ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. R230 Batterien

R230 Batterien

Themenstarteram 10. Febuar 2010 um 0:15

Muss man eigendlich die Batterie (hinten) bei DC kaufen oder kann man einfach eine aus dem zubehör nehmen??? Habe hinten eine von Mercedes momentan drin. 70Ah 760A steht glaube ich was von VLNR drauf oder so.

Es gibt doch zu dem Batteriesteuergerät noch ein Batterierelais was kaputt sein kann.

Hat jemand die Teilenummer und wo das Teil genau sitzt???

Wäre super da der Freundliche es mir nicht genau sagen konnte und nach 2 stunden suchen im PC aufgegeben hat. :(

Vielen dank vorab.

 

LG

SlyStyle

Ähnliche Themen
59 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von SlyStyle

Muss man eigendlich die Batterie (hinten) bei DC kaufen oder kann man einfach eine aus dem zubehör nehmen??? Habe hinten eine von Mercedes momentan drin. 70Ah 760A steht glaube ich was von VLNR drauf oder so.

Es gibt doch zu dem Batteriesteuergerät noch ein Batterierelais was kaputt sein kann.

Hat jemand die Teilenummer und wo das Teil genau sitzt???

Wäre super da der Freundliche es mir nicht genau sagen konnte und nach 2 stunden suchen im PC aufgegeben hat. :(

Vielen dank vorab.

 

LG

SlyStyle

Leider habe ich noch keine Kompatibilitätsliste in der Hand gehabt, bei der die hintere SL-Batterie aufgeführt war. Es ist eine Gel-Batterie, die ich auch schon mal in einem MX-5 hatte. Diese hatte ich damals auch gegen eine "normale" Blei-Säure-Batterie getauscht.

Ich kann dir nicht sagen, ob :

die Gel-Batterie gegen eine "normale" ersetzt werden

kann, was sehr viel günstiger wäre

ob es kompatible Gel Batterien auf dem Markt gibt

ob man Gel-Batterien anderer Hersteller verwenden kann, die auch deutlich günstiger sind

Gruß

 

 

Themenstarteram 10. Febuar 2010 um 11:26

Zitat:

Original geschrieben von saharaman

Zitat:

Original geschrieben von SlyStyle

Muss man eigendlich die Batterie (hinten) bei DC kaufen oder kann man einfach eine aus dem zubehör nehmen??? Habe hinten eine von Mercedes momentan drin. 70Ah 760A steht glaube ich was von VLNR drauf oder so.

Es gibt doch zu dem Batteriesteuergerät noch ein Batterierelais was kaputt sein kann.

Hat jemand die Teilenummer und wo das Teil genau sitzt???

Wäre super da der Freundliche es mir nicht genau sagen konnte und nach 2 stunden suchen im PC aufgegeben hat. :(

Vielen dank vorab.

 

LG

SlyStyle

Leider habe ich noch keine Kompatibilitätsliste in der Hand gehabt, bei der die hintere SL-Batterie aufgeführt war. Es ist eine Gel-Batterie, die ich auch schon mal in einem MX-5 hatte. Diese hatte ich damals auch gegen eine "normale" Blei-Säure-Batterie getauscht.

Ich kann dir nicht sagen, ob :

die Gel-Batterie gegen eine "normale" ersetzt werden

kann, was sehr viel günstiger wäre

ob es kompatible Gel Batterien auf dem Markt gibt

ob man Gel-Batterien anderer Hersteller verwenden kann, die auch deutlich günstiger sind

Gruß

Genau oder ob man einfach eine gute normale Batterie einbauen kann.

Wer kann mir denn da infos geben???

LG

Weiß jemand, wie groß (abmessungen) die Batterie ist?

Gel-Powerbatterie 80Ah

Batterie Maße 353x175x190 in Gel bibst für 156 Euronen bei

http://www.nutzfahrzeugtechnik.de/.../Gel-Powerbatterie-80Ah.html?...

im MB W211-Forum gibts zu diesem Thema viel zu lesen.

Gruß

Bei meinem sl ist hinten eine ganz normale 70 Amp Batterie verbaut in DIN norm, vorne ist eine spez. Grösse welche nur original lieferbar ist, keine gel batterien.

gruss haport

Hier mal die Homepage von VARTA .

Z.B. für den R230 SL 500 spuckt dieses Tool dann aus:

Produktlinie ULTRA dynamic

Spannung [V] 12

Batterie-Kapazität [Ah] 70

Kälteprüfstrom EN [A] 760

(und auch noch Artikelnummer, Maße, etc.) Einfach mal nachschauen, ob die Daten mit der eingebauten übereinstimmen und die Maße passen. Dann kann man denke ich bedenkenlos kaufen. Ob Varta allerdings günstig ist, ist die andere Frage. Aber vielleicht gibt es solche "AGM" Batterien auch von anderen Herstellern.

EDIT: Alternativ wird auch eine völlig normale Batterie (sofern sie entsprechende Kapazität und Kälteprüfstrom hat) funktionieren...

Themenstarteram 10. Febuar 2010 um 22:30

Ok danke dann hole ich mir ne normale batterie warum soll ich bei dc 200+ zahlen.

Habe meinen freundlichen gefragt heute, es gibt für das Batterie steuergerät ein software update für alle die probleme mit der unterspannung haben ;)

glaub mir, es ist keine agm batterie verbaut sondern eine ganz normaler bleiakku nach din norm 70 amp mit sockelbefestigung und plus rechts, die batterie im vartaverzeichnis ist auch ein bleiakku

mfg haport

Zitat:

Original geschrieben von haport

glaub mir, es ist keine agm batterie verbaut sondern eine ganz normaler bleiakku nach din norm 70 amp mit sockelbefestigung und plus rechts, die batterie im vartaverzeichnis ist auch ein bleiakku

mfg haport

Die Varta Ultra Dynamic ist eine AGM Batterie. Diese wird von dem Onlinetool als "einzige Möglichkeit" vorgeschlagen. Dennoch gebe ich dir recht: ein normaler Bleiakku von jedem x-beliebigen Hersteller mit 70Ah tuts natürlich auch!

Ob die Batterie, die man bei Mercedes bekommt eine AGM ist weiß ich nicht.

hallo,

hab mal etwas gegoogelt.

im prinzip verrichten beide batterieen ihren dienst, insofern ist es egal ob da hinten ein blei-akku oder ein gel-akku steht.

die lebensdauer soll beim gel akku länger sein, wodurch der mehrpreis wieder etwas reduziert wird (laut werbung, bin kein experte und kein batt fachmann und keiner schreibt wie viel länger)

 

weiterhin kann sich der gel akku nicht selbst entladen, im gegensatz zum blei akku.

insofern wird er bei fahrzeugen empfohlen, die länger stehen.

wenn nun jemand einen günstigeren gel akku als den original mb sucht und findet (z. bsp. bei varta) kann ich dies verstehen.

wenn nun aber an einem 30 000 euro fahrzeug ein paar 20 euro preisunterschied für einen blei akku gespart werden sollen und hinterher vielleicht bei längerer standzeit immer wieder probleme mit der entladenen batt auftreten, tja, dann kann ich das persönlich nicht verstehen.

das ist noch nicht mal eine tankfüllung und auf die lebensdauer der batt, also ein paar jährchen, gerechnet, verschwindend gering.

aber das muss jeder selbst entscheiden.

ich finde, in dieser form ist geiz nicht geil.

gel akku fahrer gamby

 

Zitat:

Original geschrieben von haport

glaub mir, es ist keine agm batterie verbaut sondern eine ganz normaler bleiakku nach din norm 70 amp mit sockelbefestigung und plus rechts, die batterie im vartaverzeichnis ist auch ein bleiakku

mfg haport

Bei welchem BJ?. Bei der E-Klasse haben die auch von Gel auf Normal mitten in der Serie umgestellt .

Zitat:

Original geschrieben von gamby

 

die lebensdauer soll beim gel akku länger sein, wodurch der mehrpreis wieder etwas reduziert wird (laut werbung, bin kein experte und kein batt fachmann und keiner schreibt wie viel länger)

Om Prinzip richtig, nur, dass bei mir die Gel-Akkus, die idR in Saisonangemeldeten Autos war, nach 5-6 Jahren Schlapp gemacht haben. Auch mein SL hat hinten bereits einen neuen Akku drin.

Ich kann also aus Erfahrung die längere Haltbarkeit nicht bestätigen.

Zitat:

Original geschrieben von gamby

 

weiterhin kann sich der gel akku nicht selbst entladen, im gegensatz zum blei akku.

insofern wird er bei fahrzeugen empfohlen, die länger stehen.

Wenn mein Auto mit Gel-Akku einen Monat steht, dann meldet er sich bereits.

Also macht es nicht wirklich Sinn, bei dem Saft, den der SL im Stand zieht, aus Selbstentladungsgründen auf die teurere Technik zu setzen

Zitat:

Original geschrieben von gamby

wenn nun jemand einen günstigeren gel akku als den original mb sucht und findet (z. bsp. bei varta) kann ich dies verstehen.

Zitat:

Original geschrieben von gamby

 

wenn nun aber an einem 30 000 euro fahrzeug ein paar 20 euro preisunterschied für einen blei akku gespart werden sollen und hinterher vielleicht bei längerer standzeit immer wieder probleme mit der entladenen batt auftreten, tja, dann kann ich das persönlich nicht verstehen.

Welcher Akku-Typ ist den in den MOPF drin? Hat MB eventuell selbst umgestellt?

Gruß

Om Prinzip richtig, nur, dass bei mir die Gel-Akkus, die idR in Saisonangemeldeten Autos war, nach 5-6 Jahren Schlapp gemacht haben. Auch mein SL hat hinten bereits einen neuen Akku drin.

Ich kann also aus Erfahrung die längere Haltbarkeit nicht bestätigen.

Zitat:

 

stellt sich halt die frage, wie lange ein bleiakku im vergleich gehalten hätte.

benutzt du eine erhaltungsgerät?

wäre auch eine frage, ob die lebensdauer mit diesem verlängert wird und wie sich dieses auf den blei - bzw. gel akku auswirkt.

weiterhin wäre es eine frage, ob der bleiakku ohne ladeerhaltunsgerät und bei öfterer tiefentladung ebenso lange hält wie ein bleiakku.

also für mich persönlich sehr viele offene fragen weshalb ich die umstellung derzeit noch nicht vollziehe.

(auf 6 jahre gerechnet ist die einsparung eh ziemlich gering)

 

Welcher Akku-Typ ist den in den MOPF drin? Hat MB eventuell selbst umgestellt?

Gruß

*

*

 

diese frage würde mich auch interessieren.

also, wer hat welches baujahr und welchen akku (original von MB) drin?

Zitat:

Original geschrieben von Thinky123

 

Die Varta Ultra Dynamic ist eine AGM Batterie. Diese wird von dem Onlinetool als "einzige Möglichkeit" vorgeschlagen. Dennoch gebe ich dir recht: ein normaler Bleiakku von jedem x-beliebigen Hersteller mit 70Ah tuts natürlich auch!

Ob die Batterie, die man bei Mercedes bekommt eine AGM ist weiß ich nicht.

Ist das die vorn oder die für hinten?

Deine Antwort
Ähnliche Themen