ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. R-Klasse-Kauf und viele Fragen

R-Klasse-Kauf und viele Fragen

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 8. März 2012 um 15:00

Hallo zusammen,

bin neu hier, somit kann´s passieren dass die eine oder andere meiner Fragen hier schon beantwortet wurden....

Da wir Nachwuchs erwarten, möchte meine Lebensgefährtin ein anderes (praktischeres Familienfahrzeug haben). Bis vor einer Woche fuhr Sie eine E-Klasse Limo - nun soll´s was anderes werden. Erst hat sie mit nem Tiguan geliebäugelt, aber Sie hat eingesehen, dass der auch nicht wirklich praktisch ist. Anfang der Woche waren wir beim Sternenhändler und wollten einen ML probefahren. Neben dem ML stand ein (kurzer) R und meine Lebensgefährtin war ziemlich angetan von dem Fahrzeug. Nach kurzem begutachten und Probesitzen wirde ihr Interesse erst richtig geweckt.... Jetzt sind wir dabei Infos zusammenzusammeln - und somit kommen die Fragen...

Es soll auf jeden Fall ein gebrauchter werden, die Motorisierung ist fast egal, da das Fahrzeug relativ wenig gefahren wird.

-Gibt es Motoren, von denen grundsätzlich abzuraten wäre? Stichwort Haltbarkeit/Zuverlässigkeit

Weiterhin stellt sich die frage ob´s ein langer werden soll oder "nur" der kurze!?

-Sind die Rücksitz immer längst verstellbar - oder nur bei der langen Variante?

- Wenn ich das richtig wahrgenommen habe, dann macht die 5-sitzer Variante mit dem mickrigen Notsitz in der Mitte wohl keinen Sinn?

- Wie ist das Platzangebot auf der hinteren 2 Sitzen (beim 7-Sitzer) Sind die Sitzplätze für Erwachsene geeignet oder ist das eher eine "Strafbank" für Kinder?

- Ist der Kofferraum vom "langen" mit hochgeklappten Sitzen noch brauchbar? Oder passt da nicht mehr als ein Golfbag rein?

- Gibt´s den R auch mit Isofix? Evtl auch vorne?

 

Danke schon mal.... Es werden bestimmt noch paar Fragen kommen.

Grüße

Al

 

 

 

Ähnliche Themen
29 Antworten

Hi,

Willkommen.

Hier meine subjektive Meinung und Erfahrung.

Wenn schon so ein grosses Auto, dann auch als Langversion mit 4 matic und Airmatik.

De 3. Sitzreihe ist durchaus von Erwachsenen nutzbar, sie sollten nur nicht deutlich über 100kg haben, da es sonst etwas eng wird. Beinfreiheit ist bis ca. 1,85m genug.

Isofix gibt es, hatte meiner auch.

Bei sechs Erwachsenen konnte ich von jedem eine normale Sporttasche zzgl. Dicke Wintermäntel verstauen.

Bei einem älteren gebrauchten achte darauf, dass die Motornummer beim 350er Benziner nicht unter das Kettenradproblem fällt ( siehe Suchfunktion, oder dein freundlicher...)

Falls es keine mit junge Sterne Garantie sein sollte musst Du auf einige Dinge achten, alles hier schonmal gepostet, wiederholung spare ich mir.

Gerne kann ich Dir auch weitere Tipps telefonisch geben, dann schreib mir ne PN.

Gruß

Jörg

Themenstarteram 8. März 2012 um 18:20

Hi,

super. Vielen Dank für den Tipp mit dem Kettenrad.

Gruß

Al

Hi, passt der "LANGE" in Deine Garage rein?

Gruß Hotti

Hi,

ich kopiere meine Antworten als "=>" auf Deine Fragen mal rein:

 

-Gibt es Motoren, von denen grundsätzlich abzuraten wäre? Stichwort Haltbarkeit/Zuverlässigkeit

=> Ich habe einen R280CDI gefahren, knapp 180.000 km über 2 Jahre 9 Monate ohne Probleme. Das ist kein Rennwagen. Aber der R ist eh eher ein Auto zum Cruisen und nicht zum Um-die-Ecke-wieseln. Seit 28.000 km bzw. 5 Monate fahre ich einen R350CDI mit 4Matic. Der Motor ist deutlich kraftvoller. Und mit dem Allradantrieb kommt die Kraft besser auf die Strasse. Gefällt mir deutlich besser.

 

Weiterhin stellt sich die frage ob´s ein langer werden soll oder "nur" der kurze!?

=> Ich habe nie verstanden, warum und wofür es überhaupt einen kurzen R gibt. Wenn schon R, dann lang. Hat deutlich mehr Platz / Kniefreiheit in der 2ten Reihe. Nachteil ist sicherlich, dass ein langer R meist nicht in deutsche Norm-Garagen passt.

 

-Sind die Rücksitz immer längst verstellbar - oder nur bei der langen Variante?

=> Beim langen R sind die Sitze der 2ten Reihe in Längsrichtung verschiebbar, beim kurzen R hingegen nicht.

 

- Wenn ich das richtig wahrgenommen habe, dann macht die 5-sitzer Variante mit dem mickrigen Notsitz in der Mitte wohl keinen Sinn? `

=> Ich habe auch meinen 2ten R als 7-Sitzer, also inclusive Mittelsitz konfiguriert. Im Regelfall sind wir nicht mehr als 6 Personen (2 Eltern, 2 Twens, 2 Teens), aber die Kids haben oft jemanden dabei, der dann mitfahren kann. Sicherlich ist der Mittelsitz nicht für sehr lange Strecken geeignet. Aber missen möchte ich ihn nicht. Hier im Forum findest Du viele Beiträge, die das Nachrüsten des Mittelsitzes zum Inhalt haben. Das sagt mir was. Und wenn er nicht gebraucht wird, dann klappt man ihn halt als Mittellehne runter.

 

- Wie ist das Platzangebot auf der hinteren 2 Sitzen (beim 7-Sitzer) Sind die Sitzplätze für Erwachsene geeignet oder ist das eher eine "Strafbank" für Kinder?

=> Meine Twens und Teens in der Familie sind gross gewachsen und sitzen auch in der 3ten Reihe. Die 2te Reihe ist zwar bevorzugt, aber die 3te Reihe ist keine Strafbank.

 

- Ist der Kofferraum vom "langen" mit hochgeklappten Sitzen noch brauchbar? Oder passt da nicht mehr als ein Golfbag rein?

=> Na ja, mit hochgeklappten Sitzen in der 3ten Reihe ist der Kofferraum nicht riesig. Für den Alltagsgebrauch reicht es. Für den Urlaub kommt bei vollbesetztem Auto oben ergänzend der Dachkoffer drauf. Am besten mal in Natura ansehen.

 

- Gibt´s den R auch mit Isofix? Evtl auch vorne?

=> Ja, ich meine, dass das Standard ist. Wegen vorn bin ich nicht sicher.

 

Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung

wünscht HHH1961

 

Themenstarteram 8. März 2012 um 23:00

Hallo und danke schon mal für die hilfreichen und ausführlichen Antworten.

Das mit der Garage ist theoretisch kein Problem. Sind gerade dabei unsere neue Hütte zu planen - somit kann man den R beim Garagenbau berücksichtigen.

Ich werd mal den Samstag nutzen und mir mal den "Langen" mal angucken und mal probefahren. Mal sehen ob die Frau mit dem zurecht kommt.

Gibt es prinzipiell noch irgendwelche typischen Krankheiten, auf die man beim Kauf achten sollte?

Da wir das Fahrzeug voraussichtlich länger halten wollen (5-6 Jahre) wär´s natürlich auch interessant ob Rost ein Thema ist?

Bin gerade noch am überlegen ob Airmatic sinnvoll wäre.. Von der E-Klasse weiß ich, dass Airmatic vom Fahrgefühl auf jeden Fall unschlagbar ist - hab im Forum jedoch gelesen, dass die Airmatic im Alter wohl öfters schwächelt und die Reparatur doch recht kostspielig ist. Somit stellt sich die Frage ob man sich den Luxus gönnen sollte und dafür im Laufe der Jahre die Probleme und die Kosten in Kauf nimmt!? Oder sind die Airmatic-Komponenten vom R zuverlässiger als von der E-Klasse?

Grüße

Al

Zitat:

Original geschrieben von HHH1961

 

-Sind die Rücksitz immer längst verstellbar - oder nur bei der langen Variante?

=> Beim langen R sind die Sitze der 2ten Reihe in Längsrichtung verschiebbar, beim kurzen R hingegen nicht.

 

Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung

wünscht HHH1961

Doch.

Zumindest in meinem 6-Sitzer sind die Sitze längst verstellbar.

Stoßdämpfer hinten kosten 540,- pro Stück.

Man kann aber auch bei Mercedes general überholte für halben Preis kaufen.

Hauptsache fragen, weil angeboten wird es nicht.

4matic und Thermotronic muss sein.

Ich stimme podopri zu: 4Matic ist unbedingt anzuraten. Mein erster R hatte nur Heckantrieb, im schneereichen 2010/2011'er Winter mit unbeladenem Fahrzeug auf vereister etwas ansteigender Strasse war das problematisch - ich kam einfach nicht von der Stelle, während die frontgetriebenen Kleinwagen à la Corsa & Co winkend an mir vorbeizogen.

Thermotronic möchte ich ebenfalls nicht missen.

Mein erster R hatte keine Airmatic und ich habe sie auch nicht vermisst. Mein zweiter R hat es nun und ich möchte es nicht wieder hergeben, passt toll zum Charakter des Fahrzeugs.

 

 

Zum Thema "ist der lange R zu lang?"

Ich habe diese Diskussion so oft mit meiner Frau.

Wer den R tagtäglich fährt gewöhnt sich wirklich schnell an die Dimension.

Man fährt eben anders, vorausschauender als mit einem Kleinwagen und geht (fährt!) damit komplizierten Manövern aus dem Weg.

Sehr hilfreich dabei ist ergänzend die viel diskutierte Rückfahrkamera!

Als Stadtfahrzeug mit häufigen Parkhausbesuchen ist der R-lang aber wirklich nicht optimal um es freundlich zu umschreiben.

Also, wenn R - dann lang!

Gruss

Schwabe550

Wegen außerlicht kleinen Wendekreis kann man mit dem Parktronic

so einparken.

noch ein Bild

Eigene Erfahrung in Paris.

Lang, na ja.

Das ist nicht eindeutig.

Kofferraum bleibt sowieso klein und Beinfreiheit in der 3.Reihe ist genug in kurzem R.

Aber Parken in Stadtzentrum oder in Tiefgarage, oder im Parkhaus - das ist schon eine Geschichte.

Noch schlimmer ist Eihfahrt in obengenannte Stellen, besonderes in Parkhäuse - die Felgen werden 90% beschädigt.

Zitat:

Original geschrieben von Schwabe550

Zum Thema "ist der lange R zu lang?"

....Also, wenn R - dann lang!

 

Gruss

Schwabe550

Also, dem kann ich auch beipflichten.

 

IMHO spielt erst die "lange" R-Klasse die Trümpfe des Konzepts aus.

 

Ist die R-Klasse nicht in "Lang" entwickelt worden und die kurze Version wurde für Europa "nachgeschoben"?

 

Ich finde auch, dass die kurze Version einfach "zu kurz" aussieht. Da fehlt optisch ein Stück.;)

 

Die lange Version sieht IMHO viel besser aus.

 

Grüße

Peter

Zitat:

Original geschrieben von Perly

Ist die R-Klasse nicht in "Lang" entwickelt worden und die kurze Version wurde für Europa "nachgeschoben"?

Ja, ich meine mich auch zu entsinnen, daß sie seinerzeit lang für den US Markt vorgestellt wurde, mit dem Nachsatz, daß für Europa evtl. eine kürzere Version angeboten wird. Ich habe mir damals schon gedacht: So ein Unfug.

MfG

Themenstarteram 10. März 2012 um 18:19

Hallo zusammen,

jetzt gibt es was neues zu berichten - und nactürlich paar neue Fragen.

Ich habe heute eine Probefahrt mit einem kurzen R350 gemacht. Der steht in unserer Nachbarortschaft zum Verkauf.

Das Fahrgefühl vom R ist schon ganz gut. Das getestete Fahrzeug hatte Airmatic - ich muß aber sagen, dass der UNterschied bei der Federung zwischen Comfort und Sport nicht wirklich groß war. Jetzt wär f+r mich noch interessant wie der Unterschied zwischen Stahlfahrwerk und Airmatic ist...

Ich hab mal in allen 3 Reihen probegesessen. Wenn man tatsächlich alle 3 Reihen nutzen möchte, dann würde sich der Lange eher anbieten. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann gewinnt man hauptsächlich Platz zwischen der ersten und der zweiten Sitzreihe? Aber dennnoch ist hinten erstaunlich viel Platz - lediglich der Einstieg ist etwas unkomfortabel.

ZUm Thema Fahrkomfort mußte ich feststellen, dass die montierten Winterreigen (18" Dunlop Wintersport M3) vom Abrollgeräusch ziemlich laut waren. Ich hoff, dass es an den Reifen lag und dass der R im Normalfall leiser ist. Der war auf jeden Fall deutlich lauter als meine ex E-Klasse.

Gruß

AL

Ach ja... Der gefahrene kommt für den Kauf doch nicht in Frage. Der fällt vom Baujahr her in den gefährdeten Zeitraum (Motorproblem). Und die Motorkontrolleuchte leuchtet. Laut Verkäufer ist es aber angeblich ein Problem mit dem Thermostat....

Zitat:

Original geschrieben von altonno

Hallo zusammen,

 

...Ach ja... Der gefahrene kommt für den Kauf doch nicht in Frage. Der fällt vom Baujahr her in den gefährdeten Zeitraum (Motorproblem). Und die Motorkontrolleuchte leuchtet. Laut Verkäufer ist es aber angeblich ein Problem mit dem Thermostat....

Ja, ja, da sind Verkäufer kreativ:(.

 

Ich mag eigentlich keine Diesel. Trotzdem habe ich die R-Klasse als 350 CDI genommen. IMHO passt ein Diesel schon sehr gut zur R-Klasse und ist im Verbrauch einfach günstiger.

Ich kann mit dem 350CDI sehr gut leben.;) Leistungsmangel gibt es nicht wirklich und das Geräusch ist auch erträglich.

Eine R-Klasse muss auch nicht 6000 Touren drehen;).

 

Der 350er Benziner wäre mir in der R-Klasse zu schlapp (zu wenig Durchzug). Gegen den R500 sprachen für mich die Kosten (und der alte Motor).

 

Grüße

Peter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. R-Klasse-Kauf und viele Fragen