ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. R500 Bj2008: Wasserpumpe defekt? Kühlwasser fehlt

R500 Bj2008: Wasserpumpe defekt? Kühlwasser fehlt

Mercedes
Themenstarteram 2. Oktober 2015 um 15:55

HalliHallo :) Ich bin seit nunmehr 2 Jahren R500-Fahrer, dank Autogas auch mit viel Spaß bei der Sache.

Meiner hat jetzt irgendwas um die 190.000 runter, Laufleistung bei mir im Jahr ca. 45.000km. Bis dato lief der R absolut problemlos. Seit einiger Zeit habe ich allerdings die Meldung: Kühlflüssigkeit kontrollieren" immer wieder mal im Display.

Nach ausgedehnter Fehlersuche sowohl des Freundlichen und auch der Gasfirma (wir hatten zunächst die Kühlwasserschläuche der Gasanlage im Verdacht, der Fehler war aber auch nach komplettem Wechsel eben dieser doch schon recht porösen Schläuche noch nicht weg) wurde mir der Verdacht genannt "Haarriß im Motorblock / Zylinderkopf :eek:

Während der Fahrt habe ich keinerlei weißen Rauch hinter dem Auto.

Das Kühlwasser ist sauber, keine Rückstände drin.

Ein 24h-Kühlwasserkompressionstest ist ohne erkennbare Mängel verlaufen.

Heute hatte ich wieder die Meldung "Kühlflüssigkeit kontrollieren" im Display. Zunächst wollte ich gewohnheitsmäßig einfach ein wenig auffüllen. Also: Motor abkühlen lassen, dann Ausgleichsbehälter auf. Zu meiner Überraschung stand der voll unter Druck und hat gleich mal nen ordentlichen Schwung Kühlflüssigkeit verteilt :mad:

Der Ausgleichsbehälter war also VOLL. Also übervoll...

Ich habe dann die Zündung eingeschaltet, die elektrische WaPu hat ihren Dienst verrichtet, der Wasserstand ging runter, auffüllen ließ sich aber vielleicht 50ml ;) Dafür war deutlich das "Rauschen" des Kühlmittels durch die Schläuche zu hören und aus Richtung Hauptkühlschlauch Richtung Motor ein Fiepen, als wenn da Luft zieht.

Also alles zu, gleich zum Freundlichen nebenan. Der stellt nach ein wenig hin und her fest, das im Schlauch Richtung Motor (also der dicke Kühlschlauch) NIX bis auf Luft drin ist :eek::eek::eek:

Nun geht das Rätselraten los. Hat jemand Ideen?

Unser Verdacht aktuell: WaPu defekt. Erklärt noch nicht ganz, wo das Wasser hin ist, aber erklärt, warum der volle Ausgleichsbehälter seinen Inhalt nicht durchs System schickt.

Was denkt ihr?

Liebe Grüße in die Runde :)

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 9. Oktober 2015 um 8:28

sodele, WaPu getauscht, siehe da: Wasser fließt wieder überall dahin, wo es soll ?? Jetzt mal sehen, was das in Zukunft bringt. Ich fahr ja recht viel, werde also recht schnell rausfinden, ob damit das Problem endgültig erledigt ist. Mit der alten WaPu wurde ja kein Wasser mehr gefördert. Mit neuer WaPu läuft der Kreislauf wieder, die WaPu war also in jedem Fall defekt.

Ich halte euch auf dem Laufenden!

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Hallo,

meiner Meinung kann nur die Wasserpumpe Druck erzeugen. Was den Schwall erklärt und das aufgestaute Wasser. Der Wasserlose Schlauch würde ich mir durch eine Verstopfung erklären. Vielleicht ein verklemmtes Thermostat.

Themenstarteram 2. Oktober 2015 um 21:55

hm, der Überdruck kann ja auch von der elektrischen Hilfs-Wapu kommen. Bei offenem Ausgleichsbehälter und gestartetem Motor wird nichts nach oben gedrückt. Aber das mit dem klemmenden Thermostat lass ich noch mal checken. Müsste da nicht wenigstens nen Fehlercode abgelegt sein? Fehlerlog ist nämlich leer... hm... Mal sehen. Auf Verdacht soll jetzt die Wapu gemacht werden. Werd vorher noch mal mit dem Meister sprechen, der grübelt nämlich auch schon arg, an was das jetzt hängen könnte.

Tritt es immer nach einer flotten Fahrt auf???

Themenstarteram 3. Oktober 2015 um 7:27

Die Fahrweise ist da eigentlich egal, Kühlwasser hat immer mal gefehlt, auch wenn ich gemütlich unterwegs war. aber scheinbar wird ja der Kreislauf gar nicht mehr umgewälzt. Zumindest wenn der Motor kalt ist. Wenn ich den Motor starte leert sich der Ausgleichsbehälter nicht, der Hauptwasserschlauch Richtung Motor bleibt aber leer, da fließt nichts durch bzw da ist Luft drin. Also komplett ;) Ich will jetzt in dem Zustand auch nicht schauen was passiert, wenn der Motor warm wird, denn Kühlung ist ja so grad nicht vorhanden...

wie sieht denn der Ausgleichsbehälter aus??? schau mal an den abdichtungsring. ist es da grün?

Themenstarteram 3. Oktober 2015 um 9:22

ist ja rotes Kühlwasser :) Ausgleichsbehälter sieht soweit gut aus, abgesehen von den Resten der Überdruckorgie gestern. Bis dato waren nirgends deutliche Spuren von Kühlwasser zu sehen, abgesehen von den Wasserschlauchanschlüssen der Gasanlage, die aber jetzt schon neu sind, ohne dass das Problem damit behoben wäre...

Themenstarteram 3. Oktober 2015 um 9:24

ich mach Montag mal nen paar Fotos von den Anschlüssen und KW-Behälter

bei mb gibt es in der Datenbank eine info zum Thema. ich wünsche dir, dass es die Wasserpumpe ist, aber ich glaube es nicht.

Themenstarteram 3. Oktober 2015 um 21:30

was steht denn in der Datenbank? Erleuchte mich :)

Riss im Zündkerzenschacht?

Zitat:

@harry260E schrieb am 3. Oktober 2015 um 11:13:58 Uhr:

bei mb gibt es in der Datenbank eine info zum Thema. ich wünsche dir, dass es die Wasserpumpe ist, aber ich glaube es nicht.

Themenstarteram 4. Oktober 2015 um 18:32

hab mich mal durch das Thema gelesen. Was gegen einen Riss spricht ist dass ja kein Kühlwasser aus dem vollen Ausgleichsbehälter gefördert wird. Da scheint also fördertechnisch was im argen zu sein. Na mal sehen, ich halte euch auf dem Laufenden

Ich würde das Thermostat demontieren, Kühlwasserkreislauf schliessen und das System bei stehendem Motor mit einer Vakuumpumpe entlüften.

Dann Motor starten, warmlaufen lassen und ggf. entlüften und dann die Situation beobachten ob die Symptome wie gehabt auftauchen, als nächsten Schritt dann auf Verdacht die Wasserpumpe tauschen.

Wäre jetzt meine Vorgehensweise ohne auf eine gewinnorientierte Werkstatt angewiesen zu sein.

Freie Werkstätten arbeiten ja hin und wieder Lösungsorientiert, aber bei Mercedes habe ich bisher überwiegend die Erfahrung gemacht dass erstmal die laufenden Werkstattkosten gedeckt sein müssen (eigene Probleme), danach kann man sich um die Probleme der Kunden kümmern....

Themenstarteram 9. Oktober 2015 um 8:28

sodele, WaPu getauscht, siehe da: Wasser fließt wieder überall dahin, wo es soll ?? Jetzt mal sehen, was das in Zukunft bringt. Ich fahr ja recht viel, werde also recht schnell rausfinden, ob damit das Problem endgültig erledigt ist. Mit der alten WaPu wurde ja kein Wasser mehr gefördert. Mit neuer WaPu läuft der Kreislauf wieder, die WaPu war also in jedem Fall defekt.

Ich halte euch auf dem Laufenden!

Super

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. R500 Bj2008: Wasserpumpe defekt? Kühlwasser fehlt