ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. QashQai Lenkrad löst sich auf!

QashQai Lenkrad löst sich auf!

Nissan Qashqai J 10
Themenstarteram 25. August 2011 um 19:50

Hallo zusammen!

Leider darf ich nun auch hier einen Beitrag scheiben. Gestern habe ich festgestellt, dass sich unser Lenkrad auch auflöst!

An 2 Stellen ist schon ein großer Bereich abgelöstes "Leder" zu sehen.

Hat schon jemand Erfahrungen mit der Reklmation beim Nissanhändler, aber es gibt ja immer noch das Wörtchen Kulanz?

Leider ist unsere Garantie schon abgelaufen. Der QQ wird jetzt 4 Jahre und hat ca. 60000km Laufleistung.

Foto-1
Foto-3
Ähnliche Themen
17 Antworten

Würde auf jeden Fall einen Kulanzantrag stellen.

Ich hab schon viele Lenkräder gesehen, aber noch nicht so was. Welche Handcreme benutzt du?

am 26. August 2011 um 18:33

Das ist billigste Japanische scheisse . Es geht nicht's über made in

GERMANY !!!!

Wenn die Garantie abgelaufen ist , dann ist nicht's mehr zu holen bei Nissan.

Hatte auch mal einen Primera Neuwagen . Nach 95000 km kapitaler Motorschaden . Steuerkette war gerissen . 2500 EUR. rep. Die Werkstatt

hatte 2 mal Kulanzantrag gestellt bei Nissan . Beide mal abgelehnt.

Hatte auch selber Nissan kontaktiert und erwähnt dass ich bereits 2 Nissan Neuwagen gekauft hatte und mir noch einen dritten kaufen wollte. Das hatte keinen interessiert.

Nachdem dann auch das Automatikgetriebe bei 120000 km kaputt ging ,

500 EUR. rep. , schob ich den Wagen ab und kaufte mir ein Auto made in GERMANY . Seit dem meide ich den Namen Nissan soweit es geht !!!!

das hätte ich mal alles vorher lesen sollen :rolleyes:

mein 3 jahre alter qashqai hatt jetzt einen lagerschaden der motor ist hin :mad:

als erste musten die stossdempfer ausgetauscht werden dann der scheibenwischermotor als nächstes war der lufmengenmesser hin 400€ ausserhalb der garantie und jetzt das !!

2 kulanzanfragen wurden von nissan abgelehnt da ich die wartungsinterwalle überschritten hatte hab heute selber jemanden ereicht beim kundensevice nach 2 monaten und ca 30 versuchen

die sagten mir "ich solle mir an die eigene Nase fassen" und die übernehmen nicht 1 €

was für eine antwort ,ich bin masslos entäuscht und das ist mit sicherheit mein letzter nissan

versuche jetzt den schrotthaufen los zu werden:confused: mein vw händler um die ecke hat schon 4 Qashqai

angekauft und den leuten ein vernünftieges auto verkauft mann müste echt was gegen die machen das nicht noch mer leute so ein schrott kaufen :(:(:(:(:(:(:(:(

Zitat:

Original geschrieben von Biker1969

das hätte ich mal alles vorher lesen sollen :rolleyes:

mein 3 jahre alter qashqai hatt jetzt einen lagerschaden der motor ist hin :mad:

als erste musten die stossdempfer ausgetauscht werden dann der scheibenwischermotor als nächstes war der lufmengenmesser hin 400€ ausserhalb der garantie und jetzt das !!

2 kulanzanfragen wurden von nissan abgelehnt da ich die wartungsinterwalle überschritten hatte hab heute selber jemanden ereicht beim kundensevice nach 2 monaten und ca 30 versuchen

die sagten mir "ich solle mir an die eigene Nase fassen" und die übernehmen nicht 1 €

was für eine antwort ,ich bin masslos entäuscht und das ist mit sicherheit mein letzter nissan

versuche jetzt den schrotthaufen los zu werden:confused: mein vw händler um die ecke hat schon 4 Qashqai

angekauft und den leuten ein vernünftieges auto verkauft mann müste echt was gegen die machen das nicht noch mer leute so ein schrott kaufen :(:(:(:(:(:(:(:(

Zitat:

Original geschrieben von Biker1969

Na super wen ich das hier alles so lese wird das warscheinlich mein letzter nissan gewesen sein

fahre den Qashqai 1,5 dci ...(man muss wohl sagen fuhr) Motorschaden bei 135000 tkm

natürlich grade 4monate aus der garantie und bis jetzt noch keine positive antwort von nissan das sie auch nur ein teil der kosten übernehmen weil nichteinhaltung der wartungsinterwalle 20tkm drüber da ich geschäftlich sehr eingebunden bin und auf mein auto auch nicht verzichten kann ,naja jetzt muss ich es wohl erteinmal ...mal sehen was noch kommt

Da kann man nur sagen: "selber Schuld" 20 TKM über die Wartungsintervalle gefahren weil man keine Zeit hat?? Sorry aber in meinen Augen eine dumme Ausrede. Der 1,5 DCI hat eine Intervalle von 20TKM, dann 20 TKM drüber sind immerhin 40TKM ohne Wartung, und sich dann wundern?? Und dann auch noch auf eine "positive Antwort" von Nissan warten?? Bestimmt hattest du dann auch keine Zeit gehabt ab und zu mal nach dem Ölstand zu schauen?? Einige Leute denken aber auch man ist bei "wünsch dir was".... Sorry aber mußte ich mal in aller Deutlichkeit hier schreiben....

 

Man gibt sein Auto morgens beim Händler ab, bekommt einen Leihwagen für die Zeit mit, und holt den Wagen gegen frühen Nachmittag wieder ab. Was ist daran so schwierig?? Glaube so eingebunden kann niemand sein, dass diese Zeit nicht vorhanden sein soll.

 

Bei einigen Leuten muss es wohl heißen: "Lernen durch Schmerzen, bzw. in diesem Fall, lernen durch ordentlichen Geldverlust."

UND WIEDER KANN ICH BEI DIR NUR DAS GLEICHE SCHREIBEN: SELBER SCHULD!!!!

Vielleicht den Fehler erstmal bei sich selber suchen ;)

ja hast warscheinlich recht :rolleyes:den wagen mal eben wieder für 500€ zur inspi bringen ist ja auch kein problem :(also das ist (war) mein erster neuwagen ich hatte vorher nur gebrauchte über opel,Bwm;honda bis was weiss ich was alle, diese wagen haben nie eine inspektion bekommen natürlich nach dem öl schauen und ölwechsel muss sein, das weiss auch ich (und der qashqai hatte genug öl)

naja will auch nicht jammern das ich ca 20000€ verblasen habe:mad: die beim service in lukau sagten auch "ich soll mir an die eigene nase fassen" würde ich so arbeiten währe ich schon pleite:rolleyes: mein VW händler vor ort würde den wagen jetzt in zahlung nehmen er sagte das währe dann mit meinem schon der 4 Qashqai alle motorschaden :confused: HALLO

vielleicht habe ich das unterschätzt mit der inspektion aber ich werde mir jetzt ein vernünftieges auto kaufen der auch mal ein paar kielometer ab kann und mit dem mann nicht nur rentner glücklich machen kann die den wagen bei jeder kaputten glühbirne gleich zur fachwerstatt bringen Mann kann ja sagen was man will aber meiner meinung nach verkaufen die bei Nissan Minderwertiege produkte und ihnen ist es egal wenn mann dann damit Ärger hatt !ich kann nur jedem davon abraten sich so ein schrott zuzulegen und das werde ich auch tun !!!!!

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von Biker1969

ja hast warscheinlich recht :rolleyes:den wagen mal eben wieder für 500€ zur inspi bringen ist ja auch kein problem :(

Einsicht ist ja schon mal vorhanden ;) Ich arbeite selber bei einem Nissan Händler und muss sagen, dass wir mindestens 150 bis 200 Qashqai Kunden bei uns haben. Ich habe wirklich noch nie einen Motorschaden bei einem Qashqai bei uns gehabt. Weder Benziner noch Diesel Fahrzeuge.... Und da ich auch noch zufällig der Garantie-Sachbearbeiter bei uns im Hause bin, kann ich mir nicht vorstellen, dass Nissan auf dem Kulanz wege gar nichts dazu packt. Kulanz bekommt man bei jedem Fahrzeug, hauptsache es ist noch keine 5 Jahre alt. Bei der Kulanz ist immer nur das Problem das der Händler auch auf seine Marge verzichten muss. Warum sollte sich der Händler dann auch noch groß bemühen, wenn er sowieso kaum bis gar kein Geld daran verdient??

Gruß Kai

wie ich schon schrieb war die ausage von nissan in Lukau (kundenservice) zittat" ich solle mir an die eigene nase fassen " es giebt keine kulanz da ich die wartungsinterwalle überschritten hätte:( keine frage sie sind im recht ,nur hätte ich gedacht das der wagen länger hällt als nur 135,tkm und 3 jahre

hab wohl die empfinlichkeit des motors unterschätzt:rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Freehawk

..... Gestern habe ich festgestellt, dass sich unser Lenkrad auch auflöst!

.....

Der QQ wird jetzt 4 Jahre und hat ca. 60000km Laufleistung.

Das tritt auch beim Leder der Fahrzeuge anderer Marken auch auf. Hatte das schon 2 Mal, jedoch erst bei 75'000 - 80'000 km.

Die Kontrolle des Leders am Lenkrad ist deshalb immer ein gutes Mittel zur Kontrolle, ob Tachos von über 80'000 km heruntergedreht worden sind (glatte Stellen und Falten an anderen Stellen).

Macht das mal einer Gebrauchtwagenausstellung und ihr werdet Erstaunliches feststellen (=> trau keinem Tacho)!

Aber nur wenn derjenige nicht das Lenkrad ausgetauscht hat .

Zitat:

Original geschrieben von C - 200 Kompressor

Aber nur wenn derjenige nicht das Lenkrad ausgetauscht hat .

Dazu sind die zu faul und zu geizig.

Themenstarteram 10. September 2011 um 22:35

Zitat:

Original geschrieben von urspeter

Zitat:

Original geschrieben von Freehawk

..... Gestern habe ich festgestellt, dass sich unser Lenkrad auch auflöst!

.....

Der QQ wird jetzt 4 Jahre und hat ca. 60000km Laufleistung.

Das tritt auch beim Leder der Fahrzeuge anderer Marken auch auf. Hatte das schon 2 Mal, jedoch erst bei 75'000 - 80'000 km.

Die Kontrolle des Leders am Lenkrad ist deshalb immer ein gutes Mittel zur Kontrolle, ob Tachos von über 80'000 km heruntergedreht worden sind (glatte Stellen und Falten an anderen Stellen).

Macht das mal einer Gebrauchtwagenausstellung und ihr werdet Erstaunliches feststellen (=> trau keinem Tacho)!

Der QQ ist der Wagen meiner Frau, ich fahre einen 2005er Seat Leon, auch mit Lederlenkrad. Da löst sich nichts auf, auch nicht bei 75000 km.

Das Problem ist einfach so: Wir bauen erstmal billige Sche.... ein, wenn sich keiner beschwert ist gut, ansonsten bauen wir was anderes rein und wer sich in der Garantie beschwert, bekommt die "bessere" Version!

Traurig, aber wahr....

Unser Lenkrad wird nicht auf Kulanz gewechselt, weil... und jetzt kommts....

der 2te Service bei 60000km nicht bei Nissan, sondern in ner "freien" Werkstatt gemacht wurde, zwar nach Nissan vorgaben, aber Pustekuchen...

Der Vorteil der freien Werkstatt ist für uns, dass diese 3 km von zu Hause entfernt ist und der Nissanhändler 20km!

Das Lenkrad ist einfach Schrott... Wartung wo auch immer hin oder her... billiges Material, dass sich bei uns eben leider 8 Monate zu spät aufgelöst hat...

Schade Nissan...

Zitat:

....

Unser Lenkrad wird nicht auf Kulanz gewechselt, weil... und jetzt kommts....

der 2te Service bei 60000km nicht bei Nissan, sondern in ner "freien" Werkstatt gemacht wurde, zwar nach Nissan vorgaben, aber Pustekuchen...

.....

Die sogennate Kulanz ist bei kaum einer Marke was wert. Sie dient nur dazu, den Umsatz durch Markenbindung zu steigern und dem Kunden im Gegenzug nichts zu versprechen. Im Ernstfall wird der Kunde dann fallen gelassen.

Macht man alle Wartung beim Markenhändler, so gibt es viele Ausreden, warum man angeblicht nicht zahlt. Z.B. der Schaden ist zu klein, dieser Schaden ist normal (Abnutzung oder hohe Häufigkeit), Fehlbedienung, Schaden nicht rechtzeitig gemeldet, der Wagen hatte einen Unfall, der Schaden beienträchtigt die Funktion nicht und ist nur ein optischer Mangel, etc, etc.

Wer am Kulanz glaubt ist selber schuld!

Wer am Kulanz glaubt ist selber schuld!

Man hast du eine Ahnung..... Vorher erst überlegen, dann schreiben.....

Wir hatten hier beim Nissan Händler auch schon einige VW mit Motorschaden.

Das ist wohl so, wenn ein Fahrzeug kaputt geht und der Kunde keine Kulanz bekommt (was meistens der Fall ist, wenn er seine Intervalle nicht eingehalten hat) dann geht dieser Kunde eben zu einem anderen Händler, weil er meint da wird sowas nicht passieren.

Aber es wird ihm auch hier genau das gleiche passieren, wenn er Pech hat.

Dann gibt es natürlich auch noch die Kunden, die ihr Fahrzeug bei einem Händler 500 KM weit weg kaufen, weil sie dort noch 500 Euro mehr Rabatt bekommen, aber verlangen dann beim Händler um die Ecke, er möge sich doch mal bei der Kulanz für sie einsetzen.

Jetzt ratet mal, bei welchem Kunden ich mich voll reinhänge. Bei dem der bei mir gekauft hat, oder bei dem der bei einem Mitbewerber gekauft hat, der 500 euro günstiger war.

Der Qashqai ist beim ADAC beider Kundenzufriedenheit auf dem 2ten Platz. Und das wird schon seinen Grund haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. QashQai Lenkrad löst sich auf!