ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. R230 immer wieder eine Überraschung. Beleuchtung Klimaregelung.

R230 immer wieder eine Überraschung. Beleuchtung Klimaregelung.

Mercedes SL R230
Themenstarteram 20. Juli 2020 um 14:21

Bisher war die ganze Geschichte ( Lüftersteuerung , Temperaturregelung ) immer beleuchtet.

Gestern plötzlich , kurz vor daheim , keine Beleuchtung mehr !

Bin dann noch eine halbe Std. gefahren.

Alles dunkel , aber den Lüfter konnte man trotzdem regeln.

Habe dann an einem Kiosk gehalten.

Nach erneutem Start . . . . .

Alles wieder hell !

Man kann sich nur noch wundern.

Ähnliche Themen
25 Antworten

Die Beleuchtung ist ein echtes Highlight im Sl.

Bei mir geht sie auch gerne an, nachdem ich das Fahrzeug verriegele und bleibt eine Weile an. Keine Ahnung was das soll. Fehler sind keine vorhanden und es hat offenbar auch keine Nachteile.

Durch was die Beleuchtung gesteuert wird, ist mir ein Rätsel. Aber im Betrieb dunkel, das hatte ich noch nicht.

Ich schließe mich an - man kann sich nur noch wundern.

Das macht den SL so wunderbar.

Themenstarteram 22. Juli 2020 um 9:35

Zitat:

@carsten253 schrieb am 22. Juli 2020 um 08:19:40 Uhr:

Das macht den SL so wunderbar.

Ich weiss nicht , Carsten.

Auf solche , nicht nachvollziehbare , Verhaltensweisen könnte ich gut verzichten. ;)

tja, es ist und bleibt eine Wundertüte. Egal ob mit 35 tsd. km und jetzt mit 150 tsd, ist ist immer was an dem Auto. So schön er ist, so toll wie er fährt, man weiß nie was auf einen zukommt. SBC Einheit, Tandempumpe, Traggelenke, Anlasser, Batterien, Bremssattel, haben schon alles durch. Dann schließt mal der Deckel hinten nicht, dann holst ihn vom Kundendienst ab und er will das Motoröl geprüft haben, dann das Kühlwasser, man weiß nie was ihm wieder einfällt. Meine Frau die ihn fährt, freut sich zwar über das Auto, aber nicht über die Umstände. Schon eine Sparbüchse.

Weiß nicht, ob nur wir andauernd den Zirkus haben, ein Montagsauto, oder ob es allen so geht. Eigentlich erwartet man bei Fahrzeugen die jenseits der 100 tsd. Euro kosten schon ein wenig Zuverlässigkeit.

Muß sagen, ich war mit meinen 129ern mehr zufrieden. Die ersten haben auch ihre Mucken gehabt, aber dann relativ problemlos. Waren immer 500er und ein 6 ltr. Brabus. Nur die ganze Technik die man im R 230 Mopf 2 verbaut hat, ist Meineserachtens nicht vollends ausgereift. Schon nervig, wenn durch die Bank immer wieder was anderes ist.

Es ist ein R 230 Mopf 2 mit Sportmotor, weil ich der Meinung war, für eine Frau langt der mit 6 Töpfen. Die fordert den so und so nicht.

Naja, das ist ja wohl auch Klagen auf hohem Niveau. Wir reden hier von Fahrzeugen, die weit über 10 Jahre als sind. Das der 129er "besser" ist/war, mag ich bezweifeln. Er ist schön, ich mag ihn - aber er ist ne alte Gurke ohne viel Technik - im Gegensatz zum 230er.

Das Verschleissteile wie Anlasser, Traggelenke, Batterien und auch mal ne Pumpe (meinst mangels Pflege in Form von Ölwechseln) kaputt gehen, hat man bei Golf genauso wie beim Bentley. Das mit der SBC ist tasächlich ein riesen Ärger. Aber wie ich immer wider lese, scheint es auch heute noch Häuser zu geben, die das als "Garantiefall" behandeln.

Der Sl R230 ist, gemessen an der verbauten Technik, schon ein gutes Auto. Das mit den Jahrzehnten mal was kaputtgeht, dass ist nicht ungewöhnlich.

Hallo,

Zitat:

Auf solche , nicht nachvollziehbare , Verhaltensweisen könnte ich gut verzichten. ;)

Dieses Verhalten wird in der Bedienungsanleitung erklärt, samt Hinweis, wie man das Abschaltet.

Grüße

Andreas

Zitat:

@carsten253 schrieb am 22. Juli 2020 um 12:22:46 Uhr:

Naja, das ist ja wohl auch Klagen auf hohem Niveau. Wir reden hier von Fahrzeugen, die weit über 10 Jahre als sind. Das der 129er "besser" ist/war, mag ich bezweifeln. Er ist schön, ich mag ihn - aber er ist ne alte Gurke ohne viel Technik - im Gegensatz zum 230er.

Das Verschleissteile wie Anlasser, Traggelenke, Batterien und auch mal ne Pumpe (meinst mangels Pflege in Form von Ölwechseln) kaputt gehen, hat man bei Golf genauso wie beim Bentley. Das mit der SBC ist tasächlich ein riesen Ärger. Aber wie ich immer wider lese, scheint es auch heute noch Häuser zu geben, die das als "Garantiefall" behandeln.

Der Sl R230 ist, gemessen an der verbauten Technik, schon ein gutes Auto. Das mit den Jahrzehnten mal was kaputtgeht, dass ist nicht ungewöhnlich.

ich rede nicht davon, dass bei 150 tsd. km andauernd was neues ist, sondern dass man ab 35 tsd. km extrem hohe Reparaturkosten hat. Dass mal was kommt, ist ja klar, das ist normal. Aber Querbeet immer wieder und immer wieder und das nicht nur bei hoher Laufleistung, das ist mal ärgerlich. Noch dazu mit lückenloser Wartung immer bei Daimler. Noch dazu bin ich sehr genau und immer nur das beste für die Autos. Getriebeöl bei 80 tsd. gewechselt, demnächst wieder aber mit Spülung. Also unseren Autos fehlt es an nichts. Trotzdem war ich mit den 129ern wesentlich besser zufrieden. Für was die SBC Bremse, die oft Ärger macht? Das ABC Fahrwerk viel Ärger und teuer und dann noch die andauernden nicht aufhörenden sonstigen Reparaturen. Der wird nicht gejagt und geprügelt, meine Frau nutzt die Möglichkeiten dieses Fahrzeuges nie aus. Oder haben wir ein Montagsauto, keine Ahnung, jedenfalls als DB Fan kann einem da das FANSEIN schon vergehen.

Getriebeölwechsel alle 60 tkm, hat sich da etwas geändert? Sowohl beim R129 als auch beim R230 haben Traggelenke kein ewiges Leben, beim R129 merkt man es nur nicht so einfach. So richtig ungewöhnlich finde ich gelegentliche Boxenstopps eigentlich nicht, beide Autos stehen unter ständiger Wartung, und damit meine ich nicht den Ölwechsel beim Freundlichen.

Aktuell wechsel ich die Druckspeicher beim R230 bevor sie komplett ausfallen; die haben, genau wie ihre Gegenstücke im R129, auch kein ewiges Leben. Das gleiche mit den Traggelenken, sowohl beim R129 als auch beim R230 sind die spätestens nach 150 tkm mehr als fällig, raus damit.

Juhuuuu..... heute schon wieder Werkstattaufenthalt. Jetzt ist der Kühler undicht, was für eine Freude. Fehlt zwar fast nix, aber die bei Mercedes meinen, der Kühler wäre leicht undicht. Ohhh Mann........ ist das immer eine Freude.

Munter bleiben, zumindest scheint es ja noch Ersatzkühler zu geben. Beim R129 habe ich da schon ganz andere Erfahrungen gemacht....

Frisch vom Kühlerbauer

Zitat:

@Muenchner2 schrieb am 22. Juli 2020 um 14:50:59 Uhr:

Juhuuuu..... heute schon wieder Werkstattaufenthalt. Jetzt ist der Kühler undicht, was für eine Freude. Fehlt zwar fast nix, aber die bei Mercedes meinen, der Kühler wäre leicht undicht. Ohhh Mann........ ist das immer eine Freude.

Wie kommt die Werkstatt denn darauf, wenn nichts fehlt?

Klingt ja fast so, als suche man sich immer etwas neues zum tauschen aus, wenn Du kommst :-)

Also, entweder echt ein Montagsauto oder die Werkstatt ist "merkwürdig".

hat nur ein Fingerbreit an Wasser gefehlt, meine Frau ist nur zu Mercedes gefahren, weil die Meldung kam, Kühlwasser prüfen. Ich war nicht dabei, muß aber unten irgendwie eine leichte Wasserspur zu sehen sein. Sie hat ihn dort gelassen damit die genau schauen. Hilft ja nix, sollte es sich verschlimmern, dann ist mehr kaputt. Die machen erst mal eine Diagnose, aber Werkstatt überlastet, also warten, dann wissen wir mehr. Neuer Kühler heisst wieder 1000 €. Also reine Reparaturen ohne Kundendienste bis 150 tsd. km bis jetzt ganz sicher zwischen 15 und 20 tsd. Der Ordner ist voll von Rechnungen.

Kenne so was von Porsche nicht und auch nicht von den alten SL 129er Serie. Aber einer Frau kannst keinen Porsche geben zum Fahren, kein Frauenauto. Habe schon gesagt, ich tausche gegen einen guten 129er, aber das will sie nicht, der eckige Karren gefällt ihr nicht. Vor dem SL hatte sie einen CLK Cabrio 280, einen der allerletzten die gebaut wurden, einen sehr schönen, das war ein super Auto. Mit dem SL haben wir wohl ein Montagsauto erwischt.

An der Werkstatt liegt es nicht, weil wir mal in der NL München sind, dann in der NL Augsburg, dann wieder in einer anderen in München, wie es halt gerade passt. Ausserdem glaube ich so und so nicht immer gleich alles, was mir erzählt wird.

Schön zu sehen, dass die traditionellen Geschlechterrollen heute noch gepflegt werden. Selbstverständlich kann man Frauen keinen Porsche zum fahren geben, aber "wir" haben ein Montagsauto gekauft :)

Kühlwasser auffüllen kann sie auch
Themenstarteram 23. Juli 2020 um 11:26

Zitat:

@ChezHeinz schrieb am 22. Juli 2020 um 12:28:27 Uhr:

Zitat:

Auf solche , nicht nachvollziehbare , Verhaltensweisen könnte ich gut verzichten. ;)

Dieses Verhalten wird in der Bedienungsanleitung erklärt, samt Hinweis, wie man das Abschaltet.

Hallo Andreas

Dein Tipp ist ja sehr nett.

Aber wo in den 450 Seiten :mad: BA finde ich das ?

Gruss

Tilo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. R230 immer wieder eine Überraschung. Beleuchtung Klimaregelung.