ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Qualität der "Verkehrszeichenerkennung"

Qualität der "Verkehrszeichenerkennung"

VW
Themenstarteram 22. Juni 2011 um 17:15

Hallo MT-ler,

 

ich darf in kürze meinen neuen B7 als Nachfolger des B6 bestellen :-).

 

Gerne möchte ich wissen, welche Erfahrungen ihr mit der Qualität der Verkehrszeichenerkennung gemacht habt.

 

Inbesondere interesiert mich,

  • wie oft wurde ein Verkehrszeichen übersehen?
  • wie intelligent ist das System beim Ende-Zeichen, insbesondere, wenn nur ein Teil der Einschränkung aufgehoben wird (z.B. Begrenzung auf z.B. 120, dann eine kurze Strecke "80 bei Regen", welches wieder aufgehoben wurde --> also gilt wieder 120. Klappt das gut?
  • wie oft gab es Falschmeldungen?
  • Was ist mit Meldungen, die nicht Interessieren (z.B. LKW-Überholverbot)?
  • Ist das qualitative Ergebnis im RNS 315 und im RNS 510 gleich, oder gilt hier teurer = besser ?

 

Wäre toll, wenn sich ein paar Teilnehmer melden würden. Vielen Dank.

Ähnliche Themen
51 Antworten

Nach meiner Meinung gibt es noch keinen B7 mit V-Kennung.

hmm deine fragen hören sich an als wolltest du dich 100% auf das system verlassen

genauso wie der acc

schlafen legen kannst du dich "noch" nicht während der fahrt

bestimmt wurden schon welche ausgeliefert mit der erkennung nur hat das hier noch niemand gepostet

warum sollte ein qualitativer unterschied zwischen 315 und 510 sein?

die erkennen dasselbe nämlich nix...

ich würde mal bezweifeln wollen dass da unterschiedliche KAMERAS verbaut werden was einen qualitativen unterschied ausmachen würde

 

zu den anderen fragen kann ich dir leider erst ende juli auskunft geben

Hallo,

getestet wurden Verkehrzeichenerkennungssysteme in der Autobild (Nr.11, Ausgabe 18.3.2011). Getestet wurden hier u.a. das System aus dem Phaeton. Das Testergebnis war nicht wirklich überzeugend. Noch zu viele Fehler insbesondere bei unüberschaubaren Situationen. Galt aber auch für die anderen Teilnehmer (Audi, BMW, Mercedes, Opel). Vielleicht ist das System ja zwischenzeitlich im PAssat aktualisiert bzw. verbessert worden.

Gruß SH

die frage stellt sich, ob es das gleiche system wie im phaeton ist.

ich glaube die verkehrszeichen sindin den navi-daten integriert, wie z.b. in normalen portablen navis.

ist aber nur eine vermutung.

ich habe auch das große navi bestellt und soll nächste woche das auto bekommen. sobald ich mehr erkenntnisse habe gebe ich bescheid.

ciao tano

Zitat:

Original geschrieben von tano156

die frage stellt sich, ob es das gleiche system wie im phaeton ist.

ich glaube die verkehrszeichen sindin den navi-daten integriert, wie z.b. in normalen portablen navis.

ist aber nur eine vermutung.

ich habe auch das große navi bestellt und soll nächste woche das auto bekommen. sobald ich mehr erkenntnisse habe gebe ich bescheid.

ciao tano

Das war bisher so das die Verkehrszeichen den Navidaten entnommen worden sind. Aber ab MJ2012 (ab Produktionswoche KW22) ist, soweit ich es mitbekommen habe, die "echte" Verkehrszeichenerkennug implementiert. Aber nur wenn ein Navi (RNS315/RNS510) und das Fahrerassistenz-Paket oder das Fahreassistenz-Paket "Plus" mitbestellt wurde.

Gruß, Hans

Gibt es bereits Erfahrungen der Qualität der Verkehrszeichenerkennung in der Praxis?

Gruß SH

Zitat:

Original geschrieben von Hillehuhn

Gibt es bereits Erfahrungen der Qualität der Verkehrszeichenerkennung in der Praxis?

Gruß SH

Hi,

Ich durfte schon einen MJ 2012 mit Verkehrszeichenerkennung probefahren. Ich war positiv überrascht. Egal ob die Zeichen hoch, tief hängen, nah beieinander stehen, ob es hell oder dunkel ist, gutes oder schlechtes Wetter, war zu 99% kein Problem. Nur bei Schilderbrücken, wo sich die Anzeige ändert hat er bei mir nie oder nur falsche Zeichen erkannt.

Gruß

StevieC

Hi, ich habe das System. Es funktioniert besser als das autobild Ergebnis.

Er erkennt alle Schilder ohne Probleme. Bei autobahnabschnitten bei dem 120 km/h erlaubt sind und kurzzeitig 80 km/h bei Nässe, zeigt er wenn deine Scheibenwischer an sind, an erster Stelle 80 km/h . Wenn sie nicht an sind dann 120 km/h.

Ich bin jetzt am we nach hamburg und wieder zurück (1000 km) gefahren und er hat alle Verkehrszeichen erkannt. Und das auch relativ schnell. Auch innerhalb Ortschaften.

Zitat:

Original geschrieben von tano156

 

Er hat alle Verkehrszeichen erkannt. Und das auch relativ schnell. Auch innerhalb Ortschaften.

Stimmt mit meiner Beobachtung überein

Das ist jetzt echt dumm... Jetzt kann ich meinen Neuen noch weniger erwarten :D

Kann auch bestätigen, daß das System hervorragend funktioniert. Ortsausgangsschilder werden erkannt, springt dann auf 100 im Display. Hab's auch mal im Dunkeln getestet, ebenso i.O. Bis jetzt noch nicht ein Fehler, auch Geschwindigkeitsbegrenzungen mit Zusatzschild "Nur für LKW" werden korrekt ignoriert.

Zitat:

Original geschrieben von Caranthir

Kann auch bestätigen, daß das System hervorragend funktioniert. Ortsausgangsschilder werden erkannt, springt dann auf 100 im Display. Hab's auch mal im Dunkeln getestet, ebenso i.O. Bis jetzt noch nicht ein Fehler, auch Geschwindigkeitsbegrenzungen mit Zusatzschild "Nur für LKW" werden korrekt ignoriert.

Hmmm, da würde mich mal interessieren, ob das System wirklich Ortsausgangsschilder erkennen kann, oder ob die Info aus dem Navispeicher kommt, wenn der Ort zuende ist (wie bei mir und ich habe keine aktive Verkehrszeichenerkennung).

Du glaubst doch wohl nicht ernsthaft, dass die richtige Verkehrszeichenerkennung auf Navi-Daten setzt, die im besten Fall bereits 1 Jahr alt sind. ;)

Naja ich brauche aber keine Verkehrszeichenerkennung um zu wissen das nach dem Ort 100 kommt,wenn es nicht durch ein Begrenzungsschild aufgehoben ist.

Also bekommt das auch jedes popelige Navi auf die Reihe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Qualität der "Verkehrszeichenerkennung"