ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. R-Line Stoff oder Ledersitze

R-Line Stoff oder Ledersitze

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 5. August 2017 um 18:12

Die R-Line wird normal in der Kombination Sitzbezüge in Stoff, Dessin "Race", -wangeninnenseiten in Mikrofaser "San Remo", "R-Line"-Logo in den Vordersitzen angeboten. Die anderen Sitzteile sind Kunstleder. Ist die Kombination Leder Vienna in Sitzmittelbahnen in Leder "Vienna", "R-Line"-Logo auf den Vordersitzen

Tür und Seitenverkleidung Schaumfolie, Insert in Kunstleder abgesehen vom Preis besser bzw. haltbarer. Wer hat da schon Erfahrungen?

Beste Antwort im Thema

Zur Haltbarkeit der Sitzbezüge wird es noch keine Erfahrungen geben.

Die Lederbezüge sind bei regelmäßiger Lederpflege lange haltbar.

Mir hätten die Serien-R-Line-Bezüge vollkommen genügt. Ich bin mir auch sicher, dass deren Sitzklima besser ist, als das der Lederbezüge.

Da meine Frau jedoch auch mit dem Tiguan fahren wird und sie die Sitze im Passat so einstellt, dass ich kaum vernünftig einsteigen kann, ist die elektrische Sitzverstellung mit Memoryfunktion beim Tiguan obligatorisch. Diese Funktion ist jedoch leider an die Lederbezüge gekoppelt.

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Zur Haltbarkeit der Sitzbezüge wird es noch keine Erfahrungen geben.

Die Lederbezüge sind bei regelmäßiger Lederpflege lange haltbar.

Mir hätten die Serien-R-Line-Bezüge vollkommen genügt. Ich bin mir auch sicher, dass deren Sitzklima besser ist, als das der Lederbezüge.

Da meine Frau jedoch auch mit dem Tiguan fahren wird und sie die Sitze im Passat so einstellt, dass ich kaum vernünftig einsteigen kann, ist die elektrische Sitzverstellung mit Memoryfunktion beim Tiguan obligatorisch. Diese Funktion ist jedoch leider an die Lederbezüge gekoppelt.

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

Die Neigungsverstellung der Sitzfläche gibt es auch nur mit Leder (in Verbindung mit RLine innen). War für mich auch recht wichtig.

ich glaube gehört zuhaben, das sich der Beifahrersitz bei Leder nicht umlegen lässt, sollte man bedenken. ausserdem finde ich persönlich das VW Leder weniger gut, wirft schnell Falten und sieht dann weniger Schick aus - zumindest war es in der Vergangenheit immer so.

vg

Stefan

Zitat:

@REDSUN schrieb am 06. Aug. 2017 um 10:16:36 Uhr:

ausserdem finde ich persönlich das VW Leder weniger gut, wirft schnell Falten und sieht dann weniger Schick aus

Kann ich so nur bestätigen, hab hier schon grausame Bilder von Leder gesehen, die unschöne falten auf der sitzfläche hatten.

Deswegen habe ich auch auf Leder verzichtet leider zum Nachteil der memory Funktion :(

Zitat:

@brechwurst schrieb am 6. August 2017 um 11:02:32 Uhr

Kann ich so nur bestätigen, hab hier schon grausame Bilder von Leder gesehen, die unschöne falten auf der sitzfläche hatten.

Deswegen habe ich auch auf Leder verzichtet leider zum Nachteil der memory Funktion :(

Die Qualität des VW-Leders ist im Vergleich zu dem von BMW oder Mercedes-Benz deutlich schlechter.

Am B6 hatte ich noch ein sehr weiches Leder, das tadellos verarbeitet war. Am B7 war das Leder dann deutlich härter und hatte Falten geworfen. Nach Reklamation und Mängelbeseitigung war der Faltenwurf weg und kam bis zur Rückgabe nach 3 Jahren auch nicht wieder. Der Zustand des Leders war ohne besondere Pflege (Dienstwagen) auch nicht merklich schlechter geworden.

Faltenwurf im Leder der Sitzflächen und Sitzwangen ist grundsätzlich ein Mangel, der behebbar ist. Macht man es nicht, wird es an den Falten zuerst zu Abschürfungen kommen. Also nicht einfach hinnehmen, wenn man beim Freundlichen sagt, dass das Stand der Technik sei.

Was mich wundert, ist der Umstand, dass VW die Sitze auch heute noch den Zulieferern so abnimmt. Hier stimmt etwas mit der Qualitätskontrolle im Werk nicht, oder man nimmt Kundenreklamationen billigend in Kauf, weil das so immer noch rentabler ist.

Was mich am Leder des Tiguan jedoch am meisten stört, ist der Umstand, dass die Sitze nicht belüftet sind und dass man nur zwischen 3 Farbstellungen wählen kann. Ich habe schwarz gewählt, da mir der andere Farbton viel zu hell erschien und orangene Sitzmittelbahnen nicht so mein Ding sind. Mittelbraune oder -graue Sitzmittelbahnen hätte ich genommen.

Vielleicht tut sich hier ja noch etwas, bis meiner in Produktion genommen wird.

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

Themenstarteram 6. August 2017 um 12:53

Das habe ich auch schon in Bildern und Videos gesehen. Es ist sehr störend, wenn das Leder solche Falten wirft. Habe jetzt sechs Jahre in meinem BMW 5er GT helle Ledersitze und die sehen wie neu aus. Natürlich ist Leder pflegebedürftig, aber wahrscheinlich ist die Qualität und auch die Verarbeitung bei VW wesentlich schlechter. Dann sind wahrscheinlich die Stoffsitze mit Kunstlederapplikation die bessere Wahl. Zumal auch bei der Lederausstattung nur Sitzfläche und Seitenwangen innen nur mit Leder angegeben sind. Wahrscheinlich sind die anderen Sitzteile dann auch nicht echt Leder. Es ist nur schade, dass es dann keine elektrische Verstellmöglichkeiten gibt. Aber daran kann man sich daran gewöhnen. Ich habe im Golf Plus auch keine und eine Sitzverstellung geht relativ schnell.

quote]

@Kitzblitz schrieb am 6. August 2017 um 11:35:32 Uhr:

Zitat:

@brechwurst schrieb am 6. August 2017 um 11:02:32 Uhr

Kann ich so nur bestätigen, hab hier schon grausame Bilder von Leder gesehen, die unschöne falten auf der sitzfläche hatten.

Deswegen habe ich auch auf Leder verzichtet leider zum Nachteil der memory Funktion :(

Die Qualität des VW-Leders ist im Vergleich zu dem von BMW oder Mercedes-Benz deutlich schlechter.

Am B6 hatte ich noch ein sehr weiches Leder, das tadellos verarbeitet war. Am B7 war das Leder dann deutlich härter und hatte Falten geworfen. Nach Reklamation und Mängelbeseitigung war der Faltenwurf weg und kam bis zur Rückgabe nach 3 Jahren auch nicht wieder. Der Zustand des Leders war ohne besondere Pflege (Dienstwagen) auch nicht merklich schlechter geworden.

Faltenwurf im Leder der Sitzflächen und Sitzwangen ist grundsätzlich ein Mangel, der behebbar ist. Macht man es nicht, wird es an den Falten zuerst zu Abschürfungen kommen. Also nicht einfach hinnehmen, wenn man beim Freundlichen sagt, dass das Stand der Technik sei.

Was mich wundert, ist der Umstand, dass VW die Sitze auch heute noch den Zulieferern so abnimmt. Hier stimmt etwas mit der Qualitätskontrolle im Werk nicht, oder man nimmt Kundenreklamationen billigend in Kauf, weil das so immer noch rentabler ist.

Was mich am Leder des Tiguan jedoch am meisten stört, ist der Umstand, dass die Sitze nicht belüftet sind und dass man nur zwischen 3 Farbstellungen wählen kann. Ich habe schwarz gewählt, da mir der andere Farbton viel zu hell erschien und orangene Sitzmittelbahnen nicht so mein Ding sind. Mittelbraune oder -graue Sitzmittelbahnen hätte ich genommen.

Vielleicht tut sich hier ja noch etwas, bis meiner in Produktion genommen wird.

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

Themenstarteram 6. August 2017 um 14:11

Zitat:

@Kitzblitz schrieb am 5. August 2017 um 19:09:53 Uhr:

Zur Haltbarkeit der Sitzbezüge wird es noch keine Erfahrungen geben.

Die Lederbezüge sind bei regelmäßiger Lederpflege lange haltbar.

Mir hätten die Serien-R-Line-Bezüge vollkommen genügt. Ich bin mir auch sicher, dass deren Sitzklima besser ist, als das der Lederbezüge.

Da meine Frau jedoch auch mit dem Tiguan fahren wird und sie die Sitze im Passat so einstellt, dass ich kaum vernünftig einsteigen kann, ist die elektrische Sitzverstellung mit Memoryfunktion beim Tiguan obligatorisch. Diese Funktion ist jedoch leider an die Lederbezüge gekoppelt.

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

Das selbe Problem haben meine Frau und ich auch. Wie haben es so gelöst, dass sie beim Verlassen des Autos den Fahrersitz ganz nach hinten schiebt. So kann ich bequem einsteigen und mit vier Handgriffen meine Sitzposition einstgellen. geht eigentlich noch schneller als mit elektrischer Einstellung.

Grüße aus Sachsen

Peter

Hallo Peter,

so behelfen wir uns beim Passat B8 gerade auch. Das Problem ist allerdings, dass sie es häufig vergisst und es dann meist auch noch regnet, wenn ich schnell einsteigen möchte. Ich bin dann schon rückwärtig nass, bis ich dann endlich einsteigen kann.

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

Der Sitz wird doch aber auch nicht gleich beim aufsperren auf den entsprechenden Schlüssel (Profil) angepasst. Da musst du doch auch erst die entsprechende Memory Taste am Sitz drücken, oder? Was soll das also dann deinem nassen Rücken ändern? Sry, verstehe ich nicht :)

Abgesehen davon, ich habe mich gegen Ledersitze entschieden. Der Grund war das der Stoffsitz (meiner Meinung nach) besser "atmet" als ein Ledersitz, das er im Sommer nicht unangenehm an der Haut klebt und das ich keine elektrische Sitzverstellung (mehr) brauche. Hatte sie früher und hab sie eigentlich nur 2-3 Mal im Jahr benutzt (Nach dem Kundendienst und wenn meine Frau doch mal gefahren ist). Damit will ich euch die Notwendigkeit nicht absprechen, das waren nur meine Argumente für die Stoffsitze.

Hat jemand von euch vielleicht schon die Sitzbezüge im Stoff Race mit Microfaser "San Remo" und kann ein Foto machen? :-) Im Konfigurator sehen die sehr dunkel aus, auf Gebrauchtwagenfotos immer sehr hell... :-/

Zitat:

@iLuke08 schrieb am 7. August 2017 um 09:26:49 Uhr:

Hat jemand von euch vielleicht schon die Sitzbezüge im Stoff Race mit Microfaser "San Remo" und kann ein Foto machen? :-) Im Konfigurator sehen die sehr dunkel aus, auf Gebrauchtwagenfotos immer sehr hell... :-/

Die Sitze sind in Natura heller als im Konfigurator und dunkler als auf den Gebrauchtwagenfotos. Sorry, ist wirklich so. Gestern noch 2 Stück beim Händler auf dem Hof genau begutachtet.

Zitat:

@chevie schrieb am 7. August 2017 um 06:24:12 Uhr:

Der Sitz wird doch aber auch nicht gleich beim aufsperren auf den entsprechenden Schlüssel (Profil) angepasst. Da musst du doch auch erst die entsprechende Memory Taste am Sitz drücken, oder? Was soll das also dann deinem nassen Rücken ändern? Sry, verstehe ich nicht :)

Mit dem "personalisierten Schlüssel" fahren die Sitze beim öffnen der Tür / entriegeln in die entsprechende Position, genauso wie die Aussenspiegel - so meine Information. Nächsten Samstag kann ich das selber verifizieren :-)

 

Wenn das beim öffnen gleich klappt ists ja klasse. Ich kenne das von früher (wie gesagt - ich habe ja jetzt keine Memorysitze mehr) das man erst den Schlüssel ins Zündschloss stecken und dann auf die Memory Taste am Sitz drücken musste :(

Sag mal bitte Bescheid wenn du es getestet hast

Zitat:

@chevie schrieb am 7. August 2017 um 06:24:12 Uhr:

Der Sitz wird doch aber auch nicht gleich beim aufsperren auf den entsprechenden Schlüssel (Profil) angepasst. Da musst du doch auch erst die entsprechende Memory Taste am Sitz drücken, oder? Was soll das also dann deinem nassen Rücken ändern? ...

... Funktion hat BigBen4711 schon erläutert. - Auch bei VW zieht der Komfort-Fortschritt ein.

Ich habe Sitz-Memory im BMW Z4 und brauche sie tatsächlich so gut wie nie, da nur ich den Zetti fahre. Extra bestellt hätte ich sie nicht, war beim vollausgestatteten 1/2-Jahres-Werkswagen aber dabei. Auf der Beifahrerseite wird die Memory (hier per Taste) jedoch genutzt.

Zitat:

@chevie schrieb am 7. August 2017 um 06:24:12 Uhr:

...

Abgesehen davon, ich habe mich gegen Ledersitze entschieden. Der Grund war das der Stoffsitz (meiner Meinung nach) besser "atmet" als ein Ledersitz, das er im Sommer nicht unangenehm an der Haut klebt und das ich keine elektrische Sitzverstellung (mehr) brauche. ...

Mir wären die R-Line-Stoff-Sitzbezüge wegen der vermutlich besseren Feuchtigkeitsabführung und auch wegen der schöneren Optik ebenfalls lieber gewesen. VW koppelt solche Dinge hier jedoch so geschickt, dass man fast immer Sachen mitbestellen muss, die man eigentlich nicht haben möchte.

Beispiele:

- schwarzer Dachhimmel (in D nur mit R-Line-Innenpaket)

- Top-Paket beinhaltet unnötigerweise das RDKS-Reifendruck-Kontrollsystem mit Folgekosten bei Winterrädern

- Motorstartknopf nur in Verbindung mit Startsystem „Keyless Access“ erhältlich. Im Passat B8 war der Startknopf ohne Extrabestellung dabei.

Gruß aus'm Ländle

Ulrich

Deine Antwort
Ähnliche Themen