ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Probleme mit Reifendruck auf nagelneuen Felgen und Reifen.

Probleme mit Reifendruck auf nagelneuen Felgen und Reifen.

BMW 3er
Themenstarteram 18. August 2014 um 12:55

Hallo,

auf meinen F30 habe die Vielspeiche 416 18" drauf vom Fachhändler ums Eck.

ZeroPressure (=RunFlat) von Michelin dazu. Die laufen auch wesentlich besser als die alten Goodyear die ich auf dem alten E90 drauf hatte.

Das Problem ist nur der hintere linke Reifen hat ständig Druckverlust. Nach ca. 100 km verschwinden ca. 0,5 bar. Alle anderen Reifen laufen perfekt.

Der Reifen wurde schon komplett neu montiert und neues Ventil eingezogen.

Auch hat er (Wasserbecken) kein Loch.

Auch ein Aufpumpen auf über 3 Bar hat den Reifen offensichtlich nicht dicht bekommen. Der Händler vermutete, dann würde er besser an den Rand der Felge gedrückt.

Mittlerweile hat der Fachhändler sogar bei Michelin reklamiert und einen neuen Gummi aufgezogen.

Die Felge scheint aber auch markellos zu sein...

Das Problem ist aber unverändert da.

Woran könnte das liegen???

Der Reifenhändler redet sich nun raus, dass er alles mögliche getan hat, der Felgenhändler kann keinen Schaden an der Felge sehen (ich übrigens auch nicht und beim 1x Aufziehen hatte der Fachhändler die Felgen extra geprüft und bescheinigt, dass diese Okay wären).

Muss ich bei der Felge auf etwas achten?

Danke und Grüße

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Kai R.

vielleicht ist nur die Kante etwas rauh. Bei demontiertem Reifen mal mit feinem Schleifpapier glätten. Der Reifenhändler hat sich nicht rauszureden. Wenn das Problem bleibt musst Du den kompletten Satz wandeln.

Ich würde da nix glätten, wg. Garantieverlust.

In den ersten 6 Monaten muss der Händler dir eine Verfehlung nachweisen. Besteh auf einen Austausch und fertig. Wenn man Bedenkt welchen Aufwand Du schon hattest .... Unglaublich!

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Weiß auch nichts schlaueres,

daß es wahrscheinlich ein dynamisches und kein statisches Problem ist :D

Rechten, guten Hinterreifen mal versuchsweise links montieren ... ?

Bei laufrichtungsgebunden linken, guten Vorderreifen nach hinten ...?

(Runflat reagieren allgemein sehr beleidigt, wenn die Montage nicht total fachgerecht erfolgte)

Wenn das Problem unabhängig mit zwei verschiedenen Reifen auftritt, sollte es an der Felge liegen. Vorausgesetzt der Druckverlust ist "real" gemessen und nicht vom BC errechnet. Würde den Bereich um das Felgenhorn mit Spüliwasser einsprühen und beobachten. Auf der Innenseite ohne Bühne oder Grube nicht ganz einfach.

vielleicht ist nur die Kante etwas rauh. Bei demontiertem Reifen mal mit feinem Schleifpapier glätten. Der Reifenhändler hat sich nicht rauszureden. Wenn das Problem bleibt musst Du den kompletten Satz wandeln.

Haarriss in der Felge? ! Da hat die Qualitätskontrolle des Felgenherstellers wohl geschludert.

Entweicht die Luft auch wenn das Rad nur rumliegt oder nur beim Fahren?

Einfachster Test:

Reifen eines Rades, welches die Luft hält und den Reifen des Rades mit Druckverlust tauschen. Wenn wieder Druckverlust da ist muss es wohl die Felge, ggf. Noch das Ventil sein. Eine Felge kann auch noch gut aussehen obwohl sie einen Riss hat, soviel zur Aussage des Felgenhändlers.

Zitat:

Original geschrieben von Kai R.

vielleicht ist nur die Kante etwas rauh. Bei demontiertem Reifen mal mit feinem Schleifpapier glätten. Der Reifenhändler hat sich nicht rauszureden. Wenn das Problem bleibt musst Du den kompletten Satz wandeln.

Ich würde da nix glätten, wg. Garantieverlust.

In den ersten 6 Monaten muss der Händler dir eine Verfehlung nachweisen. Besteh auf einen Austausch und fertig. Wenn man Bedenkt welchen Aufwand Du schon hattest .... Unglaublich!

Themenstarteram 19. August 2014 um 13:17

Felge riss?? Also richtig einen Riss durch die die Luft entweichen kann?

Dass Problem scheint übrigens dynamisch zu sein. Solange das Auto steht, kein Druckverlust, erst durch das Abrollen scheint irgendwo Luft zu entweichen (was dann vermutlich auf KEINEN Riss in der Felge deuten würde??)

Zitat:

Original geschrieben von wuffidog

Felge riss?? Also richtig einen Riss durch die die Luft entweichen kann?

Dass Problem scheint übrigens dynamisch zu sein. Solange das Auto steht, kein Druckverlust, erst durch das Abrollen scheint irgendwo Luft zu entweichen (wass dann vermutlich auf KEINEN Riss in der Felge deuten würde??)

Wenn der Druckverlust dynamisch ist, sagt das nichts über die betroffenen Bauteile aus, da auch die Felge während der Fahrt wechselnden Kräften ausgesetzt ist.

Bestätige doch bitte kurz, wie Du den Luftdruck misst, und welche Standzeiten Du als Referenz zu den 100 km Fahrt heranziehst.

Genau deshalb kann das mit dem Haarriss durchaus sein. Beruf dich einfach auf deine Garantie. Soll der Felgenhändler sie in Werk zum Röntgen schicken, erst dann weiß man sicher ob die Felge i.O. ist. Nach deiner Beschreibung liegt es ja definitiv an der Felge...

Was ist denn eigentlich mit dem Sitz des Ventils? Vielleicht ist da was nicht i.O.?

Hast Du RDCI-Module drin?

Themenstarteram 21. August 2014 um 20:25

Reifendruck mit Reifendruckmessgerät an der Tankstelle gemessen.

Standzeiten in der Regel ca. 3 Tage, dann fahre ich mal wieder ein paar Kilometer. Neulich stand er sogar 2 Wochen.

Ventil wurde insgesamt schon 3x neu gemacht.

Macht das vorm Röntgen-Schritt noch Sinn den Vorder- und Hinterreifen zu tauschen?

Zitat:

Original geschrieben von MadMax1313

Einfachster Test:

Reifen eines Rades, welches die Luft hält und den Reifen des Rades mit Druckverlust tauschen. Wenn wieder Druckverlust da ist muss es wohl die Felge, ggf. Noch das Ventil sein. Eine Felge kann auch noch gut aussehen obwohl sie einen Riss hat, soviel zur Aussage des Felgenhändlers.

Ich zitiere mich mal selbst. Wo der Reifen herkommt sollte keine Rolle spielen. Aber da Du den Reifen schon einmal gegen einen Neuen getauscht hast, wird das auch nix bringen.

Aber sag mal, wie wertvoll sind die Felgen eigentlich, dass dir der Felgenhändler nicht einfach mal auf Garantie eine neue Felge beim Hersteller ordert sondern dieser ganze Aufwand betrieben wird?

Themenstarteram 5. September 2014 um 17:55

Ich war heute nochmal beim freundlichen BMW-Händler, der hat sich das Problem nun angesehen (beim Röngten war ich noch nicht, die Gelegenheit muss ich erst noch finden).

BMW sagte, dass dieses Problem schon öfters mal aufgetauch war - aber sehr selten. Der Reifen würde zu sehr auf der Felge verrutschen, dadurch wird nur während den Fahrten Luft verloren. In den Fällen werden die Gummis an den Rändern aufgerauht und nochmal neu montiert.

Um zu prüfen, ob das bei mir der Fall ist, haben die nun einen Markierungsstrich beim Ventil am Gummi gesetzt. Innerhalb von zwei Woche darf dieser Strich gar nicht sichtbar wandern.

Mal sehen, was passiert....

Interssant auch noch: der Druckwächter von BMW schlägt manchmal bei einem Druckverlust von 0,2 bar an, manchmal auch erst nach 1,5 bar... also sehr unzuverlässig die ABS-Überwachung - diese soll aber angeblich sowieso bald bei Neuwagen nicht mehr zulässig sein (wie ich hörte)

was bekommst Du als Beta- Tester so dafür?

warum bekommst Du ned nen neuen Satz und die machen ihre spannenden Analysen ohne Dich weiter?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Probleme mit Reifendruck auf nagelneuen Felgen und Reifen.