ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Bandscheiben und R230 Sitze

Bandscheiben und R230 Sitze

Mercedes SL R230
Themenstarteram 9. Januar 2019 um 13:37

Hallo,

längere Fahrten sind mit meinem SL55 AMG, BJ03 leider schmerzfrei nicht möglich. Gibt es hierzu Erfahrungen im Forum bzgl. Austausch Sitze Alt gegen neueres BJ?

 

Mit weißen Grüßen

Ähnliche Themen
19 Antworten

wenn es die Multi-Sitze sind, dann sind diese sicher nicht Schuld an Rückenschmerzen. Einstellbar wie sie sind, ist es auf Langstrecke über 1.000 km am Stück kein Problem mit Rücken, Lordosenverstellung korrekt eingestellt versteht sich.

 

Gruß DW

Themenstarteram 9. Januar 2019 um 15:18

Zitat:

@DW-Technik schrieb am 9. Januar 2019 um 14:05:38 Uhr:

wenn es die Multi-Sitze sind, dann sind diese sicher nicht Schuld an Rückenschmerzen. Einstellbar wie sie sind, ist es auf Langstrecke über 1.000 km am Stück kein Problem mit Rücken, Lordosenverstellung korrekt eingestellt versteht sich.

 

Gruß DW

Dann muss ich wohl noch üben an der richtigen Einstellung. Das wird ein Geduldspiel.

liegt vielleicht auch an einer verkümmerten Rückenmuskulatur, altes Männerproblem ;)

 

Gruß DW

Hatte neulich einen R230, da hat der fahrer sich auch beschwert. Lösung war, dass die Luftpolster im Sitz nicht aufgepumpt waren, da die Luftleitung unterm Sitz eingerissen war. Nach der Reperatur sagte er, er sitzt wie auf einer Wolke.

Zitat:

@firebirder schrieb am 9. Januar 2019 um 16:02:50 Uhr:

Hatte neulich einen R230, da hat der fahrer sich auch beschwert. Lösung war, dass die Luftpolster im Sitz nicht aufgepumpt waren, da die Luftleitung unterm Sitz eingerissen war. Nach der Reperatur sagte er, er sitzt wie auf einer Wolke.

Guter Tipp. Diese Leitung lässt sich schwer austauschen aber leicht flicken. Man braucht nur einen alten Mofa-Benzinschlauch und guten Kleber. Man schneidet die Schadhafte Stelle aus und schient sie mit dem Schlauch, etwas gutern Kleber und gut ist.

 

Hallo,

evtl. auch mal an die Felgen denken. Je weniger Gummi am Reifen ist, desto originaler kommt die Fahrbahnqualität beim Fahrer an.

Gruß

Ingo

Hallo,

da sind die Rücken wohl alle unterschiedlich. Ich war mit dem Lordosesitz ebenfalls völlig unglücklich und habe ewig mit den Einstellungen gespielt. Am schmerzärmsten für mich hat sich das Ausschalten aller Kissen herausgestellt, was lange gedauert hat. Was nicht sein darf, das nicht sein kann.

Und weil es nicht hierher passt: Endlos lange gut sitzen funktioniert für mich im R129.

Gruß

Andreas

Ich hab auch die Multi sitze mit Masagefunktion usw.

Nach 500 km am Stück war ich wirklich noch wie neu selten so gut gesessen wie in den AMG Sitze

von daher wundert mich der Beitrag doch sehr.

Gruß Stefan

Zitat:

@firebirder schrieb am 9. Januar 2019 um 16:02:50 Uhr:

Hatte neulich einen R230, da hat der fahrer sich auch beschwert. Lösung war, dass die Luftpolster im Sitz nicht aufgepumpt waren, da die Luftleitung unterm Sitz eingerissen war. Nach der Reperatur sagte er, er sitzt wie auf einer Wolke.

Bei meinem 211er von 2003 war es 2005 die Luftpumpe im Sitz, im R231 von 2013 dito.

Nun wird in der Serie eine geänderte Pumpe verwendet und es passt alles perfekt.

Wundert mich auch. Weil die Sitze mit die Besten sind.

 

Habe auch von oben bis unten Probleme mit meinem Rückgrat. Jene Sitze finde ich selbst tiptop. Dennoch sind die Einstellmöglichkeiten eben begrenzt. Vielleicht liegt es auch an der Sitzhöhe und dem Winkel, und Du wärst in einem SUV besser aufgehoben. Nur muss man dort die Sitze auch testen. Zum Beispiel kam ich mit einem Q7 und dessen Sitzen überhaupt nicht klar. Die Sitze im Touareg hingegen sind besser, aber mit der S-Klasse oder SL/CL nie zu vergleichen.

 

Es gibt aber Fachgeschäfte, da kann man einen Spezialsitz ordern kann: http://...rtengerechter-autoumbau.de/.../ Mit einem GdB kann dieser sogar gefördert werden.

Mit dem SUV kann ich unterschreiben

Hab mir gerade einen X5 4,8l mit Komfortsitzen zugelegt und staune was da noch geht.

Auch wenn die Masagefunktion nicht so toll ist sind Einstellmöglichkeiten hier noch mal besser denn sogar die Rückenlehne kann gekrümmt werden.

1,94 ist das klasse

Häufig ist ein Training der vernachlässigten Rückenmuskulatur die Lösung.

Themenstarteram 11. Januar 2019 um 7:33

Zum Vergleich sitze ich in meinem R8 und SQ5 göttlich. Natürlich muss die Stärkung der unteren Rückenmuskulatur auch in Betracht gezogen werden. Bauch, Beine Po ist angesagt. Ich habe aber speziell das Problem, dass der untere Rücken nicht anliegt sondern gekrümmt im L5/S1 Winkel liegt. Stelle ich den Sitz dann so steil das L5/S1 anliegt drückt das Oberteil mein Körper zu weit nach vorne.

Zitat:

@saharaman schrieb am 9. Januar 2019 um 16:27:05 Uhr:

Zitat:

@firebirder schrieb am 9. Januar 2019 um 16:02:50 Uhr:

Hatte neulich einen R230, da hat der fahrer sich auch beschwert. Lösung war, dass die Luftpolster im Sitz nicht aufgepumpt waren, da die Luftleitung unterm Sitz eingerissen war. Nach der Reperatur sagte er, er sitzt wie auf einer Wolke.

Guter Tipp. Diese Leitung lässt sich schwer austauschen aber leicht flicken. Man braucht nur einen alten Mofa-Benzinschlauch und guten Kleber. Man schneidet die Schadhafte Stelle aus und schient sie mit dem Schlauch, etwas gutern Kleber und gut ist.

Hallo zusammen,

das ist, glaube ich auch eine Frage der Körpergrösse. Mit zwei Meter Abstand zum Boden hat man auch im SL ein Problem die richtige Position im Sitz zu finden. Mir fällt jedenfalls nach zwei Stunden fast das rechte Bein ab. Klaus, wie kann ich rausfinden ob der Schlauch das Problem darstellt?.

Danke und Gruß

Jürgen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Bandscheiben und R230 Sitze