ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Probleme mit BMW Werkstatt

Probleme mit BMW Werkstatt

BMW 3er E46
Themenstarteram 5. Oktober 2015 um 12:14

Hallo Leute,

ich bins mal wieder mit neuen Problemen... Ich hoffe irgendjemand kann mir weiterhelfen, oder mir einen Tipp geben..

Der Grundfehler war eigentlich auch nur, dass der Motor im Leerlauf etwas unruhig läuft, aber ich glaube, ich bin in der beklopptesten BMW Werkstatt gelandet die man nur finden kann. Erst diagnostizieren sie die Valvetronic als Fehler, nun heißt es, dass Steuergerät wäre defekt, da er im Leerlauf unrund läuft. Der Wagen steht nun wohlgemerkt seid DREI Wochen dort. Mir reicht es nun, ich hole den Wagen heute ab, bezahle die bisher angefallenen Kosten und bringe Ihn zu einer fähigen Werkstatt... Langsam bin ich wirklich am Ende mit meiner Geduld.

Bisher getauscht wurden: Exzenterwelle, Schlepphebel, Einspritzdüsen, Nockenwellenverstelleinheit, Kette, Kettenführung + Spanner, Verstellmotor Valvetronic, Zündspulen, Zündkerzen. Und das alles NUR, um am Ende mit der Diagnose Motorsteuergerät zu kommen?

Ich bin wirklich richtig geladen langsam....

 

Liebe Grüße!

Ähnliche Themen
24 Antworten

Alter Schwede.... was hast du denn bisher bezahlt für den ganzen Aufwand?

Denen würde ich Feuer machen.... unglaublich.

Hi Manuel,

kann Dich sehr gut verstehen! Würdest Du in München wohnen, könnte ich Dir eine TOP-Werkstatt nennen. Bei uns in der Nähe ist eine freie Werkstatt, in der sich zwei ehemalige BMW-Meister selbständig gemacht haben und ihr Handwerk verstehen.

In Berlin kann ich Dir leider nicht weiterhelfen.

Leider sind die BMW-Werkstätten deutschlandweit nicht wirklich der Bringer! Ich war kürzlich von der Rückrufaktion bezüglich des Airbagmoduls betroffen und habe mit BMW verhandelt, ob sie mir nicht das Modul zur Verfügung stellen und ich bringe mein 330Ci Cabrio zu meiner Werkstatt und übernehme die Einbaukosten. Leider ging das nicht! Habe mein Auto dann in eine BMW-Werkstatt außerhalb Münchens gebracht, von der mein Kollege sehr angetan ist und dort wurde auch alles zu meiner Zufriedenheit erledigt.

Ich wünsche Dir viel Glück, dass Du eine bessere BMW-Werkstatt findest.

Themenstarteram 5. Oktober 2015 um 12:32

Ich war am Anfang in einer Freien mit dem Wagen, die haben es ebenfalls nach drei Wochen nicht geregelt bekommen. Bei denen wurden die Einspritzdüsen, Steuerkette + alles andere, Nockenwellenverstelleinheit, Zündspulen + Kerzen und Stellmotor der Valvetronic getauscht. Bei denen habe ich NUR das Material und 50% der Arbeit gezahlt, als ich Ihn abholte, da sie es nicht zum laufen bekamen. Allerdings gab mir die Freie bei Autoabholung schon den Tipp mit, dass es am Steuergerät liegen könnte. Daraufhin brachte ich ihn zu BMW (da ich dachte die Jungs könnten was, immerhin ist es ja ein BMW). Sagte bei BMW sogar noch, dass die Freie das Steuergerät verdächtigt. Aber nein, was macht BMW? Erst mal schön die Zündspulen testen und dann ganz sicher sein, dass es an den Schlepphebeln und der Exzenterwelle liegt. Kosten dafür 1800€. Nun, wo er noch immer nicht läuft, soll es das Steuergerät sein... Hauptsache, erst mal an der Karre rumgebastelt für fast 2000 €. Und das alles, obwohl ich ihnen sagte, dass es laut der Freien am Steuergerät liegt!

Sowas nennt sich dann BMW Fachbetrieb... Habe für heute Nachmittag einen Termin in einer anderen Freien, die auf BMW spezialisiert ist. Die sollen nun ENDLICH mal nach dem Steuergerät schauen...

Was steht im Fehlerprotokoll?

Themenstarteram 5. Oktober 2015 um 12:56

Das kann ich leider erst berichten, wenn ich den Wagen abgeholt habe. Um 14:00 Uhr werde ich mit dem Bus zur Werkstatt fahren und das Auto ohne wenn und aber mitnehmen. Werde mir alle nötigen Infos geben lassen und diese dann hier hinzufügen!

Zitat:

@PlayadeMuro schrieb am 5. Oktober 2015 um 12:27:02 Uhr:

Hi Manuel,

kann Dich sehr gut verstehen! Würdest Du in München wohnen, könnte ich Dir eine TOP-Werkstatt nennen. Bei uns in der Nähe ist eine freie Werkstatt, in der sich zwei ehemalige BMW-Meister selbständig gemacht haben und ihr Handwerk verstehen.

Mal abgesehen das ich nicht an Wunder glaube , wo und wer ist das ?

Ach du heilige Scheiße.

Hast Du Rechtschutz?

Ich würde mal einen Anwalt befragen. Es gibt doch in der Autowerkstatt einen rechtlich s.g. "Werkvertrag", der eine zugesicherte Arbeitsleistung mit Erfolg vereinbart. So oder so ähnlich. Jedoch ist es in der Praxis so üblich, dass der Kunde zahlt und zahlt und dem Risiko ausgesetzt ist, ob ein fähiger oder unfähiger Mechaniker sich dem Problem annimmt. Und wenn der Fehlerspeicher was ausspuckt oder auch nicht, wird treu danach getauscht. Echtes technisches Verständnis haben die Schrauber von heute leider nicht mehr.

Falls du das vorher noch liest zahle unter Vorbehalt und befrage mal das Internet oder Anwalt. Vielleicht kriegst du von den Kosten noch einiges zurück. Von beiden Werkstätten!

BEN

am 5. Oktober 2015 um 17:02

Oh man, wie mies :( An deiner Stelle würde ich mich von einem Anwalt beraten lassen... Für die Summen, die du genannt hast, hätte man schon zwei N42er Motoren bekommen.

Berichte uns bitte weiter.

Themenstarteram 5. Oktober 2015 um 17:04

So, bin wieder zu Haue. Der Fehler ist nun noch viel viel schlimmer als vorher... Leider. Jetzt geht sobald er warm ist auch die MKL an und er ruckelt wie verrückt und hat null Leistung mehr... Daraufhin bin ich bei einer Werkstatt die auf dem Weg lag reingefahren, Fehlerspeicher sagt Zündaussetzer Zylinder 3, Zündspule defekt Zylinder 3. Morgen soll ich aber eh noch mal zum besagten BMW Händler kommen, sie wollen mir noch alle 4 Zündspulen tauschen, in der Hoffnung das er dann läuft. Ansonsten gebe ich den Wagen in der von mir oben angesprochenen Freien Werkstatt ab... Langsam weiß ich mir echt keinen Rat mehr!

Leider habe ich keinen Rechtsschutz, hatte mir darüber bisher noch keine Gedanken gemacht... Leider... Rechnung von BMW war dann am Ende doch "nur" 1139,98€, anstatt den 1800 vom KV, trotzdem viel Geld für nichts, immerhin ist der Fehler jetzt VIEL schlimmer als vorher... Vorher lief er nur etwas unrund im Leerlauf und nun läuft er vollkommen schlecht und auf 3 Pötten, sowohl im Stand als auch in der Fahrt.... Ich verzweifle noch!

 

//EDIT:

BMW war dann doch der Meinung, sie müssten nur die Schlepphebel untereinander tauschen und die Steuerzeiten etc. überprüfen... Jedoch läuft das Auto wie gesagt jetzt erst so richtig schlecht... und dafür zahlt man dann beim :) über 1000 €... Nun bleibt doch eigentlich nur noch Exzenterwelle oder Steuergerät übrig, oder? (Auch wenn BMW nun behauptet die Exzenterwelle wäre in Ordnung, sowie die Nockenwelle.)

Themenstarteram 5. Oktober 2015 um 17:22

Habe mich gerade etwas informiert und das hier gefunden:

"Vom Vertrag zurücktreten: Vom Vertrag zurücktreten kann man nur, wenn erhebliche Reparaturmängel vorliegen – z.B. eine massiv eingeschränkte Fahrtauglichkeit. In diesem Fall muss die Werkstatt dem Auftraggeber alle bisher gezahlten Beträge wieder zurückerstatten."

Quelle: http://blog.autoplenum.de/werkstatt-trouble/

Dieses sollte doch nun bei mir eindeutig zutreffen, oder?

Ich weiß es nicht. Meine nur das ich so was vor über 20 Jahren in der Berufsschule mal gehört habe. War nicht das Hauptthema, bzw. nebenbei als Erläuterung.

Denke halt, das es sinnvoll wäre sich beim Anwalt, ADAC, oder KFZ Innung!!! zu informieren! Genau, die Innung ist doch unabhängig! Und kostenlos soviel ich weiß. Oder ZDK.

Ich würde Amok laufen, für diese Summen, die du bezahlt hast, kann man verdammt viel reparieren.

BEN

Zitat:

@-> Neurocil <- schrieb am 5. Oktober 2015 um 14:10:17 Uhr:

Zitat:

@PlayadeMuro schrieb am 5. Oktober 2015 um 12:27:02 Uhr:

Hi Manuel,

kann Dich sehr gut verstehen! Würdest Du in München wohnen, könnte ich Dir eine TOP-Werkstatt nennen. Bei uns in der Nähe ist eine freie Werkstatt, in der sich zwei ehemalige BMW-Meister selbständig gemacht haben und ihr Handwerk verstehen.

Mal abgesehen das ich nicht an Wunder glaube , wo und wer ist das ?

Hallo Neurocil,

auch ich glaube nicht an Wunder, aber an Fachwissen! In den meisten BMW-Werkstätten wird mangelndes Fachwissen durch Arroganz und Inkompetenz kompensiert! Bedauerlicherweise!

Teste doch einfach mal Auto Gasteiger in der Nikolaus-Otto-Str. in Dachau. Der Inhaber ist Wolfgang Gasteiger. Der Mann weiß', wovon er spricht! Mein Mann, mein Sohn und ich bringen unsere drei BMW nur dort hin und eine Menge anderer BMW-Liebhaber aus unserem Bekanntenkreis auch! Ich habe diese Werkstatt ebenfalls auf Empfehlung aufgesucht und es noch nie bereut.

Themenstarteram 5. Oktober 2015 um 18:25

Ja, eigentlich will ich auch nur, dass der kleine wieder läuft... Aber so wie jetzt, mit 3 Töpfen rum gurken ist ne Zumutung! Das BMW sich sowas überhaupt traut ist ja schon die reinste Frechheit, meiner Meinung nach! Eigentlich wurde jetzt langsam wirklich alles getauscht, bis auf die Exzenterwelle und dem Steuergerät... Werde wenn ich morgen bei BMW bin mal auf den Putz hauen und mit denen Klartext reden, weil das Auto ist so nicht wirklich fahrbar....

//EDIT:

Kommt hier nicht irgendjemand aus dem Westerwald oder Raum Koblenz, der mir ne gute Werkstatt empfehlen kann oder selbst mal nach dem Wagen schauen kann?

Gibt es nicht die Möglichkeit die Valvetronic abzuschalten? Kann mir da mal jemand einen Tipp geben? (als Test ob es dann besser läuft)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Probleme mit BMW Werkstatt