Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Probleme 9oo II Turbo beim LPG-Umbau??

Probleme 9oo II Turbo beim LPG-Umbau??

Themenstarteram 3. August 2009 um 18:36

Moin Moin,

konnte in der Suche nix finden, deswegen frag ich jetzt hier. Hab in einem anderen Forum gelesen, daß der Umbau auf LPG-Anlagen bei Turbo oder Kompressor Motoren Probleme bereiten kann. Ich selbst fahre einen 900 II Turbo mit Automatik der gerade mal 100.000Km gelaufen hat. Bei einem Anbieter der die Einbauten der Gasanlagen vornimmt, hab ich schon gelesen, daß er einen Aufpreis für die aufgeladenen Motoren nimmt. Hat einer von Euch vielleicht ein ähnliches Modell der schon mit Gas fährt, der mir dazu was sagen kann???

Vielen Dank im vorraus...

 

Gruß aus´m Norden

Ähnliche Themen
12 Antworten

Forenkollege Chris ist ja jetzt unter die Installateure gewechselt und wird bestimmt noch dazu Stellung nehmen. :D :D :D

 

Aber nimm doch das allg. Forum dazu: http://www.motor-talk.de/.../...rnative-kraftstoffe-antriebe-b455.html

Ruf mal bei Frank Scan an. Der macht `ne Menge mit Saab und LPG.

Ich fahre keinen Turbo, aber habe beim Umbau und der Nachsorge mit Frank gute Erfahrungen gemacht.

Gruß meux.

Na, der Frank hat aber auch schon ein paar Leichen bei den Volvos produziert.

Über die aktuelle Qualität der Arbeit von Frank-Scan kann ich nichts sagen, meine Anlage verbaut meine ich 2004 läuft soweit gut, der Wagen ist bis Anfang 2007 regelmäßig und viel gefahren worden (ca. 45000km p.a.) seit dem wegen Auslandsaufenthalt und jetzt arbeitsnahem Wohnort deutlich weniger, insgesamt 130.000 km auf Gas.

Ich würde mich ggf. beim Importeur informieren welchen Umrüster sie empfehlen. Früher hat er FrankScan wärmstens empfohlen das heißt nicht das es heute noch so ist.

Der Saab ist jedenfalls kein Wagen für den Hinterhofschrauber, er sollte mit dem B204L und der Trionic 5 einigermaßen vertraut sein

Gruß Tom

Man kann Probleme bekommen, wenn man den falschen Umrüster erwischt.:(

Billigheimer der Marke ATU sollte man meiden.:(

Die Anlagen sind allesamt, nach Herstellervorschriften eingebaut!!!...tauglich.:)

Ich kenne SAAB-Turbos mit Prins-Anlagen, sauber eingebaut und eingestellt...die laufen einfach super.

Und ich kenne SAAB-Turbos mit Prins-Anlagen...die laufen auf Gas wie ein Sack Muscheln.:(

Andere Hersteller mit sequentieller Einspritzung und Verdampfer arbeiten nach dem selben Prinzip. Sind also durchaus vergleichbar.

Stargas, Frontgas, Tartarini, Voltran-Vogas und noch viel mehr.

Wichtig ist der saubere Einbau der Einblas-Düsen und die Einbaulage der Einspritzventile...und die Schläuche dazwischen.

Dazu eine passende Software und richtig dimensionierte Düsenbohrungen...dann steht der optimalen Einstellung nichts mehr im Weg.:)

Das kostet aber Zeit...und dem entsprechend Geld.;)

Der Turbo-Motor hat sowieso schon Probleme mit der Temperatur, die sich mit LPG-Betrieb nicht grade verbessert.:(

Eine normale Anlage wird in höheren Drehzahlen nicht vernünftig laufen.

Es wird Ruckeln und auch Zündaussetzer geben.:(

Und bei schlecht verbauten Anlagen macht sich das richtig bemerkbar!!!

Defekte Katalysatoren, defekte Lambdasonden...Motorschäden!!!...:(

LPG ist nix für Raser!!!

LPG ist für Spar-Füchse!!!

Um die Ventile zu schützen brauchen diese Gas-Anlagen ein zusätzliches Additiv. Flash-Lube oder ähnliche Sachen.

Diese zusätzlichen Additive kosten eckiges Geld. 5l-Kanister kostet rund 120 Taler...ist ungefähr ein Jahresbedarf.

Voltran hat eine Anlage im Angebot, wo zum LPG immer 5% Benzin eingespritzt wird.

Das reicht als Additiv für den Ventilschutz.

Hat den Vorteil, daß man nie nach dem Füllsatnd des Additivs sehen muß und der Brennraum wird zusätzlich durch das Benzin gekühlt.

Ausserdem ist die Anlage frei programmierbar.

Bei Vollgas/Voll-Last kann ich den Benzin-Zusatz erhöhen und somit den Motor schützen und Ruckeleien vermeiden.:)

Momentan baue ich eine solche Anlage in einen Ford Focus ein...der extrem weiche Ventile und Ventilsitze hat.

Andere LPG-Anlagenhersteller winken ab...geht nicht umzurüsten.:(

Der Motor wird niemals zu 100% auf Gas laufen...er wird immer 30% Benzin eingespritzt bekommen.;)

Und damit läuft der Motor ohne Probleme.:)

Allerdings amortisiert sich diese Anlage dann erst nach 60.000km...bei 7 Litern Gas und 3 Litern Benzin auf 100km.

 

 

Zitat:

Ruf mal bei Frank Scan an.

Lass es sein und wende dich an jemanden, der Ahnung hat.

Und vielleicht ein ganz klein wenig Kundenfreundlichkeit.

Und fähige Monteure wären auch nicht schlecht.

Also mal ein Positivbeispiel: Mein T5 2.0 LPT (113kW) Saab 9-3 mit Prins VSI läuft sehr gut.

Vielleicht ist der Leerlauf leicht rauh, kann das aber ohne Vergleich schwer beurteilen. Der Verbauch ist mit 13-15 Liter Gas recht hoch, aber bei dem Modell mit Automatik wohl im zu erwartenden Rahmen (Cabrio ist zudem noch schwerer). Nervig ist allein der kleine 45 Liter Tank (netto, Radmulde).

Ich weiß aber nicht wer den Wagen umgerüstet hat, da gebraucht gekauft.

Patman

Zitat:

Original geschrieben von gemm

Zitat:

Ruf mal bei Frank Scan an.

Lass es sein und wende dich an jemanden, der Ahnung hat.

Und vielleicht ein ganz klein wenig Kundenfreundlichkeit.

Und fähige Monteure wären auch nicht schlecht.

Fallen Dir keine Namen ein???...:D:D:D

Ich weiß zumindest, daß Du bei einem freien Schrauber warst, der Deine Prins-Anlage soweit gebracht hat, daß sie vernünftig läuft.;)

Und er hat Ahnung vom Saab, weil er selber LPG-Saab´s fährt...und hat Ahnung von Prins, weil autorisierter Prins-Umrüster.:)

Und mein Sohn fährt seit 2 Jahren ohne Probleme mit einer Prins, die dort eingebaut wurde.

Und über die Freundlichkeit...die Jungs sind überaus freundlich...;)

Um vorzugreifen...ICH war das nicht!!!;)

Aber ja doch ! Emmerich am Rhein bei AUTO-CENTER MÜLLER U. SCHMITT

Die haben meiner Prins Anlage endlich Beine gemacht - trotz des völlig verpfuschten Einbaus von FrankScan. Leider wären nicht alle Einbaufehler ohne große Folgekosten zu beheben gewesen, so dass ich derzeit mit einer funktionierenden, aber nicht optimalen Anlage herumfahre.

Beispielsweise hat der lustige Erstumrüster ein paar Kabel am Kabelbaum der Prins-Anlage abgeschnitten, die jetzt für einen separaten MAP-Sensor benötigt worden wären. Geht auch ohne, aber mit wäre eleganter und genauer. Jetzt wird im Zweifelsfall zuviel Gas eingespritzt....schadet ja nicht.

Noch besser war die falsch herum eingebaute Ansaugbrückendichtung mit dem extra-Loch, die der wenig begabte Mech bei Frank-Scan eingebaut hat (soll sogar ein Meister gewesen sein mit Jahrzehnten an Berufserfahrung). FrankScan erzählte mir dann noch bei Abholung des Wagens, dass da aber der Ladedruck nicht stimmt und der Wagen nicht ordentlich läuft...auch auf Benzin, also sei er ja gänzlich unschuldig (Wagen lief fehlerlos bei Abgabe) usw...

Tu dir selbst einen Gefallen und lass die Finger von diesem Betrieb, denn die Leute dort sind nach meiner Erfahrung nach unfähig eine Prins LPG-Anlage korrekt in einen Saab einzubauen. Wie es bei Volvos aussieht weiss ich nicht. Man sagt ja immer, dass Genie und Wahnsinn nahe beisammen liegen, aber von Emmerich bis in den Westerwald ist es dann doch ein Stück.....

Moin, moin,

ich fahre inszwischen den dritten Saab mit einer Zavoli Anlage. Die beiden aktuellen Anlagen hat die Hamburger Fa. Becker Automobile, Kuehnstraße 92, Tel 040 66 86 140 in Wandsbek eingebaut.

Die verstehen was von Ihrem Handwerk und meine Autos, 900 II, 2,3l Sauger und 9-3, Softturbo laufen hervorragend !!!

Da Du aus dem Raum Bad Segeberg kommst, kann ich nur eine Kontakaufnahme mit Fa. Becker zur Beratung empfehlen.

Viel Spaß

luschbo

Themenstarteram 14. August 2009 um 20:18

Hi!

Erstmal vielen Dank für Eure hilfreichen Beiträge! Habe jetzt zwei Angebote.

Einmal eine KME Anlage die in Hamburg die Firma AZR einbaut für ca 1850,-€ und dann Auto Assmann eine Prins VSI Holland mit Flashlube und allen erforderlichen Eintragungen für 2000,-€ in Meck. -Pomm.

Ist das Flashlube denn ratsam? Hab auch schon gelesen daß es gar nicht sooo unbedingt erforderlich ist.

@luschbo

Vielen Dank für den Tipp. Da werde ich mich am Montag gleich mal schlau machen bei der Fa. Becker. Komme aus Norderstedt und arbeite in HH. Von daher keine Entfernung. Wenn die Deine Saab´s vernünftig zum laufen gebracht haben, werden die das bei meinem ja wohl auch schaffen! ;-)

 

Wünsch Euch allen ein schönes Saab-Wochenende!!!

 

Gruß aus´m Norden!

Ist das Flashlube denn ratsam? Hab auch schon gelesen daß es gar nicht sooo unbedingt erforderlich ist.

Der Glaube versetzt Berge.;)

Und es gibt auch mit Flashlube genügend Motorschäden, weil die LPG-Anlage zu mager eingestellt war.:(

Wenn die Anlage sauber eingebaut wird und vernünftig eingestellt...kann ein Saab auch auf Flashlube verzichten.:)

Und wenn ich sehe und höre, wieviel Mist beim Einbau passieren kann...bzw. geschludert wird...da hilft auch Flashlube nicht mehr.:(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Probleme 9oo II Turbo beim LPG-Umbau??