ForumQ7 & Q8 4M
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Q7 4L & Q8 4M
  6. Q7 & Q8 4M
  7. Q7 Alternativen.. Was machen die Mitbewerber aktuell

Q7 Alternativen.. Was machen die Mitbewerber aktuell

Audi Q7 2 (4M)
Themenstarteram 31. August 2017 um 18:50

Bevor wir zu sehr ins OT geraten in anderen Topics dachte ich wir könnten hier Alternativen diskutieren um den Blick über den Tellerrand zu wagen.

Aktuell wurde der Cayenne präsentiert... Von hinten ein Traum von vorne erinnert er mich an einen Wal, muss man abwarten was die Turbo Optik bringt vorne.

Innen ein riesen Touchdisplay (12,3"), Motoren erstmal keinen Diesel im Angebot.

Wäre interessant was die für LS Faktoren anbieten falls jemand von euch sich das anbieten lässt.

Porsche-cayenne-2018-a
Porsche-cayenne-2018-11
Porsche-cayenne-2018-9-fb352404
Beste Antwort im Thema

Wenn mir ein Auto von Innen und Außen überhaupt nicht zusagt kaufe ich es auch nicht.

Da kann es die Technik der ISS drin haben.

Ausführlicher Bericht aber so viel negatives........ Naja.

796 weitere Antworten
Ähnliche Themen
796 Antworten

Fahre jetzt selbst wieder deutlich mehr RS6. Sehr entspanntes, aber auch schnelles Reisen.

Mir gefällt er wirklich besser als der SQ7. Er begeistert mich nicht mehr so wirklich, mag bei mir aber auch an den vielen Mängeln, der wenig gelungenen Getriebeabstimmung und anderen kleinen Unzulänglichkeiten liegen.

Saß gestern in einem einjährigen X6 M50d.

 

Solides Auto, aber erstaunlich laut und unruhig was den Motor betrifft.

Klingt - im Gegensatz zum V8 im SQ7 - so, als ob er über seine Grenzen gehen muss, um die Kraft zu entfalten.

Zitat:

@rrmayer schrieb am 23. September 2018 um 05:55:05 Uhr:

Saß gestern in einem einjährigen X6 M50d.

Solides Auto, aber erstaunlich laut und unruhig was den Motor betrifft.

Klingt - im Gegensatz zum V8 im SQ7 - so, als ob er über seine Grenzen gehen muss, um die Kraft zu entfalten.

Moin. Hängt hauptsächlich damit zusammen, dass die BMW-Diesel ein größeres Drehzahlband haben. Hier fängt der rote Bereich bei 5500 Umdrehungen an und nicht bei 4500 Umdrehungen. War für mich beim Umstieg auf BMW vor einigen Jahren auch ungewöhnlich, im Nachhinein gefällt es mir besser. Man kann es fast mit einem Benziner vergleichen, je höher er dreht, um so mehr Kraft kommt.

In dieser Leistungsklasse würde ich aber auch den V8 TDI von Audi vorziehen. Gibts schon irgendwelche News, wann er nun wieder konfigurierbar ist ?

Zitat:

@Nisse2005 schrieb am 22. Juni 2018 um 15:01:11 Uhr:

Kommt vielleicht darauf an wieviel man fährt? Meiner ist jetzt 16 Monate alt und hat über 90.000 km runter.

Bei Strecken über 500 km wird es einfach unbequem oder besser gesagt war es in meinen Vorgängern A8 und A6 bequemer. Ob es nun an den Sitzen liegt oder am Fahrwerk (habe dieses Wank-Fahrwerk) mag ich nicht beurteilen... darum stellt sich auch die Frage ob es denn dann besser in einem RS6 wird...

Ansonsten von Optik, Haptik etc etc ist der SQ7 eine tolles Auto.

Natürlich ist beim RS6 auch der Preis interessant... soll nicht mehr wie in meinem SQ7 sein im Leasing aber LP von über 185.000 Euro. Wäre halt mal eine Möglichkeit solch eine Kiste zu fahren.. halt das alte Modell.

Im Vergleich zum SQ7 technologisch ein Rückschritt, zum Q8 sowieso...vom Motor her etc. ist der RS6 ein super Auto, aber kein Auto um so viele km zu schrubben. Rechne dir alleine mal den Sprit Verbrauch aus unabhängig vom normalen Service.

Ich bin mental aktuell beim RRS SVR... Chic, edel, selten, schnell genug und Konditionen wie beim SQ7.

Zitat:

@sasch85 schrieb am 23. September 2018 um 07:28:15 Uhr:

...

Moin. Hängt hauptsächlich damit zusammen, dass die BMW-Diesel ein größeres Drehzahlband haben. Hier fängt der rote Bereich bei 5500 Umdrehungen an und nicht bei 4500 Umdrehungen. War für mich beim Umstieg auf BMW vor einigen Jahren auch ungewöhnlich, im Nachhinein gefällt es mir besser. Man kann es fast mit einem Benziner vergleichen, je höher er dreht, um so mehr Kraft kommt.

In dieser Leistungsklasse würde ich aber auch den V8 TDI von Audi vorziehen. Gibts schon irgendwelche News, wann er nun wieder konfigurierbar ist ?

Hmm, also das kann ich so nicht bestätigen.

Der A6 BiTu schaltet bei +/- 5200 U/min ( https://www.youtube.com/watch?v=be0uvWui1qk )

Der SQ7 schaltet bei +/- 5200 U/min ( https://www.youtube.com/watch?v=u7GbMHR1exQ )

Der 540D schaltet bei +/- 4500 U/min ( https://www.youtube.com/watch?v=Sf5eC-wQgnw )

Der X6 M50D schaltet bei +/-4500 U/min ( https://www.youtube.com/watch?v=mrbQI1q2D6s )

Daß der rote Bereich optisch erst so spät angezeigt wird beim BMW ist eher verwirrend.

Demnach, das Drehzahlband von Audi ist größer! ;)

Zitat:

@rrmayer schrieb am 23. September 2018 um 05:55:05 Uhr:

Saß gestern in einem einjährigen X6 M50d.

Solides Auto, aber erstaunlich laut und unruhig was den Motor betrifft.

Klingt - im Gegensatz zum V8 im SQ7 - so, als ob er über seine Grenzen gehen muss, um die Kraft zu entfalten.

@sasch85: was hat das mit deiner Antwort zu tun, dass der rote Bereich im X6 später anfängt? :confused:

Zitat:

@johro schrieb am 23. September 2018 um 16:16:49 Uhr:

Zitat:

@rrmayer schrieb am 23. September 2018 um 05:55:05 Uhr:

Saß gestern in einem einjährigen X6 M50d.

Solides Auto, aber erstaunlich laut und unruhig was den Motor betrifft.

Klingt - im Gegensatz zum V8 im SQ7 - so, als ob er über seine Grenzen gehen muss, um die Kraft zu entfalten.

@sasch85: was hat das mit deiner Antwort zu tun, dass der rote Bereich im X6 später anfängt? :confused:

Laut seiner Meinung ist der Motor auf mehr Drehzahl ausgelegt, daher ist er auch lauter und aufgeregter als ein 8Z mit nem Liter mehr Hubraum und einem E-Verdichter vor den Turbos.

Hat hier schon jemand mittlerweile seine Alternative gefunden?

 

Bin noch immer in der Findung. Zum Start-Post des Te: ich finde den Cayenne auch stark und habe ihn mir anbieten lassen... bei 36 Monaten und 45 tkm pro Jahr kommt ein schlanker LF von knapp über 2,00 raus ... zum Vergleich mein SQ7 mit einem LF von 1,37.

Kann man natürlich machen... muss man aber nicht.

Hinzu kommt das es bei der von mir gesetzten Grenze nur zu einem Cayenne S reicht ... und zumindest nach den Werten langsamer als der SQ7.

 

Ansonsten... Bei Audi fehlen die starken Motoren und die Grundpreise sind recht hoch.

Mercedes zu viel Proll und hat es geschafft das Image mit BMW zu tauschen..

 

Derzeit auf Platz 1. im Rennen ein BMW 750i ... LF bei oben genannten Konditionen mit 1,47.

Denke in der Klasse fast normal? Aber auch noch Unverhandelt.

 

Bis Sommer habe ich ja noch... aber so wirklich glücklich bzgl. Alternativen bin ich nicht..

Warum interessierst Du Dich denn eigentlich nicht fuer einen X5? Bei mir soll es als naechstes ein SQ7 werden (wenn er denn endlich mal wieder kommt) und ich hatte den X5 M50d immer als die Alternative gesehen (gebe aber zu, dass ich ihn optisch nicht so dolle finde und daher bisher noch zu faul war mich naeher damit zu beschaeftigen). Und nochmal SQ7 ist auch raus fuer Dich?

Zum einen finde ich ihn nicht sooo hübsch und zum anderen wäre dann tatsächlich der SQ7 die bessere Wahl (wenn wieder erhältlich). Der SQ7 hat gerade bei höherem Tempo doch erheblich mehr „Wums“ und mit Wankfahrwerk auch angenehmer zu fahren.

 

Aber in erster Linie wollte ich weg vom SUV und wieder eine Limo haben. Ist für mich entspannter zu fahren...

E400d?

Wäre natürlich eine Option und ein durchweg guter Motor aber irgendwie hat sich meine Wahrnehmung zu Mercedes geändert ... schwer zu beschreiben aber so seriös und gesetzt nehme ich die Autos nicht mehr wahr.

 

Und dann gebe es ja auch noch den BMW M550d und ab September wieder den M550i.

 

Irgendwie haben ja alle Autos ihre Vor und auch Nachteile.

Oder beim SQ7 bleiben .... Warum wechseln ? Wenn Leasing einfach übernehmen ... Mit neuem Wagen fangen irgendwelche Probleme an .. und immer neue Leasing alle 2 oder 3 Jahre zig tausende Euros aus dem Fenster werfen .... Klar wer es hat kein Problem ... Aber auch wenn man es hat ist das etwas in effektiv...

 

Wenn Kommentar kommt wie Geschaftsleasing ist auch unsinn wenn die 1% Regelung genutzt wird ...

 

Auto Kauf oder Leasing ist kein Gutes Modell um Steuern zu mindern ...

am 13. April 2019 um 9:07

Ich persönlich würde einfach kein modernes Auto (auch nicht Audi) ohne Garantie mehr fahren wollen. Ich bin nicht so der Zocker - da spiele ich lieber Lotto (da mache ich mir den Einsatz bewusster). Es ist ja einfach so, dass gerade die Systeme in den besser ausgestatteten Fahrzeugen teuer in der Reparatur sind.

Leasing mache ich in erster Linie wegen der Bequemlichkeit und nur für die Autos die ich auch geschäftlich benutze. Mir graust es schon irgendwann wieder der Wagen meiner Frau loszuwerden...

 

Könnte natürlich den SQ7 auch noch weiter fahren aber er ist mir tatsächlich auf langen Strecken zu anstrengend... in meinem A8 davor war es schon wesentlich entspannter und ruhiger.

 

Traumauto wäre wohl der aktuelle A7. Da habe ich mich wirklich wohl drin gefühlt aber... reichen die 340 PS? Eigentlich ja! Aber habe Angst das es mich dann doch mit der Zeit wurmt... und was stärkeres gibt es nicht. An ABT will mein Freundlicher nicht ran.

 

Unterm Strich scheint mir der 750i derzeit die beste Wahl zu sein. Ganz neu und starker Motor mit guten Image und (wie ich finde) man kann gut mit zum Kunden fahren - Sozialverträglich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Q7 4L & Q8 4M
  6. Q7 & Q8 4M
  7. Q7 Alternativen.. Was machen die Mitbewerber aktuell