ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Problem mit Instrumentenbeleuchtung

Problem mit Instrumentenbeleuchtung

VW Golf 4 (1J)

Hallo,

ich habe ein Problem mit der Instrumentenbeleuchtung:

Am Samstag abend ging während der Fahrt plötzlich die Instrumentenbeleuchtung (Kombiinstrument und Klimaautomatikbeleuchtung) aus (Außenbeleuchtung geht alles).

Ich habe heute alle Sicherungen überprüft, alle OK. Die Leuchtweitenregulierung funzt auch noch. Am Dimmer habe ich versuchsweise geregelt, ohne Erfolg. Also habe ich am Lichtschalterblock den PIN 17 (58D - Instrumentenbeleuchtung) entfernt und mit PIN 13 (58L Standlicht) verbunden: die Beleuchtung geht wieder, natürlich nicht mehr regelbar.

Nach max. 10 Sek. fing es aber dann an zu rauchen und die Kabel 58L vom Block zum Stromdieb und das 58D ab Stromdieb fingen an zu schmoren..., also Licht aus und alles wieder getrennt.

Frage (bin kein Elektriker): ist das 58L zu unterdimensioniertn bzw. zieht das KI zu viel Strom, oder ist in der Instrumentenbeleuchtung ein Fehler? Wenn ich das 58D an Dauerplus anschließen würde, wäre die Beleuchtung ja immer an.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Solche "Umrüstaktionen" würde ich überhaupt nicht empfehlen!

Bau den Dimmer aus und ersetze ihn. (Vom Schrott oder aus der "Bucht" ... , das Teil kostet doch fast nichts!)

Hoffentlich hast Du Dir nicht schon etwas anderes zerschossen.

Viel Glück und schöne Feiertage,

Roland

Hi Roland,

Du hattest Recht: es war der Dimmer! Jetzt geht wieder alles :)

Dir auch schöne Feiertage.

Sven

Servus Sven,

Danke für die Rückmeldung!

(Ist hier leider längst nicht selbstverständlich ...!)

Grüße aus der Fränkischen Schweiz,

Roland

Themenstarteram 19. Dezember 2014 um 8:22

Moin Roland,

sehr komisch:

die neue (alte vom Schrotti) funktionierte nun 2 Tage . Gestern abend bin ich nach Hause gefahren - alles OK, heute morgen ging sie nicht mehr... "Ratlos" (ich schaue nachher mal nach den Sicherungen, es müsste wohl die 3. sein

Die verschmorten Kabel musst du eigentlich auch erneuern, bevor blanke Kabel aufeinander treffen.

Wie Cabrioracer schon geschrieben hat: Verschmorte Kabel müssen ersetzt werden!

(Das hatte ich aber als selbstverständlich vorausgesetzt ...)

Es gibt natürlich trotzdem noch mehrere Fehlerquellen.

z.B.:

- das gebrauchte Ersatzteil könnte eine Macke haben.

- Oxidschichten auf den Kontaktflächen des Sicherungskastens und/oder der Sicherung.

- Kurzschluß im Kabelbaum bzw. an einem der Steckkontakte des Kombiinstrumentes.

- Kurzschluss an einem Lampenstecksockel der Armaturenbrettbeleuchtung.

- Kurzschluss in einer Glühbirne des Kombiinstrumentes oder der Armaturenbrettbeleuchtung.

- usw.

Hat vor dem Defekt des Dimmers ein Ausfall einer Glühbirne der Armaturenbrettbeleuchtung bzw. des KI vorgelegen?

Hat womöglich sogar (kurzzeitig ...) ein Licht etwas heller geleuchtet?

Oder - ganz banal: Hat jemand ein Glühbirnchen mit falscher (höherer) Leistung eingebaut?

Wurde in letzter Zeit ein Radio, Telefon, Funkgerät, Verstärker, usw. eingebaut?

Riecht der "neue" gebrauchte Dimmer verschmort?

Bei 20€ Neupreis des Dimmers hätte ich mir den Weg zum Schrotti auch gespart.

Hallo,

vielen Dank für die Tips :-)

es war nicht der Dimmer, sondern eine Kombination aus durchgebrannter Sicherung und Kabelverbund. Durch die Hitze beim Überprücken hatten sich 2 Kabel nach knapp 5cm aneinander geschmort... Also alles neu isoliert, Sicherung erneuert, jetzt gehts wieder!

Ich habe jetzt noch 4 Baustellen (ich habe den Wagen, V6, 2000 erst seit 3 Wochen), vielleicht könnt Ihr mir dabei auch helfen:

1. Beim Kauf war ein 2DIN Pioneer Radio samt Antennenverstärker verbaut. Der Empfang war sehr gut. Da ich aber beim Radio nur die Drehlautstärkeregler mag, habe ich ein neues Blaupunktradio inkl. dem vorhandenen Ant. verstärker eingebaut. Der Empfang war miserabel. Diese Woche gegen ein Kenwood DAB+ Radio getauscht: DAB Empfang ist gut, wenn aber mal schlecht ist der UKW Empfang beim Wechsel auch schlecht...

2.Die Fahrersitzheizung geht nicht, Beifahrer geht, ich habe unter dem Sitz noch nicht geschaut, gibts im System eine Schwachstelle?

3. Beim Kauf war der Heckwischer zwecks halbherzigen Cleaning entfernt. Der Vorbesitzer hat den Wasserschlauch in der Heckklappe intelligenterweise abgeschnitten und ne Schraube reingedreht... Ich habe mir vom Schrotti einen neuen Motor usw sowie das Endstück des Schlauchs besorgt und ihn mit einem Verbindungsstück mit dem vorhandenen Schlauch verbunden. Anfangs kam Wasser, dann plötzlich nicht mehr. Die Pumpe werkelt aber. Auch wenn ich den Schlauch von der Wischereinheit ziehe, kommt kein Wasser :(

4. Bei Regen ist es auf der schwarzen Schwellerabdeckung und an den Türen unten, über der unteren Gummiabdichtung nass. Von oben kommt es eigentlich nicht, die Dachdichtungen sind dicht. Ist das normal?

Zur Sitzheizung: Sicherungen checken und evtl den Regler austauschen.

Zum Heckwischer: Im Hohlraum der rechten Rückleuchte ist eine Gummiverbindung des Wasserschlauchs, möglicherweise hat sich die gelöst.

Zur nassen Dichtung: das sollen wohl undichte Deckel des Scheibenmechanismus in der Tür hinter der Verkleidung sein, ist eine typische 4er Krankheit.

Hi,

1. Prüfanleitung für die Sitzheizung habe ich gefunden

2. Verkleidung hinten links werde ich mal ausbauen

3. Muss ich da etwas dagegen in der Türe unternehmen?

4. Idee zum Empfang?

Bei der Sitzheizung denke ich ist die Heizmatte defekt. Hatte ich heute erst wieder an einem Toyota Avensis.

Toyota-avensis

Ich habe heute morgen die komplette hintere linke Seite frei gemacht und auch die Deckelverkleidung entfernt und mal mit einem langen Draht das Rohr geprüft, das ist frei (zumindest in dem Bereich wo ich es geflickt hatte.

Dann habe ich die hintere Wischwasch für ca. 20 - 25 sek betätigt:

kein Wasser unter dem Auto (von vorne bis hinten), kein Wasser im Auto - alles trocken... (auch nach jetzt knapp 20 min.)

Könnte es sein, dass der Vorbesitzer das Rohr schon am Behälter "gestopft" hat? Sehen tue ich zumindest nichts.

Zieh halt einmal den Schlauch vorne und hinten ab und versuche ihn durchzublasen.

Hallo und frohe Weihnachten!

Die Armaturenbrettbeleuchtung funktioniert einwandfrei, außerdem habe ich eine Baustelle weniger:

die Sitzheizung geht wieder, da war das Kabel zwischen Sitzfläche und Wange durchgeschmort. Neu verlötet und Schrumpfschlauch, jetzt gehts wieder. :)

Neues Problem: der Stellmotor der Umluft ist kaputt :( - es macht ständig klack klack klack wenn man die Taste betätigt. Ausserdem beschlagen die Scheiben

Ich habe einen neuen bestellt und werde den nach Ankuft einbauen.

Morgen baue ich mal die WiWa Behälter aus und schaue, warum kein Wasser hinten ankommt..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Problem mit Instrumentenbeleuchtung