeptisch war ich vorab bzgl. Lautstärke des Benziners/cvt Getriebe unter Last: für mich jedoch nun absolut akzeptabel, im „GleiterModus“ total entspannt, Lautstärke bei hoher Leistungsanforderung (Kickdown) absolut ok im Anbetracht des guten Antritts.

Kurzeindruck PRO

- erfreulich hoher reiner e-Anteil, Zusammenspiel mit Verbrenner absolut unauffällig

- angenehmer Abroll- , Geräusch- & Federungskomfort

- nebenbei: „oldschool“- Automatikwählhebel, da liegt die Hand gern drauf ...

Kurzeindruck CONTRA

- wirkt im Innenraum nicht grundsolide (zB Mittelkonsole kann mit Kniekraft zur Seite gedrückt werden)

- Vordersitze: Schenkelauflage könnte größer sein (bin knapp 2m), keine echte Sitzhöhenverstellung, nur Neigung des Sitzkissens veränderbar, ganz negativ: Keinerlei Sitzhöhenvariabilität auf Beifahrersitz

- digitale Rückspiegelfunktion (Displayfunktion über Kamera in d Heckscheibe) : für mich als Gleitsichtbrillenfahrer ungeeignet, da sich das Auge erst ans Display adaptieren muss, mit normaler Spiegelfunktion wie gewohnt kein Problem

- RadioNavi: Bedienoberfläche nicht intuitiv, kein Ensuite 3.0 und damit kein AppleCarplay

- Frontantrieb in Verbindung mit den 218 PS nicht souverän, würde aber ohnehin 4x4 ordern, aber noch nicht verfügbar

Offene Fragen, warte auf Antwort vom Händler

- Bezeizbare Frontscheibe im „Lounge“ : mit oder ohne Heizdrähte (wie bei VW) ?, blöde Heizdrähte wären

fast ein Grund auf „Style“ zurückzugehen

- wann ist Ensuite/AppleCarplay verfügbar?

Wunschconfig Hybrid 4x4 Lounge, Panodach, Navi, AHK

Lieferzeit ca Juni 2019

Ich werde mir es noch übers Wochenende überlegen, aber wie ich mich kenne, werde ich schwach ... ;-)

Schöne Grüße

Ralf

Beste Antwort im Thema

Da Android 86% Marktanteil hat, braucht das wirklich keiner. Oder Android User sind keine Menschen.

425 weitere Antworten
Ähnliche Themen
425 Antworten

Zitat:

Weil wir hier einen Einwurf hatten von einem Honda-Fan, in der Folge ein Vergleich mit dem Honda CRV Hybrid:

Kuckst du

 

 

 

Alles in allem muss ich sagen, dass ich die vielen Auswahl-Möglichkeiten des RAV mag und einfach nicht auf Holz-Imitat stehe. Ich finde den Honda eben einfach altbacken.

Ich finde dass beides Mongolenschleudern sind und nicht mit Präzisionskraftwagen teutonischer Bauweise konkurrieren können!

Zitat:

@Toolmaker1 schrieb am 25. März 2019 um 11:38:28 Uhr:

Zitat:

Weil wir hier einen Einwurf hatten von einem Honda-Fan, in der Folge ein Vergleich mit dem Honda CRV Hybrid:

Kuckst du

 

 

 

Alles in allem muss ich sagen, dass ich die vielen Auswahl-Möglichkeiten des RAV mag und einfach nicht auf Holz-Imitat stehe. Ich finde den Honda eben einfach altbacken.

Ich finde dass beides Mongolenschleudern sind und nicht mit Präzisionskraftwagen teutonischer Bauweise konkurrieren können!

Ich gehe mal von Sarkasmus aus?!

Ich hoffe Sarkasmus. Hoffentlich sinkt nicht auch hier noch das Niveau auf Amöbe.

Zitat:

@detroit_steel schrieb am 25. März 2019 um 10:52:42 Uhr:

Zitat:

@timoprimoblau1 schrieb am 24. März 2019 um 19:02:22 Uhr:

Weil wir hier einen Einwurf hatten von einem Honda-Fan, in der Folge ein Vergleich mit dem Honda CRV Hybrid:

Kuckst du....

Na, das ist doch ein fairer Vergleich, den du da verlinkt hast. Die Kostenseite in Deutschland wird dabei jedoch nicht berücksichtigt, und um die ging es mir. Wenn Toyota den Kunden die Versicherung deutlich günstiger anbietet als die Versicherungsgesellschaften selbst - umso besser. Das ist dann eine Subvention angesichts der horrenden Versicherungsprämien, die ohne diese Subvention anfallen würden.

Ich habe übrigens viele Automarken gefahren, Ford, Opel, Mercedes, BMW, Buick, Citroen, Peugeot, Mitsubishi, Toyota und jetzt Honda. Ich bin bisher nie markentreu gewesen und habe immer das in der jeweiligen Lebenssituation passende Modell für mich gesucht, wobei die Marke nicht im Vordergrund stand. (Ich gebe jedoch zu, dass ich eine gewisse Abneigung gegen VW habe, und das nicht erst seit dem Betrugsskandal.) Ich war bisher also kein "Fan" einer Marke. Aber das hat sich tatsächlich mit dem CR-V und dem Honda Vision Roller geändert. Das eine Fahrzeug habe ich 5 Jahre (136.000 km) , das andere 6 Jahre (18.000 km) und es gab nicht das geringste Problem. Verbrauchstechnisch sind beide außerordentlich genügsam.

Würde ich beim RAV4 irgendwelche mich überzeugenden Vorteile sehen, würde ich auch wider den Hersteller wechseln. Ich sehe aber keine, sondern einen Kostennachteil.

Das mit der Markentreulosigkeit finde ich außergewöhnlich und gleichzeitig interessant. Das lässt mich deine Entscheidung besser nachvollziehen. Bei mir war auch die Form des neuen RAV4 ausschlaggebend. Ich wollte eigentlich vor dem RAV4 Hybrid 2016 auf einen älteren gebrauchten Audi A3 wechseln, habe es aber dann wegen diverser Mängel in den Fachforen sein gelassen. Honda habe ich als Motorrad (CBR600RR), das auf jeden Fall genial ist.

Zitat:

@timoprimoblau1 schrieb am 25. März 2019 um 17:41:18 Uhr:

 

Das mit der Markentreulosigkeit finde ich außergewöhnlich und gleichzeitig interessant. Das lässt mich deine Entscheidung besser nachvollziehen. Bei mir war auch die Form des neuen RAV4 ausschlaggebend. Ich wollte eigentlich vor dem RAV4 Hybrid 2016 auf einen älteren gebrauchten Audi A3 wechseln, habe es aber dann wegen diverser Mängel in den Fachforen sein gelassen. Honda habe ich als Motorrad (CBR600RR), das auf jeden Fall genial ist.

Wenn es nach der Form eines SUV ginge, stünde bei mir der Jeep Grand Cherokee auf der Liste ;) Aber ich bin noch nicht einmal sicher, ob es in 4 oder 5 Jahren tatsächlich wieder ein SUV sein muss. Sicher bin ich, dass es ein Vollhybrid (kein Plugin-Hybrid) wird. Und da sind auch die Modelle Camry und Prius noch heiße Kandidaten. Vielleicht bringt HONDA auch noch den neuen Insight nach Europa, der käme dann auch in Frage. Also Honda oder Toyota, das steht eigentlich fest. Die anderen (halt - ich habe Ford und Hyundai vergessen) können oder wollen ja keine echten Hybridfahrzeuge bauen :rolleyes: Der Ford Mondeo ist mir nach den vorliegenden Infos nicht sparsam genug und hat praktisch null Wiederverkaufsaussichten, und den Hyundai Ioniq wil ich nicht wegen des Doppelkupplungsgetriebes (habe da schlechte Erfahrungen mit dem GETRAG Getriebe des Mitsubishi Outlander). Generell neige ich auch nach meinen bisherigen Erfahrungen zu den Japanern. Das sind einfach in der Regel problemlose, gut konstruierte, lange haltbare Fahrzeuge. Ein Mercedes S124 Kombi (ich hatte zwei von der Sorte) zum Beispiel war bezüglich Verschleißteilen wie Auspuff, Bremsen, Kupplung definitiv anfälliger.

Plugin schließe ich auch kategorisch aus, da für mich nicht praktikabel.

Zitat:

@poldi0271 schrieb am 25. März 2019 um 17:22:22 Uhr:

Zitat:

@Toolmaker1 schrieb am 25. März 2019 um 11:38:28 Uhr:

 

Ich finde dass beides Mongolenschleudern sind und nicht mit Präzisionskraftwagen teutonischer Bauweise konkurrieren können!

Ich gehe mal von Sarkasmus aus?!

War ein Witz.

Der Begriff Mongolenschleuder kommt aus dem BMW-Motorradforum wo halt jedes japanische Motorrad so tituliert wird.

Nach meinen (ok, nicht meine Autos, sondern meiner Frau) Erfahrungen mit VW werde ich mich hüten was schlechtes über japanische Autos zu sagen, obwohl ich noch nie eins hatte.

Ich habe zur Zeit einen MB GLC 250d. Da kann ich nichts schlechtes drüber sagen, bis auf die Tatsache dass er nach dem Diesel Software Update ca. 1l mehr verbraucht als vorher.

Nächstes Jahr um die Zeit brauche ich was neues. Da schaue ich mir auf jeden Fall die Japaner an.

Bin auf den neuen Mazda Motor Skyaktiv X gespannt.

Hab auch den GLC. Wenn Du in dem Segment was asiatisches suchst fang besser jetzt mit dem suchen an. Die spannenden Ausstattungen haben oft 1 Jahr Lieferfrist. Ich hab gerade das GLC Leasing um 9 Monate verlängern 'dürfen'.

Der RAV kommt für mich erstmal nicht in Frage, nachdem ich die Aussen- und Innenfarben so richtig langweilig finde. Innen hell gibt es nur in der Topausstattung und Aussen zweifarbig nur in der Style-Ausstattung. Dann ist er innen wieder dunkel.

Ausserdem kein Carplay. Absolutes NoGo für mich.

Der Honda gefällt mir von der Form nicht wirklich.

Da bleibt nur noch Mazda. Da würde mich der im Herbst kommende CX30 interessieren. Der ist etwas kürzer, sieht gut aus und Mazda hat ein mir genehmes Bedienkonzept und auch vernünftige Farben.

Wenn der neue Motor hält was er verspricht könnte das mein nächstes Auto werden.

4,40m reichen mir völlig.

https://youtu.be/4HiDfcqDQKI

Hier ist Android Auto bereits im Betrieb.

Wenn's schon im November lief, verstehe ich nicht dass es in aktuellen Fahrzeugen nicht funktionieren soll.

Im Video geht es um Apple Carplay, welches mit Entune 3.0 in den USA eingeführt wurde. Android Auto soll noch ausgerollt werden.

In Europa verwendet Toyota ein anderes Multimediasystem welches auch noch kein Carplay und kein Android Auto unterstützt.

Ich habe im Style Selection Mirror Link gesehen und hoffe es funktioniert. Im 2016er hat es wohl u.U. mit Samsung Galaxy S3 gefunzt.

Zitat:

@timoprimoblau1 schrieb am 30. März 2019 um 10:04:29 Uhr:

Ich habe im Style Selection Mirror Link gesehen und hoffe es funktioniert. Im 2016er hat es wohl u.U. mit Samsung Galaxy S3 gefunzt.

Geht mit entprechender App mit fast jedem Smartphone ab Android7.

Mirrolink RAV4

Bei Nicht LG Smartphones muß man sich die APK aus dem Netz runterladen.

Ich habe den RAV4 in der Style Selection 4x4 bestellt in marlingraumetallic. Zusätzliche Ausstattung Pano-Dach, Trittbretter, Touch&Go, Ladekantenschutz Alu, AHK, Kofferraumwanne, Reifensäcke und Garantieverlängerung. Habe 5000€ Hybridprämie, 600€ Nachlaß für Barzahlung und Abrundung auf vollen Betrag bekommen. Muß leider bis Anfang August auf den Wagen warten.

Im Innenraum hat mir die Lenksäulenverkleidung nicht gefallen. Die besteht nur aus Kunstleder und wenn man das Lenkrad voll rauszieht, kann man von der Beifahrerseite einen relativ großen Spalt sehen. Der nicht funktionierende Fußbewegungssensor in Kombination mit der AHK ist auch irgendwie doof. Habe trotzdem beides geordert, ich denke durch Versetzen des Sensors wird sich das Problem lösen lassen. Wenn man den Sensor ab Werk nicht ordert, kann dieser später nicht nachinstalliert werden. Sollte wie oft behauptet beim Vorgänger, der Sensor bei der Montage der AHK ausgebaut und weggeworfen worden sein, bekomme ich den Betrag erstattet.

Hat der Lounge mit dem Touch 2 go Multimediasystem einen WLAN Hotspot, oder ist das wieder USA only?

Ist es möglich, per SD-Karte Musik ins Touch & Go Plus einzuspeisen?

Ich kenne das so von unserem jetzigen Wagen - überaus praktisch.

Und noch eine Frage: Mal angenommen es ist Winter, bitterkalt und der RAV4 Hybrid mit Anlasserbatterie hat vielleicht etwas gelitten - gibt´s dafür so eine Art Energietransfer von der schweren Hochvoltbatterie zur normalen Autobatterie, oder ist so etwas nicht notwendig, da der Wagen ohnehin elektrisch anfährt?

Kann man bedenkenlos stundenlang beim Auto reinigen oder was auch immer Radio hören, oder muss man überhaupt und nie mehr Angst vor einer Batterieentladung haben?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Land Cruiser, C-HR, RAV4
  6. RAV4 2019 Hybrid Style 2x4 218 PS Probefahrt absolviert