ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Schlechte Erfahrungen beim Gebraucht-Motorrad- Kauf

Schlechte Erfahrungen beim Gebraucht-Motorrad- Kauf

Themenstarteram 16. November 2008 um 17:24

Hallo !

Vielleicht kommt das jemandem bekannt vor ?

Mein Kollege Sucht eine Gebrauchte R 100 CS, RS ,S.

Da er keinen Internetanschluss besitzt hat er mich gebeten für in ein passendes Fahrzeug zu suchen.

Über die gängigen Fahrzeugseiten (mobile, autoscout)

Am Samstag war es wieder mal soweit wir haben uns auf den Weg gemacht eines zu besichtigen.

Mein Kolege war voller zuversicht sein Traum-Motorrad gefunden zu haben.

Er hatte mehrmals den Anbieter angerufen und in über die Maschine befragt.

Kilometerstand und Zustand mußten für dieses Alter super sein.

Ein Überführungskennzeichen mitgenommen nichts konnte dem Kauf im wege stehen ?

Ich habe meinen Kollegen mehrmals darauf hingewissen das man eher vorsichtig an die Sache heran gehen sollte.

Versprochen wird viel ,gehalten dagegen meist sehr wenig.

Nach einer Anfahrt von 450 km konnten wir das Objekt der Begierde in Augenschein nehmen.

Die Überraschung war gehörig.

Der Zustand der Maschine war gelinde gesagt eine Frechheit.

Vorderer Reifen, einseitig total Abgefahren und fast platt.

Auspufftopf abgefault Krümmer eine große Delle.

Chromteile fast kein Chrom mehr vorhanden (alles total verrostet)

Das Ding war einfach nur fertig.

Beim anmachen und einlegen des Ganges laute Geräusche.

Und so ging es weiter,ich wäre auf dem Gerät keinen Meter gefahren.(Lebensgefahr)

Das beste die Lackteile waren für ihr alter noch in einem gutem Zustand.

(Worauf der Verkäufer auch die ganze Zeit hinwies )

Aber auf diesen fahr ich nicht nach Hause !

Mein Kollege war am Boden zerstört und sehr wütend.

Was ich sehr gut nachvoll ziehen kann.

Der Verkäufer hatte es nicht mal für nötig gefunden das Teil zu putzen.

Da hingen noch überall Spinnweben herunter.

Und eine Rechnung aus einer Fachwerkstatt war auch vorhanden !

Nur was hatten die gemacht ?

Das Fahrzeug war in dem Zustand ja nicht fahrfähig von der langen Heimreise erst gar nicht zu reden.

 

Ich würde mich bei so einem Verhalten in Grund und Boden schämen.

Spätestens beim anschauen der Maschine werde ich doch als Lügner entlarvt.

Und einen Kuhfladen kann man eben nicht vergolden (Am wenigsten mit Worten)

 

Ein Tag geopfert 900 km gefahren für nichts.

Kommt das jemandem bekannt vor ?

Mit sehr freundlichem Gruß

Andreas

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Ein Bekannter von mir war auch gerade 1200 Km unterwegs und das mit Anhänger, um eine Vmax zu kaufen. Das Angebot war top, die Bilder ebenso. Die Aussagen am Telefon waren, alles top in Ordnung, spitzengepflegt und unverbastelt. Als er dort ankam, eine einzige Enttäuschung. Die Bilder waren so geschickt gemacht, dass man auf ihnen die völlig aufgeblühten Aluteile nicht sehen konnte, die Reifen waren spröde und hart, der Auspuff vergammelt und der Motor undicht, kurz gesagt, ein Müllhaufen. Mein Bekannter ist dann ziemlich wütend unverrichteter Dinge mit 80 km/h wieder nach Hause gefahren.

Ich hätte die Maschine kurz getestet, sie vom Hauptständer geschoben und einmal richtig schön umfallen lassen, aufgehoben und ups zur anderen Seite noch einmal. Mich artig für meine Ungeschicktheit entschuldigt und von dannen gefahren. Hätte er irgendwelche Zicken gemacht, wäre er vermutlich mit seinem Gesicht gegen meine nicht vorschriftsmäßig beleuchtete Faust gestoßen.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten
am 17. November 2008 um 0:39

...waren denn die Bilder so schlecht im Internet?

Mein Kauf vor 2 Wochen war supi, 20km weit. Super Preis und tolle GS 1150.

Aber weiter wie 200km wäre ich auch nicht gefahren, hatte mir mehrere

Mopeds beobachtet und zum Teil schon verhandelt, aber die stressige Überführung

hat mich dann doch abgehalten...

Deshalb mein Fazit: mit Geduld findet man das richtige Angebot in der Nähe, gerade jetzt

im Winter....

Naja der TE suchte eine R 100 CS. Und du hast dir eine 1150GS gekauft. Die findet man natürlich an jeder Ecke. Das kann man irgendwie nicht vergleichen. :rolleyes: ;) Da muss man dann schonmal ein paar Kilometer fahren.

am 17. November 2008 um 10:57

Zitat:

Original geschrieben von flachmaster

Da muss man dann schonmal ein paar Kilometer fahren.

Wer 900 km fährt, ohne ein Foto (eines solchen Oldtimers) gesehen zu haben, dem kann man nicht helfen.

Allsquare

Erfahrung ist eine tolle Sache, man bekommt man sie umsonst,

aber leider erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Zitat:

Original geschrieben von testudo

Er hatte mehrmals den Anbieter angerufen und in über die Maschine befragt.

Kilometerstand und Zustand mußten für dieses Alter super sein.

Er wurde eindeutig belogen! Wenn ich jemanden Fragen stelle und eindeutige Antworten zum Zustand bekomme würde ich mich auch ohne Foto auf den Weg machen. Denk ich jedenfalls mal.

am 17. November 2008 um 17:31

Hallo Andreas,

ich habe schon einige BMWs gekauft, zerlegt, wieder aufgebaut oder in Teilen verkauft,

auch um einige Teile für meine R100CS zu behalten. Ich kann nur raten, sich die Maschinen

vorher anzuschauen. Auch die besten Fotos, wenn sie vorliegen, zeigen nicht verwürgte oder

fehlende Schrauben, die ein Zeichen für "verbastelt" sind. Das Wunschmotorrad ist ja mindestens

24 Jahre alt und in der Zeit kann mit einem Motorrad viel passieren. Auf jeden Fall sollte jemand

dabei sein, der diese R-Modelle kennt und man sollte den Umkreis für Besichtigungen begrenzen.

Ein Bekannter von mir war auch gerade 1200 Km unterwegs und das mit Anhänger, um eine Vmax zu kaufen. Das Angebot war top, die Bilder ebenso. Die Aussagen am Telefon waren, alles top in Ordnung, spitzengepflegt und unverbastelt. Als er dort ankam, eine einzige Enttäuschung. Die Bilder waren so geschickt gemacht, dass man auf ihnen die völlig aufgeblühten Aluteile nicht sehen konnte, die Reifen waren spröde und hart, der Auspuff vergammelt und der Motor undicht, kurz gesagt, ein Müllhaufen. Mein Bekannter ist dann ziemlich wütend unverrichteter Dinge mit 80 km/h wieder nach Hause gefahren.

Ich hätte die Maschine kurz getestet, sie vom Hauptständer geschoben und einmal richtig schön umfallen lassen, aufgehoben und ups zur anderen Seite noch einmal. Mich artig für meine Ungeschicktheit entschuldigt und von dannen gefahren. Hätte er irgendwelche Zicken gemacht, wäre er vermutlich mit seinem Gesicht gegen meine nicht vorschriftsmäßig beleuchtete Faust gestoßen.

am 17. November 2008 um 18:31

Zitat:

Original geschrieben von flachmaster

Er wurde eindeutig belogen! Wenn ich jemanden Fragen stelle und eindeutige Antworten zum Zustand bekomme würde ich mich auch ohne Foto auf den Weg machen. Denk ich jedenfalls mal.

Hast Du schon mal die unterschiedlichen Argumente zweier gegnerischen Rechtsanwälte über eine "eindeutige" Sache gelesen ? Ich schon ... die Erfahrung lehrt darüber hinaus, daß jeder hauptsächlich das hört, was er hören möchte !

Allsquare

Themenstarteram 17. November 2008 um 19:55

Hallo !

Die Maschine war natürlich abgebildet.

Auf dem ersten Blick in einem Tadellosen Zustand.

Mein Bekannter ist was Motorräder angeht kein Neuling.

Hat sich vorher bei seinem BMW Mechaniker die nötigen Tippps geholt.

Aber ich denke mit Bildbearbeitungs-Programmen und Aufnahmen aus einem geschickten Winkel kann man schon viel machen.

Um den wahren Zustand eines Fahrzeuges zu verschleiern.

Was aber beim Anschauen vor Ort ja alles nichts bringt.

Spätestens hier kommt die Wahrheit zu Tage.

Man kann aber auch spekulieren: Wenn einer so eine lange Anfahrt in Kauf nimmt ,nehme die auch so eine Schrott-Schüssel mit.(Lieber einen toten Spatz in der Hand als eine Taube auf dem Dach)

Ich denke das man um ein älteres Fahrzeug zu bekommen auch längere Anfahrten in Kauf nimmt.

Habe hier bei mir vor Ort auch schon so manche Überraschung beim Suchen erlebt.

Wenigstens kann ich von mir behaupten das ich mit solchen Machenschaften nichts am Hut habe.

Ich will mich Morgens beim Rasieren nicht übergeben.

Mit sehr freundlichem Gruß

Andreas

 

 

 

am 3. Dezember 2008 um 9:02

Nur mal zur Erinnerung:

Zitat:

Original geschrieben von testudo

Der Verkäufer hatte es nicht mal für nötig gefunden das Teil zu putzen.

Zum Thema "Topzustand" ... und wie jeder das so sieht:

TOP

Felgen im TOP Zustand ! TOP auch noch großgeschrieben ... schaut Euch mal die Speichen an ...

Allsquare

PS:

Das mit dem Verlinken klappt nicht so richtig, sorry

am 3. Dezember 2008 um 17:46

http://cgi.ebay.de/...0322959482QQcmdZViewItemQQptZKraftrad_Felgen?...|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A1318

 

Vielleicht kann ja ein Moderator den Link richtig verpacken,

ich bin zu doof.

Der Verkäufer hat offenbar die vergrößerten Fotos entfernt.

Man sah wohl zuviel vom TOP-Zustand

Allsquare

Zitat:

Original geschrieben von Tomsplett

...waren denn die Bilder so schlecht im Internet?

Mein Kauf vor 2 Wochen war supi, 20km weit. Super Preis und tolle GS 1150.

Aber weiter wie 200km wäre ich auch nicht gefahren, hatte mir mehrere

Mopeds beobachtet und zum Teil schon verhandelt, aber die stressige Überführung

hat mich dann doch abgehalten...

Deshalb mein Fazit: mit Geduld findet man das richtige Angebot in der Nähe, gerade jetzt

im Winter....

Hallo! Ja die GS ist ja die meist verkaufte BMW ,da kann man schon sagen höchstens 50Km fahren ,aber ich möchte mir eine R1100S Boxercup kaufen aber sie liegen ca 200 Km von mir entfernt.Da sind Bilder schon wichtig,und vieleicht noch von Händler,Privat ist halt so eine sache,man kann aber auch glück haben.Weil Ich habe heute mit einen gesprochen,er hat sich eine Duell gekauft Bj.03 ca 4000Km hatte sie drauf (von Privat)und sie wahr würklich in top zustand.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Schlechte Erfahrungen beim Gebraucht-Motorrad- Kauf