ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Prius 3 (2012), Auris Hybrid oder Lexus ct200 h kaufen

Prius 3 (2012), Auris Hybrid oder Lexus ct200 h kaufen

Toyota Prius
Themenstarteram 4. Mai 2012 um 14:15

Guten Tag zusammen,

ich stehe vor der Frage, mir einen aktuellen Prius, einen Auris Hybrid oder einen Lexus ct200 h zu kaufen. Ich bin vor einigen Jahren den Prius 2 ein paar Jahre gefahren und war sehr zufrieden bis auf die Geräuschentwicklung beim kräftigen Beschleunigen und dem Verbrauch auf der Autobahn (130-150 km/h reichen wir völlig).

Ich möchte gern wieder ein "grünes" Auto mit Automatik haben (deshalb eher Hybrid und kein Diesel), was allerdings unbedingt LEISER beim Fahren sein sollte (nicht nur Motorgeräusch, auch Wind- und Abrollgeräusche). Am wenigsten lacht mich der Auris an, da er, laut Händler, 2013/14 durch ein neues Modell ersetzt werden soll.

Kann mir da jemand freundlicherweise Tipps geben?

Der Preis der Anschaffung ist mir nicht so wichtig wie der reelle Verbrauch (Streckenprofil: 50% Landstraße, jeweils 25% Autobahn und Stadtverkehr).

Vielen Dank für die Hilfe!

Ähnliche Themen
26 Antworten

Also meine Frau fährt seit 1 Jahr den Auris HSD. Die 35.000km bisher problemlos.

Er ist aber für grosse und etwas kräftige Personen etwas eng, da dann die B-Säule stört.

Ansonsten ist die Verarbeitung recht ordentlich, die Sitze bequem, nur der Laderaum ist halt ein wenig klein, aber Klassenbedingt.

Rundumsicht ist auch OK, lediglich in der Nacht nerven die Spiegelblinker beim abbiegen da man genau in das Design-Ende hineinsieht beim Kontrollblick.,

Meiner Meinung nach ein Top Autochen :) und der Preis geht auch OK in der mittleren Ausstattung.

Vom Fahren her und von der Verarbeitung ist er TOP, der Verbrauch ist nicht so gut wie Toyota angibt aber 5l sind auch OK.

 

Den Lexus bin ich mal gefahren, Top Qualität, leise aber gewöhnugsbedürftiges Innenraumdesign und eher weniger sparsam, da er schwerer und träger ist als der P3.

Den P3 hatte ich und habe ihn schnell wieder zurück gegeben, laut, nicht sparsam, billige, knarzende Materialien. Die Mittelanzeigen sind auch gewöhnungsbedürftig und das Solar-Roof macht mehr Ärger als es gut macht.

Alle 3 haben das gleiche Hybridsystem.

bei deiner Beschreibung oben, würde ich dir ganz klar - mit Abstand - den Prius (Facelift) ans Herz legen. Beim Auris stimme ich dir zu, der wird sehr bald abgelöst werden und da würde es einen nur Ärgern wenn ein paar Monate später der Nachfolger des eigenen Autos beim Händler steht.

CT ist, wie bereits gesagt wurde, ganz klar auf Fahrkomfort, Qualität und "Premium" ausgelegt. Wenn einem der "Mehrpreis" das Wert ist - zuschlagen.

Zitat:

Original geschrieben von Futtini

Guten Tag zusammen,

ich stehe vor der Frage, mir einen aktuellen Prius, einen Auris Hybrid oder einen Lexus ct200 h zu kaufen. Ich bin vor einigen Jahren den Prius 2 ein paar Jahre gefahren und war sehr zufrieden bis auf die Geräuschentwicklung beim kräftigen Beschleunigen und dem Verbrauch auf der Autobahn (130-150 km/h reichen wir völlig).

Ich möchte gern wieder ein "grünes" Auto mit Automatik haben (deshalb eher Hybrid und kein Diesel), was allerdings unbedingt LEISER beim Fahren sein sollte (nicht nur Motorgeräusch, auch Wind- und Abrollgeräusche). Am wenigsten lacht mich der Auris an, da er, laut Händler, 2013/14 durch ein neues Modell ersetzt werden soll.

Kann mir da jemand freundlicherweise Tipps geben?

Der Preis der Anschaffung ist mir nicht so wichtig wie der reelle Verbrauch (Streckenprofil: 50% Landstraße, jeweils 25% Autobahn und Stadtverkehr).

Vielen Dank für die Hilfe!

Wenn der Auris HSD wg. baldigem Modellwechsel nicht in Frage kommt (ist das wirklich so?), würde ich doch einfach mal den P3 Facelift und den CT200h längere Zeit probefahren. Idealerweise solltest du beide Fahrzeuge so fahren, wie du es gewohnt bist und auch denselben Streckenmix wählen.

Da die technischen Daten bei beiden Fahrzeugen identisch sind, kann letztlich nur der persönliche Eindruck den Ausschlag geben.

Aber laut beim beschleunigen sind die alle, liegt an der Technik. Der Benziner geht dann auf Optimaldrehzahl (6500?) mit offenem VRIS und hält diese. Daher hört man das deutlicher wie bei einem Motor der Drehzahlschwankungen hat beim Hochschalten.

 

Für den Auris spricht dass die alten Modelle wohl deutlich billiger werden wenn das Facelift kommt. Der CT ist halt ein "Luxusauto" und entsprechend teuer. Der Kofferraum da ist auch nicht der grösste.

Im übrigen kommt bald der Yaris HSD raus.

@gs-hybrid: Ja, der Auris wird 2013 von einem neuen Modell abgelöst werden. "Größte" Neuerung beim 5-Türer wird sein, daß der Kofferraum durch eine neue Anordung des "Akku-Packs" an Größe gewinnen wird.

Wo soll das den hin? Es sitzt ja eh untern den Sitzen, der Kofferraum ist ja fast wie beim 1.0 Prius, lediglich die Boardbatterie sitzt hinten im Kofferaum.

So viel Platz ist da halt nicht in einem Kleinwagen, aber der Kofferraum ist eigendlich für den kleinen Einkauf OK.

Themenstarteram 4. Mai 2012 um 20:30

Zitat:

Original geschrieben von martinde001

Aber laut beim beschleunigen sind die alle, liegt an der Technik. Der Benziner geht dann auf Optimaldrehzahl (6500?) mit offenem VRIS und hält diese. Daher hört man das deutlicher wie bei einem Motor der Drehzahlschwankungen hat beim Hochschalten.

 

Für den Auris spricht dass die alten Modelle wohl deutlich billiger werden wenn das Facelift kommt. Der CT ist halt ein "Luxusauto" und entsprechend teuer. Der Kofferraum da ist auch nicht der grösste.

Im übrigen kommt bald der Yaris HSD raus.

Ist es möglich, mir geschätzte Durchschnittsverbräuche beim neuen Prius und CT200h bei folgenden Geschwindigkeiten zu nennen?

- 90 km/h

-120 km/h

-140 km/h

-160 km/h

Vielen Dank! :-)

Zitat:

Original geschrieben von martinde001

Aber laut beim beschleunigen sind die alle, liegt an der Technik. Der Benziner geht dann auf Optimaldrehzahl (6500?) mit offenem VRIS und hält diese. Daher hört man das deutlicher wie bei einem Motor der Drehzahlschwankungen hat beim Hochschalten.

Naja, 6500 wäre ein wenig viel für ein sparsames Auto, es sind nur 5200.

Zur Not kann man ja auch weniger Gas geben, dann hat man den gleichen Effekt wie bei einem Stufengetriebe...

Zitat:

Original geschrieben von Futtini

Ist es möglich, mir geschätzte Durchschnittsverbräuche beim neuen Prius und CT200h bei folgenden Geschwindigkeiten zu nennen?

Die sollten bei beiden ziemlich gleich sein, meine Berechnungstabelle sagt für 1450kg und 17° Außentemperatur:

90: 4,0

120: 5,2

140: 6,5

160: 8,5

Das sind Werte für reines Benzin; für den Ethanolanteil noch ein paar Prozent dazurechnen ;)

Themenstarteram 4. Mai 2012 um 20:50

Zitat:

Original geschrieben von tobistenzel

Zitat:

Original geschrieben von martinde001

Aber laut beim beschleunigen sind die alle, liegt an der Technik. Der Benziner geht dann auf Optimaldrehzahl (6500?) mit offenem VRIS und hält diese. Daher hört man das deutlicher wie bei einem Motor der Drehzahlschwankungen hat beim Hochschalten.

Naja, 6500 wäre ein wenig viel für ein sparsames Auto, es sind nur 5200.

Zur Not kann man ja auch weniger Gas geben, dann hat man den gleichen Effekt wie bei einem Stufengetriebe...

Zitat:

Original geschrieben von tobistenzel

Zitat:

Original geschrieben von Futtini

Ist es möglich, mir geschätzte Durchschnittsverbräuche beim neuen Prius und CT200h bei folgenden Geschwindigkeiten zu nennen?

Die sollten bei beiden ziemlich gleich sein, meine Berechnungstabelle sagt für 1450kg und 17° Außentemperatur:

90: 4,0

120: 5,2

140: 6,5

160: 8,5

Das sind Werte für reines Benzin; für den Ethanolanteil noch ein paar Prozent dazurechnen ;)

Das war rasend schnell. Super. Vielen Dank!

Ich frage mich gerade nur, ob ein guter Diesel bei 140 und 160 km/h nicht sparsamer ist.

Zitat:

Original geschrieben von Futtini

Ich frage mich gerade nur, ob ein guter Diesel bei 140 und 160 km/h nicht sparsamer ist.

Die meisten sind das bei konstanter Geschwindigkeit; im Diesel steckt ja mehr Energie drin und der Wirkungsgrad ist auch ein bisschen höher. Um Diesel im km-Preis zu schlagen muss man den Prius schon mit E85 oder Gas fahren, was aber gut geht :)

Original geschrieben von Futtini

Zitat:

Ist es möglich, mir geschätzte Durchschnittsverbräuche beim neuen Prius und CT200h bei folgenden Geschwindigkeiten zu nennen?

- 90 km/h

-120 km/h

-140 km/h

-160 km/h

Vielen Dank! :-)

Also wenn du nach diesem Geschwindigkeitsbereich fragst dann stellt sich für mich persönlich die Frage wieso du einen Hybrid willst der in dem Bereich praktisch ausschliesslich mit Benzin läuft und seine Vorteile nicht wirklich ausspielen kann?

Derartige Geschwindigkeiten wiederlaufen ja auch etwas dem Aspekt des Umweltschutzes, oder? ;)

Als jemand der beruflich viele Autos gefahren hat (inkl. Prius) würde ich in der Klasse eher zum A3 oder Auris Diesel greifen, oder einem Benziner mit LPG (wobei da eher weniger Auris denn der 1.6er ist etwas lahm im Anzug und will eher hohe Drehzahlen).

Seit 2 Jahren bin ich nun mit dem Prius III unterwegs, 30.000 km, Verbrauch eher 5,1 L/100 km. Ich habe Spass am sparsam fahren.

Für die Autobahn ist der Hybrid genauso geeignet wie Stadt und Land, der Vorteil liegt hier in der Fähigkeit des Atkinson Zyklus.

Nun zum Aber: Wer dauerhaft oder regelmäßig die 120 km/h überschreiten möchte und im Jahr über 15000 km fährt ist mit einem Dieselantrieb nicht schlechter dran. Jedoch werde ich dank des niedrigeren Wartungsafwandes immer den Stromer oder Hybriden den Vorzug geben.

Mit einem Prius habe ich auch heute noch ein sehr tolles Gefühl, bei jeder Fahrt. Und solle jemand etwas gegen den Sound meckern kann er ja mit der App XLR8 Abhilfe schaffen.

Ich hatte vor Kurzem den neuen Facelift Prius für einen Nachmittag zur Probefahrt. Es war der Life mit Komfortpaket, Navi und Solar-Schiebedach. Bisher bin ich nur vor fast 10 Jahren mal die erste Generation gefahren und der Fortschritt ist schon beachtlich.

Das Fahrgefühl ist eigentlich wie bei einem ganz normalen Auto und man bekommt von der komplexen Technik nichts mit. Der Antrieb funktioniert einwandfrei und die Wechsel zwischen elektrischem Fahren und kombiniertem Benzinantrieb bleiben nahezu unbemerkt. Leistungsmäßig ist der Antrieb stets ausreichend. Speziell im Power-Modus geht der Prius verhältnismäßig gut los. Die Geräuschkulisse fand ich weit weniger aufdringlich, als man es in der Presse immer lesen kann. Der Benzinmotor bleibt akustisch weitgehend im Hintergrund und klingt für meinen Geschmack sogar recht gut.

Etwas ungewohnt ist zunächst die Bremse. Anfänglich wird ausschließlich durch Rekuperation gebremst und erst bei stärkerem zutreten wird dann das Bremssystem zugeschlatet. Das erfordert eine kurze Umgewöhnungszeit. Die Fahreigenschaften sind ordentlich und die Federung ist zwar straff, bietet aber noch genügend Restkomfort. Der Innenraum ist auch im FL Prius komplett aus Hartplastik gefertigt, was sauber verarbeitet ist. Nur auf schlechten Straßen war gelegentlich ein leichtes Knarzen aus dem Armaturenträger zu hören. Gar nicht überzeugend war der Klang des JBL-Audiosystems mit seinen 8 Lautsprechern (im Komfort-Paket enthalten). Es fehlt an Bass, an Höhen und insgesamt klingt das System flach. Da hört's sich sogar in meinem Yaris erheblich besser an.

Eine tolle Geschichte ist das Solar-Dach. Selbst wenn das Auto in der prallen Sonne steht, trifft man beim Einsteigen keine Affenhitze an. Die Lüftung läuft beim Erreichen einer bestimmten Innentemperatur und vor dem Einsteigen kann man mit der Fernbedienung schon die Klimaanlage einschalten.

Insgesamt macht das Fahren mit dem Prius richtig Spaß und der Verbrauch kann vollends überzeugen. Ich bin knapp 200 km gefahren. Davon die Hälfte im Eco-Modus und den Rest im Power-Modus, wo ich dann auch des Öfteren mal kräftig auf's Gas getreten hab. Nach der ersten Halbzeit bin ich auf 3,1 Liter gekommen und zum Schluss standen dann 4,6 Liter auf dem Bordcomputer. Das finde ich angesichts der Fahrzeuggröße und der gebotenen Leistung bemerkenswert niedrig. Wie die Autozeitungen manchmal auf Testverbräuche von 6 Litern kommen, ist mir ein Rätsel. Da muss man wohl fast permanent Vollgas geben, um solche Werte zu erreichen.

Mit einem Endpreis von 31.520 € für die getestete Version und Ausstattung ist der Prius zwar kein Schnäppchen, bietet aber einen guten Gegenwert, viel Ausstattung und einen wirklich sparsamen Antrieb.

@aygo club: Was lernen wir also daraus? Hybrid selber Probefahren und selbst Erfahrungen sammeln und nicht das "Gerede" der Presse nachplappern wie so viele in diesem Forum.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Prius 3 (2012), Auris Hybrid oder Lexus ct200 h kaufen