ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. R1100R mit 60TKM kaufen

R1100R mit 60TKM kaufen

Themenstarteram 28. Juni 2010 um 10:00

Hallo Forum,

nachdem ich jetzt 10 Jahre eine K100RS durch die Gegend gescheucht habe, will ich jetzt zum Boxer zurück (Hatte "früher" mal die R60). Ich fahre gerne mal 'ne Stunde über die Dörfer, wenn ich die Zeit finde, und bin dabei eher gemütlich unterweg. So komme ich im Jahr auf ca. 5000 KM.

Aktuell wird mir eine R1100R mit Baujahr 97 für rund 4000,- Euro angeboten, die knapp 60.000 KM runter hat.

Die Laufleistung kann doch eigentlich kein Problem sein, das Baujahr vielleicht? Gibt's hier was, worauf ich achten sollte? Ich will mir die Maschine morgen mal ansehen.

Danke für jeden Tipp

J.

Ähnliche Themen
26 Antworten
am 28. Juni 2010 um 11:05

Zitat:

Original geschrieben von J.Ackermann

Hallo Forum,

nachdem ich jetzt 10 Jahre eine K100RS durch die Gegend gescheucht habe, will ich jetzt zum Boxer zurück (Hatte "früher" mal die R60). Ich fahre gerne mal 'ne Stunde über die Dörfer, wenn ich die Zeit finde, und bin dabei eher gemütlich unterweg. So komme ich im Jahr auf ca. 5000 KM.

Aktuell wird mir eine R1100R mit Baujahr 97 für rund 4000,- Euro angeboten, die knapp 60.000 KM runter hat.

Die Laufleistung kann doch eigentlich kein Problem sein, das Baujahr vielleicht? Gibt's hier was, worauf ich achten sollte? Ich will mir die Maschine morgen mal ansehen.

Danke für jeden Tipp

J.

Hallo J.

habe mir voriges Jahr eine R1100RS gekauft mit 62.000 KM, das Getriebe war schon beim Kauf leicht angeknackst - "Gangspringer", ein Problem das BMW zumindest bis Bj 96 nicht wirklich in den Griff bekommen hat und mir zu dieser Zeit nicht bekannt war. Der Austausch mit dem modifizierten Getriebe hat mich rund 1000 Euro gekostet, hab's aber selbst gemacht und Läuft jetzt problemlos.

Als alter R75/5 und R100s Fahrer hab ich mich allerdings etwas schwer getan mit der ruppigen Gangart im unteren Geschwindigkeitsbereich in engen Kurven. Ist lt. BMW Werkstätte bei den Einspritzern ganz normal und inzwischen hab ich mich auch schon ganz gut daran gewöhnt. Ansonsten läuft sie wie ein Glöckerl, motorisch und Fahrgestell ist sie noch absolut top!

alles Gute

Günter

am 28. Juni 2010 um 13:11

Schau mal auf diesen Link, ist übrigens ein sehr empfehlenswerter Laden, hat mir sehr schnell und kompetent geholfen. Der modifizierte Getriebetyp heißt übrigens M97 und wurde meines Wissens nach erst ab Bj 99 eingebaut.

 

www.boxer-motorrad-shop.de/16137/60216.html

 

Ob der Preis für diese 97er gut ist, richtet sich stark nach Zustand, Sonderausstattung und Zubehör wie Koffer, Topcase usw.....

 

 

G.G

Themenstarteram 28. Juni 2010 um 16:29

Zitat:

Original geschrieben von einstein48

Der modifizierte Getriebetyp heißt übrigens M97 und wurde meines Wissens nach erst ab Bj 99 eingebaut.

Ob der Preis für diese 97er gut ist, richtet sich stark nach Zustand, Sonderausstattung und Zubehör wie Koffer, Topcase usw.....

Na ja, dann ist also das Getriebe evtl. Murks? Werde ich das auf der Probefahrt bemerken, ob da bereits Handlungsbedarf besteht?

Den Zustand kenne ich zur Zeit nur von Bildern, da schaut's ganz gut aus. Zubehör ist eigentlich ausser BMW-Windschild und Kofferträger keins dabei. Allerdings hat die Maschine ABS.

Ansonsten weiss ich morgen mehr, wenn ich die Kiste angeschaut habe.

J.

4000 Euro sind zu teuer..........die Roadster sind nicht so gefragt und die 1100er eh nicht so......

Für das Geld bekommt man ja schon von privat ne 1150er Roadster.

Zitat:

Original geschrieben von einstein48

Der modifizierte Getriebetyp heißt übrigens M97 und wurde meines Wissens nach erst ab Bj 99 eingebaut.

Dann korrigiere ich dein Wissen gern ein wenig..

Das "M" in "M97" bezieht sich auf "Modelljahr"........;)

Somit ab Modelljahr 1997, bzw. ab Spätsommer (Ende Werksferien BMW) 1996 verbaut........;)

 

Themenstarteram 28. Juni 2010 um 22:04

OK, ich konnte es nicht mehr abwarten und bin doch heute nach der Arbeit noch schnell die Mühle anschauen gefahren!

Sie ist wirklich in gutem Zustand, hatte aber schon mehrere Vorbesitzer. Sie wird von einem Händler verkauft, der auch eine Werkstatt hat (also mit Gewährleistung). Das Getriebe hatte vor zwei Jahren einen Totalschaden und ist gegen ein neues der zweiten Generation getauscht worden.

Was mich optisch etwas stört, ist der eckige Tachokasten. Das sieht bei den späteren Modelle schicker aus. Na ja, mal sehen...

Ich werde diese Woche wohl nochmal anrufen, und eine Probefahrt vereinbaren, dann kann der Chef auch meine K anschauen und eventuell in Zahlung nehmen.

Ich finde, das hört sich alles nicht so schlecht an, und wenn ich bei mobile.de die Umkreissuche benutze, finde ich eingentlich nur wenig unter den genannten 4.000 Euronen.

Ich will den Händler mal fragen, ob er vielleicht noch ein paar Koffer drauflegt. Hat noch jemand einen Tipp, worauf ich sonst so achten sollte.

am 29. Juni 2010 um 9:23

....dann hat sie den Getriebeschaden eh schon hinter sich und Du hast gute Chancen dass Du ein M97 drin hast. Wenn sich's gut schalten lässt und der 2. und 3. Gang, speziell bei Lastwechsel drin bleibt sollte es eigentlich passen. 4.000 Euro ohne Koffer ist sicher kein Schnäppchen, wenn er keine Koffer dazu gibt kannst ihm ja mal so um die 3.500 anbieten. Das hat meine vor einem Jahr in etwa mit Koffer, allerdings ohne ABS gekostet...und das in Österreich, da sind sie eigentlich immer etwas teurer....

meine hat einen runden Tacho? ich häng mal ein Foto an.....

Themenstarteram 29. Juni 2010 um 12:05

nee, nee, der Tacho ist schon auch rund. Aber (ich vermute bis irgendwann in 1997) wurde ein Tacho mit einem "rechteckigen" Gehäuse ausgeliefert. Später gab es dann ein "stylischeres" Aussehen. Siehe Anhang: oben alt, unten neu.

Aber das ist eigentlich nebensächlich. Mit beiden kann ich gut leben. Aber ich schaue natürlich auch noch nach anderen Angeboten in der Preisklasse. Manche sind auch etwas jünger, dann hätte ich sogar den schickeren Tacho...

Ich werde hier berichten, wie's weitergeht.

J.

Tachos

Ein gut gemeinter Tip.........

Bleib bei deiner K100!

An die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit des alten Ziegels kommen die Boxer einfach nicht ran.

Themenstarteram 29. Juni 2010 um 16:56

Ach BMW-Onkel,

man hat soooo Vieles sein Leben lang am Bein, da will man doch irgendwas wenigstens ab und zu mal wechseln und mal 'ne Neue haben ...

;) :p :o

Wenn du natürlich gerne wechselst.....

Dann ist die 1100er genau das richtige.......:D

Da wechselt man deutlich häufiger teure Teile als bei der K100 ;)

Getriebe, verölte Kupplungen, undichte Hinterachsgetriebe, ABS-Modulatoren, Handbremszylinder usw.....

Also, wer gern wechselt, sollte wechseln....:D

BTW: Die MJ97-Getriebe sind nach Aussage eines auf Boxer spezialisierten Betriebes in der Region keinen nicht besser als die andern.......der Chef dort meinte, er hätte schon genausoviele MJ97-Getriebeschäden auf dem Tisch gehabt wie andere.

Dafür schaltet es zum Ausgleich noch ein bisken knochiger als die andern.

Wenn Du allerdings ein wenig schrauben kannst (vielleicht sogar ein wenig mehr) dann wirds zumindest nicht ganz so teuer, die Inspektionen kann man bei den 1100ern noch weitestgehend selber machen.

Themenstarteram 29. Juni 2010 um 20:22

Oha, :eek:

da beschleicht mich irgendwie das Gefühl, dass du von der R1100R nicht so viel hältst!?

Hast du allgemein einen Hass auf Boxer, oder magst du nur diese nicht? Würdest du eine andere empfehlen? Ich hatte auch schon die R850R ins Auge gefasst, die würde mir auch reichen. Die R1150R ist mir eigentlich zu teuer, obwohl sie als Rockster natürlich obergeil ist.

Ich habe nicht gesagt, daß ich sie nicht mag.....;)

Persönlich hab ich gerade 2 davon einmal mit 2 und einmal mit 4 Ventilen.......

Auch eine R1100 ist darunter, nur als GS....(wobei da Motor und das meiste andere identisch zur Roadster sind)

Ich plauder nur aus dem Erfahrungsschatz von gut 100 TKM auf 1100er Boxern........und noch viel mehr Kilometer auf den Boxern meiner Kumpels (die wo ich technisch betreuen durfte)

.......und mich stört es nicht, hie und da mal schrauben zu müssen, da ich nicht dem BMW-Mensch 100 Euro die Stunde zahlen muß ;)

Ich bin aber der Meinung, daß man nur, weil man etwas mag, nicht blauäugig alles schlechte schön reden sollte.

Hallo,

ich finde die 4K auch ambitioniert. Meine 98er R1100R ist (mit 91.000 km auf der Uhr) am WE für 3K weggegangen. Das Getriebe war nach der Laufleistung noch einwandfrei, die Kupplung allerdings irgendwann fällig. Ich habe versucht, 3,5K zu bekommen - keine Chance.

Da das Getriebe getauscht ist und die Maschine mit Händlergewährleistung verkauft wird muss man natürlich etwas mehr rechnen. Bezüglich der Inzahlungsnahme Deines Ziegelsteins wirst Du allerdings betrübt sein. Weil die so robust sind gibt es auf dem Markt ein gewisses Überangebot, was sich in niedrigen Preisen niederschlägt.

Bezüglich der Standhaftigkeit bin ich nach meinen Erfahrungen eher unbesorgt. So bei 90 TKM ist die hintere Bremsscheibe meist fällig. Ander vorderen Scheibe schlagen die Floater aus, die kann man aber ersetzen. Der hintere Simmerring am Kardan wird leicht undicht, speziell wenn die Maschinen viel stehen. Die Batterie sollte eine möglichst neue Blei-Gel Batterie sein, sonst hast Du (wie fast alle) den Ärger mit dem ABS-Wechselblinken.

Grüße

Kai

am 30. Juni 2010 um 14:01

Hallo,

ich kann Einstein48 nur recht geben.

Pass auf mit dem Getriebe und dem Preis.

Vor 3 Jahren kaufte ich ne R1100R, Bj. Ende 1999 mit 14 tkm von einem älteren Herrn gekauft, schön gepflegt mit Koffern für 4.500.-

Während der Probefahrt merkte ich nichts vom Gangspringen.

Ich traute mich nicht so richtig Gasgeben, da die BMW nicht angemeldet und versichert war.

Nach ein paar Wochen war es deutlich, der 3.Gang springt bei Volllast heraus.

Beim Tachostand von 17.600km war es bei meiner R1100R vorbei. Das Getriebe blokierte plötzlich und lies sich nicht mehr schalten.

Ich zerlegte das Getriebe und sah was die Ursache war: Der dritte Gang war wahrscheinlich mit so einer Wucht herrausgesprungen, hat eine Schaltgabel so verbogen das diese abgebrochen ist, das Getriebe blockierte.

Jetzt im Nachhinein kan ich jedem nur anraten: Fahr die Maschine richtig warm und dreh jeden gang maximal aus. Vor allem den 3.Gang.

Viel Glück

Jondalar

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. R1100R mit 60TKM kaufen