Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. 900 SE Turbo

900 SE Turbo

Themenstarteram 2. Januar 2005 um 3:13

Hallo,

ich bin neu hier im Forum.

Mein Auto Lebenslauf: Käfer, Alfasud, Golf I, Scirocco, BMW 316, BMW 325e, BMW 535i, dann Dienstwagen SAAB 9-3 130 PS, SAAB 9-5 Kombi 150 PS, Zweitwagen; SAAB 9000 Turbo S mit 195 PS.

 

Kein Dienstwagen mehr: BMW 324 TD, BMW 320i

Der 9000 war eine Spaßmaschine, die jedoch mein Konto und meine Nerven sehr strapaziert hat. Aber gerade weil er soviel Spaß gemacht hat, habe ich ihm vieles verziehen....

Als es nicht mehr ging, mußte ich ihn schweren Herzens verkaufen, ja fast verschenken.

Nun will ich wider so eine Spaßmaschine, weil das Konto wieder ein wenig besser aussieht. Allerdings ist der 9000 Turbo nur noch schwer zu bekommen oder sehr teuer für das Alter bzw, das Risiko.

Da ist mir ein SAAB 900 SE Turbo aufgefallen mit 185 PS.

Kann mir jemand bitte sagen, ob der ähnlich viel Spaß macht wie der 9000er Turbo ? Wie leigt der realistische Verbracuh, wenn man an sich eher Landstraße 110 km/h fährt und nur beim Überholen die Power rausläßt ?

Gibt es besondere Schwachstellen bei diesem Modell ( Baujahr 06/95 ) ?

Wie ist es mit der Haltbarkeit von Getriebe, Zündkassette, Turbo, Motorsteuerung bestellt ?

Es wäre nett, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet. Danke dafür !

Kai

Ähnliche Themen
9 Antworten

Servus Kai !

Also, ich fahre meinen Schweden seit über einem Jahr (900/II SE Turbo) und bin insgesamt sehr zufrieden.

Er hat inzwischen 260.000 km gelaufen, davon habe ich die letzten 45.000 km geschafft.

Spritverbrauch (bei halbwegs normaler Fahrweise) so um die 10 Liter, wenn Du allerdings auf der Autobahn die Tachonadel über 190 hälst, wird´s auf der Hinterhand recht unruhig (liegt wohl an dem Strudel. der sich im Tank bildet...).

Beschleunigung und Durchzug sind richtig gut, da brauchst Du Dich vor manchem modernen Auto nicht zu verstecken.

Meiner hat folgende Macken, (mit denen ich aber gut leben kann) :

1. Hin und wieder einige Zündaussetzer - könnte die Zündkassette sein, ich suche noch nach der Ursache,

2. Beim Runterschalten springt der zweite Gang oft und gerne raus (wird wohl ein defekter Synchronring im Getriebe sein, auch das muß ich beizeiten mal angehen.)

Ansonsten aber :

Viel Leistung, Verbrauch OK, gutes und entspanntes Sitzen, reichlich Platz und eine schöne, dezente Verpackung.

Gruß

Tilliman

Themenstarteram 2. Januar 2005 um 15:09

Hi Tilliman,

danke für deine Antwort.

Die kleinen macken bei deinem: Warum läßt du die nicht untersuchen bzw. reparieren ? Ist das ´ne Kostenfrage ?

Und dann noch ne Frage: Braucht der Turbo unbedingt SuperPlus oder geht auch Super ? Bei meinem 9000 konnte ich nämlich wählen und die Leistungsunterschiede waren sehr gering, dafür aber doch eine erhebliche Kostenersparnis.

Grüße

Kai

Hallo Kai96 & werte Saabgemeinde :)

Der 2.0 16V Turbo ist laut Benutzerhandbuch für Eurosuper (95 ROZ) ausgelegt, sogar der schadlose Betrieb mit Normalbenzin sei (mit Leistungseinbußen) möglich. Doch als ich einst den Saab-Monteur meines Vertrauens auf die geeignete Kraftstoffsorte ansprach, meinte dieser, die 136 kW Maschine könne sehr wohl mit hochoktanigem Super-Plus "etwas anfangen". Er sprach u.a. von "höherer Zündwilligkeit".

Ich selbst kann hierzu nur schreiben, dass ich bei tief gedrücktem Gaspedal ein leichtes Zeigerpendeln in der APC-Ladedruckanzeige beobachte, sobald der Tank rein mir Superbenzin befüllt ist. Mit Super-Plus (98 Oktan) bleibt der Zeiger ab Dreiviertelgas stabil im ersten Drittel des roten Feldes des Anzeigeinstruments.

Mein "Popometer" stellt zwischen Super und Superplus keinen relevanten Unterschied fest. :)

Gruß

Richard

Hallo,

also einen 900 II turbo kann ich nur empfehlen.

Er macht genauso viel Spaß wie ein 9000, aber anders.

Er ist wesentliche agiler und spritziger, was aber natürlich etwas mit dem Gewicht zu tun hat.

Ansonsten sind beide bei etwas Pflege " verhältnismäßig"

Problemlos.

Gruß

Frank

Hallo Kai, hallo liebe Saab - Fangemeinde!

Also, mit den beiden Macken die meiner hat :

1. Zündaussetzer :

Ich hab´s mal mit neuen Kerzen probiert, hatte dann ca. 4.000 km meine Ruhe, dann fing´s wieder an (hatte auch mal hier gepostet, aber keine zündende Idee - im wahrsten Sinne des Wortes...- dabei) - ich überlege und suche noch.

2. Getriebe :

Will ich dran gehen, wenn demnächst mal eine neue Kupplung fällig ist (ich schätze, dafür muß ich das ganze Getriebe auseinander nehmen) - zum Kupplungswechsel soll das Getriebe wohl auch ausgebaut werden - wie gesagt, diese Macke ist meines Erachtens nicht soooo gravierend, dass ich da sofort dran müßte.

Als Oktansaft bekommt meiner das ganz normale Superbenzin - ich glaube nicht, dass Super Plus oder V-Power oder, oder, oder... merklich was bringt.

In diesem Sinne

viele unfallfreie und Reparaturfreie Kilometer !!

Gruß

Tilliman

P.S. Ein fohes neues Jahr noch an alle !

@ Tilliman

Du wirst einfach nur eine neue Zündkassette brauchen.

Welche Getriebeprobleme hast Du denn?

@wvn

Zündkassette - Ja, ist möglich.

Ich hatte allerdings vor ca. 5000 km probehalber eine neue Zündkassette und neue Kerzen montiert - die Zündaussetzer waren weg. Anschließend habe ich die neuen Kerzen mit der alten Kassette ausprobiert - die Zündaussetzer waren ebenfalls weg.

Deswegen hatte ich vor einigen Wochen hier schon mal angefragt, ob unser Schwede vielleicht als Kerzenfresser bekannt sei - leider ohne Erfolg.

Getriebeprobleme :

Wenn ich vom 3. in den 2. Gang herunterschalte, springt dieser oft und gerne ´raus, man spürt im Schalthebel deutlich, wie der Gang herausgedrückt wird. Beim Hochschalten vom 1. in den 2. tritt der Effekt nicht auf.

Ich tippe mal auf einen abgenutzten Synchronring.

Für weitere Ideen bin ich immer dankbar.

Grüße

Tilliman

Hallo tilliman :)

Hat sich "Kater´s" Ferndiagnose (wahrscheinlicher Defekt der Zylinderkopfdichtung) bewahrheitet? Verliert der Motor weiterhin merklich Kühlflüssigkeit?

Die NGK-Kerzen (BCPR7ES-II) sollten eigentlich für problemlose 30.000 km gut sein (Saab sieht den Tausch alle 60.000 km vor). Wichtig: Der korrekte Wärmewert. Dieser wird (auch) bei NGK durch eine Ziffer (hier "7") repräsentiert - je höher, desto "kälter" die Kerze ... also bitte Vorsicht, denn es sind auch Kerzen mit der Bezeichung BCPR6ES-II im Handel erhältlich ... und kann es nicht sein, dass letztere bei heißer Autonahnhatz verglühen?;)

@der41kater & @all: Ich habe mich mit dem laienhaften Kommentar doch nicht zu weit aus dem Fenster gelehnt, hm?:D

Gruß

Richard

Hallo Richard,

Katers Ferndiagnose scheint (Gottseidank !!!) nicht zu stimmen, ich hatte vor ca. 1.500 km zum ersten mal 1/2 Liter Kühlwasser auffüllen müssen (ich fahre mein Auto seit 45.000 km), und bisher hält sich der Wasserstand wacker bei Maximum - scheint also dicht zu sein. Ich denke, wir können die Kopfdichtung also ausschließen.

Also : Gentlemen - new Ideas, please.

Als Kerzen hab´ ich die 7er NGK verbaut, Kerzenbild ist OK (schönes Hellgrau), Autobahnhatz macht zwar Spaß, aber im Ruhrgebiet und mit 190er Winterreifen derzeit nicht drin (schnief...).

Danke im Voraus,

Tilliman

Deine Antwort
Ähnliche Themen