Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Rat beim 406 Break Kauf die 2. (erster Kauf war Reínfall...)

Rat beim 406 Break Kauf die 2. (erster Kauf war Reínfall...)

Themenstarteram 10. Oktober 2004 um 20:05

Hi Leute,

habe mir nachdem ich hier Rat gesucht habe, einen 406 break V6 190 PS gekauft. Bin weit angereist, habe dann vor Ort gesehen das er doch nicht so gepflegt war wie ich dachte... Naja, kann man ja aufbereiten dachte ich....

Wenigstens bin ich dann nach 300km auf der Hälfte der Heimfahrt liegen geblieben. Der Kat war im Eimer, außerdem machte die Lenkung Geräusche.

Naja, Wagen wurde auf Kosten des Händlers zu einer Peugeot Werkstatt geschleppt und dort repariert. Dann habe ich beim TÜV erfahren nachdem mir der Wagen etwas verdächtig vorkam das die Lenkung komplett im Eimer ist und ich vorsichtig fahren soll...

Gesagt getan, nur wenige Stunden später war ich wieder auf dem Abschleppwagen Richtung Peugeot unterwegs, nachdem es nur noch geknackst hat.

Nachdem der Händler die bevorstehenden Kosten bez. der Lenkung erfahren hat, haben wir uns auf Wandlung geeinigt. Dies ist mir auch am liebsten...

Jetzt hoffe ich das der Wagen schnellstmöglich abgeholt wird, damit ich mir einen neuen Wagen suchen kann....

Ist echt schade, wenn nicht so viele Macken gewesen wären und die Technik in Ordnung gewesen wäre, ist es eigentlich der perfekte Wagen gewesen.

Mittlerweile hätte ich vielleicht doch gerne einen 406 nach dem Facelift. Was für Modellvarianten mit welcher Ausstattung gibt es da? Habe unter anderem Prestige gesehen.

Jetzt habe ich einen Prestige im Auge EZ 99, jedoch ohne Leder. kostet 8000 EUR.

Bin mir noch nicht sicher ob ich den nehme.

Viele Grüße

Stefan

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hatte einen 406 Bj.2000 1,8l 16V mit 110PS und war öffters inner Werkstatt wie bei der Tanke. Der 406er war 18mal (ohne Inspektion) bei Peugeot. Da waren beide Lüftermotoren zur selben zeit kaputt ca 465€, Ölwannendichtung geweckselt bei 5000km 180€ laut Peugeot eigenverschulden, bei 180km/h auf der Autobahn ausfall der kompletten Motorelektronik abgeschleppt zu Peugeot mußte das neue Steuergerät erstmal bezahlen damit ich weiterfahren durfte. War aber noch Garantie drauf und seit 3Jahren warte ich auf mein Geld und die bei Peugeot wissen von nichts.

Bin die Schleuder noch rechtzeitig losgeworden und fahre jetzt nen Grand Cherokee 5,2l V8 mit 212PS und muß sagen, hab es nicht bereut. Das Geld was ich bei Peugeot gelassen habe vertanke ich jetzt lieber und habe entlich spaß dabei. Und die Versicherung ist nur 10€ teurer geworden im Monat.

SOLANGE SICH DIE QUALITÄT BEI PEUGEOT NICHT ENDERT RAT ICH JEDEN AB!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Tyni...

Tut mir Leid, dass Du kein Glück hattest. Ich denke, bei solchen Autos spielt halt auch immer die Vorgeschichte eine grosse Rolle! Aus 1. Hand eines gut situierten Familienvaters wäre wohl nicht schlecht :)

Ich habe hier irgendwo gelesen, dass die 406 nach dem Facelifting eher minderwertige Komponenten haben sollen, aber mehr dazu weiss ich auch nicht.

Hi, hast ja recht das die Vorgeschichte wichtig ist. Ich habe meinen damals Nagelneu gekauft und hab auch schon mit vielen anderen Betroffenen gesprochen die unzufrieden sind, die können doch nicht alle in SCHEIßE gegriffen haben. Es ist ja nicht nur der 406er. Es geht beim 206 weiter und höhrt beim 307er auf. Auch wenn ich mir ein "billiges" Auto kaufe muß es doch die Mindestanfordernug erfüllen, daß heißt es sollte schon ab Neukauf, auch wenn es durch mehrere Hände geht, einige Jahre fahren ohne das es durch Material-oder Verarbeitungsfehler zu schweren und teuren schäden kommt. Und da muß Peugeot langsam was machen.

Und das mit dem 406er Facelifting stimmt, daß hat mir damals ein Verkäufer bei Peugeot erzählt.

Und wenn die eigenen Mitarbeiter das schon sagen ist das wirklich bitter.

Tyni...

Naja, dann hatte ich wohl bisher einfach Glück *aufHolzKlopf*

Themenstarteram 13. Oktober 2004 um 23:58

Die Vorgeschichte des Wagens hat wohl viel damit zu tun. Bevor ich den 406er break gekauft habe, hatte ich etwas ein Jahr lang einen 406 ST (Limo, 110PS). War damit bis auf ein paar Kleinigkeiten voll zufrieden, bin deshalb etwas arg verstutzt über die Pleite mit dem neuen Wagen. Sowas war ich bisher nur von BMW gewohnt....

Der Wagen wurde mittlerweile vom Händler abgeholt, er überweist mir anscheinend den reinen Kaufpreis zurück, aber nicht mehr (Spureinstellung, KFZ An und Abmeldung, usw.).

Was mich jedoch am meissten aufregt ist die Unfähigkeit der Peugeot Werkstatt! Ich habe nach dem der Kat hinüber war und dieser dort repariert werden sollte, noch einmal expliziet auf die Knacksgeräusche der Lenkung und anderen Sachen hingewiesen, und den Auftrag gegeben den Wagen von vorne bis hinten zu untersuchen ob alles ok ist.... Eine halbe Stunde nach Abholung später, wurde dann der Ölverlust der Servolenkung bei einem Reifenservice festgestellt, und kurze Zeit später wurde die defekte Lenkung vom TÜV diagnostiziert, und eine weitere Stunden später war ich wieder auf dem Abschleppwagen!!!

Seit dem ist mein Vertrauen in die Marke Peugeot wirklich stark erschüttert.

Auf die schnelle finde ich jetzt auch keinen anderen 406 Break V6 der nicht allzu viel Km und einen vernünftigen Preis hat.

Bin mir mittlerweile auch nicht mehr sicher ob es ein 406 sein soll, und ob es wirklich ein V6 sein muss...

Bin momentan für alle Ratschläge sehr dankbar ;)

Gruß

Stefan

http://www.autoscout24.de/.../detail.asp?ts=2639367&id=nov1nqbgtxb

Keine Ahnung, wo Du wohnst, aber das sieht mir (übers Internet) nach einem guten Angebot aus!

Themenstarteram 14. Oktober 2004 um 8:40

Sieht ziemlich gut aus, besonders mit nur 55000 tkm. Hatte mir eigentlich ein Limit von 7000 EUR gesetzt. Da sieht es recht schlecht aus, bzw. sind dan viele mit hohen km. Habe mir gestern einen in Frankfurt angeschaut, hatte eigentlich alles was ich wollte. http://www.autoscout24.de/home/index/detail.asp?ts=3055403&id=dw3kwgg2rzu

Der Wagen hatte aussen einige Macken und Dellen die der Händler samt TÜV neu machen wollte. Allerdings ging er keinen Cent mehr runter.... Für 7000 hätte ich Ihn sofort genommen. Aber 8k für so viel km und das BJ war mir doch etwas zuviel.

Was haltet Ihr von dem hier

? http://www.mobile.de/SIDZWjjFgXSBYroVKTPYWPhEQ-t-vaNexlCsAsCsK%F3P%F3R~BmSB10LsearchPublicJ1097741155A1LsearchPublicD1100CCar%5B-t-vctpLtt~BmPA1C141B20C253%81W-t-vCaMIMkMoPRSmVb_X_Y_x_ysO~BSRA6A3F150000E19300C406H90000000C406HinPublicA2A0C100A0A0/cgi-bin/da.pl?bereich=pkw&id=11111111145409935&top=145& EZ 5/99 100000 km Hat leider kein Leder und Sitzheizung...

Glaube mittlerweile würde ich auch einen guten "nicht" V6 nehmen, wenn der Preis deutlich unter dem V6 ist. Wie sieht es eigentlich mit Diesel aus?

Gruß

Stefan

Ich denke, die 4-Zylinder-Modelle sind nicht signifikant günstiger als die V6, weil sie im Unterhalt günstiger und deshalb als Gebrauchtwagen gesuchter sind. Die Diesel sind wohl eher noch teurer (ebenfalls aus oben genanntem Grund)

Eine gute Austattung gibts dagegen meistens bei den V6ern.

Der zweite Link funktioniert übrigens bei mir nur nach manueller Anpassung:

http://www.mobile.de/.../da.pl?...

Sieht von mir aus gesehen recht günstig aus. Wie jedes Fahrzeug müsste man aber natürlich auch dieses genauer anschauen!

Themenstarteram 14. Oktober 2004 um 14:58

Habe es schon probegefahren, sagt mir bis auf das fehlende Leder und Sitzheizung schon sehr zu. Bin mir noch nicht sicher ob das mir wirklich so viel wert ist, fand es in meinen letzten Wagen eben sehr angenehm.

Naja, mal schaun was ich letztendlich kaufen werde...

Themenstarteram 16. Oktober 2004 um 12:36

Habe den Wagen jetzt gekauft, auf Leder und Sitzheizung kann ich in anbetracht dessen das der Wagen im Topzustand und technisch in Ordnung ist verzichten. Außerdem sagt mir der 406 nach dem Facelift mehr zu als die Vorversion.

Dafür musste ich jetzt aber auch mehr ausgeben...

Am Montag hole ich Ihn ab, in der Hoffnung das alles glatt läuft.

Gruß

Stefan

Viel Spass und gute Fahrt!

Themenstarteram 17. Oktober 2004 um 11:28

Danke den werde ich hoffentlich haben :)

Das hier: [URL=http://www.mobile.de/cgi-bin/da.pl?bereich=all&id=11111111146094677& ]http://www.mobile.de/cgi-bin/da.pl?bereich=all&id=11111111146094677& [/URL] ist übrigens der erste Wagen gewesen...

Der Händler hat Ihn wieder reingestellt, würde mich mal interessieren ob er die Lenkung, die laut TÜV und Peugeot im Eimer ist, auch komplett erneuert oder repariert hat.

Kennt sich zufällig jemand auch mit der Sachmängel hier aus, mir wurde zwar der Kaufpreis zurück erstattet, jedoch keinen Cent mehr. (Zusatzgarantie über zwei Jahre, Spureinstellung, Zulassungskosten, Geschweige denn der ganze Aufwand in den 2 Wochen, Bahnfahrt, etc.) Alles in allem kommen da noch einmal knapp 300 EUR zu Stande.

Ich meine mal gelesen zu haben das der Händler im Falle der Sachmängelhaftung, bzw. Wandlung für alle Folgekosten aufkommen muss. Zumal er mir ja die technischen Mängel verschwiegen hat.

Muss ich mal meinen Rechtsanwalt fragen.

Viele Grüße, und noch ein schönes Wochenende.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Rat beim 406 Break Kauf die 2. (erster Kauf war Reínfall...)