ForumPeugeot
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. PSA Peugeot Citroen hat klimafreundlichste Neuwagenflotte

PSA Peugeot Citroen hat klimafreundlichste Neuwagenflotte

Themenstarteram 18. November 2007 um 1:12

Die "klimafreundlichste" Neuwagenflotte wurde im Vorjahr von PSA Peugeot-Citroën auf den Markt gebracht. Nachfolger im Ranking ist Fiat, an dritter Stelle steht Renault. Das zeigt eine von „Transport & Environment“ beauftragte Studie, die am Donnerstag EU-weit präsentiert wurde.

Im Durchschnitt verursachen die Neuwagen des französische Konzerns PSA Peugeot-Citroen 142 Gramm. Den größten Fortschritt beim Klimaschutz hat im Vorjahr der japanische Autohersteller Toyota gemacht, pro Kilometer werden 153 Gramm CO2 ausgestoßen.

Deutschlands Autohersteller liegen in der Liste hingegen recht weit hinten. Im Durchschnitt verbrauchen sie 173 Gramm CO2 pro Kilometer. Unter den „schmutzigsten“ Autos findet sich BMW: Das deutsche Autohaus liegt in der Rangliste mit 184 Gramm CO2-Emissionen pro Kilometer auf dem vorletzten Platz vor DaimlerChrysler, mit einer CO2-Emission von 188 Gramm/Kilometer.

Im Vergleich zu 2005 hätten sich die Emissionen der 2,94 Millionen in der EU verkauften Neuwagen im Vorjahr erhöht, hieß es bei der Vorstellung der Studie. Auch die Ergebnisse von Suzuki und Daimler-Chrysler hätten sich verschlechtert.

Manche Autohersteller hätten die Zeichen der Zeit erkannt und würden auf Autos mit niedrigeren CO2-Emissionen setzen. Andere seien „nach wie vor auf dem Dinosaurier-Trip“ und würden „lieber dicke Spritfresser“ produzieren, meinten Experten.

Für die Studie von „Transport & Environment“ wurden die verkauften Neuwagen jener Hersteller, die im Jahr 2006 in der EU mehr als 200.000 Neuwagen verkauft haben, untersucht.

Ähnliche Themen
35 Antworten
Themenstarteram 18. November 2007 um 1:15

Man beachte!: Das sind die Neuwagen von 2006. Nun haben wir 2007 und schon in 8 Modellen der Peugeotfamlie liegt der CO2-Ausstoß unter 140 (!) g CO"/km.

Wenn Peugeot jetzt noch die Gewichts- und Getriebeprobleme in den Griff bekommt, dann ist die Löwenmarke absolut der Maßstab für alle anderen Marken weltweit. Also Peugeot, bietet mal endlich 6 Gänge an (gerade für den 308), macht das Getriebe harmonischer und vor allem, macht die Autos leichter (!). So wird aus den unter 140 g CO2 (Durchschnitt) vielleicht sogar eine zweistellige Zahl. Das wäre echt super und ich wäre megaaaastolz. =)

 

Beste Grüße an alle PSA-Fans.

Mazzi

Neuwagenflotte!

Baut man mehrheitlich kleinere Autos, sieht der Flottenverbrauch naturgegeben 'guenstiger' aus.

Zitat:

Original geschrieben von da_mazz

Man beachte!: Das sind die Neuwagen von 2006. Nun haben wir 2007 und schon in 8 Modellen der Peugeotfamlie liegt der CO2-Ausstoß unter 140 (!) g CO"/km.

Wenn Peugeot jetzt noch die Gewichts- und Getriebeprobleme in den Griff bekommt, dann ist die Löwenmarke absolut der Maßstab für alle anderen Marken weltweit. Also Peugeot, bietet mal endlich 6 Gänge an (gerade für den 308), macht das Getriebe harmonischer und vor allem, macht die Autos leichter (!). So wird aus den unter 140 g CO2 (Durchschnitt) vielleicht sogar eine zweistellige Zahl. Das wäre echt super und ich wäre megaaaastolz. =)

 

Beste Grüße an alle PSA-Fans.

Mazzi

Hallo,

die Meldung ist ja nun wirklich nicht so neu. Peugeot ist schon immer die Marke mit dem geringsten Flottenverbrauch in Europa gewesen. Damit hatte Peugeot schon Mitte der 90er Werbung gemacht.

Das es so ist wie es ist liegt auch daran das Peugeot als Weltgrösster und bester PKW Dieselmotorenhersteller traditionel einen hohen Anteil an PKW Diesel hat. Das war schon immer so und wird auch ewig so bleiben. Der 205 Diesel hatte sogar einen Anteil von über 50 % von allen zugelassenen 205.

Zitat:

Original geschrieben von MacBundy

Neuwagenflotte!

Baut man mehrheitlich kleinere Autos, sieht der Flottenverbrauch naturgegeben 'guenstiger' aus.

Genau deswegen hat die Daihatsu-Fotte auch den mit 135g/km geringsten CO2-Ausstoß unter allen - und das ganz ohne Dieselstinker...

Themenstarteram 18. November 2007 um 19:11

Zitat:

Hallo,

die Meldung ist ja nun wirklich nicht so neu. Peugeot ist schon immer die Marke mit dem geringsten Flottenverbrauch in Europa gewesen. Damit hatte Peugeot schon Mitte der 90er Werbung gemacht.

Das es so ist wie es ist liegt auch daran das Peugeot als Weltgrösster und bester PKW Dieselmotorenhersteller traditionel einen hohen Anteil an PKW Diesel hat. Das war schon immer so und wird auch ewig so bleiben. Der 205 Diesel hatte sogar einen Anteil von über 50 % von allen zugelassenen 205.

Liebe(r) 205cti1,9.

Das ist mir bewusst. Deshalb wirst du es mir nicht verdenken, dass man so was nicht oft genug sagen kann. Bei manchen ist es immer noch nicht angekommen. Viele wissen nicht, das Peugeot-Diesel in Autos von BMW Mini, Ford, Jaguar, Mazda, Toyota, Volvo, Mitsubishi, Suzuki, Fiat, Lancia, Citroen (ist ja PSA), etc. brummen. Die Kooperation mit BMW bringt Peugeot auch bei Benzinern in eine Spitzenposition. Die THP-Motoren sind beispielslos und die besten in ihrer Klasse. Vielleicht steigt

Daimler noch ein. Also wenn das kein Grund ist, stolz zu sein. =)

Mazzi

Zitat:

Original geschrieben von da_mazz

...Viele wissen nicht, das Peugeot-Diesel in Autos von BMW Mini, Ford, ..., ... , Toyota, ..., Mitsubishi, ..., Fiat, Lancia, Citroen (ist ja PSA), etc. brummen. ...

Muss aber auch einen Grund haben, das in vielen PSA Modellen, Motore von BMW, Ford, Toyota, Mitsubishi, Fiat/Lancia etc. brummen.

Wird wohl weniger ein Fall von ausserordentlicher Klasse sein, sondern eher von erfolgreichem Joint Venture unter betriebswirtschaftlchem Aspekt?

Klar sind die PSA Diesel nicht schlecht, aber vermutlich werden sie so gern genommen, weil relativ einfacher Aufbau und deshalb kostenguenstig herzustellen?

PSA Eigenproduktionen gehen ja auch gern mal in die Hose (HPI beispielsweise) und die Benziner sind technologisch nun wirklich nicht gerade neuester Stand. Drum nimmt man wohl gern Motore anderer Hersteller, im Tausch mit dem eigenen Diesel.

Dagegen ist ja auch nuescht weiter einzuwenden...

Themenstarteram 18. November 2007 um 19:54

Das ist ja eben völliger Blödsinn, was du eben geschrieben hast. Vergleiche Diesel-Motoren von Peugeot mit anderen. Und was Benziner angeht, hab ich im letzten Kommentar was dazu geschrieben. Siehe THP !!! So runterreden, wie du das machst, ist zu einfach.

Zitat:

Original geschrieben von da_mazz

Das ist ja eben völliger Blödsinn, was du eben geschrieben hast. Vergleiche Diesel-Motoren von Peugeot mit anderen.

Klar red ick nur Bloedsinn!

Jut, andersrum, warum also baut PSA ausschliesslich Ford Motore in ihre Jumper/Boxer (weil ick ja nur Bloedsinn rede, der Motor heisst P22DTE Puma, bzw. F30D Sofim)?

Warum den C1 mit (Benzin-) Motor 384F von Toyota?

Oder den 1580 SPI (Fiat/Lancia) im Expert/Jumpy?

Oder den Crosser, mit dem Mitsu MMC?

Zitat:

Klar sind die PSA Diesel nicht schlecht, aber vermutlich werden sie so gern genommen, weil relativ einfacher Aufbau und deshalb kostenguenstig herzustellen?

gerade das ist doch kein nachteil oder?

warum muß man denn ne aufwendige und fehleranfällige konstruktion haben, wenn es auch ganz einfach geht?

gegen geschickte kooperationen kann wohl nichts sagen. macht doch sonn, wenn man die entsprechenden motoren von jemand kauft, der sie gut bauen kann.

Themenstarteram 19. November 2007 um 10:43

Zitat:

Original geschrieben von MacBundy

Zitat:

Original geschrieben von da_mazz

Das ist ja eben völliger Blödsinn, was du eben geschrieben hast. Vergleiche Diesel-Motoren von Peugeot mit anderen.

Klar red ick nur Bloedsinn!

Jut, andersrum, warum also baut PSA ausschliesslich Ford Motore in ihre Jumper/Boxer (weil ick ja nur Bloedsinn rede, der Motor heisst P22DTE Puma, bzw. F30D Sofim)?

Warum den C1 mit (Benzin-) Motor 384F von Toyota?

Oder den 1580 SPI (Fiat/Lancia) im Expert/Jumpy?

Oder den Crosser, mit dem Mitsu MMC?

Du schmeist ja alles auf einen Haufen und mixt es. Hier geht es um den Fortschritt beim Thema "saubere Motoren". Natürlich profitiert Peugeot vor allem durch die vielen Kooperationen. BMW staunte nicht schlecht, als sie die Kompetenz in Sachen Kosteneinsparung bei Peugeot bemerkten. Klar bekommt Peugeot Benziner von Toyota (bei 107, C1, Aygo) oder beim 4007, C-Crosser, Outlander stammen die Benziner (teilweise) auch von Mitsubishi. Aber das tut hier nix zur Sache, das ist eine Sache von Kostenreduzierung.

Peugeot ist der führende Hersteller bei Dieseln und das nicht nur bei der Produktionszahl. Das lässt sich nicht verleugnen oder schlecht reden.

Naja eure Lobeshymne in allen Ehren.

Aber.

Die neuen THP Motoren von Peugeot sind im Grunde ja BMW Motoren. Zumindest wurden sie von BMW konstruiert. PSA baut sie nur und darf sie für ihre Modelle nutzen.

(die VW TSI, oder Fiat T-Jet sind auch sehr gut)

 

Die PSA Diesel sind sicherlich ganz gut aber gleich die Besten?

Schaut mal die BMW oder Hondadiesel an.

Auch die Fiat CR Motoren sind sehr gut, man darf nicht vergessen das Fiat auf dem Dieselsektor Pionier ist.

Der erste Turbodieseldirekteinspritzer arbeitete im Fiat Croma und den ersten CR Diesel der Welt hatte der Alfa 156.

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

gegen geschickte kooperationen kann wohl nichts sagen. macht doch sonn, wenn man die entsprechenden motoren von jemand kauft, der sie gut bauen kann.

Aber genau dies schrieb ick doch, dass dagegen nuescht einzuwenden ist.

Zitat:

Original geschrieben von da_mazz

Du schmeist ja alles auf einen Haufen und mixt es. Hier geht es um den Fortschritt beim Thema "saubere Motoren".

Erstmal gings mir nur darum klarzumachen, dass eben nicht nur PSA Motore in allen moeglichen Modellen brummen, sondern alle moeglichen Motore eben auch bei PSA.

Da bliebe noch zu klaeren, ob nun jeweils der beste/sauberste Motor genommen wird, oder da auch kostengruendeim Vordergrund stehen.

Zitat:

Original geschrieben von da_mazz

Peugeot ist der führende Hersteller bei Dieseln und das nicht nur bei der Produktionszahl. Das lässt sich nicht verleugnen oder schlecht reden.

Da bliebe dann aber immer noch die Frage, warum die ihre eigenen Motore nicht komplett in ihre eigenen Modelle einbauen.

Waere doch totaler Unsinn, die besten/saubersten/whatever Motore an die Kooperationspartner wegzugeben und schlechtere/dreckigere/whatever in die eigenen Modelle (teilweise) einzubauen.

Und da ick ja nur Bloedsinn rede, waere es doch fuer dich ein leichtes, mir meinen Bloedsinn diesbezueglich verstaendlich darzulegen...

Themenstarteram 19. November 2007 um 21:00

Zitat:

Original geschrieben von MacBundy

Zitat:

Original geschrieben von da_mazz

Du schmeist ja alles auf einen Haufen und mixt es. Hier geht es um den Fortschritt beim Thema "saubere Motoren".

Erstmal gings mir nur darum klarzumachen, dass eben nicht nur PSA Motore in allen moeglichen Modellen brummen, sondern alle moeglichen Motore eben auch bei PSA.

Da bliebe noch zu klaeren, ob nun jeweils der beste/sauberste Motor genommen wird, oder da auch kostengruendeim Vordergrund stehen.

Zitat:

Original geschrieben von MacBundy

Zitat:

Original geschrieben von da_mazz

Peugeot ist der führende Hersteller bei Dieseln und das nicht nur bei der Produktionszahl. Das lässt sich nicht verleugnen oder schlecht reden.

Da bliebe dann aber immer noch die Frage, warum die ihre eigenen Motore nicht komplett in ihre eigenen Modelle einbauen.

Waere doch totaler Unsinn, die besten/saubersten/whatever Motore an die Kooperationspartner wegzugeben und schlechtere/dreckigere/whatever in die eigenen Modelle (teilweise) einzubauen.

Und da ick ja nur Bloedsinn rede, waere es doch fuer dich ein leichtes, mir meinen Bloedsinn diesbezueglich verstaendlich darzulegen...

ich habe noch nie was davon gehört, dass Peugeot eigene Motoren nicht für sich selber auch verwendet. es gibt teilweise Motoren, die es in deutschland nicht gibt, weil sie für den deutschen markt zu schwach sind. aber diese werden in frankreich beispielsweise angeboten.

wenn du schon beweisen willst, dass du kein blödsinn redest, dann bitte ordentliche beweise. und das argument, dass peugeot die besten und saubersten motoren weggibt und die dreckigen selber behält, glaubst du wohl selber nicht. warum bietet peugeot die sauberste neuwagenflotte der welt an und das seit jahren !!! Und nochwas: BMW kauft für den Mini Dieselmotoren bei Peugeot ein. Im vergleich: Die THP-Motoren sind gemeinschaftswerke von BMW und peugeot.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. PSA Peugeot Citroen hat klimafreundlichste Neuwagenflotte