ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Problem mit der Türverrieglung

Problem mit der Türverrieglung

Themenstarteram 18. Februar 2010 um 9:52

Hallo Leute,

kam es bei Euch auch schon mal vor das sich das Auto nicht Verriegeln bzw. Entriegeln ließ. Die Blinker geben zwar das Signal, also Empfang bzw. eine Verbindung ist das, aber die Verriegelung reagiert nicht. Auch nicht wenn ich es von innen versuche. Am nächsten Tag geht dann alles wieder. Mein FOH konnte nichts finden, obwohl der Lehrling den ganzen Tag das Auto auf- und abgeschlossen hat. ;-) . es kann auch nicht am Wetter liegen da Fehler bei Trockenheit sowohl bei Regen (Schnee)auftritt.

Ähnliche Themen
8 Antworten

Wenn die Blinker eine Rückmeldung dir gegeben haben, kann es kein Störsender sein, wie so was z.B.:

www.3sat.de/mediathek/mediathek.php

 

Ich kenne auch eine Stelle, wo ich ab und an meinen Wagen abstelle, da reagiert mein Insignia auch nicht. Aber auch die Blinker zeigen dann nichts an.

 

Anderes habe ich noch nicht gehört.

Bei den Störsendern kommt kein Signal beim Empfänger der Fahrzeuge an, sprich es würden auch die Blinksignale fehlen.

Zitat:

Original geschrieben von PatrickK

Bei den Störsendern kommt kein Signal beim Empfänger der Fahrzeuge an, sprich es würden auch die Blinksignale fehlen.

Zitat:

Original geschrieben von NewOpelFan

Wenn die Blinker eine Rückmeldung dir gegeben haben, kann es kein Störsender sein, wie so was z.B.:

 

Habe ich doch auch geschrieben.

waren die Augen schneller als der Kopf :D

am 18. Februar 2010 um 21:56

Hallo Titteone,

genau das gleiche Problem hatte ich vor einer Woche !!

Ich war am 12.02.2010 auf einer längeren Dienstreise, und bin dabei ca. 540km gefahren.

Nach der Rückkehr versuchte ich mit der Funkfernbedienung in einer Entfernung von ca. 5m die Türen zu verschließen, die Blinkleuten leuteten dabei einmal kurz auf, aber die Türen wurden nicht versperrt. Ich bemerkte dies eigentlich zufällig, da das laute Klacken der Verriegelung nicht zu hören war. Ich hab's dann ca. 10 x probiert, aber die Türen ließen sich definitiv nicht versperren! Ich dacht ich krieg 'nen Anfall!

Dann setzte ich mich wieder in das Fahrzeug und versuchte mit den Taster unter dem Display die Türen von Innen zu verschließen, aber auch da wurden die Türen nicht verschlossen. Es war auch keinerlei Schließgeräusch zu hören.

So ließ ich das Fahrzeug über Nacht draußen unversperrt stehen. Gut dass ich zu Hause war. Was wäre wenn mir das irgendwo passieren würde???

Am nächsten Morgen funktionierte das Verschlißen wieder einwandfrei!!! So als ob nichts gewesen wäre.

Vermutlich ist dieses Problem nicht das erste Mal aufgetreten, ich hab's nur erst jetzt bemerkt.

Seitdem verschließ ich den Wagen mit der Fernbedienung immer in einem sehr kurzen Abstand, so dass ich das Klacken auch sicher höre. Sollte ich mir nicht sicher sein, oder Aufrund von Nebengeräuschen kein klaren Klacken hören, dann greif ich auch mal an den Türgriff und probier, ob die Tür auch wirklich zu ist.

Sicher ist sicher!

 

Vor ca. 3 Wochen hatte ich außerdem Probleme mit meiner mechanischen Heckklappe. Ich war gerade beim Einkaufen und wollte die gerade gekaufte Waren einladen, aber die Heckklappe ließ sich nicht offnen! Ich probierte dann, ob sich die Türen öffnen lassen, aber die waren nicht verriegelt!

Ich versuchte über 20x mit dem Taster in der Heckklappe diese zu öffen, aber nichts passierte!!

Tja was nun? Scheiß Elektronik, dachte ich.

Ich hab dann alles über die hinteren Türen, nach dem Umklappen der Rücksitze in den Kofferaum geladen. Ganz schön mühselig, hätt ich doch blos nicht so viel eingekauft!

Anschließend gleich zum FOH gefahren und das Problem geschildert.

Der meinte lapidar, ist ja nicht so schlimm, wir müssen da einen Termin ausmachen.

Also nach 2 Tagen wieder zum FOH, diesmal mit Termin.

Hab dann, nachdem ich mich bei der feundlichen Dame gemeldet hatte und sagte dass ich da bin, über 30 Min gewartet, bis der Meister mal Zeit hatte.

Er meinte nach kurzer Zeit da er ein paar mal versucht hatte diese zu öffnen, dass da bestimmt der elektrische Kontakt im Hecklappengriff feucht bzw korridiert sei und gewechselt werden müsse. Den hat er aber nicht da, den müsse er erst bestellen. Beim Drücken des Tasters merkte ich aber, dass da der Taster klickt und meiner Meinung nach nicht defekt sein könne.

Ich fragte den MEISTER dann, ob es nicht eine Notfunktion zum Öffnen der Heckklappe geben müsse. Der MEISTER ging dann mal für 10Min weg und ein LEHRLING kam wieder und versucthe mit einem Schraubendreher die Heckklappe von Innen (vom Laderaum aus) zu öffen. Da sei hinter einer Gummiabdeckung eine mechanische Notentriegelung. Tolle Erfindung, nur kommt man da nicht hin, wenn der Kofferraum beladen ist - wie sinnvoll ist das denn?

So die Heckklappe war nach einigen Bemühungen nach ca. 8 Min offen, aber nach dem Verschließen war die wieder verriegelt. Öffnen ließ diese aber nicht wider über den Taster. Das zweite Mal dauerte das Öffnen nur 2 Min!

Daraufhin wurde der Wagen in die Werkstatt hinein gefahren. Ich wartete derweil im Verkaufsraum. 30 Min, 60 Min, 120 Min - nach ca. 2 1/2 Std. kam der MEISTER wieder und entschuldigte sich für die etwas längere Wartezeit. Der Schließmechanismus sei nun defekt und müsse gewechselt werden. Den habe man aber auch nicht da, der müsse bestellt werden.

Also mit einer von Außen nicht zu öffnenden Heckklappe wieder nach Hause gefahren.

Nach drei Tagen rieß mich aber der MEISTER persönlich an, der Schließmechanismus sei da und könne eingebaut weren. Also gleich neuen Termin für den nächsten Tag ausgemacht.

Als ich von zu Hause wegfahren wollte und nur so im Vorbeigehen den Taster in der Heckklappe drückte - ich kanns nicht glauben - sie ging wieder auf !?!?!?!?!?!?!?!

Die beiden Tage zuvor funktionierte sie definitiv nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!

Also zum FOH hin, im den Sachverhalt geschildert, aber der Schließmechanismus wurde trotzdem gewechselt. Sicher ist sicher, könne ja wieder auftreten.

Ich probier seitdem jedesmal wenn ich die Türen mit der Fernbedienung geöffnet habe, ob auch der Kofferaum aufgeht. Aber seit dem Vorfall ist der Fehler nicht mehr aufgetreten.

Was mir im Nachhinein noch aufgefallen ist: wenn ich die Heckklappe nicht zufallen lasse, sondern nur soft schließe, dann summt ein Motoer, der die Heckklappe ganz zuzieht. Bei der Fehlersuche beim FOH, war dieses Geräusch meiner Meinung nach nicht zu hören!

Also im Nachhinein - und auch wegen dem Problem mit dem Verschließen der Türen - bin ich mir sicher, dass es nicht am Schließmechanismus der Heckklappe und auch nicht am Taster lag.

Für mich sind das mit Sicherheit Softwareprobleme!!!!!!!!

Mal schauen, was als Nächstes nicht funktioniert - ich bin schon sehr gespannt!

Gruß

Insi_ST_66

Themenstarteram 18. Februar 2010 um 22:22

Hallo Insi ST 66,

ich sehe es genau so, denke auch mal das es die Software ist, aber gut zu Wissen das ich nicht der einzige bin bei dem das Problem Auftritt.

Probleme mit der Heckklappe hatte ich auch schon, meine ließ sich aber nicht mehr schließen, da half nur Motor Starten und wieder ausmachen, siehe da die Heckklappe ging zu. Das muß aber bekannt gewesen sein, ich bekam sofort einen neuen Sensor. Seit dem ist das Problem nicht wieder aufgetaucht.

Noch eine Sache, fällt mir gerade auf, die Probleme mit der Verriegelung hatte oder habe ich immer wenn ich mehr als 200 km am Stück gefahren bin, sollte man vielleicht mal beobachten.

Na wir sind eben doch die OPEL-Testfahrer, werde mal eine Rechnung schreiben.

Gruß Torsten

am 19. Februar 2010 um 6:43

Hi,

ich habe manchmal ein kleines Problem mit der Fahrertür und zwar dann wenn die Tür gerade erst zugemacht wird und ich DANACH direkt auf die Verriegelung drücke, dass zwar alle Türen verschlossen werden, Blinker kurz aufblinken, aber die Fahrertür nicht verriegelt wird. Mit 2x klicken (auf und komplett zu) ist dies dann ab schnell behoben, zumindest bisher "toi toi toi"...

Hallo,

Zitat:

So ließ ich das Fahrzeug über Nacht draußen unversperrt stehen. Gut dass ich zu Hause war. Was wäre wenn mir das irgendwo passieren würde???

Von innen alle Türpins schliessen, Fahrertür mit Schlüssel verriegeln. Dann ist zumindest der Fahrgastraum zu.

Zitat:

ich habe manchmal ein kleines Problem mit der Fahrertür und zwar dann wenn die Tür gerade erst zugemacht wird und ich DANACH direkt auf die Verriegelung drücke, dass zwar alle Türen verschlossen werden, Blinker kurz aufblinken, aber die Fahrertür nicht verriegelt wird. Mit 2x klicken (auf und komplett zu) ist dies dann ab schnell behoben, zumindest bisher "toi toi toi"...

Das klingt so als ob der Schutz gegen unabsichtliche Verriegelung der Fahrertür da schon zuschlägt. Die kannst du im Menü abschalten, andernfalls einfach länger warten zwischen Schliessen der Fahrertür und Verriegeln per FB.

 

Da die Blinker reagieren scheint ja das Empfangen des Befehls zu funktionieren. Das Steuern der Motoren scheint also das Problem zu sein. Das kann allerdings elektrisch sein, dann würde der FOH relativ schnell Fehlercodes bemerken oder mechanisch, dann müssten evtl. nur die Schlösser besser eingestellt werden. (dürfte hauptsächlich Probleme bei manuellen ST-Heckklappen betreffen)

Es gibt übrigens einen Spielschutz, der für kurze Zeit sämtliche ZV-Befehle blockiert, wenn man zu oft innerhalb kurzer Zeit die ZV öffnet und schliesst. Dann arbeiten weder die Motoren, noch die Blinker. Das sollte man berücksichtigen wenn man die Funktionen ausprobiert.

MfG BlackTM

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Problem mit der Türverrieglung