Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Check Gear Box - Problem 95er 900-II V6 Automatik

Check Gear Box - Problem 95er 900-II V6 Automatik

Themenstarteram 1. April 2005 um 21:31

Hi zusammen,

seit mehr als zwei Wochen bin ich Fußgänger Grrrrr..... Und das, wo gerade die Sonne raus kommt!

Erst war wohl ein Drehzahlgeber defekt, so daß die Maschine einfach nicht ansprang. Problem endlich behoben, aber jetzt:

Cockpit: "Check Gearbox" leuchtet permanent.

Der Wagen läuft nur noch im 3. Gang, heißt die Automatik schaltet einfach nicht.

Diagnose sagte: Schaltlagensensor defekt.

Der ist ausgetauscht. Aber immer noch das gleiche Problem... Nur der dritte Gang in "D" ist aktiv. Übrigens, die Rückfahrleuchte geht auch nicht an im Rückwärtsgang.

Hat einer eine Idee? Ich möcht' so gern wieder Cabrio fahren, jetzt wo es warm wird, draußen...

Grüße

hunger

Ähnliche Themen
9 Antworten

Re: Check Gear Box - Problem 95er 900-II V6 Automatik

 

Zitat:

Original geschrieben von hunger

Hi zusammen,

seit mehr als zwei Wochen bin ich Fußgänger Grrrrr..... Und das, wo gerade die Sonne raus kommt!

Erst war wohl ein Drehzahlgeber defekt, so daß die Maschine einfach nicht ansprang. Problem endlich behoben, aber jetzt:

Cockpit: "Check Gearbox" leuchtet permanent.

Der Wagen läuft nur noch im 3. Gang, heißt die Automatik schaltet einfach nicht.

Diagnose sagte: Schaltlagensensor defekt.

Der ist ausgetauscht. Aber immer noch das gleiche Problem... Nur der dritte Gang in "D" ist aktiv. Übrigens, die Rückfahrleuchte geht auch nicht an im Rückwärtsgang.

Hat einer eine Idee? Ich möcht' so gern wieder Cabrio fahren, jetzt wo es warm wird, draußen...

Grüße

hunger

Ich grüße Dich!:)

Da die Rückfahrleuchten nicht funktionieren...ist der Lagensensor nicht richtig eingestellt!:(

Steht Dir ein Schrauber mit Saab-Erfahrung zur Verfügung, oder steht das Auto bei einem freien Schmied???

Zum Einstellen braucht man ein Spezialwerkzeug. Ohne geht es nicht...:(

Getriebeöl genügend???

Oh dass hatte ich auch. Bei mir gehen die Rueckfahrscheinwerfer nicht. Das kann man einstellen? Cool Was kostet das? Zu dem Schaltlagenproblem. Kann es sein, dass du den Motor anschaltets und erst beim einlegen des Ganges kurz die Spannung inbricht und Radio unsw. kurz nicht geht? oder das licht ausgeht? Dann ist es warscheinlich der Schalter unter dinem Zuendschloss. Ist bei mir auch so gewesen. Der kostet so 120Euro ist aber viel abrbeit den zu wechseln. Also eigentlich ist es recht einfach, wenn du nicht zwei linke Pfoten mit nur rechten Daumen hast. Ich habe den schalter damals einfach gewaltsam geoeffnet (Nieten abgebrochen), gereinigt und nachjustiert. Dann gings wieder. Zusammenbau ist etwas fummelig. Lass mal den SAAB Held die Spannung pruefen, wenn diese Einbricht ist es sehr wahrscheinlich dieser Schalter. Viel Erfolg

Themenstarteram 4. April 2005 um 18:22

kurzes Update:

Ich habe wohl tatsächlich einen Schrauber erwischt, der noch nie ein Auto gesehen hat...

Eines Abends wollte die Kiste einfach nicht mehr anspringen. Strom da und Anlaser rödelt... Ich hatte keine Zeit, um alles zu checken, also ab in die Werkstatt um die Ecke schleppen lassen. (Dort bin ich seit 5 Jahren mit dem Saab und hab' immer alle Verschleißteile machen lassen. Inkl. 2 * Zahnriemen etc...

Die konnten angeblich nix finden: erst der eine Drehzahlgeber angeblich defekt. funktionierte nicht. Dann der andere, funktioniert auch nicht.... Angeblich sei dann ein Kabel von einem dieser Drehzahlgeber lose gewesen.

Zwei Wochen Werkstatt bis dahin.....und ich ohne Auto, jetzt, wo die Sonne anfängt zu scheinen...

Ich hole das Auto wieder ab: Brennt die Lampe "Check Gearbox" und nur der dritte Gang geht. Neuen Schaltlagesensor eingebaut (dabei den alten mechanisch abgebrochen) und immer noch "Check Gearbox" und keine Rückfahrleuchte....

Inzwischen ein paar Meter gefahren "Check Engine" leuchtet, ging aber wieder aus.... Nach einem Parkstopp gar nix mehr: Gleiches Symptom wie am allerersten Tag: Anlasser dreht, aber der Wagen springt nicht an....

ADAC kommt und stellt nach weniger als 20 Minuten intensiver aber strukturierter Fehler-Suche im Dunkeln fest: Benzinpumpe defekt: Abschleppen. Ich hab mich also um Mitternacht am Samstag abend abschleppen lassen und den Wagen wieder auf den Hof gestellt und dann am Sonntag mit dem Multimeter selbst nachgemessen: Gibt man Spannung an die Sicherung 32 fließt nicht ein mickriges Milliampere Strom. Also tatsächlich Kabel zur Benzinpumpe oder die Pumpe selbst defekt.

(Etwas Sprit in den Ansaugtrakt und der Motor springt sofort an....)

Dann einen nicht so netten Brief geschrieben und um Behebung der Schäden gebeten. (Seit dem letzten Mal Werkstatt letzte Woche ist auch das Radio komplett tot...nein nicht der PIN-Code.... komplett tot...)

Heute mittag rief der Schrauber an und hat das Fahrzeug zu einer Saab-Werkstatt geschleppt, da er selbst nicht mehr könne...

Ich gebe zu, der Wagen hat 270Tkm drauf, da kann eine Benzinpumpe durchaus kaputt gehen. Aber wenn einer sich Kfz-Meister nennt, sollte so etwas auch gefunden werden. Nein, jetzt sind noch zusätzliche Schäden entstanden....

Ich werde mir also nicht nur eine neue Werkstatt suchen müssen sondern vorsorglich noch einen Anwalt....

Ich ärgere mich nur, daß der Wagen seit fast drei Wochen weg ist, wir deshalb notgedrungen Fußgänger sind.... Und ich ärgere mich, daß ich mir nicht selbst die Zeit genommen habe, den Fehler selbst zu suchen... An die Benzinpumpe kommt man ohne Bühne schlecht ran... Aber mit einem konkreten Auftrag hätte jeder Wald-und Wiesen Schrauber helfen können, ohne noch viel mehr kaputt zu machen...

Update in Kürze, falls ich trotz Herzinfarkt wegen der Rechnung noch dazu komme....

ein völlig frustrierter

SAAB-Cabrio Fan

hunger

PS: den Disclaimer z.Z. bitte nicht so ernst nehmen...

@hunger

Ich grüsse Dich!:)

Einerseits hast Du Dir den Schlamassel selber eingebrockt, weil Du einen freien Schrauber dran gelassen hast.:(

Andererseits hätte die freie Schmiede den Auftrag auch ablehnen können oder nach kurzer Untersuchung den Wagen zur Saab-Schmiede "überweisen" können.:(

Bevor Du mit schweren Geschützen auf Spatzen schießt...Melde Dich bei der Schiedsstelle der KFZ-Innung und trage dort dein Begehr vor!

Die Schiedsstelle der Innung ist eine interne Einrichtung zur Regulierung von Meinungsverschiedenheiten zwischen Werkstatt und Kunden.

Ist für den Kunden kostenlos.

Und die Erfahrung zeigt, daß die Schiedsstelle in erster Linie den Fehler bei der Werkstatt sieht.:)

Die Entscheidung der Schiedsstelle ist für Werkstätten bindend...für den Kunden nicht!

Wenn wider erwarten die Entscheidung zu Gunsten der Werkstatt ausfällt...Kannst Du immernoch vor Gericht ziehen!

Sollte sich jetzt in der Saab-Schmiede eine defekte Benzinpumpe als Fehler herrausstellen, brauchst Du die Rechnungen über die Geber nicht zahlen.

Wenn schon bezahlt, zurückfordern!!!

Themenstarteram 6. April 2005 um 18:25

Hallo Kater,

vielen Dank für den Tipp mit der Schiedsstelle. Ich wollte nicht gleich scharfe Geschütze auffahren, aber vorbereiten kann man sich ja schon einmal. Vor allem, um zu sehen, welche rechtliche Position sich überhaupt ergibt. Bezahlt habe ich noch nix...

... den Wagen aber auch noch nicht. Z.Z. steht er also bei SAAB und die sind so ausgebucht, daß diese Woche nix mehr passiert.... Ich krieg' die Krise!

Witzigerweise hat meine Werkstatt den SAAB-Dealer beauftragt, weiter zu machen, nicht ich! Mal sehen, was das gibt...

hunger

@hunger

Ich grüsse Dich!:)

Du hast aber einen Arbeitsauftrag an Deine Haus und Hofschmiede erteilt...:)

Du wirst von der Saab-Schmiede keine Rechnung bekommen, wohl aber von Deiner Schrauberbude.

Da wirst Du dann einen gewissen Betrag unter "Fremdarbeiten" finden...:D

Für meinen Geschmack hätte deine freie Werkstatt den Wagen schon eher an eine Saab-Werkstatt abtreten sollen.

Schuster!!! Bleibe bei Deinen Leisten!!!

Wenn ICH nicht mehr weiterweiß, bei Fremdfabrikaten, dann zeige ich keinen falschen Stolz, sondern streiche rechtzeitig die Segel. Zu Gunsten des Kunden!:)

Suchen kostet Zeit, Zeit kostet inzwischen eckiges Geld.

Ist dem Kunden gegenüber nicht fair...falschen Ehrgeiz zu entwickeln.

Themenstarteram 8. April 2005 um 19:04

... mal wieder ein Update:

Welch Wunder, SAAB hat heute den Wagen untersucht und zweifelsfrei festgestellt, daß die Benzinpumpe defekt sei. So eine Überraschung!

Jedenfalls wird die wohl am Montag gewechselt, so daß das Leiden eines SAAB-Fans beendet werden kann... Nur mein Geldbeutel wird massiv leiden. Das Teil soll 395 Euronen kosten zzgl. Einbau... :-(

Aber wenn es danach weiter geht: Schwamm drüber...

hunger

Themenstarteram 21. April 2005 um 20:57

Update:

@ der Kater....

Also, wie ist die Geschichte ausgegangen?

Das Auto ist seit Montag (insgesamt 4,5 Wochen weg) wieder da und läuft :-)

Aber: Heute kam die Rechnung: über 1700 Euro für eine lumpige Benzinpumpe (inkl. aller (un-)möglichen anderen Teile...)

Zusätzlich ist die Abschleppöse verbogen und die Frontschürze gebrochen....

Mein Schrauber ist nicht Mitglied der Kfz-Innung, also fühlt sich die Schiedstelle auch nicht zuständig.

Ich habe soeben meinen Anwalt beauftragt, das weitere zu tun.

Mal sehen, was daraus wird...

hunger

Themenstarteram 18. Juli 2005 um 21:31

letztes Update...

(Ich betone: LETZTES!)

 

Also: mein Schrauber hat, nachdem er einen "netten" Brief eines befreundeten Anwalts mit einem Anhang eines befreundeten Gutachters bekam, recht schnell angerufen und sich kompromissbereit gezeigt. Er hat den Blechschaden auf eigene Kosten repariert und wir haben uns in Bezug auf die Rechnung darauf geeinigt, daß ich das zahle, was tatsächlich defekt war und somit getauscht werden musste. Alle anderen Positionen hat er - wie auch immer - intern verrechnet.

Also: Alle waren glücklich und zufrieden bis zum Ende Ihrer Tage.... leider kamen die sehr schnell:

Motorschaden wegen eines geplatzten Kühlwasserschlauches. Kopfdichtung - und evtl. noch mehr hin. Schade. Auch wenn immer alle so über den V6 lästern, so ein Ende hat er wirklich verdient! Ich habe ihn geliebt, fast 280 tkm lang. Mit Automatik: Keine Rennmaschine, aber ein entspanntes Cruisen, passend zum Cabrio.... Tränen, schluchz, heul....

Was tun? leider sind alle Reperaturen ziemlich teuer, Austauschmaschinen erst recht und es bleiben 280tkm auf der Uhr.... Also "verschrotten" und einen neuen (alten) kaufen, einen SAAB natürlich, ein Cabrio selbstverständlich....

Wer hat eines im Großraum München abzugeben? (Blöde Frage in solch einem Forum...)

So long... irgendwann mit neuem Disclaimer

hunger

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Check Gear Box - Problem 95er 900-II V6 Automatik