ForumCeed, ProCeed & XCeed
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. proceed gt dct verbrauch während der Einfahrphase

proceed gt dct verbrauch während der Einfahrphase

Kia ProCeed (CD)
Themenstarteram 19. November 2019 um 9:24

Hallo, ich bin neu hier. Fahre seit einer Woche meinen neuen proceed gt mit automatik. Ich hoffe ihr könnt mir bei meinen fragen helfen!? Zum ersten wie fahrt ihr einen neuen Wagen am besten ein? Man soll versuchen nicht gleichmäßig zu fahren und nicht immer die gleichen Drehzahlen, wie soll das am besten mit dem automatikgetriebe funktionieren?

Zum zweiten was mir noch mehr Kopfschmerzen bereitet. Der Spritverbrauch ist meiner Meinung nach viel zu hoch, gelesen habe ich auch das dieser am anfang höher ist und nach einigen km weniger wird. Könnt ihr mir das bestätigen? Mein momentaner verbrauch liegt im normal modus zwischen 10.5l und 12.5l. Im sportmodus komischerweise bei 9.5l. Bin bisschen ratlos, hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Danke

Beste Antwort im Thema

Manchmal frage ich mich, ob ihr das Auto im Windschatten hinter dem LKW auf der AB mitschwimmen lasst, wenn ihr von einem Durchschnittsverbrauch von 6,x-7,xl redet... habe das Auto jetzt 3 Wochen, etwas mehr als 2tkm runter und liege im Gesamtschnitt bei 9.2l. In der Stadt komme ich selten unter 10l. Auf der Autobahn (Arbeitsweg 80km), schaffe ich es bei 130 Tempomat auch mal auf 7,8l. Aber im ernst... ich bewege das Auto derzeit idR bei 9-10l, wenn ich "normal-sportlich" fahre. Ist das Auto warm gelaufen, trete ich auf der Autobahn auch mal auf´s Gaspedal und fahre 180-210... Dann geht es binnen kurzer Zeit von 8,5l auf 10l im Durchschnitt hoch. Stadt/Landstraße fahre ich meist im Sport-Modus und mache die Musik leiser, der Klang ist einfach grandios. Dafür habe ich mir ja den GT mit 204 PS und Klappenauspuff gekauft. Wenn ich sparsam hätte unterwegs sein wollen, wäre es der Diesel geworden.

Das der Motor sich seine 9l im Schnitt gönnt, war seit Markteinführung bekannt und kein Geheimnis.

Und im Ernst... ob nun 8 oder 10l auf 100km... das macht beim Tanken am Ende 10-15€ aus. Muss jeder für sich entscheiden, ob man es für den höheren Spaßfaktor und das sportlichere Fahren ausgeben möchte. Bei mir steht nach 3 Wochen nach wie vor der Fahrspaß an 1. Stelle und ich will das Auto nicht permanent untertourig durch die Gegend kutschieren um auf 7,xl/Verbrauch zu kommen.

213 weitere Antworten
Ähnliche Themen
213 Antworten

Der Verbrauch sinkt, keine Sorge.

 

Ansonsten ganz normal fahren. Nicht kalt treten und kein Kickdown (wenn nicht nötig). Du solltest einfach verschiedene Lastzustände haben, denn das Steuergerät muss sich auch erstmal anlernen, deswegen nicht die ersten paar tausend Kilometer mit 130 und Tempomat auf der AB.

Anfangs bei einem neuen Auto normal dass der Spritverbrauch höher ist. Nach 1000-2000 km reguliert sich das deutlich nach unten. Die Automatik braucht auch ihre Zeit sich an dein Fahrverhalten optimal anzupassen.

Ich bin auf den ersten 1.000km im Drehzahlbereich 3.500 - 4.500 gefahren und habe Vollast vermieden (also kein Kickdown). Maximal bin ich 160 km/h gefahren. Jetzt, nach 2.000 km fahre ich schon etwas sportlicher, aber ich quäle das Auto nicht - habe es noch nicht ausgefahren. Habe versucht, in verschiedenen Drezahlbereichen zu fahren, aber nicht zu hoch. Jeder wird dir hier wahrscheinlich etwas anderes empfehlen.

Meinen Verbrauch habe ich mit Spritmonitor erfasst:

1. Tankfüllung: 9,28l Verbrauch (gemäßigt gefahren (120-140 km/h), einiges an Stadt, Landstraße und Autobahn)

2. Tankfüllung: 8,46l Verbrauch (gemäßigt gefahren (120-140 km/h) hauptsächlich Autobahn, ein wenig Stadt)

3. Tankfüllung: 8,28l Verbrauch (gemäßigt gefahren (120-160 km/h) hauptsächlich Autobahn, ein wenig Stadt)

4. Tankfüllung: 9,38l Verbrauch (sportlicher gefahren (120-180 km/h) hauptsächlich Autobahn, ein wenig Stadt)

Der höhere Verbrauch bei der letzten Betankung ist durch eine sportlichere Fahrweise zu erklären, außerdem war das Auto mit 4 Personen und Gepäck beladen. Ich komme bei einer gemäßigten Fahrweise (120-130 km/h) bei einem Mix aus ein wenig Stadt (15%) und Autobahn (85%) derzeit nicht unter 8,3l laut Boardcomputer. Ich fahre auf Winterreifen und zeitweise ist die Klimaanlage an. Auf der Autobahn fahre ich im Normalmodus. Bin Berufspendler und die Strecke vom Wohnort zur Arbeitsstätte ist eben, also keine markanten Steigungen.

Ich fahre meinen zwischen 7,2 und 9. Real im drittel sind um die 8,3.

Themenstarteram 19. November 2019 um 10:07

Ok das beruhigt mich etwas. Dann werde ich mal weiter fahren und schauen wieviel der Verbrauch noch nach unten geht. Könnt ihr mir noch sagen warum der spritverbrauch im sportmodus geringer ist? Wenn das in Zukunft so bleibt bin ich natürlich nicht traurig darüber. Aber etwas komisch ist das ja schon.

Bei mir ist der Verbrauch im Normalmodus geringer, nicht im Sportmodus. Aber vielleicht gibt sich das bei Dir noch - warte mal 2-3 Tankfüllungen ab.

Ich fahre meinen Proceed GT DCT seit 200km und habe von Anfang an einen Verbrauch von 7,4 - 8,9.

Habe aber auch einen sehr spritsparenden Arbeitsweg.

18km, davon sind 85% 70km/h, und 15% Stadt mit wenig Stop&Go (mit viel Glück grüne Welle bis zum Ziel)

Muss aber auch dazu sagen, dass ich mich selbst als ein sehr vorausschauender und defensiver Fahrer sehe.

Bei mir richtet sich der Verbrauch nach der Fahrweise. Und das war während der einfahrphase so und auch nach jetzt ca. 8500km

... ich bekomme meinen bei normaler Fahrweise ( 50% Autobahn, 40% Überland ) nicht unter 10L. Das Fahrzeug hat jetzt 5000 KM runter. Bin das Auto letzte Woche mit 9,2L im absoluten Schonmodus gefahren. Werde aber wahrscheinlich nichts unternehmen. Das Auto schnurrt wie ein Kätzchen. Habe Angst, wenn die Mechaniker daran rumschraunben, dass sich das dann ändert. Egal, Hauptsache Spaß. das sind mit die 2 L wert .....

Verbrauch in der einfahrphase und danach je nach Fahrweise identisch

Themenstarteram 19. November 2019 um 17:43

Naja dann scheint das ja bei jedem anderst zu sein. Ich hoff nur das noch ein paar liter weniger drinn sind.

10 l habe ich eigentlich auch immer, Einfahrphase und jetzt nach knapp 8000 km identisch. Entweder ich fahre nur kurz so bis 20 min, da fahre ich eher ruhig aber durch die kurze Fahrstrecke ist der Verbrauch hoch, oder ich fahre länger, dann gebe ich allerdings wenn der Verbrauch runter gehen würde immer ordentlich Gas. Hatte auch mal 9 l aber eher die Außnahme, dafür macht das Auto zu viel Spaß, Musik aus, Sportmodus an und schon macht die Fahrt zur Arbeit Spaß. :cool:

.... Recht hast du!

Zitat:

@TobiasundNadin schrieb am 19. November 2019 um 17:57:38 Uhr:

10 l habe ich eigentlich auch immer, Einfahrphase und jetzt nach knapp 8000 km identisch. Entweder ich fahre nur kurz so bis 20 min, da fahre ich eher ruhig aber durch die kurze Fahrstrecke ist der Verbrauch hoch, oder ich fahre länger, dann gebe ich allerdings wenn der Verbrauch runter gehen würde immer ordentlich Gas. Hatte auch mal 9 l aber eher die Außnahme, dafür macht das Auto zu viel Spaß, Musik aus, Sportmodus an und schon macht die Fahrt zur Arbeit Spaß. :cool:

Danke, sonst hat nur meine Frau immer Recht!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. proceed gt dct verbrauch während der Einfahrphase