ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Problem Hella Rundumleuchte

Problem Hella Rundumleuchte

Themenstarteram 2. September 2018 um 21:13

Guten Abend!

Ich habe folgendes Problem und hoffe, dass mir jemand von Euch weiterhelfen kann ;-) :

 

Ich habe neulich eine neue Rundumleuchte bekommen (Hella KLX 5000m). Die Lampe war mit einem Lemo-Stecker versehen, für den in in meinem PKW keinen Anschluß habe (ziviles NEF). Daher habe ich den Lemostecker abgetrennt, die Kabelenden/Drähte freigelegt und an einen KFZ-Universalstecker angeschlossen.

Leider funktioniert die Leuchte nicht (müsste sie aber, ist nämlich neu) und meine Sicherung (15A) für die KFZ-Steckdose brennt bei Anschluss durch.

Die Kabel sollten an den richtigen Polen im Stecker angebracht sein und sonst ist die Leuchte auch unversehrt.

Wüsste jemand vielleicht, woran das liegen könnte ? Vielleicht doch in der falschen Steckermontage?

Viele Grüße!

Homomedicus

Beste Antwort im Thema

O.k. ... also, diese Kanülen an der Seite die bewegen und verspannen sich, wenn Du den Zugang in die Bordarterie schiebst. Ferner bewegen sich die inneren Organe des Patienten, wenn Du die offene Bauchdecke mit dem Druckverband versorgst. :)

Schwester Edith sagt, Patient Victor hat mit seiner Anmerkung zur Lage von Arterie und Vene tatsächlich Recht.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

klingt nach verpolt angeschlossen oder Defekt / Transportschaden.

Zitat:

@homomedicus schrieb am 2. September 2018 um 21:13:08 Uhr:

 

Leider funktioniert die Leuchte nicht (müsste sie aber, ist nämlich neu) und meine Sicherung (15A) für die KFZ-Steckdose brennt bei Anschluss durch.

Die Leuchte hat lt. technischen Daten eine Stromaufnahme von 3 A bei 12 V. Wenn da jetzt die 15 Ampere zerdeppern, dann ist an deinem Anschluss wahrscheinlich etwas faul.

Mach mal ein paar Fotos vom Stecker. Wenn geht geöffnet.

Ein Regler oder Wandler war nicht im Stecker?

Billige Bordstecker erzeugen öfters mal einen Kurzschluss. Vielleicht hast du einen "besch..." Stecker erwischt.

MfG

War bei der Leuchte keine Anleitung dabei, die Informationen über den richtigen Anschluß enthält?

Für den Tipp "bau dir lieber eine passende Buchse ins Auto ein" dürfte es ja nun wohl zu spät sein ;-)

(da muss ja auch noch sowas wie eine Einsatzhorn rein, ein vernünftiger Alarmschalter und sicher mindestens eine Funkanlage, wenn nicht noch die Stromversorgung für die medizinische Beladung. Warum spart man dann ausgerechnet am Anschluß für die Kennleuchte?!)

Ich würde im ersten Schritt den Stecker wieder vom Kabel demontieren und die losen Kabelenden an einer entsprechend leistungsfähigen 12V-Spannungsquelle anschließen, z.B. ein einfaches Ladegerät für Autobatterien (also kein elektronisch geregeltes oder so...). Wenn die Leuchte dann geht, die Fehlersuche am Stecker fortsetzen.

Diese Leuchte gibt es in 3 verschiedenen Ausführungen.

Du hättest die Drehspiegelleuchte oder die mit dem orginalen 12 V Stecker nehmen sollen.

Die mit diesem Spezialstecker wird eigentlich lich über ein externes Steuergerät betrieben.(10 -30 V)

Ob da noch was zu "löten ist ist fraglich.

B 19

Kleiner Tipp oder Bemerkung am Rande. Es gibt auch Kompaktanlagen, Horn und Lämpchen in einem, magnetisch(bis200kmh Zugelassen) mit 12V Anschluss. Lautstärke ist natürlich nicht so wie bei festen Hörnern, aber Grad als ziviles Fahrzeug eine sehr preiswerte Alternative ohne große Kosten zu verursachen. (Und es muss nichts am Fahrzeug verändert, verlegt oder gebohrt werden)

 

Sogar als Magnet-Balken-Kombination

 

Msb14-bb.jpg
Securpiccolino.jpg
Themenstarteram 4. September 2018 um 11:13

Moin !

Vielen Dank für all die Antworten. Für die Beschaffung der SoSi ist der Kreis zuständig, Horn habe ich bereits im Fahrzeug. Hatte auch immer eine Leuchte mit Kfz Anschluss, nun aber leider die Hella mit lemo bekommen, Antwort vom Kollegen im Landkreis: Versuch erst einmal selbst umzurüsten.

Wie auch immer ...

Verpolt klingt eigentlich ganz plausibel, obwohl ich die kabelenden wie bei der alten Leuchte auch (im Vergleich) angebracht habe. Siehe Bilder unten. Zum Glück hat die neue Leuchte scheinbar einen verpolungsschutz und sollte damit noch nicht Schrott sein.

Viele Grüße

Themenstarteram 4. September 2018 um 11:15

Anbei Bilder vom Stecker

9f1fe923-1dd4-4bd8-84a0-ddc4c0c17141
Aa08eb8b-71f4-47cd-a30c-e3daa5ba5168

Siehst Du denn da den Kurzschluss nicht?

Themenstarteram 4. September 2018 um 11:29

Um ehrlich zu sein nicht. Ich erkenne als Arzt höchstens einen Kurzschluss im EKG ;)

Die Kabel sind intakt und der Kontakt des blauen Kabels berührt den Metallbügel nicht (auch wenn es auf dem Bild so aussieht).

Ich lasse mich unbedingt gern eines Besseren belehren !

Das blaue Kabel könnte beim Zusammenbauen einen Kurzschluß verursachen.

Dann wäre auch die Polung noch zu kontrollieren.

Welche Adernfarbe ist bei der Rundumleuchte als plus angeschlossen.

Der mittlere Kontakt bei deinen Stecker ist Plus, der äussere Minus.

O.k. ... also, diese Kanülen an der Seite die bewegen und verspannen sich, wenn Du den Zugang in die Bordarterie schiebst. Ferner bewegen sich die inneren Organe des Patienten, wenn Du die offene Bauchdecke mit dem Druckverband versorgst. :)

Schwester Edith sagt, Patient Victor hat mit seiner Anmerkung zur Lage von Arterie und Vene tatsächlich Recht.

So ganz aus dem Bauchgefühl raus würde ich blau auf masse legen und braun auf Plus. Einfach weil man das in der Haustechnik so macht.

Man könnte auf einfach rausmessen in welche Richtung die Leuchte sperret und in welche nicht ;) Dann muss man nicht raten.

Und die Isolierung sollte kurz vor dem Terminal enden, nicht mittendrin ;) Dazu ist die Frage ob man nicht besser noch Aderendhülsen über die Litzen macht. Die gibt es auch mit Isolierung hinten dran.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Problem Hella Rundumleuchte